Placeholder: Post Thumbnail (visible in frontend only)
Workation: Arbeite dort, wo andere Urlaub machen!
Placeholder: Post Title (visible in frontend only)

Workation: Arbeite dort, wo andere Urlaub machen!

QUICK-INFO WORKATION

WAS IST WORKATION?
> Kombination aus Arbeiten & Urlaub
> Mit Workation aus dem Alltagstrott kommen und neue Impulse bekommen
IDEAL FÜR…
> Selbstständige und Angestellte, deren Aufgaben ortsunabhängig durchgeführt werden können
> Weiterbildungsmaßnahmen
> Networking
> Teambuilding
DAUER
> Von einem Tag (zum Schnuppern) bis hin zu längeren Zeiträumen

Das neue Arbeitsmodell “Workation”

Arbeit soll Spaß machen – genau dabei kann dir eine Workation helfen, denn du erledigst deine Arbeit an Orten, an denen andere gerne Urlaub machen: In den Bergen, am Meer oder in einer spannenden Metropole.

Workations gibt es sowohl für Selbstständige als auch für Angestellte. Du kannst deinen Trip dabei in Eigenregie organisieren oder bei erfahrenen Workation-Anbietern buchen. Alles, was du zum Thema Workation als Selbstständiger oder Angestellter wissen musst, und wie du deinen Chef davon überzeugen kannst, endlich deine gesamte Abteilung in eine Workation zu schicken, erfährst du hier.

Scroll Anchor: “definition-workation”

Was ist eine Workation?

Der Begriff „Workation“ setzt sich aus den englischen Wörtern „Work“ für Arbeit und „Vacation“ für Urlaub zusammen. Und tatsächlich verbindest du hier Urlaub und Arbeit miteinander. Das hört sich erstmal komisch an, ist aber tatsächlich in vielen Fällen eine Methode, um produktiver und glücklicher bei der Arbeit zu sein. Eine Workation hat das Ziel, dich aus deinem normalen „Arbeitstrott“ herauszuholen und dir neue Impulse zu geben.

Dabei geht es nicht nur um den Ortswechsel bei der Arbeit. Eine Workation kann ganz unterschiedliche Ziele haben, zum Beispiel:

  • In einer angenehmen Umgebung produktiver und motivierter arbeiten
  • Eine entspannende oder aktive Freizeitgestaltung
  • Beim Networking das eigene Netzwerk erweitern (vor allem für Selbständige)
  • Teambuilding-Events durchzuführen (vor allem für Angestellte)
  • Weiterbildung, zum Beispiel durch Workshops und Vorträge

Du kannst deine Workation ganz allein planen und dich einfach für ein paar Tage in einem schönen Co-Working-Space einmieten, oder aber du buchst dir eine „All-Inclusive-Workation“ bei einem erfahrenen Anbieter, bei der alles für dich organisiert wird.

Als Angestellter musst du natürlich erst deinen Chef von einer Workation überzeugen. Dazu gleich mehr.

Scroll Anchor: “workation-selbststaendig-angestellte”

Immer mehr Workations für Selbstständige und auch Angestellte

Eine Workation hat nur eine Voraussetzung: Du musst deine Aufgaben ortsunabhängig erledigen können. Durch die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt können viele Selbständige und Arbeitnehmer einen Großteil ihrer Aufgaben mittlerweile von überall aus erledigen und benötigen dafür nur eine Internetverbindung.

Trifft das auch auf dich zu? Dann ist es ja vollkommen egal, ob du an einem regnerischen Novembertag in einem Großraumbüro in Deutschland sitzt oder aber auf einer Workation produktiv bist.

Zunächst begannen vor allem Selbstständige und Freelancer damit, ihre Arbeit an Orte zu verlegen, an denen es ihnen besonders gut gefiel. Für die Selbstständigen, die komplett ortsunabhängig arbeiten, wurde der Ausdruck „digitaler Nomade“ geprägt.

Mittlerweile gehen aber auch immer mehr Startups, Unternehmen und Konzerne diesen Weg und schicken ganze Abteilungen gemeinsam auf Workation. Ziele sind hier vor allem das produktive gemeinsame Arbeiten und Teambuilding. Manchmal liegt ein Schwerpunkt der Workation auch auf der Fortbildung.

Scroll Anchor: “workation-arbeiten-in-angenehmer-umgebung”

Arbeiten in angenehmer Umgebung

Für eine Workation fährst du meist an Orte, an denen andere gerne Urlaub machen. Du liegst dort dann nicht die ganze Zeit auf der faulen Haut, sondern arbeitest auch (auf der faulen Haut darfst du aber natürlich auch liegen).

Wenn du in deiner Vorstellung jetzt am Strand im Liegestuhl sitzt, den Laptop auf dem Schoß und einen Cocktail in der Hand hast, dann entspricht das leider nicht ganz der Wahrheit. Grundlage für eine erfolgreiche Workation ist eine produktive Arbeitsatmosphäre und die wirst du im Liegestuhl am Strand eher nicht vorfinden (und Laptops und andere technische Geräte mögen es überhaupt nicht, zu viel Sand in ihrer Nähe zu haben).

Aber natürlich spricht nichts dagegen, in einem Co-Working-Space zu arbeiten, der direkt am Strand liegt und vielleicht sogar über Meerblick verfügt. Deine Mittagspause und deinen Feierabend kannst du dann tatsächlich am Strand oder im Meer verbringen und natürlich auch einen Cocktail oder ein anderes Getränk deiner Wahl im Liegestuhl schlürfen.

Scroll Anchor: “weiterbildung-networking-teambildung-freizeit”

Weiterbildung, Networking, Teambuilding und Freizeit: Was auf einer Workation sonst noch so los ist

Neben der Arbeit spielt die Freizeitgestaltung eine wichtige Rolle bei einer Workation.

Wie wäre es vor oder nach der Arbeit mit einer Fahrrad-Tour, einem Tauch- oder Surf-Kurs oder einer Runde auf der Skipiste? Genau mit solchen Dingen bekommst du den Kopf frei, um auch für deine Arbeit neue Impulse zu bekommen.

Von Startups und Unternehmen werden solche gemeinsamem Aktivitäten gerne zum Teambuilding genutzt.

Bei organisierten Workations hast du außerdem häufig die Möglichkeit, an Workshops teilzunehmen, dir Vorträge zu bestimmten Themen anzuhören und beim Networking dein berufliches Netzwerk zu erweitern. Die Teilnehmer einer gemeinsamen Workation werden vom Veranstalter häufig so ausgesucht, dass sie über Gemeinsamkeiten verfügen und zum Beispiel in der gleichen Branche tätig sind.

Scroll Anchor: “workation-co-living-unterschied”

Workation und Co-Living: Was ist der Unterschied?

Der Ausdruck Co-Living leitet sich vom Begriff Co-Working ab. Während beim Co-Working nur das Arbeiten im Vordergrund steht, geht es beim Co-Living auch darum, an einem gemeinsamen Ort zu wohnen. Häufig spielen hier Freizeitaktivitäten, Workshops und Networking-Möglichkeiten eine wichtige Rolle. Co-Living ist meist zeitlich begrenzt und in diesem Fall eigentlich ein Synonym für eine Workation.

Scroll Anchor: “workation-das-richtige”

Ist eine Workation das Richtige für mich?

Wann solltest du auf eine Workation zu gehen? Zum Beispiel dann, wenn du gerade nicht wirklich produktiv bist und dir eine veränderte Arbeitsatmosphäre dabei helfen würde, dich wieder mehr auf die wirklich wichtigen Dinge bei deiner Arbeit zu fokussieren.

Außerdem kann dir eine Workation dabei helfen, eine feste Struktur in deinen Arbeitstag zu bekommen, wenn sich Arbeitszeiten mit geplanten Freizeitaktivitäten und anderen Veranstaltungen abwechseln. Das kann vor allem für Selbstständige ein wichtiger Faktor sein.

Du willst dich weiterbilden oder neue berufliche Kontakte knüpfen? Dann solltest du dir eine organisierte Workation genauer anschauen.

Vergiss nicht: Eine Workation ist kein Urlaub, denn auch hier geht es darum, tatsächlich zu arbeiten. Wenn du dich gestresst fühlst und eigentlich gar keinen Bock mehr auf Arbeit hast, solltest du dir freinehmen und dir einen echten Urlaub gönnen.

Scroll Anchor: “workation-arbeitgeber-ueberzeugen”

Wie kannst du deinen Arbeitgeber von einer Workation überzeugen?

Als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer kannst du natürlich nicht einfach selbst entscheiden, wann und wo du auf Workation gehst. Mit etwas Glück steht dein Chef der Idee aber aufgeschlossen gegenüber oder war sogar selbst schon auf einer Workation.

Was aber machst du, wenn dein Chef noch nie etwas von einer Workation gehört hat? Ganz einfach: Du überzeugst ihn von den Vorteilen!

Erzähl ihm von der gesteigerten Produktivität und Motivation, die viele Unternehmen bei ihren Mitarbeitern auf einer Workation feststellen.

Vielleicht steht innerhalb deiner Abteilung auch demnächst eine Teambuilding-Maßnahme an. Anstatt hier das gleiche Programm wie in jedem Jahr abzuspulen, kannst du eine Workation vorschlagen! Auch Weiterbildungsmaßnahmen lassen sich sehr gut mit einer Workation kombinieren.

Du kannst deinen Chef nicht direkt von einer mehrtägigen Workation überzeugen? Dann schlag ihm doch einfach vor, nur für einen Tag in einen Co-Working-Space oder eine Kongress- oder Event-Location in der Nähe zu gehen. Wahrscheinlich wird dein Chef überrascht sein, wie viel produktiver auf einmal alle an ihren Projekten arbeiten.

Scroll Anchor: “laender-workation”

Welche Länder bieten sich für eine Workation an?

Welches Ziel für eine längere Workation sinnvoll ist, hängt natürlich von den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen ab. Auf jeden Fall sollte eine schnelle Internetverbindung vorhanden sein.

Einige Länder haben sich in letzter Zeit als besonders beliebte Ziele für eine Workation herauskristallisiert.

Beliebte Länder für eine Workation am Strand:

  • Spanien (mit Balearen und Kanaren, unter anderem Mallorca und Teneriffa)
  • Portugal
  • Marokko

Beliebte Länder für eine Workation in den Bergen:

  • Österreich
  • Schweiz
  • Bulgarien

Einige Selbstständige und digitale Nomaden suchen sich für eine längere Workation auch exotischere Ziele aus, zum Beispiel in Südamerika und Asien.

Scroll Anchor: “workation-planen”

Workation selber planen oder eine komplette Workation bei einem Anbieter buchen?

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Anbietern, die sich auf die Organisation von Workations spezialisiert haben und bei denen du einen fertigen Trip für dich oder deine ganze Abteilung genauso einfach buchen kannst wie einen Pauschalurlaub. Bei solchen Workations werden häufig zusätzlich Workshops, Networking-Events und gemeinsame Freizeitaktivitäten angeboten. Du bekommst hier häufig das Rundum-Sorglos-Paket, bei dem du dich um nichts selbst kümmern musst. Geplante Workations sind oft auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet, zum Beispiel auf Freelancer in einer bestimmten Branche.

Wenn es dir hauptsächlich darum geht, aus deinem gewohnten Trott auszubrechen und allein an einem anderen Ort zu arbeiten, kannst du deine Workation natürlich auch selbst organisieren. An deinem Reiseziel kannst du dich zum Beispiel in einen Co-Working-Space einmieten. Mit den richtigen Argumenten überzeugst du als Arbeitnehmer vielleicht sogar deinen Chef davon, allein auf eine Workation zu gehen

Scroll Anchor: “workation-normal-selbststaendige-arbeitnehmer”

Workation für Arbeitnehmer und Selbstständige: Schon bald eine ganz normale Sache

In den letzten Jahren sind Workations immer beliebter geworden und wahrscheinlich wird es demnächst ganz normal sein, dass Unternehmen und Konzerne ihre Mitarbeiter an andere Orte schicken, um dort gemeinsam zu arbeiten.

Mit einer Workation kannst du dir die perfekte Arbeitsatmosphäre schaffen: Arbeite am Meer, in den Bergen oder in einer großen Metropole, bau dein berufliches Netzwerk beim Networking aus, bilde dich in Workshops weiter und hab Spaß bei actiongeladenen oder entspannten Freizeitevents.

Deine perfekte Workation kannst du dir ganz individuell zusammenstellen, egal, ob du angestellt oder selbstständig bist.

 

 

Weitere Infos & Quellen zu Workations

Da Workations bzw. die Kombination aus Arbeit und Urlaub in dieser Konstellation noch recht neu sind, finden sich auch noch nicht sehr viele Informationen hierzu im Internet. Es ist jedoch stark davon auszugehen, dass dieser Trend des “remote & independent work” nicht nur anhalten sondern sich sogar noch verstärken wird. Wir von Auslandsjob.de werden daher regelmäßig hier sowie in unserer Facebook-Gruppe “Jobs & Arbeiten im Ausland” über diese tolle neue Form des modernen Zusammenarbeitens berichten.

Zudem empfehlen wir euch folgende Quellen und Portale zum Vertiefen der Arbeits-Möglichkeiten via Workation:

www.workation.de: noch recht “frisches” Infoportal mit dem Schwerpunkt auf Workation und vielen hilfreichen Infos sowie Tipps. Empfehlenswert ist auch deren Facebook-Gruppe unter dem Namen “Workations weltweit“.

workation24.de: eine Reiseplattform, die das Finden von workation-geeigneten Unterkünften stark vereinfacht. Alle gelisteten Hotels sind mit stabilem, kostenlosen WLAN, einem Schreibtisch und einer Kaffeeflatrate ausgestattet.

Mögliche Berufsfelder im Ausland


Unser Special zur Corona-Zeit:

Mit dem Starterkit kannst du dich in kürzester Zeit auf deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten. Alle wichtigen Infos, Tipps & Tricks für die Planung und Orientierung.

 

Aktion endet in:

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
starterkit

Innovatives Tool für die Planung deiner Auslandszeit
 

Auslandsjob-Starterkit geschenkt

Langjährige Auslandszeit-Experten geben dir wertvolle Tipps

Checklisten, Tests & Anleitungen im Audio- und Videoformat