Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Arbeiten in Costa Rica

Costa Rica lockt mit atemberaubender Natur. Dort findest du Berge, Strände und Wälder voller exotischer Pflanzen und Tiere. Und auch die Menschen verzaubern durch ihre freundliche und offene Art. Du träumst davon für eine Weile oder für länger in Costa Rica zu leben und zu arbeiten? Unterwegs im Regenwald in Costa Rica

Gute Spanischkenntnisse sind für dieses Vorhaben eine Grundvorraussetzung. Für eine kurzfristige Volunteer-Tätigkeit gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Auch wenn du an Selbstständigkeit interessiert bist, bietet das Land dir eine gute Basis - kreative Geschäftsideen werden dort gerne gesehen. Welche Möglichkeiten es für dich gibt und andere wichtige Informationen über das mittelamerikanische Land erhältst du im folgenden Artikel.

THEMEN DIESER SEITE:

Länderinformation

Costa Rica gehört zu den beliebtesten Reisezielen Lateinamerikas. Das Land hat ungefähr 4,9 Mio. Einwohner. Die Armee wurde schon in den 1950er Jahren abgeschafft. Stattdessen wurde in Gesundheits- und Bildungsprogramme investiert. Zudem ist das Land einer der weltweiten Vorreiter beim Thema Ökotourismus. Costa Rica bezieht all seinen Strom aus regenerativen Quellen und rund 27 % der Landesfläche sind Nationalparks. Darüber hinaus ist die politische Lage Costa Ricas im Vergleich zu vielen anderen lateinamerikanischen Ländern sehr stabil.

Die Landessprache ist Spanisch, die auf eine besonders langsame und verständliche Art gesprochen wird.

Costa Rica gilt als eines der fortschrittlichsten Länder Lateinamerikas. So ist zum Beispiel Internetzugang weit verbreitet und die Stromversorgung auch in abgelegenen Regionen passabel.

San José ist die Hauptstadt des Landes. Dort findet sich ein aufkeimender Hightechsektor. Außerhalb von San José ist Costa Rica eher ländlich und besticht durch wunderschöne Natur und bietet Outdoorfans zahlreiche Aktivitäten.

Das Klima ist zum Großteil bestimmt von zwei Jahreszeiten: einer ausgeprägten Trocken- und Regenzeit. Es gibt jedoch Dutzende Mikroklimata. In San José beispielsweise, dass im zentralen Hochland liegt, ist es das ganz Jahr über angenehm warm.

Anders als bei uns in Deutschland geht die Sonne dort auf Grund der Nähe zum Äquator das ganze Jahr über gegen 06.00 Uhr auf und gegen 18.00 Uhr unter.

Costa Rica gilt als sicheres Land. Zwar gibt es besonders in den größeren Städten auch ein gewisses Maß an Kriminalität, dennoch ist Costa Rica sicherer als die meisten lateinamerikanischen Länder.

Aktuell: Große Freiwilligenarbeit-Umfrage 2019!

Freiwilligenarbeit-Umfrage 2019 | Freiwilligenarbeit.de

>> Hier geht's zur Umfrage!

Vorteile von Costa Rica als Arbeitsland

Neben dem ganzjährig tollem Klima, der lockeren Atmosphäre und der bezaubernden Natur gibt es noch viele Gründe warum ein Auslandsjob in Costa Rica eine tolle Idee ist.

Wenn du eine Geschäftsidee, Unternehmergeist, etwas Startkapital und Geduld mitbringst, hast du gute Chancen auf einen Job in Costa Rica. Es ist relativ einfach vor Ort ein eigenes Unternehmen zu gründen. Ausländer finden grundsätzlich gute Investitionsgrundlagen vor. Aussicht auf Erfolg für junge Unternehmen bieten insbesondere die Bereiche neue Technologien, Tourismus, Agrarwirtschaft und Bau oder eine Selbstständigkeit im handwerklich-gewerblichen Sektor.

Arbeiten in Costa Rica

Wirtschaftliche Lage

Wer eine Jobmöglichkeit in Costa Rica gefunden hat, kann sich auf ein spannendes Abenteuer in einem wirtschaftlich stabilen Land freuen. Die Wirtschaft wächst seit 2010 konstant an. Zum Großteil trägt der Tourismus dazu bei.

An zweiter Stelle steht der boomende Computersektor. Durch attraktive Standortvorteile haben sich in Costa Rica eine Vielzahl an Internet-Service-Anbietern und IT-Spezialisten angesiedelt. Costa Rica ist ganz vorne mit dabei bei Hightech-Exporten und bietet beste Voraussetzungen für Investitionen seitens der Regierung. So sind zum Beispiel die Firmen Intel und Microsoft ein großer Arbeitgeber in diesem Bereich.

Darüber hinaus ist Costa Rica Exporteur von Kaffee und tropischen Früchten wie Mangos, Melonen, Ananas und Bananen. Die Landwirtschaft ist in Costa Rica der drittwichtigste Sektor. Saisonal werden auf den großen Plantagen und Farmen oft Helfer gesucht. Je nach Aufwand der Arbeit bekommst du einen Lohn oder arbeitest gegen Kost und Logis.

Interessante Adressen und Infos zum Thema "Arbeiten auf Farmen" findest du zum Beispiel auch auf

Saisonarbeit in Costa Rica

Wenn du dich eher für Saisonarbeit interessierst, ist Costa Rica perfekt, da der Hauptwirtschaftssektor des Landes Tourismus ist. Besonders in der Hauptsaison von Dezember bis April wird in diesem Bereich immer Unterstützung gesucht. Deine Einsatzorte sind flexibel. Ob als Mitarbeiter in einer der Öko-Lodges oder vielleicht sogar in einem Surfcamp oder einer Tauchschule. Besonders im Tourismus-Bereich finden sich viele Möglichkeiten.

Je nach Fähigkeit und Interessen kannst du eine tolle Zeit erleben.

Internationale Unternehmen in Costa Rica

Deutsche Unternehmen sind eher weniger anzutreffen in Costa Rica. In erster Linie haben viele US-amerikanische Konzerne ihre Lateinamerika-Zentrale in San José: 3M, Intel oder Microsoft gehören mitunter zu den Größten. Auch europäische Großkonzerne wie z.B. Johnson Controls sind dort anzutreffen. Dies sind alles Unternehmen, die im Technischen Bereich und im IT-Sektor tätig sind. Solltest du in diesem Bereich Know-How vorweisen können, hast du durchaus Chancen dort eine Stelle zu finden.

Zahlreiche Europäer haben sich in der Tourismusbranche ein Leben aufgebaut. Vor allem in diesem Bereich sind Englisch- und auch Deutschkenntnisse gefragt.

Welche Berufe werden in Costa Rica gesucht?

Wie in anderen lateinamerikanischen Ländern, ist es auch in Costa Rica relativ schwierig, eine gut bezahlte Arbeitsstelle zu finden. Viele junge Leute sind auf der Suche nach einer festen Anstellung und auch aus anderen lateinamerikanischen Ländern kommen Einwanderer nach Costa Rica. Zudem gelten die Costa Ricaner als gut ausgebildet und sprechen im Gegensatz zu anderen Lateinamerikanern auch oftmals Englisch. Deutsche Fachkräfte haben jedoch in Costa Rica einen sehr guten Ruf und werden immer gesucht. Sie werden auch besser bezahlt als Einheimische. Die Bezahlung ist in Costa Rica jedoch grundsätzlich eher niedrig. Potenzial gibt es vor allem im boomenden IT-Sektor sowie im Bereich der alternativen Energien.

Eine weitere Möglichkeit ist, sich selbstständig zu machen. Das ist in Costa Rica verhältnismäßig leicht und im handwerklich-gewerblichen Bereich, im Tourismus und im Bau- und Agrarbereich gibt es gute Chancen sein eigenes Geschäft aufzubauen und selbständig tätig zu werden. Dafür sollte etwas Kapital und fachliche Kompetenz vorhanden sein.

>> Die Jobsuche in Costa Rica: Einen passenden Auslandsjob finden

Arbeitserlaubnis für Costa Rica

Um als Deutscher in Costa Rica zu arbeiten, gibt es strenge Regeln. Es ist nicht, wie in vielen anderen Ländern möglich, einfach mit einem Arbeitsvertrag bei einer Firma eine Arbeitserlaubnis und dauerhafte Aufenthaltsbewilligung zu erhalten. Arbeiten in Costa Rica dürfen nur Personen, die Verwandte ersten Grades eines Staatsbürgers sind oder mit einem Costa Ricaner verheiratet sind. Für alle anderen wird es schwierig.

Zwar gibt es die Möglichkeit, dass für spezielle Berufe ein Visum mit Arbeitserlaubnis erteilt werden kann, wenn die Stelle nicht mit einem Einheimischen besetzt werden kann. In Realität sieht das aber anders aus.

Eine gute Möglichkeit ist der sogenannte „Rentista“-Status, eine begrenzte Aufenthaltsgenehmigung. Dafür muss man 3 Jahre in Costa Rica leben, ohne dort als Angestellter zu arbeiten. Du könntest also einen digitalen Job haben, mit dem du Geld im Ausland verdienst. Jedoch musst du nachweisen, dass du monatlich mindesten 2.500 USD verdienst oder ein Vermögen von 60.0000 USD auf der Bank hast.

Mit dieser begrenzten Aufenthaltsbewilligung hast du auch du die Möglichkeit eine Firma zu gründen und diese zu führen. Für die tatsächliche Arbeit musst du dann jemanden einstellen. Gründest du zum Beispiel ein Restaurant, so darfst du nicht selbst deine Gäste bedienen, sondern musst dafür jemanden anstellen.

Eine Ausnahme gilt für Freelancer, die im Internet arbeiten oder ihr Geld im Ausland verdienen. Bist du daran interessiert, als digitaler Nomade tätig zu werden? Hier findest du viele Infos zu diesem  Thema!

Nach 3 Jahren Aufenthalt von mindestens 4 Monaten pro Jahr kannst du die permanente Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Diese erlaubt dir dann auch im Land zu arbeiten.

Wohnen in Costa Rica

Durchschnittliche Mietpreise (in Euro) San José:

  • 1-Zimmer-Wohnung im Stadtzentrum: 475 €
  • 1-Zimmer-Wohnung außerhalb des Stadtzentrums: 370 €
  • 3-Zimmer-Wohnung im Stadtzentrum: 810 €
  • 3-Zimmer-Wohnung außerhalb des Stadtzentrums: 660 €

Wenn du nur für einen kurzen Zeitraum vor Ort sein wirst, ist es wesentlich entspannter über airbnb.de nach einem Zimmer zu suchen. Das spart dir den bürokratischen Aufwand und du lernst gleichzeitig Einheimische kennen.

Für längere Aufenthalte lohnt sich ein Blick auf folgende Seiten im Netz. Darüber kannst du WG-Zimmer oder eine Wohnung in Costa Rica finden:

Wenn du auf deutsche Nachrichten, Sportevents oder deine liebsten Serien auch in Costa Rica nicht verzichten möchtest, haben wir hier eine Lösung für dich:

Lebenshaltungskosten in Costa Rica

Costa Rica ist das teuerste Land Lateinamerikas. Die Lebenshaltungskosten liegen fast auf europäischem Niveau. Vor allem Lebensmittel sind etwas teurer als in Deutschland. Einheimische Produkte wie Bananen sind im Gegensatz bedeutend billiger.

Durchschnittliche Lebenshaltungskosten in San José (2018)Preis in Euro
Restaurant- Essen (preiswert)   5,85
Restaurant- Cappuccino 2,05
Restaurant- Wasser   1,05
Reis (1kg)  1,65
Eier (12 Stück)   2,15
Äpfel (1kg) 4,10
Bananen (1kg) 1,10
Kartoffeln (1kg) 1,60
Supermarkt-Wasser (1,5l) 1,60

Steuersystem & Sozialversicherung

Costa Rica gilt als ein Steuerparadies in Lateinamerika. Dort sind die Steuersätze niedriger als in Deutschland. Zudem muss nur Geld versteuert werden, dass in Costa Rica verdient wird. Ausländische Einkünfte musst du nicht versteuern.

Steuernummer für Costa Rica

Solltest du eine Festanstellung finden und somit Einnahmen in Costa Rica haben, benötigst du eine Steuernummer, die sogenannte TIN-Nummer. Einnahmen aus dem Ausland müssen nicht versteuert werden. Solltest du also vor Ort kein Geld einnehmen oder ausschließlich Einnahmen aus anderen Ländern haben, benötigst du auch keine Steuernummer.

Solltest du aber in Costa Rica angestellt sein, wird dein Einkommen, wie in Deutschland, prozentual besteuert, wobei der Steuersatz mit der Höhe deines Einkommens ansteigt. Als Ausländer musst du dann elf Prozent Quellsteuer bezahlen. Zudem gibt es auch Sozialversicherungsabgaben. Die Abgaben werden, genau wie in Deutschland, zwischen dir und deinem Arbeitgeber aufgeteilt.

Work and Travel in Costa Rica und Steuern

Ein gute Möglichkeit in Costa Rica zu arbeiten ist Freiwilligenarbeit. Vor allem in Nationalparks oder sozialen Projekten wird immer nach Unterstützung gesucht. Meistens arbeitest du aber als Work and Traveller für Kost und Logis und nicht für einen Lohn, weshalb du dann selbstverständlich keine Steuer zahlen musst.

Hier findest du übrigens weitere Infos zu Freiwilligenarbeit in Costa Rica und zu Work & Travel in Costa Rica.

Übrigens: Als Work and Traveller benötigst du auch kein Arbeitsvisum. Das einfache Touristenvisum, mit dem du bis zu 3 Monate im Land bleiben darfst, reicht dafür aus.

Sozialversicherung

Wenn du länger als sechs Monate im Land bleiben möchtest, musst du zudem der örtlichen Sozialversicherung beitreten. Diese versichert dich gegen Krankheiten ebenso wie Arbeitsunfähigkeit. Arbeitnehmer zahlen rund neun Prozent ihres Lohns in diese Versicherung ein.

Das Gesundheitssystem in Costa Rica gilt als ausgesprochen gut. Wenn du deinen Wohnsitz in Costa Rica hast, musst du dich bei der staatlichen Krankenkasse anmelden, auch wenn du schon eine private Auslandskrankenversicherung hast.

Informiere dich in jedem Fall frühzeitig vor Reiseantritt bei deiner Krankenversicherung und schließe eine Versicherung ab, die über eine Reisedauer von 6 Wochen hinausgeht.

Mögliche Arbeitsmodelle in Costa Rica

Sabbatical, Work und Travel, Freelancing

Wenn es dich ins Ausland zieht, gibt es verschiedene Möglichkeiten dort zu arbeiten und Erfahrungen im Arbeitsleben zu sammeln. Ob du nach dem Abi Work und Travel in Costa Rica machst, oder für den Sommer in den Touristengebieten arbeitest. Du planst ein Sabbatical oder willst in Costa Rica als Freelancer arbeiten?

Je nach dem was du möchtest und kannst, bietet Costa Rica dir einige Optionen!

Working Holidays in Costa Rica

Du möchtest lediglich für eine gewisse Zeit in Costa Rica arbeiten und planst deinen Auslandsjob daher im Rahmen einer begrenzten Auslandszeit? Dann ist Work and Travel vielleicht genau das Richtige für dich.

Mit oder ohne Agentur nach Costa Rica?

Am Anfang deines Work and Travel- Abenteuers musst du die Frage klären, ob du auf eine Organisation zurückgreifen möchtest, die dir bei der Planung und Durchführung deines Work and Travel Aufenthaltes hilft oder ob du lieber alles alleine organisieren möchtest.

Wenn du deinen Aufenthalt selber planen möchtest, solltest du schon gute Spanisch Kenntnisse vorweisen können. Bewerbungen, Wohnungssuche, Reisen im Land erfordern ein gewisses Level an Sprachkenntnissen. Außerdem musst du selber Stellenangebote finden und eventuell etwas flexibler in deinen Arbeitsvorstellungen werden. Dafür kannst du aber die Dauer und das Reisen völlig frei planen und sparst Geld!

Eine Agentur nimmt dir die wichtigsten Schritte ab und hilft dir bei der Jobsuche. Oft arbeiten Sie mit verschiedenen Firmen zusammen, die schon Erfahrungen mit Work and Travellern haben. Spanischkenntnisse sind zwar weiterhin gut und wichtig aber durch die Betreuung durch Experten müssen sie nicht perfekt sein. Die verschiedenen Vermittlungsagenturen haben unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen.

Wenn du dein Abenteuer mit einer Agentur organisierst, besteht auch die Möglichkeit, dass du bis zu einem Jahr im Land bleiben kannst und sie können dir mit Visa-Angelegenheiten helfen

Jobben und Reisen als Lebenserfahrung

Eine bezahlte Anstellung in Costa Rica zu bekommen ist sehr schwer und verlangt einiges an Durchhaltevermögen. Wenn es dir aber vorrangig um das Sammeln von Lebenserfahrung geht und du bereit bist auch für wenig oder kein Geld zu arbeiten, stehen dir zahlreiche Optionen offen: vor allem in Nationalparks, in Öko-Lodges oder in sozialen Projekten mit Kindern.

Es gibt viele gute Gründe, eine Zeit im Ausland - z.B. im Rahmen von Work & Travel - zu verbringen!

Praktikum in Costa Rica

Wenn du berufliche Erfahrungen sammeln möchtest und damit deine Spanisch-Kenntnisse verbessern oder perfektionieren möchtest, ist ein Praktikum im Ausland genau das Richtige für dich. Costa Rica ist nicht nur ein tolles Reiseziel, sondern auch ein spannendes Land um ein Praktikum zu machen. Voraussetzung für ein Praktikum ist gutes Spanisch in Schrift und Wort und oft ein Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung. Besonders gute Möglichkeiten gibt es in den Bereichen Tourismus, IT und regenerative Energien.

>> Warum du ein Praktikum in Costa Rica machen solltest

Voraussetzungen für einen Job in Costa Rica

Das Ausbildungssystem in Deutschland genießt weltweit hohes Ansehen. Vor allem im Bereich von handwerklichen Berufen. Auch in Costa Rica genießen Deutsche einen guten Ruf.

Da Costa Rica außerhalb der EU liegt, benötigst du einen gültigen Reisepass. Außerdem müssen Schul- und Ausbildungszeugnisse ins Spanische übersetzt werden und beglaubigt werden. Dafür solltest du dich an ein professionelles Übersetzungsbüro wenden. Dort kann dir eine amtliche Beglaubigung gegeben werden.

Sprachkenntnisse

Für eine Festanstellung sind gute Spanischkenntnisse hilfreich, jedoch kein Muss. Falls du zum Beispiel für ein internationales Unternehmen arbeiten möchtest, kann auch Englisch als Unternehmenssprache verlangt werden, vor allem da die meisten großen Niederlassungen amerikanisch sind.

Wenn du aber in Costa Rica studieren möchtest, sind Sprachnachweise verpflichtend und du musst ein Sprachzertifikat vorlegen können. Bei Saisonarbeit in der Tourismusbranche, wie im Hotelgewerbe hast du viel mit Touristen zu tun, sodass gute Englisch- und/oder Deutschkenntnisse ausreichen. Es gibt verschiedene Arten von Sprachzertifikaten, die sich in Intensität und Funktion unterscheiden. Entweder du nimmst vorher schon an Sprachkursen teil, oder du meldest dich nur für eine Prüfung an. Es gibt auch tolle Kombiprogramme, bei denen du mehrere Wochen an einem Sprachkurs teilnimmst und danach voluntierst in einem Bereich, der dich interessiert.

Visa-Beantragung

Wenn du nur für kurze Zeit nach Costa Rica reist, kannst du mit deinem deutschen Pass bis zu 90 Tage ohne Visum im Land bleiben. Achte unbedingt darauf, dass du bei der Einreise ein Rückflugticket vorzeigen kannst.

Manchmal werden dir keine 3 Monate gewährt. Für wie lange dir dein Visum ausgestellt wird, hängt in der Regel von dem Datum deines Rückflugs und von deinem Finanzierungsnachweis ab.

Planst du einen längeren Aufenthalt zum Beispiel wegen eines Praktikums, Freiwilligendienstes oder deines Studiums, musst du dafür vor der Einreise eine Aufenthaltserlaubnis bei der zuständigen Botschaft Costa Ricas in Berlin beantragen.

Achtung: Wenn dein Flug über die USA geht, musst du für den Transit ein Visum beantragen. Das sogenannte ESTA. Diese Einreiseerlaubnis kostet 14 USD und gilt für beliebig viele Einreisen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. Den Antrag solltest du bis spätestens 72 Stunden vor Reiseantritt stellen, am besten aber bevor du deinen Flug nach Costa Rica buchst. In der Regel erhältst du sehr schnell eine Antwort, ob du einreisen darfst.

Kontoeröffnung/Kreditkarte nutzen

Wenn du für längere Zeit in Costa Rica lebst und einen Job vor Ort hast mit festem Gehalt, macht es Sinn ein Konto bei einer costa-ricanischen Bank zu eröffnen. Dies ist in der Regel mit relativ hohem bürokratischem Aufwand verbunden. Grundsätzlich ist es so, dass du in Costa Rica eigentlich nur ein Konto eröffnen kannst, wenn du bereits eine Aufenthaltsbewilligung hast.

Es gibt jedoch seit ein paar Jahren für Ausländer die Möglichkeit ein vereinfachtes Konto mit Vorlage des Reisepasses zu eröffnen. Die Bank, die dies ermöglicht heißt BNCR. Allerdings können im Monat nur maximal 1.000 USD eingezahlt werden.

Am besten gehst du persönlich zu der Bank und lässt dich beraten, welche Dokumente du benötigst für die Eröffnung eines Kontos. Für die Eröffnung eines Kontos musst du dann auch persönlich erscheinen.

In Costa Rica ist die Kreditkarte das beliebteste Zahlungsmittel und wird überall akzeptiert. Du kannst überall einfach mit deiner deutschen Kreditkarte bezahlen. Erkundige dich, welcher Anbieter sich am besten für dein Vorhaben eignet. Die Kosten können sehr unterschiedlich ausfallen.

Gib unbedingt deiner Bank vor der Abreise Bescheid, dass du deine Karte im Ausland einsetzten wirst.

>> Kreditkarten fürs Ausland im Vergleich

Bewerben in Costa Rica

Die Auswahlprozesse für neue Mitarbeiter ähneln denen deutscher Unternehmen, die von einfachen Gesprächen bis zu unterschiedlichen Tests in einem Assessment Center reichen können. Bewerbungsunterlagen sollten sich für eine erste Kontaktaufnahme auf ein Anschreiben in Spanisch und einen Lebenslauf konzentrieren. Orientiere dich hierbei am besten an amerikanischen Vorlagen.

Der Lebenslauf steht im Vordergrund und das Anschreiben wird eher knapp gehalten. Besteht ein Interesse seitens des möglichen Arbeitgebers, werden vielleicht weitere Unterlagen nachgefordert. Bewerbungsunterlagen werden normalerweise digital eingereicht. Achte dabei auf ein einheitliches Layout und füge alles zu einer PDF-Datei zusammen. Wenn du Fragen zum Bewerbungsprozess hast, kannst du auch bei dem Unternehmen direkt anfragen.

Aufbau Lebenslauf

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument. Wenn du dir unsicher bist, was in den Lebenslauf gehört, orientierst du dich am Besten an dem amerikanischen Standard. Der Umfang sollte 2 Seiten nicht überschreiten.

Wichtig ist eine kleine Zusammenfassung, die deine Stärken und Erfahrungen kurz und knackig wiedergibt und in der du darstellst, was du dem Unternehmen bieten kannst.

Zudem gibst du persönliche Informationen an, legst deinen schulischen und beruflichen Werdegang dar und sonstige Qualifikationen, die relevant für die Stelle sind. Auch geleistete Freiwilligenarbeit oder sonstiges soziales Engagement wird gerne gesehen. Solltest du dich bei einer amerikanischen Firma bewerben, musst du auf das Bewerbungsfoto verzichten.

Denk daran, dass du deine Zertifikate und Zeugnisse auf Spanisch einreichst.

Übersetzungsservice

Wenn dein Spanisch nicht perfekt ist, macht es Sinn, dass du dich an einen professionellen Übersetzer wendest. Deine Unterlagen sollten auf jeden Fall fehlerfrei sein. Achte aber auch darauf deine Sprachkenntnisse nicht zu verfälschen und dich besser zu machen als du bist, sonst enttäuscht du im persönlichen Gespräch. Bei internationalen Unternehmen ist es in der Regel üblich die Bewerbung in Englisch einzureichen.

Deine Uni bietet dir die Übersetzung deines Transkripts oft kostenlos an, wobei du dann nur eine englische Version bekommst. Vor allem, wenn du Arbeitszeugnisse oder Zertifikate mitschicken möchtest, musst du diese beglaubigt übersetzen lassen von einem professionellen Übersetzungsservice.

Bewerbungsgespräch

Sind die ersten Hürden geschafft und du wirst zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen kommt es auf deine Selbstpräsentation an. Das Gespräch läuft ähnlich ab wie in Deutschland, wobei dir genauere Informationen mitgeteilt werden. Wahrscheinlich musst du dich auf Spanisch unterhalten können, weshalb du in deiner Bewerbung ehrlich deine Sprachkenntnisse angeben solltest. Das Wählen einer persönlichen Ansprache, geschmackvolle und dezente Kleidung, gute Spanischkenntnisse und das Bereithalten einer Referenzliste helfen dabei, Fehler zu vermeiden und steigern die Chancen auf eine Anstellung.

Solltest du dich von Deutschland aus bewerben, würde das Interview über Skype stattfinden, dabei gelten die gleichen Regeln wie bei einem persönlichen Gespräch.

Achtung! Teste vorher deine Internetverbindung und vermeide mögliche Störquellen in deiner Nähe wie Telefon oder Personen.

Weitere Infos rund um Costa Rica

>> Die Jobsuche in Costa Rica

>> Work & Travel in Costa Rica

>> Praktikum in Costa Rica

>> Auslandsprogramme in Costa Rica

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Jetzt Work & Travel selbst organisieren!

  • Innovatives 12-teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Weitere, hilfreiche Tipps und Specials für die Planung und Durchführung deines Auslandsaufenthaltes
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Find your trip!

  1. Must-haves