Placeholder: Post Thumbnail (visible in frontend only)
Jobsuche & Arbeiten in Argentinien
Placeholder: Post Title (visible in frontend only)

Jobsuche & Arbeiten in Argentinien

ARGENTINIEN QUICK-JOB-INFO

ALLGEMEINE KEY FACTS
> Hauptstadt: Buenos Aires
> ca. 44.56 Mio. Einwohner
> 76.52 Jahre Lebenserwartung
> 9.83 % Arbeitslosenquote
> 519 Mrd. US$ Bruttoinlandsprodukt
WICHTIGE WIRTSCHAFTSZWEIGE
> Tourismus
> Landwirtschaft & Viehzucht
> Fossile Brennstoffe & Energie
BEZAHLUNG
> Offizielle Währung: Pesos (ARS)
> Mindestlohn: 16.875 ARS / Monat
> Durchschnittseinkommen: 498.000 ARS / Jahr

Lebe und arbeite im Land der Gauchos

Arbeiten & leben in Argentinien: Bei der Jobsuche als Europäer sind einige Dinge – beispielsweise Gepflogenheiten in der argentinischen Arbeitswelt und der örtliche Markt – zu berücksichtigen. Mit den richtigen Infoquellen und persönlichem Einsatz ist der Weg zu einem interessanten Job im lateinamerikanischen Argentiniern durchaus möglich. Auf dieser Seite kannst du wichtige Aspekte zur Wirtschaft des Landes, zu Jobmöglichkeiten und Jobsuche für Ausländer nachlesen. Dazu geben wir unter anderem Tipps für deine Bewerbung. Also los!

Markt Argentinien: Wirtschaftskraft & Industrien

Jobsuchende in Argentinien sollten wissen, dass die Wirtschaftskraft des Landes bis Anfang der 50er Jahre hoch entwickelt und das Land reich war. Durch die forcierte Industrialisierung nach der Weltwirtschaftskrise um 1930 konnte Argentinien eine breit aufgestellte Industrie entwickeln. Bedeutend damals: die chemische Industrie, die Lebensmittel- / Agrarindustrie, das Baugewerbe, Metallverarbeitung und die Automobilindustrie.

Mehrere Krisen ab 1950 hatten eine Regression auf mittleres Wirtschaftsniveau zur Folge. Heute wird Argentinien in der Regel wieder als emerging market oder Schwellenland betitelt. Kennzahlen wie das Bruttosozialprodukt pro Einwohner und soziale Indikatoren (z. B. der Armutsrate) verdeutlichen, dass sich das einst reiche Argentinien zurzeit nicht mit den Industrieländern vergleichen läßt. Nach wie vor ist Argentinien jedoch bedeutendste Volkswirtschaft im spanischsprachigen Südamerika. Traditionell ist Argentinien geprägt von der Landwirtschaft, im Besonderen von Ackerbau und Viehzucht. Obwohl der Agrarsektor – zusammen mit der Produktion von Energieträgern – heute noch den größten Teil der argentinischen Exporte stellt, hat er für die Gesamtwirtschaft keine große Bedeutung.

Aktuell dominiert der Dienstleistungssektor Argentiniens Wirtschaftkraft. In den Großstädten des Landes konzentrieren sich Dienstleister des Finanzsektors und des Einzelhandels. Insbesondere der weit entwickelte Handel zeigt ein großes Potential. Seit der Wirtschaftskrise im Jahr 2002 nimmt darüber hinaus die Bedeutung von Service an ausländischen Kunden zu, darunter Softwareproduktion und ein boomender Call-Center-Markt.

Jobmöglichkeiten für für Ausländer in Argentinien

Wenn du einen Arbeitsplatz in Argentinien suchst, stehen die Chancen bei entsprechender Qualifizierung recht gut. Die offizielle Arbeitslosenrate Argentiniens lag 2012/2013 bei 6%-7% – Für gut/hervorragend ausgebildete europäische Fachkräfte gibt es im Land jedoch ein gutes Angebot an entsprechenden Arbeitsstellen.

Argentinische Auftraggeber und Personaler stellen ausländische Arbeitskräfte häufig sogar bevorzugt ein. Sehr gefragt sind zum Beispiel qualifizierte und berufserfahrene Handwerker aus Europa. Die Ausbildung und Leistung von Handwerkern ist vor Ort in der Regel unzureichend, deutsche und andere europäische Fachkräfte haben einen hervorragenden Ruf. Aus diesem Mangel an Facharbeitern ergeben sich auch meist sehr gute Voraussetzungen für eine Selbständigkeit in Argentinien.

Ebenso gefragt sind Ingenieure, denn einheimische Techniker erhalten – wie die Handwerker – in der Regel nur eine mittelmäßige Ausbildung. Generell haben aber darüber hinaus auch Akademiker anderer Fachrichtungen, z. B. IT-Spezialisten, gute Jobchancen und werden von argentinischen Firmen zum Teil sogar gesucht.

Wenn du in weniger anspruchsvolle Jobs einsteigen willst, konzentriere dich auf den Großraum Buenos Aires. Hier gibt es die meisten Angebote. Auf der Suche nach einem passenden Job wirst du hier aber häufig mit der hohen Arbeitslosigkeit in dem Ballungsraum konfrontiert. Großkonzerne, die im Land firmieren, sind überwiegend Filialen ausländischer Unternehmen.

Jobsuche Argentinien: Wie & wo?

Auch wer als gut ausgebildete Fachkraft Arbeit in Argentinien sucht, sollte sich zunächst in den Ballungsgebieten des Landes bewerben. Auf dem Land gibt es nicht nur weniger gute Angebote: Hier ist die Arbeitslosenquote in der Regel auch höher als in den Städten. Hinzu kommen meist schwierige Lebensbedingungen. Energieversorgung und Infrastruktur mancher Regionen sind schlecht ausgebaut. 

Stellensuche

Hilfe bei deiner Suche nach einer passenden Stelle kannst du gegebenenfalls bei der Deutsch-Argentinische Industrie- und Handelskammer finden. Auf der Website gibt es auch eine Stellenbörse für qualifizierte deutsche Bewerber. Darüber kannst du im Netz viele weitere Stellenangebote finden. Bei den folgenden Börsen hast du die Option nach ganz unterschiedlichen Jobangeboten zu recherchieren:

Die besten Aussichten auf einen Job, der dir wirklich zusagt hast du bei der Stellensuche und Bewerbung vor Ort, zum Beispiel im Kontext eines Urlaubes oder Auslandsaufenthaltes in Argentinien.

 PT
Marketing, Sales und Kundendienst für Google und mehr
Blu Management Spain SL
Marketing & Kommunikation
Vollzeit
Oktober 2020 – 12 Monate
20 offene Stellen
Job ansehen
 ZA
Reit-Praktikant für wunderschöne Pferdezucht- und Wildfarm in Südafrika gesucht
Kap Karoo Horse Safaris
Farm Work
Vollzeit
Januar 2021 – 1-3 Monate bzw. 6 Monate
2 offene Stellen
Job ansehen
 US
Top-Anbieter
Camp Leaders Logo
Beispielanzeige PREMIUM: Dein Summercamp-Job in den USA
Camp Leaders
Sport & Bewegung
Vollzeit
Juni 2021 – ca. 10 Wochen
2 offene Stellen
Job ansehen

Sprachkompetenz ist wichtig

Auch für den Job in Argentinien gilt: Gute bis sehr gute Kenntnisse in der Landessprache sind das A & O für eine Berufstätigkeit. Die erste Hürde musst du bereits bei der Bewerbung nehmen. Wer hier nicht fit in Spanisch ist, hat in der Regel wenig Chancen bei argentinischen Unternehmen. Häufig scheitern sogar hoch qualifizierte und passende Bewerber allein an der Sprachbarriere. Wenn du also planst in Argentinien zu arbeiten, jedoch (in der Schule) kein Spanisch gelernt hast, solltest du dich eigenverantwortlich weiterbilden. Gute Sprachkurse bieten beispielsweise Hoch- und Volkshochschulen an.

Special: Working Holidays Argentinien

Du möchtest nur für eine gewisse Zeit in Argentinien arbeiten und planst deinen Auslandsjob daher im Rahmen einer begrenzten Auslandszeit? Dann kannst du spezielle Angebote nutzen und das lateinamerikanische Land als Working Holiday Maker kennen lernen. Folgende Möglichkeiten kommen dafür in Frage: