Der große Auslandsjob-Guide

Placeholder: Post Thumbnail (visible in frontend only)
Der große Auslandsjob-Guide

Dein Leitfaden zum perfekten Auslandsjob & Jobstart im Ausland

Du kannst dir vorstellen für eine längere Zeit, ein paar Jahre oder vielleicht sogar für immer im Ausland zu arbeiten? Dann bist du hier richtig! Egal, ob du als Work and Traveller, digitaler Nomade, Expatriat etc. im Ausland arbeiten möchtest – Wir erklären dir, wie du in 21 Schritten in deinen Auslandsjob startest, ohne dabei einen wichtigen Schritt zu vergessen! Tipp: Die unten aufgeführte Reihenfolge ist natürlich nur eine Empfehlung – du kannst die Schritte auch auf deine persönlichen Bedürfnisse abstimmen. ;-)

1. Nutze die Möglichkeiten & Chancen eines Auslandsjobs

Du konntest dir noch nie wirklich vorstellen, dein ganzes Leben in einem einzigen Land zu verbringen? Du suchst nach besonderen Herausforderungen im Leben, statt immer nur das Gleiche zu machen und dich in einem mittelmäßigen Alltag einzurichten? Dann gehörst du vermutlich zu den wenigen mutigen Menschen, die sich vorstellen können, für eine längere Zeit im Ausland zu arbeiten. Die gute Nachricht ist: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Chancen, diesen Traum wahrwerden zu lassen. In diesem Beitrag erfährst du, welche das sind und wie du in einem anderen Land einen Job finden kannst.

Schritt 1: Welche Möglichkeiten gibt es für einen Job im Ausland?

2. Verdienstmöglichkeiten, Kosten & Co. prüfen

Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Auslandsziel zählen die Verdienstmöglichkeiten und die Lebenshaltungskosten vor Ort zu den wichtigsten Entscheidungskriterien. In einigen beliebten Destinationen sind die Löhne zwar niedriger als in Deutschland, dafür zahlst du aber auch weniger für Miete, Transport und andere tägliche Ausgaben. In anderen Ländern sind dagegen die Verdienstmöglichkeiten überdurchschnittlich gut, dafür sind die Lebenshaltungskosten höher… Wir erklären dir hier, worauf du in Punkto Finanzen achten solltest!

Schritt 2: Verdienstmöglichkeiten, Kosten & Co. prüfen

3. Das richtige Arbeitsmodell finden

Wer im Ausland nach einem Job sucht, muss sich für ein Arbeitsmodell entscheiden. Je nach Dauer des Aufenthalts („ein paar Monate“ bis „für immer“) gibt es verschiedene Arbeitsmodelle, die für dich mal mehr oder mal weniger Sinn machen können. Je nach Zielsetzung des Auslandsjobs, sollte sich deshalb jeder die Frage stellen: Welches Arbeitsmodell passt zu mir? – Wir stellen im folgenden Beitrag die möglichen Arbeitsmodelle vor und erklären, für wen sich diese am besten eignen.

Schritt 3: Welches Arbeitsmodell ist das Richtige für meinen Auslandsjob?

Special: Als digitaler Nomade im Ausland jobben!

4. Voraussetzungen heraussuchen

Ist ein Auslandsjob – egal ob nur für ein paar Monate, einige Jahre oder auch dauerhaft – wirklich etwas für jeden? Gibt es bestimmte Menschen mit gewissen Eigenschaften und Voraussetzungen, die sich besser dafür eigenen als andere? Und welche formellen Rahmenbedingungen müssen gegeben sein? Welche Qualifikationen sind erforderlich, wo muss man sich überall abmelden und was gibt es vor einer längeren Auslandszeit alles zu bedenken? Antworten auf all diese Fragen findest du hier:

Schritt 4: Voraussetzungen für das Arbeiten im Ausland herraussuchen

5. Muss ich Steuern zahlen beim Auslandsjob?

Um das Thema Steuern kommst du leider auch im Ausland nicht herum. Aber wie ist das genau? Zahle ich weiter in Deutschland Steuern oder in meiner neuen Heimat? Kann ich mir das aussuchen und was ist besser für mich? Wie hoch ist der Steuersatz vor Ort und was muss ich als ausländischer Arbeitnehmer beachten? Kann ich mir die Steuern am Ende meines Aufenthaltes zurückholen? In diesem Beitrag beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Thema.

Schritt 5: Muss ich Steuern zahlen beim Auslandsjob?

6. Die Themen „Visum“ und „Abmeldung aus Deutschland“

Je nach dem, wie lange du im Ausland arbeiten möchtest, ob es nur um Gelegenheitsjobs geht oder du überlegst, dir einen festen permanenten Arbeitsplatz zu suchen, benötigst du häufig ein Arbeitsvisum. Erfahre hier, für welche Art von Job du welches Visum benötigst und ob du dich für deinen Auslandsjob in Deutschland abmelden musst.

Schritt 6: Visum für den Auslandsjob & Abmeldung aus Deutschland

7. Finde jetzt deinen Auslandsjob!

Du hast dich an dieser Stelle über die harten Fakten informiert und weißt bereits, welche Art von Auslandsjob für dich Sinn macht. Nun hast du die Möglichkeit entweder in dein gewünschtes Zielland zu reisen und dir vor Ort einen Job zu suchen ODER dich von Deutschland aus darum zu kümmern. Letzteres ist mit Sicherheit die stressfreiere und kostengünstigere Variante. Doch wie stellt man es am besten an, von Deutschland aus nach einem Job in einem fernen Land zu suchen? Und welche Alternativen gibt es, falls es mit einer Festanstellung nicht sofort klappt? Wir geben dir wertvolle Tipps für die Jobsuche und zeigen dir, wo du suchen musst!

Schritt 7: Job-Suche im Ausland – So findest du einen Auslandsjob!

8. Die Bewerbung für deinen Job im Ausland

Wenn deine Suche nach einem Auslandsjob erfolgreich war und du interessante Stellenausschreibungen ausfindig gemacht hast, steht gleich die nächste Herausforderung an. Wenn du dich nicht gerade bei einem deutschen Unternehmen im Ausland bewirbst, musst du dich nun mit den Formalien für internationale, meist fremdsprachige Bewerbungen auseinandersetzen. Dabei kommen viele Fragen auf: Wie sieht eine Bewerbung in deinem Zielland aus? Was musst du beachten? Welche Unterschiede gibt es zu deutschen Bewerbungen? Informiere dich hier:

Schritt 8: Die Bewerbung für deinen Job im Ausland

9. Das Vorstellungsgespräch im Ausland

Du hast bereits fleißig Bewerbungen geschrieben? Wenn du dabei erfolgreich warst, musst du nun noch eine letzte Hürde auf dem Weg zu deinem Auslandsjob nehmen: das Jobinterview. Doch wie läuft das, wenn du dich am anderen Ende der Welt oder einfach in einem weit entfernten Land beworben hast? Lohnt es sich, dafür extra anzureisen? Oder tut es vielleicht auch ein Gespräch über Skype? Was sollte man bei virtuellen Vorstellungsgesprächen beachten und was ist bei persönlichen Vorstellungsgesprächen im Ausland wichtig? Wie du richtig vorgehst, erfährst du hier:

Schritt 9: Das Vorstellungsgespräch für den Auslandsjob

10. Wichtige Unterlagen & Dokumente zusammenstellen

Wer für längere Zeit im Ausland leben und arbeiten möchte, muss sich um einige Dokumente und Unterlagen kümmern. Das wichtigste Dokument für einen längeren Auslandsaufenthalt ist zweifelsohne das Visum bzw. die Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für das jeweilige Land. Damit du diese bekommst, musst du häufig verschiedene Unterlagen und Dokumente einreichen. In vielen Ländern zählt dazu ein konkretes Jobangebot. Doch welche Unterlagen und Dokumente brauchst du wirklich, wenn du eine Zeit lang im Ausland leben und arbeiten möchtest?

Schritt 10: Wichtige Unterlagen & Dokumente für den Auslandsjob besorgen

11. Versicherungen & soziale Absicherung

Egal ob du auswandern möchtest, im Ausland einen Job annimmst, von deiner Firma als Expatriate ins Ausland entsendet wirst oder einfach nur eine Zeit lang ein fremdes Land bereisen und eine andere Kultur erleben willst: Um einen umfangreichen Versicherungsschutz solltest du dich unbedingt kümmern und dich gründlich informieren, welche Versicherungen du speziell für dein Zielland und deinen Auslandsaufenthalt brauchst. Je nachdem, wo es hingehen soll und welche Art von Tätigkeit du im Ausland ausübst, kann das nämlich ganz unterschiedlich sein. Welche Versicherungen es genau gibt und welche du wirklich brauchst, erfährst du in diesem Beitrag.

Schritt 11: Versicherungen & soziale Absicherung finden

12. Eine Unterkunft für den Auslandsjob finden

Du hast bereits einen Job im Ausland gefunden? Dann geht es nun daran, im Ausland einen neuen Lebensmittelpunkt aufzubauen. Einer der wichtigsten Organisationsschritte ist dabei das Finden einer passenden Unterkunft für den Auslandsaufenthalt. Doch wie stellst du es an, aus der Ferne eine Unterkunft in einem anderen Land zu organisieren? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Welche Unterkünfte eigenen sich besonders für zeitlich begrenzte Aufenthalte, welche sind dagegen ideal für dauerhafte Aufenthalte? Wo kann man überall suchen und vor allem: Was kostet das überhaupt?

Schritt 12: Eine Unterkunft für den Auslandsjob finden

13. Lebenshaltungskosten im Ausland

Du willst für eine längere Zeit ins Ausland? Vielleicht sogar auswandern oder einfach nur vorübergehend etwas Auslandsluft schnuppern? Du bist noch unentschlossen, wo genau es hingehen soll? Dann spielen die Lebenshaltungskosten im Zielland sicherlich eine wichtige Rolle bei deiner Entscheidung. Vor allem wenn du auf Jobsuche im Ausland gehst, solltest du in etwa wissen, wie viel du verdienen musst, um vor Ort ein gutes Leben führen zu können. Dieses Wissen hilft dir auf jeden Fall bei den Gehaltsverhandlungen. Selbst wenn dein Zielland schon feststeht, ist es gut zu wissen, welche Kosten in etwa auf dich zukommen. Dann kannst du besser kalkulieren, Rücklagen ansparen und allgemein viel vorbereiteter in deinen Auslandsaufenthalt starten. Doch was kosten Lebensmittel, Freizeitaktivitäten & Co im Ausland?

Schritt 13: Lebenshaltungskosten für die Zeit im Ausland berechnen

14. Fortbewegung im Ausland

Die allgemeinen Fortbewegungsmöglichkeiten und Verkehrsbedingungen an einem Ort können je nach Land und Größe der Stadt ganz unterschiedlich sein. Dabei haben sowohl der tägliche Weg zur Arbeit als auch die allgemeinen Möglichkeiten, sich innerhalb einer Stadt fortzubewegen, einen erheblichen Einfluss auf deine Lebensqualität im Gastland. Welches Fortbewegungsmittel das beste ist, hängt von vielen Faktoren ab und sollte vorab gut durchdacht werden. Auch bei der Wahl des Wohnorts solltest du bereits Überlegungen zu Fortbewegung und Transportmitteln in deine Entscheidung einfließen lassen. Doch was musst du alles beachten, welche Faktoren berücksichtigen und welche Transportmöglichkeiten gibt es im Ausland überhaupt?

Schritt 14: Fortbewegung im Ausland

15. Der Arbeitsvertrag für einen Auslandsjob

Wenn du deinen Auslandsjob in der Tasche hast, solltest du auf Nummer sicher gehen und IMMER auf einen Arbeitsvertrag bestehen. Informiere dich vorher, welche unterschiede es in deinem neuen Heimatland zu deutschen Arbeitsverträgen gibt und bereite dich entsprechend darauf vor. Dazu gehört in jedem Fall auch die gründlich Prüfung – am besten durch einen Fachmann. Was du bei deinem Arbeitsvertrag für den Auslandsjob generell beachten musst und wie es aussieht, wenn du für einen deutschen Arbeitgeber im Ausland tätig bist, erfährst du hier:

Schritt 15: Der Arbeitsvertrag für einen Auslandsjob

16. Der Umzug ins Ausland

Du hast dir im Ausland erfolgreich einen Job gesucht, den Arbeitsvertrag schon so gut wie unterschrieben und musst eigentlich nur noch deine Sachen packen, bevor das Abenteuer im Ausland endlich beginnt? Meist gibt es jedoch noch vor der großen Reise einige organisatorische Dinge in der Heimat zu erledigen, bevor du wirklich gut vorbereitet in deinen Auslandsaufenthalt starten kannst. Doch was genau muss man vor einer längeren Auslandszeit alles erledigen? Woran solltest du auf jeden Fall denken, was auf keinen Fall vergessen?

Schritt 16: Der Umzug ins Ausland

17. Die ersten „To DO’s“ vor Ort

Wer seinen Wohnsitz vorübergehend oder vielleicht auch für immer ins Ausland verlegt, hat am neuen Ort erstmal jede Menge um die Ohren. Schließlich möchtest du dir im Ausland einen neuen Lebensmittelpunkt aufbauen. Da solltest du genau wissen, was alles zu tun ist und außerdem Prioritäten setzen. Einige Dinge müssen sofort erledigt werden, mit anderen kannst du dir mehr Zeit lassen. Doch was genau kommt dabei alles auf dich zu? Woran muss man denken und wie schnell muss man sich um alles kümmern?

Schritt 17: Die ersten Schritte im Ausland

18. Telefon- und Internetvertrag im Ausland

Mit einer passenden Unterkunft hast du schon einen sehr wichtigen und grundlegenden Schritt vor Ort geschafft. Damit ist es aber meist nicht getan: Sicherlich wirst du in deiner neuen Bleibe einen Telefon- und Internet-Anschluss brauchen sowie einen geeigneten Handy-Vertrag, um regelmäßig mit den Lieben daheim sowie deinen neuen Kontakten vor Ort zu kommunizieren. Was es dabei alles zu beachten gibt, erfährst du in diesem Beitrag.

Schritt 18: Telefon- & Internetvertrag im Ausland

19. Die Eingewöhnung im Ausland

Damit du das meiste aus deinem Auslandsaufenthalt machst, solltest du so früh wie möglich Kontakt zu Einheimischen und evtl. auch anderen Expats, Auswanderern etc. suchen. Gemeinsam mit deinen neuen Bekanntschaften, sowie ab und zu vielleicht auch mal allein, kannst du dann deinen neuen Wohnort und die Umgebung drum herum erkunden. Doch was kannst du alles unternehmen, wie findest du die richtigen Leute dafür und wo holst du dir Tipps und Inspiration?

Schritt 19: Die Eingewöhnung im Ausland

20. Kontakte knüpfen im Ausland

Es ist so weit: Du bist im Ausland angekommen, hast deinen Arbeitsvertrag unterschrieben, deine neue Wohnung bezogen und die wichtigsten organisatorischen Schritte an deinem neuen Wohnort erledigt. Und nun? Ein Auslandsaufenthalt ist natürlich nur so spannend, so viele interessante Leute du vor Ort kennenlernst. Doch wie stellst du das am besten an? Welche Möglichkeiten gibt es? Wie findest du am Ausland am schnellsten Freunde?

Schritt 20: Kontakte knüpfen im Ausland

21. Die lokale Kultur erleben

Wenn du das meiste aus deinem Auslandsaufenthalt herausholen möchtest und dich so schnell wie möglich vor Ort integrieren willst, solltest du möglichst tief in die lokale Kultur eintauchen. Das scheint selbstverständlich und doch fällt es einigen Menschen schwer, sich im Gastland zu integrieren und Teil der lokalen Kultur zu werden. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, die Landessprache des Ziellandes gut zu beherrschen. Doch was gibt es für Möglichkeiten, sich an einem neuen Ort sozial zu integrieren und möglichst viel von der lokalen Kultur zu erleben?

Schritt 21: Die lokale Kultur erleben beim Job im Ausland
Download

Hier den Auslandsjob-Guide als Pdf herunterladen

Den großen Auslandsjob-Guide jetzt downloaden! | Auslandsjob.de