Placeholder: Post Thumbnail (visible in frontend only)
Digitale Jobs & Jobbörsen im Ausland
Placeholder: Post Title (visible in frontend only)

Digitale Jobs & Jobbörsen im Ausland

QUICK-INFO

AUSLANDSJOB IM DIGITALEN BEREICH
BELIEBTE LÄNDER
> Thailand
> Brasilien
> USA
> Portugal
SPANNENDE JOBCHANCEN
> Online-Redaktion
> Digitaler Assistent
> Design (Webdesign)
> IT
HIER VERDIENST DU GUTES GELD
> Australien
> USA
> Malta
Scroll Anchor: „arbeitsmarkt-jobchancen“
Karriereaussichten

Arbeitsmarkt & Jobchancen

Es ist heutzutage kein Problem mehr, einen Job als digitaler Nomade zu finden. Eine ganze Reihe von Aufgaben lässt sich ortsunabhängig erledigen, wenn du dafür ein wenig Talent und Motivation mitbringst. So ist zum Beispiel der Einstieg als virtueller Assistent sehr einfach. Je einfacher es ist, einen bestimmten Job zu erledigen, umso niedriger ist natürlich tendenziell die Bezahlung. Du solltest deshalb versuchen, dich zu spezialisieren und weiterzubilden. Auf dieser Seite findest du viele Links zu Jobbörsen und Facebookseiten. Allerdings gibt es noch zahlreiche weitere Seiten und Gruppen, auf denen du Jobs finden kannst. Recherchiere also auf jeden Fall selbst noch einmal nach Jobs in deinem Bereich.

Scroll Anchor: „jobboersen“
Jobbörsen

Wo finde ich online Jobs & Jobbörsen?

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Jobportalen, die sich ganz auf die Vermittlung von digitalen Nomaden spezialisiert haben, oder aber zumindest teilweise entsprechende Jobs anbieten. Im deutschsprachigen Raum sind diese Seiten sehr interessant für die Jobsuche (weitere Portale, die sich auf spezifische Jobs spezialisiert haben, findest du weiter unten):

Wenn du kein Problem mit englisch- oder anderssprachigen Kunden und Jobs hast, dann solltest du dir auch internationale Jobportale anschauen. Zu den wichtigsten gehören hierbei:

Noch mehr Infos und Jobportale findest du hier:

Wie kann ich sonst noch Jobs als digitaler Nomade finden?

Tatsächlich finden viele digitale Nomaden ihre Jobs offline, zum Beispiel bei Meetups, Konferenzen oder anderen Networking Events. Häufig arbeitest du dann für andere digitale Nomaden, die Aufgaben abzugeben haben. Recherchiere, welche Events für Digitale Nomaden in deiner Nähe stattfinden und schau dort einfach mal vorbei. Um solche Veranstaltungen zu finden empfiehlt sich eine einfache Suche bei Google oder bei Facebook (hier findest du viele lokale Digitale Nomaden Gruppen und Events).

Folgende deutschsprachige Facebook-Gruppen solltest du dir anschauen, hier werden manchmal auch direkt Jobs online vergeben:

Folgende englischsprachige Facebook-Gruppen solltest du dir anschauen:

Scroll Anchor: „beste-laender“
Länder

Die besten Länder für einen digitalen/online Job im Ausland

Scroll Anchor: „tipps-jobsuche“
Tipps

Tipps für die Jobsuche

Versuch gerade am Anfang, auf so vielen Jobportalen wie möglich aktiv zu sein. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, deine Profile und mögliche Arbeitsproben mit größter Sorgfalt zu erstellen. Stell dir die Frage: Warum sollte ein Kunde gerade mich auswählen? Such einen Weg, um aus der Masse an Jobbewerbern herauszustechen (das machst du ja auch bei einer Bewerbung auf einen normalen Job). Dabei kann es helfen, wenn du dich auf eine bestimmte Tätigkeit spezialisierst und dir in diesem Bereich Referenzen und gute Bewertungen aufbaust. Du könntest dich zum Beispiel auf Übersetzungen aus einer bestimmten Sprache spezialisieren. Überleg dir, welche Dinge du wirklich gut kannst und für die mögliche Kunden auch tatsächlich Geld bezahlen wollen.

Scroll Anchor: „einsatzbereiche-alternativen“
Möglichkeiten

Einsatzbereiche & Alternativen

Einen digitalen Job kannst du in folgenden Bereichen ausüben

Virtueller Assistent
Als virtueller Assistent hilfst du deinen Kunden dabei, verschiedenste Aufgaben zu erledigen. Die Bandbreite der möglichen Jobs ist hier sehr groß. Du kannst zum Beispiel ortsunabhängig für ein Startup oder Unternehmen arbeiten und kleinere Aufgaben übernehmen. Beispiele hierfür sind das Pflegen von Datenbanken oder die Recherche von Informationen. Viele digitale Nomaden, die sich bereits ein Business aufgebaut haben, suchen ebenfalls digitale Assistenten, zum Beispiel um ihre Social-Media-Profile zu pflegen oder aber um den günstigsten Flug zu recherchieren. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Jobbörsen, auf welchen Jobs für virtuelle Assistenten vermittelt werden. Neben den oben genannten Seiten solltest du dir speziell für Jobs als virtueller Assistent noch folgende Seiten anschauen:
Auslandsjob als virtueller Assistent
Freelancer-Jobs
Als Freelancer erstellst du für Kunden ein Produkt oder eine Dienstleistung und kannst so direkt ortsunabhängig Geld verdienen. Bei den zuerst genannten Jobs ist dabei der Einstieg am leichtesten.
Auslandsjobs als Freelancer finden
Online Texter
Einen Job als Online Texter zu finden ist nicht wirklich schwer, wenn du ein wenig Erfahrung im Schreiben von Texten hast. In den allermeisten Fällen geht es bei Remote Jobs, also ortsunabhängigen Jobs, um die Erstellung von Online Content. Du schreibst also zum Beispiel Blogartikel, Newsberichte oder anderen Website-Content für deine Kunden. Die Texte können dabei sehr kurz oder auch länger sein. Manche Texter schreiben auch ganze Bücher. Als Texter solltest du gut schreiben und formulieren können und keine Probleme mit Rechtschreibung und Grammatik haben. Auch Kenntnisse im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind hilfreich. Außerdem solltest du gut recherchieren können oder aber Ahnung von den Themen haben, über die du schreibst.
Übersetzer
Als Übersetzer wirst du hauptsächlich Online Inhalte übersetzen. Die Bandbreite reicht von kurzen Texten bis hin zu Büchern. Um Übersetzerjobs absolvieren zu können, musst du zumindest zwei Sprachen sehr gut beherrschen, am besten als Muttersprachler. Möglicherweise reicht es auch, nur die Sprache, in du übersetzt, auf muttersprachlichem Niveau zu beherrschen. Wenn du ins Deutsche übersetzt, hast du den Vorteil, dass alle deutschsprachigen Länder sehr hoch entwickelt sind und daher ein höheres grundlegendes Preisniveau herrscht als bei Übersetzungen ins Englische. Jobs als Übersetzer findest du zum Beispiel hier:
Hier Auslandsjobs als Übersetzer finden
Social-Media-Manager
Viele kleine und große Unternehmen können mit den verschiedenen Social-Media-Kanälen nicht wirklich etwas anfangen. Hier kommst du ins Spiel: Wenn du dich auf Facebook und Instagram wie zu Hause füllst, könntest du überlegen, andere Social Media-Accounts zu managen. Dabei ist das nicht ganz so einfach, wie es sich vielleicht auf den ersten Blick anhört, denn du musst hier schon etwas Wissen im Bereich Social Media-Marketing besitzen. Wenn du allerdings ein Händchen dafür hast, kannst du dir das nötige Knowhow relativ schnell beibringen. Neben Unternehmen können auch Influencer oder prominente Personen auf der Suche nach Social-Media-Managern sein.
Designer (Webdesign, etc.)
Viele digitale Nomaden sind als Webdesigner tätig und erstellen zum Beispiel Webseiten-Designs, Logos, Druckerzeugnisse wie Visitenkarten oder E-Book-Cover. Gerade in diesem Bereich sind auch Referenzen wichtig, die du potenziellen Kunden zeigen kannst. Als Webdesigner solltest du also zum Beispiel über eine selbst gestaltete ansehnliche Website verfügen. Design Jobs findest du unter anderem hier:
Programmierer
Auch Programmieraufgaben kannst du in vielen Fällen ortsunabhängig erledigen. Du kannst zum Beispiel Apps nach Kundenwünschen programmieren. Dafür benötigst du natürlich die entsprechenden Kenntnisse.
Consulting, Coaching, Nachhilfe & Co.
Traditionelles Coaching und Consulting finden ja eher Face-to-Face statt. Das Internet macht es aber möglich, dass du von überall auf der Welt Klienten betreuen kannst, solange die Internetverbindung stimmt. Du könntest zum Beispiel Nachhilfe für Studenten geben, als digitaler Ernährungscoach fungieren oder aber SEO-Beratung anbieten. Dabei musst du dich in deinem Fach natürlich exzellent auskennen. Deine Coachings kannst du zum Beispiel per Videoanruf abwickeln. Wenn du mehrere Schüler gleichzeitig unterrichten willst, dann sind auch Webinare denkbar. Je gefragter der von dir unterrichtete Lerninhalt ist und je besser dein Ruf und deine Referenzen, umso mehr Geld kannst du für dein Coaching verlangen.

Weitere Freelancer Jobs für Digitale Nomaden

Neben den oben erwähnten Tätigkeiten gibt es auch noch andere Jobs im Online Marketing, die ortsunabhängig ausgeführt werden können. Du kannst dich zum Beispiel auf die Erstellung und Animierung von Videos spezialisieren. Einige Nomaden verdienen ihr Geld auch mit Transkriptionen. Hier geht es darum, eine Audioaufnahme zu verschriftlichen. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Rede, einen Podcast oder ein Hörbuch handeln. Als Einsteigerjob ist das Transkribieren relativ schlecht bezahlt, mit entsprechender Erfahrung kannst du aber auch mehr verdienen. Auch als Fotograf kannst du ein ortsunabhängiges Leben führen, wenn dies mit den Wünschen deiner Kunden oder deiner Spezialisierung zusammenpasst. Denkbar ist zum Beispiel, dass du über von dir erstellte Stockfotos, die verkauft werden, Geld verdienst. Eine weitere interessante Tätigkeit für Nomaden ist das Housesitting. Dabei passt du auf ein Haus oder eine Wohnung auf, wenn deren Besitzer nicht vor Ort sind. Du betreust dann zum Beispiel Haustiere und kümmerst dich um Pflanzen und Garten. Als Gegenleistung kannst du häufig kostenlos wohnen.

Scroll Anchor: „unternehmer-jobs“

Mach dein eigenes Ding: Unternehmer Jobs

Bei den folgenden Tätigkeiten handelt es sich um Möglichkeiten, als Unternehmer auf eine ortsunabhängige Weise Geld zu verdienen. Der entscheidende Unterschied zur Arbeit als Freelancer liegt darin, dass du hier nicht mehr Zeit gegen Geld tauschst. Allerdings ist häufig jede Menge Arbeit notwendig, bevor du als digitaler Unternehmer Geld verdienen kannst. Auf lange Sicht sind die potenziellen Verdienstchancen aber höher als bei der Arbeit als Freelancer.

Webseite & Blog
Podcast
Vlog
Affiliate Marketing
Buch / E-Book
Info-Produkte & Online Kurse
Produkte, E-Commerce & Amazon
Influencer

Webseite oder Blog starten

Um Online Geld verdienen zu können, benötigst du häufig erstmal eine Website (auch ein Blog ist ja eine Website). Allerdings ist deine eigene Webpräsenz zunächst einmal einfach nur die Grundlage, um Geld verdienen zu können. Um eine Website zu monetarisieren, gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Ob das am Ende auch funktioniert, hängt zu einem großen Teil von den Themen ab, die du auf deiner Seite behandelst. Diese müssen für eine bestimmte Zielgruppe so relevant sein, dass diese bereit ist, dafür auch Geld auszugeben. Es dauert in den meisten Fällen eine ganze Zeit, bis du über eine eigene Website nennenswerte Einnahmen generierst. Diese können dann aber sehr hoch sein und sind für viele digitale Nomaden die Haupteinnahmequelle, zum Beispiel wenn diese einen Reiseblog betreiben. Wenn du eine Website oder einen Blog startest, dann wirst du viel Content schreiben müssen. Hast du daran keinen Spaß, dann solltest du über andere Content-Formate nachdenken.

Podcast starten

Auch in Deutschland werden Podcasts immer beliebter. Über passende Apps lassen sie sich vor allem auf dem Smartphone überall anhören. Du kannst einen eigenen Podcast durchaus mit wenig Aufwand erstellen. Dafür benötigst du nicht viel mehr als ein Mikrofon. Allerdings ist es nicht so einfach, mit einem Podcast Geld zu verdienen.

Vlog starten

Bei einem Vlog erstellst du regelmäßig Videos. Viele Vlogger nutzen YouTube als ihre Plattform. Einige können bereits hohe Einnahmen über die YouTube-Werbung erzielen, andere promoten zum Beispiel in ihrer Rolle als Influencer unterschiedliche Produkte. Auch bei einem Vlog kann es eine Zeit dauern, bis du dir ein Publikum aufgebaut hast. Wichtig ist auch hier wieder, dass sich viele Leute für deine besprochenen Themen interessieren.

Affiliate Marketing & Werbung

Viele Blogger, Podcaster und Vlogger verdienen Geld mit Affiliate Marketing (manchmal auch Empfehlungsmarketing genannt). Hast du zum Beispiel eine Website, dann kannst du auf dieser ein bestimmtes Produkt besprechen und deinen Besuchern auch gleich einen Link anbieten, über den sie das Produkt erwerben können. Wenn jetzt einer der User tatsächlich zum Käufer wird, bekommst du eine Provision dafür. Affiliate-Programme gibt es für viele verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Eines der bekanntesten ist das Partnernet von Amazon.

Ein Buch oder E-Book schreiben

Mittlerweile ist es super einfach geworden, ein eigenes Buch zu schreiben. Du brauchst dafür keinen Verlag mehr, sondern kannst alle Schritte bis zur Veröffentlichung in die eigene Hand nehmen. Viele Selfpublisher nutzen dafür Amazon. Um ein erfolgreiches Buch auf Amazon veröffentlichen zu können, brauchst du wieder ein Thema, für das sich viele Leute interessieren. Dafür eignen sich vor allem Ratgeber-Bücher. Im Thema deines Ratgebers solltest du dich sehr gut auskennen. Alternativ kannst du das Buch auch schreiben lassen. Den Druck und den Versand deines Buches übernimmt Amazon für dich. Auch E-Books kannst du auf Amazon veröffentlichen.

Info-Produkte und Online Kurse erstellen und verkaufen

Als Alternative zu einem eigenen Buch kannst du Info-Produkte erstellen. Hierbei handelt es sich um digitale Produkte, zum Beispiel um einen Online Kurs. Viele Online Unternehmer haben einen oder mehrere Info-Produkte und Online-Kurse im Angebot. Erfolgreiche Kurse gibt es dabei zu den unterschiedlichsten Themen (unter anderem im Bereich Hundetraining). Die Erstellung eines solchen Kurses ist recht aufwendig. Dafür bietet er aber auch große Verdienstchancen.

Physische Produkte, E-Commerce und Amazon FBA

Auch als digitaler Nomade kannst du physische Produkte im Internet verkaufen. Der Aufwand ist dabei aber tendenziell höher als bei digitalen Produkten. Du benötigst hier ein Produkt und einen Online Shop, auf den du potenzielle Kunden aufmerksam machen musst. Außerdem musst du die Ware irgendwo lagern und bei einer Bestellung verschicken. Viele digitale Nomaden, die physische Produkte verkaufen, nutzen dafür Amazon. Das Ganze nennt sich dann „Fulfilment by Amazon“, auch als Amazon FBA bezeichnet. Hier kannst du wieder so gut wie alle anfallenden Aufgaben auslagern. Amazon kümmert sich um die Lagerung und den Versand deiner Produkte. Grundlage für ein erfolgreiches Amazon FBA Business ist die richtige Produktauswahl.

Influencer werden

In den meisten Fällen bauen sich Influencer ihre Reichweite auf Social Media-Plattformen auf. Besonders beliebt ist dabei Instagram. Manch ein Influencer ist in diesen Status über die Jahre eher zufällig hineingerutscht, andere wiederum sind ganz gezielt vorgegangen. Influencer verdienen Geld über Werbung, Affiliate Marketing und Produktplatzierungen. Um als Influencer erfolgreich sein zu können, musst du Usern einen Grund geben, dir zu folgen. Das funktioniert vor allem dann, wenn sowohl deine Inhalte als auch deine Persönlichkeit überzeugen.

Scroll Anchor: „branchen-guide“
Branchen

Der Auslandsjob Branchen-Guide

Scroll Anchor: „guide“
Guide

SPECIAL: Der große Auslandsjob-Guide

Du kannst dir vorstellen für eine längere Zeit, ein paar Jahre oder vielleicht sogar für immer im Ausland zu arbeiten? Dann bist du hier richtig! Egal, ob du als Work and Traveller, digitaler Nomade, Expatriat etc. im Ausland arbeiten möchtest – Wir erklären dir, wie du in 21 Schritten in deinen Auslandsjob startest, ohne dabei einen wichtigen Schritt zu vergessen! Tipp: Die unten aufgeführte Reihenfolge ist natürlich nur eine Empfehlung – du kannst die Schritte auch auf deine persönlichen Bedürfnisse abstimmen. ;-)

 

Zum Auslandsjob-Guide
Scroll Anchor: „jobs-finden“
JOB-FINDER

Hier einen digitalen Job im Ausland finden

Hier einen digitalen Job im Ausland finden