Auslandspraktikum (selbst) organisieren

Ein Auslandspraktikum ist für viele Berufstätige, -anfänger und Jene, die es noch werden möchten eine optimale Kombination: Abenteuer im Ausland und berufliche Weiterentwicklung. Gute Fremdsprachenkenntnisse, der Erwerb von Kulturkompetenzen in Arbeitszusammenhängen im Ausland sowie Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Leistungsbereitschaft – das alles sind Eigenschaften auf welche ein Personaler bei seinem Auswahlprozess wert legt und welche dir viele Türen zu deiner späteren Traumstelle öffnen können. Doch wie beginnst du mit der Suche nach DEINER Stelle, wie kommst du anschließend an die Praktikumsstelle die dein Herz erobert hat und kümmerst du dich am besten selbst darum oder beauftragst du eine Organisation, welche die Planung für dich übernimmt?

Scroll Anchor: “vorgehen”

Wie gehe ich am besten vor?

Du weißt genau welche Art der Tätigkeit du während deines Praktikums ausüben möchtet und auch in welchem Land?! Prima, dann bist du vielen Planungsanfängern einen großen Schritt voraus. Sich über diese beiden Dinge klar zu werden ist der erste Schritt ins Wunschpraktikum. Wenn du weißt was du von deiner praktischen Tätigkeit im Ausland erwartest, dann wird dir auch die Suche nach der passenden Stelle deutlich leichter fallen. Außerdem solltest du früh genug mit der Planung deines Praktikums beginnen – mit 12 Monaten Vorlauf solltest du rechnen.

Scroll Anchor: “wichtige-fragen”

Welche Fragen sollte ich mir zu Beginn stellen?

In welcher Branche möchtest du ein Praktikum machen und soll es sich bei deinem Praktikumsbetrieb um eine große/ bekannte Firma handeln oder möchtest du lieber in einem kleinen, familiären Unternehmen arbeiten?
Welche Inhalte sollte dein Praktikumsbetrieb auf jeden Fall vermitteln?
Welche Länder kommen im Hinblick auf Sprachkenntnisse oder –barrieren, Interessen, Qualifikationen grundsätzlich in Frage oder eben nicht?
Wieviel Zeit bringst du für ein Auslandspraktikum mit bzw. wie lange musst du definitiv ein Praktikum machen und wie viele Stunden musst (willst) du insgesamt leisten?
Welche Kosten würden für welche Destinationen auf dich zukommen?
Scroll Anchor: “praktikum-finden”

Wo finde ich Praktikumsstellen im Ausland?

Um eine passende Praktikumsstelle im Ausland zu finden hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder du beauftragst eine Organisation oder du kümmerst dich selbst darum. Ersteres bedeutet weniger Aufwand, jedoch mehr Kosten und bei letzterem tritt der umgekehrte Fall ein.

Das Internet bietet dir grundsätzlich zahlreiche Praktikumsportale und -ratgeber, so dass du dir ein Auslandspraktikum selbst organisieren kannst. Für dieses Vorhaben benötigst du jedoch Geduld, etwas Glück und idealerweise Kontakte im Ausland. Ein großer Vorteil bei der Beauftragung einer Agentur ist sicherlich der Zeitfaktor. Spezialisierte Unternehmen helfen dir schnell ein (manchmal sogar bezahltes) Auslandspraktikum in der bevorzugten Branche zu finden. Du kannst eine Vermittlungsagentur außerdem für die Suche nach einem passenden Visum, deiner Unterkunft und Verpflegung usw. nutzen. Ein Praktikum selbst zu organisieren kann jedoch auch sehr viel Spaß machen und diese Tipps werden dabei helfen erfolgreich zu sein:

Nützliche Adressen:

  • DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst/German Academic Exchange Service) und studieren weltweit
  • Deutsches Komitee der IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience)
  • IJAB (Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.)
  • GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH)
  • ZAV (Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit)

Nützliche Netzwerke:

  • Lehrstühle, Professoren, Assistenten
  • Freunde und Familie
  • Kommilitonen
  • Studierendenvereinigungen (IASTE, Bonding, VDI, VWI, INCAS, formula student usw.)
  • Fachschaften

Weltweite Praktika-Angebote auf Auslandsjob.de

Scroll Anchor: “was-beachten”

Was muss ich bei der Auswahl beachten?

Wenn du dir das Praktikum für deine derzeitige berufsqualifizierende Ausbildung (Studium oder Ausbildung) anrechnen lassen möchtest, dann solltest du unbedingt im Vorhinein mit deinem Ausbildungsbetrieb abklären, ob dein gewünschter Praktikumsbetrieb dafür in Frage kommt bzw. die Anforderungen dafür erfüllt.
Welche Sprach- und Fachkenntnisse werden von deinem Wahlbetrieb gefordert und kannst du diese erfüllen?
Welche landestypischen Besonderheiten solltest du beachten, für das Bewerbungsverfahren, aber auch für deine anschließende Zeit im Gastland?
Welche grundlegenden Bedingungen musst du sonst noch erfüllen (solltest du in einer Universität eingeschrieben sein, schon Berufserfahrung mitbringen, irgendwelche anderen speziellen Qualifikationen besitzen, Alter)?
Scroll Anchor: “praktikumsstelle-und-dann”

Wie gehe ich vor, wenn ich eine Praktikumsstelle gefunden habe?

Wenn du deine Wunschstelle gefunden hast, dann solltest du folgenden Punkten unbedingt besonders viel Aufmerksamkeit schenken, da sie dir ein „go“ oder „no“ ermöglichen können.

Bewerbungsfristen beachten

Super, du hast DEINEN Praktikumsplatz gefunden? Du erfüllst alle Anforderungen und kannst dich mit der Stellenbeschreibung identifizieren? Dann solltest du unbedingt eines nicht versäumen: Die Bewerbungsfrist. Nichts ist ärgerlicher, als aus diesem simplen Grund aus dem Bewerbungsverfahren ausgeschlossen zu werden.

Bewerbungsunterlagen abschicken

Beginne in deiner Bewerbung als erstes mit dem Anschreiben. Versuche dafür herauszufinden wer dein Ansprechpartner ist. Du solltest dich selbst kurz vorstellen und beschreiben welche Art von Stelle du suchst. Beschreibe weshalb du dich bei dem besagten Unternehmen bewirbst und gib auch deine gewünschte Fachrichtung an. Zeige außerdem deine Stärken auf, welche dich dazu qualifizieren einen Beitrag in dem Unternehmen leisten zu können. Die Frage der Praktikumsdauer sollte ebenfalls geklärt werden. Halte außerdem fest, dass du dich um alle, fürs Ausland, erforderlichen Formalien selbst kümmerst.

Tipp: Verfasst du dein Anschreiben in Englisch, vermeide lange Sätze (max. 20 Wörter pro Satz).

Dein Lebenslauf (Curriculum vitae) sollte für ein englischsprachiges Land keine Angaben zu deinem Familienstand, religiöser Zugehörigkeit, deinem Alter oder der Anzahl deiner Kinder beinhalten. Beachte, dass der tabellarische Aufbau in umgekehrter chronologischer Reihenfolge erfolgt, sprich: aktuellste Tätigkeiten zuerst. Jede einzelne deiner Stationen im Lebenslauf solltest du mit einer kurzen Tätigkeitsbeschreibung ausschmücken. Viele englischsprachige Länder erwarten keine Unterschrift oder Datum unter deinem Lebenslauf und auch keine Zeugnisse, stattdessen solltest du Referenzen angeben.

Der Aufbau deines englischen Lebenslaufs kann zum Beispiel folgender Weise aussehen:

  1. Personal details
  2. Work Experience
  3. Education and Qualifications
  4. Additional Skills
  5. References
  6. Hobbys
  7. Achievements
MEHR INFOS ZUR BEWERBUNGEN FÜR AUSLANDSPRAKTIKA

Finanzierung sichern

Die wenigsten Praktika im Ausland werden bezahlt, daher solltest du dich unbedingt frühzeitig um die Finanzierung deines Aufenthalts kümmern. In Ausnahmefällen erhalten Praktikanten eine Vergütung, dies gilt jedoch überwiegend für technisch/ medizinische Bereiche.

Es gibt zahlreiche Programme, Stipendien und andere Finanzierungsmöglichkeiten die dich bei deinem Vorhaben unterstützen können.

Versicherung abschließen

Du bist noch eingeschriebener Student? Dann musst du dich nicht um einen eigenen Versicherungsschutz bemühen, da du in diesem Fall einen speziellen Status genießt. Eine Auslandsreisekrankenversicherung solltest du jedoch unbedingt besitzen, da diese im Notfall auch für deinen Rücktransport nach Deutschland sorgen wird. Informiere dich unbedingt vorher welche die für dich passende Versicherung ist und wie es im Falle eines längeren Arbeitsverhältnisses aussehen würde.

WEITERE INFOS ZU VERSICHERUNGEN UND SOZIALER ABSICHERUNG IM AUSLAND

Visa beantragen

Wenn du dich für ein Praktikum im europäischen Ausland entscheidest, musst du dich nicht um ein Visum kümmern – ein gültiger Reisepass ist ausreichend. Für alle weiteren Länder gelten andere Bestimmungen. Du solltest du dich vor deiner Abreise fristgerecht informieren welche Visaregelungen gelten, damit du dein Visum entsprechend beantragen kannst.

Unterkunft sichern

Kümmere dich rechtzeitig um eine geeignete Unterkunft vor Ort. Ein Praktikum im Ausland mit 1000 neuen Eindrücken, Sprach- und Kulturerlebnissen wird schon anstrengend genug, erspare dir den Stress eine Unterkunft finden zu wollen, wenn du gerade erst in deinem Gastland angekommen bist. Die Gewissheit kurzfristig noch ein Zimmer o.ä. zu finden hast du nicht. Selbstverständlich sind Hostels immer eine Notlösung, jedoch kein Zustand für lange. Beispielsweise könntest du dich vorab um eine eigene Wohnung, ein gemietetes Zimmer kümmern oder dich informieren, ob es Möglichkeiten bei einer Gastfamilie gibt.

WEITERE INFOS ZUR UNTERKUNFT UND DER RICHTIGEN WAHL

Weitere Punkte die du evtl. auch beachten musst:

Wohnung untervermieten

Egal, ob du nur für drei Monate ein Praktikum absolvierst oder für ein ganzes Jahr im Ausland bist, deine Wohnung in Deutschland unterzuvermieten wird sich im wahrsten Sinne des Wortes auszahlen. Außerdem solltest dich ggf. in Deutschland abmelden, falls du besonders lange fort sein wirst.

Medizinische Vorsorge

Je nach Reiseland solltest du dich um Impfungen kümmern und dich evtl. einem Gesundheitscheck unterziehen. Falls du spezielle Medikamente benötigst, decke dich frühzeitig mit einem Vorrat für deine Auslandszeit ein.

MEHR INFOS ZU GESUNDHEIT, FITNESS & IMPFUNGEN

Konto und Kreditkarten

Für den Fall, dass du das Glück hast und ein vergütetes Auslandspraktikum ergattern konntest, solltest du darüber nachdenken ein Konto in deiner Zieldestination zu eröffnen – so kannst du Überweisungs- sowie Abhebungsgebühren sparen.  Auch um eine Kreditkarte solltest du dich rechtzeitig kümmern. DKB und N24 sind Kreditkarten, welche dir das kostenlose Geldabheben im Ausland ermöglichen.

MEHR INFOS ZUR KONTOERÖFFNUNG FÜR AUSLANDSJOBS

Abonnements und Verträge kündigen

Handy-Verträge, Zeitungs-Abonnements und andere Verträge verursachen Kosten, welche durch eine Kündigung vermieden werden können. Du möchtest dein Handy auch im Ausland nutzen? Manche deutschen Anbieter können durch einen kleinen Kostenaufschlag deinen Vertrag auch fürs Ausland nutzbar machen.

DIE KOSTENLOSE DKB-VISA-CARD

Das beste und sicherste Zahlungsmittel im Ausland

DKB Visa-Card - Weltweit bezahlen

Die beliebteste Auslandskreditkarte für junge Reisende ist die Visa-Card von der DKB. Mit der Visa-Card kannst du im Ausland gebührenfrei Geld abheben und bezahlen. Außerdem sichert dich die DKB bei Diebstahl oder Verlust deiner Kreditkarte bestens ab. Nur bei uns erhältst du bei Abschluss als besonderes Dankeschön das innovative Work and Travel-Starterkit dazu.

Guide

SPECIAL: Der große Auslandsjob-Guide

Du kannst dir vorstellen für eine längere Zeit, ein paar Jahre oder vielleicht sogar für immer im Ausland zu arbeiten? Dann bist du hier richtig! Egal, ob du als Work and Traveller, digitaler Nomade, Expatriat etc. im Ausland arbeiten möchtest – Wir erklären dir, wie du in 21 Schritten in deinen Auslandsjob startest, ohne dabei einen wichtigen Schritt zu vergessen! Tipp: Die unten aufgeführte Reihenfolge ist natürlich nur eine Empfehlung – du kannst die Schritte auch auf deine persönlichen Bedürfnisse abstimmen. ;-)

 

Zum Auslandsjob-Guide
Scroll Anchor: “checkliste”

Checkliste

…und nochmal die wichtigsten Fragen für deine Auslandsplanung in Kurzform:

Welches Land / welche Branche / welche Unternehmen interessieren dich und kommen für ein Praktikum in Frage?
Welche Sprachkenntnisse sind für dein Wunschpraktikum erforderlich?
Welche Bewerbungsfristen musst du für deinen gewünschten Praktikumsplatz unbedingt einhalten?
Welche Kosten kommen bzgl. deines Praktikums im Ausland auf dich zu und wie planst du diesen zu finanzieren?
Welches Visum benötigst du, wann musst du es beantragen oder reicht ein gültiger Reisepass?
Wie lange bin ich fort und muss ich mich ggf. in Deutschland abmelden?
Benötigst du eine Haftpflichtversicherung und hast du eine umfangreiche Auslandskrankenversicherung abgeschlossen?
Hast du dich um Impfungen, Medikamente und ggf. Arztbesuche gekümmert?
Hast du eine Unterkunft am Zielort und dich um die Untervermietung deiner Wohnung/ deines Zimmers bemüht?
Konto im Ausland oder Kreditkarte?
Was passiert mit deinen Abonnements und Verträgen?

Finde das perfekte Veranstalter-Package für deine Auslandszeit

Du möchtest nicht alles selbst organisieren, sondern dir Unterstützung bei einer Organisation holen? Wir arbeiten mit den führenden Veranstaltern aus Deutschland und der ganzen Welt zusammen. Wähle aus über 100 Programmen das für dich passende Paket:

WIRF EINEN BLICK IN UNSEREN PROGRAMM-FINDER

Unser Special zur Corona-Zeit:

Mit dem Starterkit kannst du dich in kürzester Zeit auf deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten. Alle wichtigen Infos, Tipps & Tricks für die Planung und Orientierung.

 

Aktion endet in:

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
starterkit

Innovatives Tool für die Planung deiner Auslandszeit
 

Auslandsjob-Starterkit geschenkt

Langjährige Auslandszeit-Experten geben dir wertvolle Tipps

Checklisten, Tests & Anleitungen im Audio- und Videoformat