Placeholder: Post Thumbnail (visible in frontend only)
Freiwilligenarbeit im Ausland
Placeholder: Post Title (visible in frontend only)

Freiwilligenarbeit im Ausland

Schenke einer guten Sache etwas von deiner Zeit und lerne dabei ein neues Stück unserer Erde kennen: Mit Freiwilligenarbeit im Ausland gibst du viel und bekommst viel zurück! Welche Formen von Freiwilligenarbeit es gibt und was du darüber sonst noch wissen solltest, erfährst du auf dieser Seite

QUICK-INFO FREIWILLIGENARBEIT

WAS IST FREIWILLIGENARBEIT
> Im Ausland in Volunteer-Projekten arbeiten
> Soziales Engagement, medizinische Betreuung, Tier- & Umweltschutz etc.
> Ein Land und seine Menschen unmittelbar kennenlernen
WO KANN ICH DAS MACHEN?
Zum Beispiel in…
> Griechenland, Kroatien, Portugal, Rumänien, Slowenien, Spanien, Türkei
> Thailand, Nepal, Indonesien (Bali)
> Ghana, Namibia, Südafrika, Tansania (Sansibar)
> Costa Rica, Ecuador, Peru
IDEAL FÜR…
Helfer, Abenteurer & Entdecker
DAUER
Von einigen Wochen bis hin zu einem ganzen Jahr, oder sogar länger.
Hier direkt Projekte auf unserer Seite Freiwilligenarbeit.de finden
Scroll Anchor: „freiwilligenarbeits-projekte“
Scroll Anchor: „wo-kann-ich-freiwilligenarbeit-machen“

Wo kann ich Freiwilligenarbeit machen?

Wenn du dich für Freiwilligenarbeit interessierst, stehen dir weltweit viele Länder offen. Du möchtest innerhalb europäischer Grenzen bleiben? Kein Problem; es gibt es zwar nicht sehr viele aber durchaus spannende Freiwilligenarbeits-Projekte in Ländern wie Griechenland oder Rumänien. Wer nach Süd- bzw. Lateinamerika reisen möchte, dem bieten sich schon mehr Möglichkeiten, sich zu engagieren. Darüber hinaus verfügen Nordamerika und Ozeanien spannende Projekte in den Bereichen „Naturschutz“ und „Wildlife“. Die meisten Freiwilligenarbeits-Projekte befinden sich jedoch in Schwellen- und Entwicklungsländern, deshalb gibt es in Afrika und Asien besonders viele Einsatzmöglichkeiten für Volunteers.

Freiwilligendienste

Im Gegensatz zur Freiwilligenarbeit werden Freiwilligendienste von offizieller Seite organisiert. Das Prinzip funktioniert so: Eine in Deutschland ansässige Entsendeorganisation organisiert den Freiwilligendienst. Der „Freiwillige“ erhält, je nach Rechtsform, eine unterschiedlich hohe staatliche Bezuschussung für seinen Dienst. Beispiele sind die Internationalen Freiwilligendienste (IFD), das Freiwillige Ökologische Jahr im Ausland (FÖJ) und das Diakonische Jahr im Ausland (DJiA). Merke: Im deutschen Sprachgebrauch schließt der Begriff „Freiwilligenarbeit“ in der Regel die Freiwilligendienste mit ein. Die oben erwähnten „kommerziellen“ Begriffe „Volunteer-Reisen“ und „Volunteer-Tourismus“ muss man aber eindeutig von den Freiwilligendiensten abgrenzen.

Scroll Anchor: „moegliche-bereiche“

Welche Tätigkeitsbereiche gibt es?

Als Volunteer kannst du dich innerhalb diverser Tätigkeitsbereiche engagieren. Am ehesten assoziiert man mit Freiwilligenarbeit sicher Projekte aus dem Bereich Soziales Engagement. Innerhalb dieses Tätigkeitsbereiches kannst du dich zum Beispiel im Bereich Erwachsenenbildung einbringen, Kinder- und Jugendlichen bei den Hausaufgaben helfen oder Sporttrainings leiten. Viele Schulen suchen außerdem Unterstützung von Lehrkräften.

Besonders abenteuerlich sind Freiwilligenprojekte aus den Bereichen Tierschutz und Natur-/Umweltschutz. Tierfans können zum Beispiel im Wildtierschutz mitarbeiten und die Tiere auf freier Wildbahn erleben. Möglich ist auch dein Einsatz in einer Tierauffangstation, wo unter anderem kranke und schutzlose Wildtiere aufgepäppelt werden. Der Bereich Natur-/Umweltschutz bietet dir viele Chancen, dich ökologisch zu engagieren: Ob in einem Wiederaufforstungsprojekt, für den Schutz und Erhalt eines Nationalparks oder als Unterstützung für eine örtliche Umweltinitiative pro sauberes Trinkwasser – deine Arbeitskraft und deine Ideen sind willkommen!

Wenn du speziell an Tourismusförderung oder dem Ausbau von örtlicher Infrastruktur interessiert bist, können beispielsweise diese Projektbereiche das Richtige für dich sein: Unterrichte Angestellte der Tourismusbranche in Englisch oder EDV; pack‘ in Afrika bei der Sanierung eines Schulgebäudes mit an.

TÄTIGKEITSBEREICHE IM ÜBERBLICK

  • Tierschutz & Wildlife
  • Naturschutz & Umweltschutz
  • Kinderbetreuung
  • Soziale Arbeit
  • Unterrichten
  • Medizin
  • Organic Farming
  • Sport
  • Handwerk & Bau
  • Kultur
  • Business
  • Workcamps
Scroll Anchor: „voraussetzungen“

Welche Voraussetzungen gibt es?

Freiwillige Hilfe durch junge Leute ist in vielen Ländern nicht nur willkommen, sondern dringend notwendig. Zukünftige Volunteers sollten sich dennoch ein paar Gedanken dazu machen, ob sie die wichtigsten Voraussetzungen für Freiwilligenarbeit erfüllen. Zunächst kannst du deine persönlichen Voraussetzungen prüfen: 

Selbstverständlich solltest du weltoffen sein, ein starkes Interesse an fremden Kulturen haben und vor allem tolerant sein. Berührungsängste sind beim Volunteering fehl am Platz! Die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Zielland sind oft sehr einfach oder auch schwierig. Hier sind Anpassungsfähigkeit, Selbstständigkeit und Flexibilität gefragt. Schließlich solltest du körperlich fit sein und eine gute Portion Einfühlungsvermögen haben. Freiwilligenarbeit kann körperlich und auch seelisch anstrengend sein. Volunteers müssen überdies einige formale Voraussetzungen erfüllen. Diese können je nach Anbieter – wie auch zwischen unterschiedlichen Einsatzländern – variieren:

  • Mindestalter zu Beginn deines Freiwilligeneinsatzes: 18 Jahre. Einige Organisationen oder Länder haben individuelle Altersobergrenzen für Freiwilligenarbeit. Generell gibt es aber keine Altersobergrenze für Freiwillige.
  • in der Regel brauchst du mindestens gute Englischkenntnisse, gegebenenfalls auch weitere Fremdsprachenkenntnisse
  • da du für Freiwilligenarbeit keinen Lohn erhältst, brauchst du in der Regel auch kein Visum
Scroll Anchor: „organisieren“

Freiwilligenarbeit organisieren

Du hast die Möglichkeit, deinen Freiwilligenarbeitsaufenthalt im Ausland komplett selbst zu organisieren. Dazu wendest du dich eigenständig an die konkreten Projekte im Ausland. Unter Umständen kannst du durch diese Vorgehensweise einiges an Geld sparen. Wir raten aber: Wenn du planst als Volunteer ins Ausland zu gehen, solltest du aus verschiedenen Gründen auf eine professionelle Vermittlung nicht verzichten! Denn sogenannte Spezialreiseveranstalter, die durchdachte Angebotspakete zum Thema Freiwilligenarbeit im Programm haben, bieten dir sehr viele Vorteile. Das wohl schlagendste Argument der professionellen Anbieter ist die Sicherheit: Ein guter Spezialreiseveranstalter organisiert zum Beispiel deine Unterbringung sowie nötige Fahrten vor Ort. Unbezahlbar: Der Veranstalter hilft bei auftretenden Schwierigkeiten im Zielland! Dieser Rundum-Service kostet natürlich Geld, ist die Sache aber in der Regel auch wert. Wenn du im Rahmen eines staatlich geförderten Freiwilligendienstes über eine Entsendeorganisation ins Ausland geschickt wirst, zahlst du meist wenig oder keinen Eigenanteil. Im Rahmen eines Freiwilligendienstes über einen kirchlichen Träger liegt der Eigenanteil je nach Programm verschieden hoch.

Scroll Anchor: „warum-kostet-freiwilligenarbeit-geld“

Warum kostet Freiwilligenarbeit Geld?

Freiwilligenarbeit im Ausland kostet dich in der Regel Geld, weil …

  • … Hilfsprojekte im Ausland die Suche nach geeigneten Volunteers an professionelle Vermittlungsorganisationen, z. B. Spezialreiseveranstalter, vergeben.
  • … die deutschen Veranstalter nun den ganzen Organisationsaufwand haben und natürlich selber mit ihrer Arbeit verdienen müssen.
  • …du für Kost und Logis vor Ort in der Regel auch etwas bezahlen musst.
Stipendien für Freiwilligenarbeit
Scroll Anchor: „projekt-finden“

Dein Ziel für Freiwilligenarbeit: