Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Unterkunft für Work and Travel finden

Wenn du planst, als Work and Traveller ins Ausland zu gehen, ist es durchaus möglich, dass du oft den Standort wechselst. Je nach Job und Branche kann es auch sein, dass du mal in einer großen Stadt und dann wieder eher in ländlichen Regionen unterkommst. Damit du während deiner Zeit vor Ort immer ein Dach über dem Kopf hast, stellen wir dir hier die gängigsten Work and Travel Unterkünfte vor. Zusätzlich findest du Informationen zu Themen wie "Günstige Unterkünte finden" oder "Kostenlos Wohnen als Work and Traveller". Wenn du direkt nach einer Bleibe im Ausland suchen möchtest, nutze einfach unsere Unterkunfts-Suche und finde hier deine passende Work and Travel-Unterkunft.

Themen dieser Seite:

Der große Work and Travel Unterkunftsvergleich

>> Pdf-Download: Der große Work and Travel Unterkunftsvergleich

Wie du eine günstige Unterkunft findest

Unterkunft für Work & Travel findenEs gibt unzählige Gründe, weshalb sich Menschen für einen Auslandsaufenthalt wie bspw. Work and Travel in fernen Ländern wie den USA, Japan oder Neuseeland entscheiden – sei es nun die Lust auf einen „Tapetenwechsel" oder der Wunsch nach neuen beruflichen Erfahrungen. Mal kann es sich um kurzfristige Besuche handeln, wie bei einem Urlaub oder einem Studiensemester, mal um Aufenthalte mit mittelfristiger Dauer, wie etwa eben bei Working Holidays bzw. Work & Travel. Und natürlich kann auch die Entscheidung, langfristig in einem fremden Land zu leben, die Motivation für den Schritt ins Ausland sein.

Ganz gleich, wie lange oder aus welchem Grund du dich für einen Auslandsaufenthalt entscheidest, eines benötigst du auf alle Fälle: einen Platz zum Wohnen. Und da eine Reise in ferne Länder in der Regel mit großen finanziellen Investitionen verbunden ist, lohnt es sich, in punkto Unterkunft ein Sparfuchs zu sein. Das gilt umso stärker, je länger der Aufenthalt andauern soll. Wie also eine geeignete Unterkunft finden?

Jetzt neu: Der ultimative Work & Travel Australien-Guide

Spare jetzt Zeit, bis zu 600 EUR & Nerven mit Hilfe unseres Work and Travel Australien Guides.

  • Mehr als 550 Seiten + Anhang & Bonusmaterial,
  • Infos und Insider-Tipps zur Planung,
  • Anleitung zur Jobsuche vor Ort
  • Erfahrungsberichte
  • 30 EUR Discount auf die Work and Traveller Starterpackages
  • Geld-Zurück-Garantie

>> weitere Infos & Bestellmöglichkeit "Work and Travel Australien-Guide"

Jetzt Work and Travel Unterkunft finden:

Booking.com

Lote unterschiedliche Suchoptionen aus!

Es gibt zwei Methoden, sich eine günstige Unterkunft im Ausland zu organisieren: die Suche direkt vor Ort oder vorab im Rahmen der Reisevorbereitungen. Die erste Option ist etwas für Abenteurer, die den besonderen Nervenkitzel suchen. Wer sich nicht im Voraus um eine Unterkunft bemüht, verzichtet auf die Sicherheit, bei der Ankunft im fremden Land bereits ein Dach über dem Kopf zu wissen. Das ist besonders dann ein „aufregendes" Gefühl, wenn man tausende Kilometer vom eigenen Zuhause zurückgelegt hat.

Erst vor Ort mit der Suche zu beginnen, ist aufwändig und anstrengend. Zudem fällt es schwer, einen Preisvergleich anzustellen, wenn das bevorzugte Domizil eine Herberge oder Hotel bzw. für Backpacker typischer, ein Hostel ist. Einige Unterkünfte kannst du gar nicht erst in Anspruch nehmen, da diese Vorbereitung und Planung erfordern, wie  etwa der Aufenthalt bei einer Gastfamilie.

Empfehlenswerter ist deshalb die zweite Variante, nämlich das Suchen einer Schlafgelegenheit vor der Abreise. Das ist nicht nur weit weniger riskant, sondern bietet auch eine größere Freiheit bei der Auswahl der Unterkunft. Doch wo sollen Reisende bei der Suche nach einem günstigen Domizil beginnen? Wie findet man die wirklich günstigste Unterkunft?

Wer an der richtigen Stelle sucht, der findet

Für welches Land du dich auch entscheidest: Bei der Suche nach einem Quartier ist man mit den offiziellen Anlaufstellen wie dem Auswärtigen Amt oder –  für Studenten und Akademiker empfehlenswert – dem DAAD gut beraten. Sie geben zuverlässige Informationen zu allen relevanten Themen und treten unter bestimmten Voraussetzungen auch als Unterstützer und Förderer auf.

Ebenfalls nützlich als Informations- und Adressenquellen sind die Behörden und Beratungsstellen für Ausländer im jeweiligen Wunschland. So bietet das Auswärtige Amt eine Liste mit Standorten ausländischer Botschaften und Konsulate in Deutschland. Zahlreiche Vermittlungsdienste im Internet helfen ebenfalls dabei, günstige Unterkünfte im Ausland zu finden.

Das Internet ist ein sehr nützliches Instrument für die erste Recherche. Damit kannst du dir leicht einen Überblick über die zuständigen in- und ausländischen Ämter, hilfreiche Vereine – zum Beispiel Deutsche im Ausland e.V. (DIA) – oder deutschsprachige Communities im Zielland verschaffen. Auf den Websites der Institutionen findest du üblicherweise Kontaktdaten, mit deren Hilfe du persönliche Ansprechpartner konsultieren kannst.

Sprich mit Experten in den Vereinen und Ämtern über dein Vorhaben, damit diese dir Informationen über mögliche Unterkünfte vor Ort geben können. Die meisten verfügen über ein nützliches Netzwerk, das dir bei der Suche nach einem günstigen Domizil hilft.

Du suchst Unterkünfte für ein bestimmtes Land?

Wenn du schon weißt, wo dein Work and Travel hingehen soll, findest du hier alle Informationen zu Unterkünften in deinem Zielland!

>> Work and Travel-Unterkünfte in Australien

>> Work and Travel-Unterkünfte in Neuseeland

>> Work and Travel-Unterkünfte in den USA

>> Work and Travel-Unterkünfte in Kanada

Günstige Unterkünfte für kurzfristige Auslandstrips

Je nach Dauer und Zweck gestalten sich die Ansprüche von Reisenden an eine Unterkunft ganz unterschiedlich. Bei kurzfristigen Besuchen (gerade wenn man nur einen kürzeren Job während seines Work & Travel-Trips angenommen hat und bereits in Kürze weiterreisen wird) bieten sich daher andere Formen der Unterbringung an als bei langfristigen Auslandsaufenthalten. Zu den bekanntesten Kurzzeitdomizilen gehören Hostels. Diese pensionsähnlichen Gasthäuser sind sehr beliebt bei Backpackern und Work & Travel Reisenden, weil sie wesentlich günstiger als Hotels sind und oft auch individueller und ungezwungener.

Zudem sind Hostels kleiner als Hotels, verfügen dafür aber häufig über Mehrbettzimmer, in denen bis zu zehn Personen unterkommen. Wer sich in diesen Schlafsälen einmietet, spart noch einmal im Vergleich zu einem Einzel- oder Doppelzimmer. Die Verpflegung in Hostels fällt unterschiedlich aus: In einigen Häusern erhalten die Gäste Frühstück, in anderen steht eine Gemeinschaftsküche für die Selbstversorgung bereit. Für die Kommunikation ist letzteres ein wahrer Multiplikator, denn hier trifft man sich und kommt beim Kochen und Essen schnell ins Gespräch. Generell ist das Wohnen im Hostel eine hervorragende Möglichkeit, Kontakte im Ausland zu knüpfen und Erfahrungen mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Die Kosten für ein Hostel im Ländervergleich

Kosten für ein Hostel | Der Ländervergleich

>> Hier geht es zum großen Work & Travel Kostenvergleich

 

Unser Tipp: Tu dich mit anderen Work and Travellern zusammen und mietet eine Ferienwohnung

Wenn du mit mehreren Travel-Buddies durch dein Zielland reist und ihr etwas länger an einem Ort bleiben möchtet, dann lohnt es sich in der Regel viel mehr eine Ferienwohnung für euch zu mieten, als in einem überfüllten Hostel unterzukommen. Zu einem ist die Unterbringung in einer Ferienwohnung deutlich angenehmer, zum anderen könnt ihr gegenüber einem Hostel aber durchaus auch sparen, wenn ihr eine kleine Gruppe seid und entsprechende Angebote vergleicht. Ein Portal, welches euch diese Arbeit abnimmt, ist Hundredrooms.de. Die Website arbeitet mit allen großen Buchungsportalen zusammen und findet somit die beste und günstigste Ferienwohnung oder auch ein Ferienhaus in Cairns, Queenstown, Whistler oder wo immer es euch gerade hin verschlägt.

>> Hier geht es zu Hundredrooms.de

Kostenlos wohnen: Couchsurfing

Eine etwas ausgefallene, dafür aber meist sogar kostenlose Alternative zu einem Gästehaus  ist das so genannte Couchsurfing. Bei diesem noch recht jungen Trend stellen Privatpersonen ihr Sofa für Reisende als Schlafplatz zur Verfügung. Das kann für eine Nacht, aber auch für mehrere Wochen sein. Wer die Annehmlichkeiten eines Hotels nicht vermisst und eine private Umgebung bevorzugt, für den ist diese Art der Unterbringung ein echtes Highlight. Und da sich dieser Reisetrend weltweit großer Beliebtheit erfreut, findest du in nahezu allen Ländern einen Schlafplatz bei Privatpersonen.

Abstriche müssen allerdings bei der Verfügbarkeit in einigen Orten gemacht werden. Es gibt keine Garantie für eine flächendeckende Präsenz von Gastgebern, und in einigen Gegenden sind bisweilen keine Teilnehmer als Gastgeber angemeldet. Die Kontaktaufnahme zwischen Gast und „Host" geschieht über bestimmte Online-Plattformen, die wie soziale Netzwerke funktionieren. Jeder Nutzer hat ein Profil und  kann über diverse Kommunikationsformen, wie Privatnachrichten oder Chats, andere Teilnehmer kennenlernen. Für längere Aufenthalte eignen sich andere Unterbringungsarten jedoch deutlich besser, denn auch die Gastfreundschaft hat irgendwann ein Ende.

>> Weitere Infos runds um Couchsurfing

Günstig wohnen während mittelfristiger Auslands-Touren

Längere Aufenthalte können erhebliche Kosten verursachen, die du mit ein paar Tricks jedoch gering halten kannst. Ob für Praktikanten, Work & Travel Reisende oder Studenten – eine preiswerte Option sind Gastfamilien. Sie werden von verschiedenen Anbietern vermittelt, die oft auf bestimmte Länder spezialisiert sind und dort über einen umfangreichen Bestand verfügen. Da die meisten Vermittler im Web präsent sind, ist die Kontaktaufnahme unkompliziert. Die Familien erhalten in der Regel ihre Vergütung über die Vermittlungsagentur.

Wenn du bei einer Gastfamilie wohnst, dann bedeutet das natürlich nicht automatisch, dass du für diese arbeitest. Aber diese Möglichkeit ergibt sich durchaus, wenn das die Intention deines Auslandsaufenthalts ist. Speziell bei Work & Travel ist die Kombination häufig vertreten. Zum Beispiel bieten Betreiber von Farmen ihren ausländischen Arbeitskräften Kost und Logis als Gegenleistung an, während du für deinen Host Farmarbeit leistest.

Du kannst aber natürlich auch privat ein Zimmer mieten, zum Beispiel in einer Wohngemeinschaft. Viele WGs existieren praktisch nur deshalb, weil Reisende aus der ganzen Welt günstig wohnen möchten und sich zu Zweckgemeinschaften zusammentun. Aus dem ursprünglichen Zweck wachsen aber häufig auch Freundschaften heran, und das verleiht dieser Unterkunftsform ihren besonderen Reiz. Das Mieten eines Zimmers ist zudem wesentlich günstiger, als eine ganze Wohnung anzumieten. Für Studenten sind hierfür die örtlichen Studentenwohnheime die nächstliegende Wahl.

Wer gern für einen saisonalen Job ins Ausland reisen möchte, der kann sich für die Unterbringung auch an seinen Arbeitgeber wenden. Besteht die Gelegenheit dieses Tauschhandels nicht, dann kannst du zumindest von dessen Ortskenntnissen profitieren. Bestimmt kennt er ein günstiges Stadtviertel, in dem Zimmer vermietet werden oder Freunde und Bekannte, die Gäste aufnehmen.

Langfristig günstig im Ausland wohnen

Wer auswandern möchte, dem stehen unterschiedliche Wege zur Verfügung um sich ein dauerhaftes und günstiges Heim zu suchen. Entweder suchst du dir an deinem Zielort eine vorübergehende Bleibe, etwa ein Hostel oder eine Gastfamilie, und suchst vor Ort nach einer preiswerten Wohnung oder einem Haus. Oder du überspringst den ersten Schritt und suchst von deiner alten Heimat aus nach einer Immobilie, die dein zukünftiges Zuhause werden soll.

Der Nachteil hierbei ist, dass du die Immobilien nicht inspizieren kannst und die Kommunikation mit dem Makler oder Vermieter über eine große Distanz geschieht. Deshalb lohnt es sich, zuerst in eine Interimslösung zu investieren und direkt am Zielort nach einer Unterkunft zu suchen. Dort kannst du dich unter anderem an Hilfsvereine und deutsche Communities wenden, die Aus- beziehungsweise Einwanderer dabei unterstützen, sich in der neuen Heimat ein Leben aufzubauen. Sie teilen mit dir ihre Erfahrungen, die sie in der jeweiligen Region gemacht haben und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem agieren einige Mitglieder als Gastgeber für Zugewanderte. Damit sparst du dir im Idealfall sogar noch das Geld für ein Hostel. Für die Vorrecherche eignet sich wiederum das Internet, denn viele deutsche Communities und Vereine besitzen eine eigene Website.

Neben den Vereinen dienen auch die jeweiligen Einwanderungsbehörden als Ansprechpartner. Sie informieren über administrative Vorgänge und helfen bei der Orientierung im neuen Land. In Notfällen stehen auch die Deutschen Botschaften und Konsulate im Ausland bereit. Sie helfen natürlich nicht per se bei der Immobiliensuche, stehen aber Deutschen, die in Not geraten, zur Seite. Eine Liste aller 229 deutschen Auslandsvertretungen findest du auf der Website des Auswärtigen Amtes. Bei der Suche nach einer günstigen Unterkunft für den Start in ein neues Leben helfen auch Immobilienmakler sowie Immobilienportale im Web. Beide ermöglichen die gezielte Suche nach bestimmten Objekten. Dabei kannst du deine Ansprüche definieren und dich zudem persönlich beraten lassen.

Mit den richtigen Adressen im Hintergrund und einem festen Willen ist es möglich, überall auf dem Erdball ein passendes Domizil zu finden. Ob nun mithilfe des Internets oder über Ämter, Vereine und Agenturen: Die Vermittlungsformen und die Unterkünfte sind vielfältig, sodass du sicher eine adäquate Bleibe finden wirst. „Mit dem richtigen Domizil wird der Auslandsaufenthalt zu einem erfolgreichen und erfüllten Erlebnis", so Claudia Pichler, Marketingverantwortliche bei bareal - Büro Wien, Mitautorin dieses Artikels und „Tippgeberin" für die genannten Unterkunfts-Tipps während einer längeren Auslandszeit.

Das könnte dich auch interessieren:

>> Wie finde ich einen günstigen Flug?

>> Der große Kostenvergleich | Was kostet Work and Travel?

>> Work and Travel - Alleine oder zu Zweit?

>> Work and Travel - wie lange?

Drucken

Dein Kommentar

Jetzt Work & Travel selbst organisieren

Tutorial | Work and Travel selbst organisieren

  • Innovatives 11teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"

Wir hassen Spam und versprechen, dass wir deine Daten vertraulich behandeln. Du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick wieder von unserem Newsletter abmelden. Weitere Informationen findest du auch in unserer Erklärung zum Datenschutz.

Find your trip!

  1. Must-haves

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsjob.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)