Dein Weg zum perfekten Auslandsjob

Working Holidays Auslandsjob-Guide

Work and Travel Programme Auslandsjobs finden

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Auslandsjobs in Spanien

Der spanische Arbeitsmarkt boomt. Besonders für Handwerker gibt es zahlreiche Möglichkeiten einen Auslandsjob zu finden. Aber auch für Akademiker mehren sich die Stellenanzeigen, wobei man hier mit mehr Konkurrenz rechnen muss. Du suchst einen Auslandsjob in Spanien oder willst dich auf deinen bevorstehenden Aufenthalt informieren, dann bist du bei uns genau richtig!

Auslandsjobs in Spanien

 Themen dieser Seite

Länderinformation

Spanien ist das drittmeist besuchte Land der Erde und hat kulturell, sprachlich und gesellschaftlich einiges zu bieten. Wenn du überlegst in dem sonnigsten Land Europas eine Weile oder auch für immer zu arbeiten solltest du aber vorher einiges wissen.

Spanien hat ungefähr 47 Mio. Einwohner die in den 17 autonomen Gemeinschaften des Landes leben. Jede Region zeichnet sich durch verschiedene Traditionen aus und spricht einen unterschiedlichen Dialekt. Das „reinste“ Spanisch, sagt man, findet man im Süden in Andalusien. In Galizien nahe der Portugiesischen Grenze merkt man die sprachlichen Einflüsse des Nachbarlandes. Aber keine Angst! Spanisch ist Spanisch und die Unterschiede sind nicht so groß, als dass du dich nicht überall zu Recht finden würdest.

Madrid ist die Hauptstadt des Landes und beheimatet zugleich die spanische Königsfamilie. Der König hat hauptsächlich eine repräsentative Rolle und bei der Gesetzgebung nahezu kein Mitspracherecht. Wirtschaftlich ist aber die katalanische Hauptstadt Barcelona das Zentrum Spaniens. Die zweitgrößte Stadt beheimatet viele internationale Unternehmen und die ganze Region ist der Touristenhotspot neben den Inseln wie Mallorca.

Vorteile von Spanien als Arbeitsland

Neben dem tollen Wetter, der lockeren Atmosphäre und gastfreundlichen Spaniern gibt es noch viele Gründe warum du einen Auslandsjob in Spanien in Betracht nehmen solltest.  

Spanien hat neben tollen Stränden und klaren Meeren landschaftlich einiges mehr zu bieten. Weite Felder, alte Landstraßen und viele UNESCO- Welterbestätten wie die Maurenpaläste oder der bekannte Jakobsweg bieten attraktive Ziele für Ausflüge im ganzen Land!

Spanien ist wirtschaftlich im Aufschwung, weshalb du besonders als Handwerker in Spanien gute Chancen auf einen Job. Auch für die Saisonarbeit werden viele Arbeitskräfte gesucht. Spanien ist Mitglied der EU, weshalb der bürokratische Aufwand bei deiner Einreise und deinem Aufenthalt ziemlich gering ist. Du brauchst kein Visum, deine Krankenversicherung ist nahezu komplett gültig und auch eine besondere Arbeitserlaubnis ist nicht erforderlich. Ein weiterer Vorteil ist sicherlich die Währung! Du kannst dir das lästige Geld tauschen und umrechnen im Kopf sparen, das Spanien Teil der Europäischen Währungsunion ist und deshalb auch mit Euro bezahlt.

Der Auslandsjob-Guide zum Durchklicken: 

In 21 Schritten zum perfekten Auslandsjob & Jobstart im Ausland

Arbeiten in Spanien

Wirtschaftliche Lage

Lange Zeit gehörte Spanien zu den wirtschaftlichen Sorgenkindern in Europa. Nach der Finanzkrise konnte sich Spanien nur schwer erholen. Dies lag vor allem daran, dass Spaniens Wirtschaft auf vielen großen Banken wie z.B. Santander beruht. Doch seit 2017 befindet sich Spanien wieder im wirtschaftlichen Aufschwung und viele Unternehmen werden wieder wettbewerbsfähig. Nur die Arbeitslosenzahl ist nach wie vor hoch, besonders die Mittzwanziger Generation hat nach Studium oder Ausbildung oft das Problem einen Job zu bekommen.

Top 6 der größten Arbeitgeber in Spanien

  1. Bank-/Finanzwesen: Banken wie Santander oder Banco Bilbao Vizcaya Argentaria
  2. Bauwesen: Grupo ACS oder Ferrovial

Einzelunternehmen wie:

  1. Telekommunikationskonzern Telefónica
  2. Versorger Iberdrola und Gas Natural
  3. Versicherungsunternehmen Mapfre
  4. Textilunternehmen Inditex (Zara)

Aber auch die Landwirtschaft ist in Spanien ein großer Arbeitgeber und saisonal werden auf den großen Höfen oft Helfer gesucht. Je nach Aufwand der Arbeit bekommst du einen Lohn oder arbeitest nur gegen Kost und Logis. Höfe findest du zum Beispiel auf helpx.net.

Saisonarbeit in Spanien

Wenn du dich eher für Saisonarbeit interessierst ist der Tourismus dein Jobgebiet! Mallorca, Fuerteventura, Barcelona, Lanzarote und und und… Deine Einsatzorte sind flexibel. Ob als Angestellter eines Hotels, Animateur bei einem Reiseveranstalter, oder Touristenführer bei der Stadt, je nach Fähigkeit und Interessen kannst du einen tollen Sommer erleben.

>> Hier Jobs auf Mallorca finden!

>> Hier Animateur-Jobs in Spanien finden!

>> Hier alle Sommerjobs in Spanien finden!

Deutsche Unternehmen in Spanien

Deutschland ist einer der wichtigsten Handelspartner von Spanien. Viele deutsche Unternehmen haben Zweigstellen in Spanien und benötigen deshalb oft jemanden mit guten Deutschkenntnissen.  Hier können unter Umständen die ersten Schritte in Richtung "Arbeiten und Leben in Spanien" gezielte Kontaktaufnahmen sein. Die deutsche Automobilbranche ist zum Beispiel in Spanien sehr erfolgreich, aber auch andere Unternehmen wie Miele, Siemens oder Bertelsmann haben einige Werke in den verschiedensten Regionen. In Spanien für deutsche Firmen zu arbeiten ist auch interessant, wenn du nicht so gut spanisch sprichst oder noch nahezu keine Spanischkenntnisse hast.

Übrigens: Gefragt sind auch Bewerber in den Branchen Handel und Dienstleistung, sowie in bestimmten Industriezweigen. Wer eine handwerkliche Ausbildung hat, könnte sich auch ohne Meisterbrief in Spanien selbständig machen. Für Akademiker liegen die Chancen auf eine Einstellung noch am besten, wenn sie aus den Bereichen Naturwissenschaften, IT oder dem Ingenieurwesen kommen.

Welche Berufe werden in Spanien gesucht?

Viele junge Spanier finden in ihrem Heimatland selber keine Festanstellung und nicht wenige zieht es deshalb in andere europäische Länder. Doch Pessimismus ist hier fehl am Platz! Mit guter Ausbildung, weiterbringenden Fähigkeiten und ein wenig Geduld, findet man in Spanien einen tollen Job, gerade im Moment werden in einige Branchen auch Fachkräfte gesucht.

Handwerkliche Arbeiter finden in Spanien trotz der recht hohen Arbeitslosenzahlen gute Bedingungen vor. Für Akademiker stellt sich die Situation etwas anders dar - eine entsprechende Stelle zu ergattern erfordert hier nicht nur Geduld, sondern auch eine Portion Glück.

>> Die stärksten Branchen in Spanien findest du hier.

Da Spanien nicht allzu weit von Deutschland entfernt liegt, bieten sich selbst kurze Aufenthalte für erste Unternehmenssondierungen an. Wer nicht die Möglichkeit hat, während eines Urlaubs nach passenden Firmen zu suchen, kann sich auch an die ZAV, EURES oder die Staatliche Arbeitsvermittlung Instituto Nacional de Empleo wenden. Unterschiedliche Internetstellenbörsen, private Jobvermittlungsagenturen, international tätige Zeitarbeitsfirmen und das Studieren von Zeitungen nach freien Stellen sind weitere Möglichkeiten für das Auffinden von ausgeschriebenen Arbeitsplätzen in Spanien. Für schematische Stellensucher bietet sich das Internationale Branchenbuch "Kompass", die spanischen Gelben Seiten und der Besuch einer der stattfindenden Messen an. Letztere findet man aufgelistet unter dem Asociacion de Ferias Españolas.

Übrigens: Auch die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit sieht derzeit in Saisonanstellungen in der Hotellerie die besten Anstellungsmöglichkeiten für ausländische Arbeitssuchende in Spanien, nennt jedoch auch andere Berufe wie zum Beispiel Ärzte, die nicht nur in Deutschland, sondern auch in Spanien verstärkt gesucht werden. Für Jobs mit guter Bezahlung gibt es in Spanien eine große Nachfrage. Aber auch hier werden Spanisch-Kenntnisse ein Muss und es werden bevorzugt Leute mit Berufserfahrung eingestellt.

>> Aktuelle Jobangebote für Spanien findest du hier

Arbeitserlaubnis für Spanien

Als EU-Bürger brauchst du in Spanien keine gesonderte Arbeitserlaubnis. Dein Personalausweis reicht für deine Einreise und auch für dein Einstellungsverhältnis brauchst du kein Visum. Doch wenn du für längere Zeit in Spanien leben und arbeiten möchtest macht es Sinn sich über eine Aufenthaltsgenehmigung Gedanken zu machen. Ab einem Jahreseinkommen von 20.000€ pro Jahr musst du deine Einkommenssteuererklärung machen und dafür ist eine Aufenthaltsgenehmigung (Tarjeta de Residencia) sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Spanische Steuernummer

Was du aber in jedem Fall brauchst, ist deine NIE-Nummer. Das ist das spanische Pendant zur deutschen Steuernummer und ist Voraussetzung für das Anlegen eines Kontos, das Mieten einer Wohnung, oder Geschäften mit mehr als 3000€. Die NIE Nummer kannst du auch aus Deutschland schon beantragen. Dazu kannst du ein spanisches Konsulat in Deutschland kontaktieren.

Wohnen in Spanien

Durchschnittliche Mietpreise (in Euro) Barcelona

Möblierte 2-Zimmer-Wohnung (inkl. Nebenkosten): 720€

Unmöblierte 3-Zimmer-Wohnung (inkl. NK): 760€

Beachte: Viele Vermieter sind nicht daran interessiert, dir die Wohnung zu vermieten, wenn du nur für eine kurze Zeit in Spanien arbeiten möchtest. Je nachdem wohin es dich verschlägt und wie lange, kannst du auf airbnb.de schauen ob nicht jemand seine Wohnung auch für Zwischenmieter anbietet. So kannst du (oft) zu einem recht geringen Budget in einer WG wohnen, ohne viel bürokratischen Aufwand.

Wohnungen in Spanien finden:

>> https://www.idealista.com/de/  

>> https://www.pisos.com/  

>> https://www.fotocasa.es/es/

Wenn du auf deutsche Nachrichten, Sportevents oder deine liebsten Serien auch in Spanien nicht verzichten kannst, haben wir hier eine Lösung für dich: 

>> Deutsches Fernsehen in Spanien

Lebenshaltungskosten in Spanien

Wenn du überlegst einen Auslandsjob in Spanien anzunehmen, musst du noch einiges mehr beachten. Um dir einen groben finanziellen Überblick zu geben haben wir einige Preise für dich gesammelt, damit du ungefähr weißt welche Kosten auf dich zu kommen. Generell kann man inzwischen aber sagen, dass die Lebenshaltungskosten in Spanien vergleichbar mit den deutschen sind. ABER! Das Lohnniveau ist ein wenig geringer.

 Durchschnittliche Lebenshaltungskosten in Madrid (2017)

  Preis in Euro 
Restaurant- Essen (preiswert) 11,-         
Restaurant- Capuccino 1,70
Restaurant- Wasser 1,30
Reis (1kg) 1,-
Eier (12stk.) 1,60
Äpfel (1kg) 1,70
Bananen (1kg) 1,55
Kartoffeln (1kg) 1,10
Supermarkt - Wasser (1,5l) 0,65


Steuersystem

Steuern sind ein kompliziertes und oft unübersichtliches Thema. Damit du aber schon einen groben Überblick hast, welche Steuern auf dich zukommen, wenn du einen Auslandsjob in Spanien annimmst geben wir dir einen kleinen Überblick. In Spanien gibt es neben kleineren Steuern wie Müllabfuhr auch die Einkommenssteuer (IRPF). Steuerpflichtig wirst du, wenn du länger als 183 Tage in dem Land ansässig bist. Dank der EU und einigen Abkommen musst du aber nicht doppelt Steuern zahlen, sondern lediglich einmal (in diesem Fall in Spanien). Der Prozentsatz der Steuern steigt mit höherem Arbeitseinkommen und Kapitalertrag.

Work and Travel in Spanien und Steuern

Auch als Work and Traveller bist du nicht vom Steuern zahlen befreit. Der Freibetrag beträgt 5.500 Euro. Wenn du mehr verdienst, musst du ungefähr 19% Steuern zahlen. Meistens arbeitest du aber als Work and Traveller für Kost und Logis und nicht für einen Lohn, weshalb du dann selbstverständlich keine Steuer zahlen musst.

Sozialversicherung

Wenn du eine Festeinstellung antrittst ist dein Arbeitgeber von Beginn an verpflichtet dich bei einer Sozialversicherung anzumelden. Die Nummer die dir zugeteilt ist lebenslänglich gültig und der Beitrag wird von Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu ähnlichen Teilen getragen.

Tipp: Informiere Dich in jedem Fall frühzeitig vor Reiseantritt bei deiner Krankenversicherung und schließe eine Versicherung ab, die über eine Reisedauer von 6 Wochen hinausgeht.

Arbeitsmodelle

Sabbatical, Work und Travel, Freelancing

Auslandsjob ist nicht gleich Auslandsjob. Wenn es dich ins Ausland zieht, kannst du verschiedene Möglichkeiten wahrnehmen um Erfahrungen im spanischen Arbeitsleben zu sammeln. Ob du nach dem Abi Work und Travel in Spanien machst, oder für den Sommer in den Touristengebieten arbeitest, ein Sabbatical in Spanien oder als Freelancer, je nach dem was du möchtest und kannst bietet Spanien dir einige Optionen!

Working Holidays in Spanien

Du möchtest lediglich für eine gewisse Zeit in Spanien arbeiten und planst deinen Auslandsjob daher im Rahmen einer begrenzten Auslandszeit? Dann ist Work and Travel vielleicht genau das Richtige für dich.

Mit oder ohne Agentur nach Spanien?

Am Anfang deines Work and Travel- Abenteuers musst du die Frage klären ob du auf eine Organisation zurückgreifen möchtest, die dir bei der Planung und Durchführung deines Work and Travel Aufenthaltes hilft oder ob du lieber alles alleine organisieren möchtest.

Wenn du deinen Aufenthalt selber planen möchtest, solltest du schon gute Spanisch Kenntnisse vorweisen können. Bewerbungen, Wohnungssuche, Reisen im Land erfordern ein gewisses Level an Sprachkenntnissen. Außerdem musst du selber Stellenangebote finden und eventuell etwas flexibler in deinen Arbeitsvorstellungen werden. Dafür kannst du aber die Dauer und Reisen völlig frei planen und sparst Geld!

Eine Agentur nimmt dir die wichtigsten Schritte ab und hilft dir bei der Jobsuche. Oft arbeiten Sie mit verschiedenen Firmen zusammen, die schon Erfahrungen mit Work and Travellern haben. Spanischkenntnisse sind zwar weiterhin gut und wichtig aber durch die Betreuung durch Experten müssen sie nicht perfekt sein. Die Verschiedene Vermittlungsagenturen haben unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen.

>> Hier findest du mehr Infos über Work and Travel in Spanien

Jobben und Reisen als Lebenserfahrung

Für Jobs mit guter Bezahlung gibt es in Spanien eine große Nachfrage. Wenn es dir aber beim Work and Travel vorrangig um die Lebenserfahrung geht und du bereit bist, dich auch für wenig Geld voll einzusetzen, stehen dir insbesondere in der Sommersaison zahlreiche Möglichkeiten offen.

>> Weitere Informationen zu Work and Travel in Spanien findest du hier

Praktikum in Spanien

Wenn du berufliche Erfahrungen sammeln möchtest und damit deine Spachkenntnisse verbessern oder perfektionieren möchtest ist ein Praktikum im Ausland genau das Richtige für dich. Spanien ist nicht nur ein tolles Reiseziel, sondern auch ein spannendes Land um ein Praktikum zu machen. Voraussetzung ist für ein Praktikum ein gutes Spanisch in Schrift und Wort und oft ein Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung. Besonders gute Möglichkeiten gibt es in den Bereichen Hottelerie und Gastronomie. Wie beim Work and Travel-Aufenthalt beschränken sich auch die Praktikumsplätze fast ausschließlich auf die Bereiche Hotellerie und Gastronomie.

>> Hier mehr über ein Praktikum in Spanien erfahren

Voraussetzungen

Das Ausbildungssystem in Deutschland ist eines der strukturiertesten der Welt. Doch nicht jeder Abschluss wird in Spanien genauso wertgeschätzt wie in Deutschland. Das duale Ausbildungssystem z.B. existiert in Spanien nicht. Doch formal sind (bis auf wenige Ausnahmen) die hiesigen Bildungsabschlüsse anerkannt.

Benötigt wird eine ID-Nummer für Ausländer, für welche ein gültiger Pass, der Nachweis von amtlicher Seite über die Gründe des Spanienaufenthaltes und ein Antragsformular nötig sind.

Benötigst Du eine offizielle Anerkennung von Schul- oder Ausbildungszeugnissen? Dafür ist das Ministerium für Erziehung, Kultur und Sport (Ministerio de Educación, Cultura y Deporte, www.mec.es) zuständig, bzw. das NARIC (Netz der nationalen Informationszentren für Fragen der akademischen Anerkennung in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums und in den assoziierten Ländern Mittel- und Osteuropas sowie Zypern und Malta).

Sprachkenntnisse

Für eine Festanstellung sind gute Spanischkenntnisse hilfreich, jedoch kein Muss. Falls du z.B. für ein internationales Unternehmen in Spanien arbeiten möchtest kann auch Englisch als Unternehmenssprache verlangt werden. Bei deutschen Konzernen vielleicht sogar deutsch. Wenn du aber in Spanien studieren möchtest, sind Sprachnachweise verpflichtend und du musst ein Sprachzertifikat vorlegen können. Bei Saisonarbeit in der Tourismusbranche, wie im Hotelgewerbe hast du viel mit Touristen zu tun, sodass gute Englisch- und/oder Deutschkenntnisse ausreichen. Es gibt verschiedene Arten von Sprachzertifikaten, die sich in Intensität und Funktion unterscheiden. Entweder du nimmst vorher schon an Sprachkursen teil, oder du meldest dich nur für eine Prüfung an.

Falls du ein Sprachzertifikat brauchst, informier dich hier:

>> Hier spanische Sprachzertifikate finden

Visa

Eine Arbeitserlaubnis für Spanien ist heutzutage nicht mehr erforderlich. Als EU-Bürger/in kannst Du ohne besondere Formalitäten einen Job annehmen. Dasselbe gilt für die Einreise, die visumsfrei und nur mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass möglich ist. Wenn du beabsichtigst länger als drei Monate in Spanien zu leben und zu arbeiten musst du beim Einwohnermeldeamt einen spanischen Wohnsitz beantragen.

Konto/Kreditkarte

Wenn du für längere Zeit in Spanien lebst und ein festes Gehalt beziehst, macht es Sinn ein Konto bei einer spanischen Bank zu eröffnen. Dies ist in Spanien mit relativ hohem bürokratischem Aufwand verbunden.

Du musst dich zuerst für eine Bank entscheiden. Wie in Deutschland auch, macht es Sinn die verschiedenen Angebote der Banken zu vergleichen- es lässt sich nicht pauschal sagen, welches Angebot das Beste für dich ist.  Aus Erfahrung sagen viele, dass auch Angebote von kleineren, lokalen Banken oft attraktiv sind. Wenn du dich für eine Bank entschieden hast, musst du persönlich zur Bank gehen und neben deinem Lichtbildausweis oft weitere Dokumente mitbringen. In Spanien ist die Kreditkarte das beliebteste Zahlungsmittel und wird überall akzeptiert. Es vereinfacht deinen Alltag, wenn du dir auch eine spanische Kreditkarte anschaffst.

Wusstest du? Spanische Banken erheben eine Kommission bei Inlandsüberweisungen von ungefähr 0,25%. Durch IBAN und BIC ist Geldtransfer innerhalb der EU aber sehr einfach und darf nie mehr kosten als Inlandsüberweisungen.

Bewerben in Spanien

Die Auswahlprozesse für neue Mitarbeiter ähneln denen deutscher Unternehmen, die von einfachen Gesprächen bis zu unterschiedlichen Tests in einem Assessment Center reichen können. Bewerbungsunterlagen sollten für eine erste Kontaktaufnahme mit einem Anschreiben auf Spanisch und einem Lebenslauf knappgehalten werden. Besteht ein Interesse seitens des möglichen Arbeitgebers werden vielleicht weitere Unterlagen nachgefordert. Inzwischen möchten viele Firmen, besonders international tätige Unternehmen, Bewerbungsunterlagen nur noch digital und verzichten in den ersten Schritten auf ein persönliches Gespräch. Wenn du dir unsicher bist wie du deine Bewerbungen einreichen sollst kannst du auch bei dem Unternehmen direkt anfragen.

Aufbau Lebenslauf

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument bei einer spanischen Bewerbung. Wenn du dir unsicher bist, was in den Lebenslauf gehört, kannst du dich an den europäischen Standard halten, aber wichtig: Vielleicht hat das Unternehmen auch Angaben gemacht wie Sie sich Bewerbungen vorstellen. Wenn du unsicher bist frag das Unternehmen.

  • Bewerbungsfoto
  • Persönliche Informationen: Name, Geburtsdatum, Anschrift, evtl. Nationalität
  • Bildung: Informationen über Schulabschluss – Abitur o. Berufsabschluss, Bachelor/Masterzeugnis
  • Berufliche Erfahrungen: bisherige Arbeitgeber mit Position, ggfls. Arbeitszeugnisse
  • Weitere Qualifikationen: Fortbildungen, Sprachkenntnisse
  • Interessen / Hobbies
  • Unterschrift
  • Denk daran, dass du deine Zertifikate und Zeugnisse auf Spanisch einreichst!

Übersetzungsservice

Du kannst nicht erwarten, dass bei deinem zukünftigen Arbeitgeber jemand deutsch spricht, deshalb musst du deine Bewerbung auf Spanisch oder nach Absprache vielleicht auf Englisch einreichen. Deine Uni bietet dir die Übersetzung deines Transkripts oft kostenlos an, wobei du dann nur eine englische Version bekommst. Ein Übersetzungsbüro kann dir deine Bewerbung auf zahlreiche Sprachen professionell übersetzen und auch deine Arbeitszeugnisse und Zertifikate kannst du hier übersetzen lassen.

Bewerbungsgespräch

Sind die ersten Hürden geschafft und du wirst zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen kommt es auf deine Selbstpräsentation an. Das Gespräch läuft ähnlich ab wie in Deutschland, wobei dir genauere Informationen mitgeteilt werden. Wahrscheinlich musst du dich auf Spanisch unterhalten können, weshalb du in deiner Bewerbung ehrlich deine Sprachkenntnisse angeben solltest. Das Wählen einer persönlichen Ansprache, geschmackvolle und dezente Kleidung, gute Spanischkenntnisse und das Bereithalten von einer Referenzliste helfen dabei, Fehler zu vermeiden und steigern die Chancen auf eine Anstellung in Spanien.

Vielleicht hast du auch Glück und du musst für das Bewerbungsgespräch nicht nach Spanien reisen. Wenn das Unternehmen dir den Vorschlag macht, dich via Skype kennenzulernen gelten natürlich dieselben Regeln wie bei einem persönlichen Gespräch. Achtung! Teste vorher deine Internetverbindung und vermeide mögliche Störquellen in deiner Nähe wie Telefon oder Personen.

Jobanzeigen in Spanien finden

>> Jobs auf Mallorca finden



Animateur-Jobs in Spanien | Kanaren, Balearen oder spanisches Festland


Hier kannst du dich auf einen gut bezahlten Animateur-Job in Spanien bewerben. Unser Partner bietet dir verschiedene Möglichkeiten für deinen Animateur-Job auf den Kanaren, Balearen oder auf dem spanischen Festland - auch ohne Vorerfahrung.


Animateurjobs in Spanien

>> Hier kannst du dich bewerben




Animateur-Jobs in Griechenland, Italien, Spanien und Bulgarien!


Sichere deinen Job als Animateur in Südeuropa, sammle viele neue Erfahrungen in einem spannenden Team und arbeite für mehrere Monate dort, wo andere Urlaub machen.


Animateurjobs in Europa

>> Hier kannst du dich bewerben




Dein Job als Sport- oder Kinderanimateur bei Thomas Cook!


Bei Thomas Cook kannst du als Sport-, Kinder-, Fitness- oder Allround-Entertainer in Ländern wie Griechenland, Bulgarien oder in Ägypten arbeiten. Dafür benötigst du keinerlei Vorerfahrung als Animateur.


Animateurjobs bei Thomas Cook

>> Hier kannst du dich bewerben


 



Jetzt einen Auslandsjob/Service anbieten

Sie möchten Ihr Jobangebot auf unserer Webseite platzieren? Dann finden Sie hier weitere Informationen & Kontaktmöglichkeiten:

>> Kooperationspartner von Auslandsjob.de werden


Gerne informieren wir Sie persönlich über Möglichkeiten & Preise.

Mehr Informationen zu Auslandsjob.de finden Sie hier:

>> Unsere Mediadaten


Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsjob.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter der INITIATIVE auslandszeit erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.