Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Praktikum in Brasilien

Du bist fasziniert von der brasilianischen Lebensfreude, dem melodischen Klang des brasilianischen Portugiesisch und der wahnsinnig schönen Natur in dem riesigen Land? Dann ist ein Praktikum in einem der faszinierendsten Länder unseres Planeten ideal, um tiefer in die beeindruckende Kultur einzutauchen, deine Portugiesisch-Kenntnisse zu verbessern und zahlreiche Facetten des größten südamerikanischen Staates kennenzulernen. In dem Land, das fast 50 Prozent des gesamten südamerikanischen Kontinents ausmacht, kannst du ganz unterschiedliche Dinge erleben und hast zahlreiche Praktikumsmöglichkeiten. Doch welche Möglichkeiten gibt es konkret in dem beliebten Reiseland? Und lohnt sich Brasilien überhaupt für ein Praktikum?

Praktikum in Brasilien

Themen dieser Seite:

Warum du dein Praktikum in Brasilien machen solltest

Brasilien ist zweifelsohne eines der faszinierendsten Länder unseres Planeten. Unzählige Menschen hat dieser riesige, kulturell und landschaftlich unheimlich vielfältige Staat schon in seinen Bann gezogen und meist ein ganzes Leben lang nicht mehr losgelassen. Vor allem, wenn man aus eher kalten, europäischen Ländern nach Brasilien kommt, ist die Offenheit, Lebensfreude und Herzlichkeit der Brasilianer überwältigend. Selbstverständlich ist auch in Brasilien nicht alles positiv, und gerade im Moment durchlebt das Land einige Krisen, doch eins ist ganz klar: Es ist ganz anders als Deutschland. Das macht für viele die Faszination aus. Dazu kommt die schöne portugiesische Sprache, die in Brasilien viel einfacher zu erlernen ist, da die Menschen langsamer und deutlicher sprechen und Englisch nur sehr wenig verbreitet ist. Du bist daher regelrecht gezwungen, auf Portugiesisch zu kommunizieren und wirst es schneller lernen, als du dir zu Beginn vielleicht vorstellen kannst. Von den beeindruckenden Landschaften und faszinierenden Weltstädten wie Rio de Janeiro brauchen wir dich wahrscheinlich nicht mehr überzeugen. Kaum jemand wird bestreiten, dass Brasilien eines der spannendsten Ziele für ein Auslandspraktikum ist.

Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Brasilien

Brasilien ist die siebtgrößte und eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt, was vor allem auf die enorme Größe und den Bevölkerungsreichtum zurückzuführen ist. Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen im fünftgrößten Staat der Welt liegt bei ca. 12.600 USD pro Jahr, was im Vergleich zu Deutschland (rund 37.100 Euro) wenig, im Vergleich zu anderen südamerikanischen Staaten aber recht gut ist und auch über dem weltweiten Durchschnitt von rund 10.000 USD liegt. Die brasilianische Wirtschaft ist vom Dienstleistungssektor dominiert, gefolgt von Industrie und Agrarwirtschaft. Die große Bedeutung des Dienstleistungssektors in dem Schwellenland eröffnet zahlreiche Möglichkeiten für interessante Praktika in Brasilien. Mit rund 9,2 Prozent hat das Land zwar eine recht hohe Arbeitslosenquote, jedoch gibt es auch in Brasilien einen Fachkräftemangel.

Praktikumsmöglichkeiten

Ein riesiges, bevölkerungsreiches und wirtschaftlich aufstrebendes Land wie Brasilien bietet zahlreiche Praktikums-Möglichkeiten und Einsatzbereiche. In einem so vielfältigen Land kannst du ganz deinen Interessen und natürlich auch deiner beruflichen bzw. universitären Richtung folgen. Egal ob in der Wirtschaft, in der Wissenschaft, in den Medien, Gesundheitswesen, Kultur- oder Sozialbereich - so gut wie alles ist in Brasilien möglich.

Kulturelle Praktika

Insbesondere Praktika in Kulturzentren und Fremdspracheninstituten sind beliebt. Dort kannst du dich bei der Organisation von Veranstaltungen, bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie mitunter auch beim Unterrichten einbringen. Häufig betreuen, pflegen und verbessern Praktikanten außerdem die Bibliotheken und Mediatheken der Institute. Wenn du besonders kreativ, vielseitig interessiert und engagiert bist, kann du dich bei einem solchen Praktikum perfekt austoben. Auch Praktika im Bereich Theater, Kunst und (neue) Medien sind möglich. Vor allem im Süden Brasiliens, der stark von deutschen Einwanderern geprägt ist, gibt es viele deutsche Publikationen wie Zeitungen und Online-Magazine, bei denen du auch mit wenig bis nicht vorhandenen Portugiesisch-Kenntnissen ein Praktikum machen kannst.

Soziale Praktika

Auch soziale Praktika sind in Brasilien sehr beliebt. Wahrscheinlich ist dir bewusst, dass Brasilien nicht nur ein wahnsinnig schönes und kulturell reiches Land ist, sondern auch zahlreiche soziale Probleme hat. Daher gibt es in diesem Bereich viele Einsatzmöglichkeiten. Praktikanten sowie auch Freiwillige aus dem Ausland sind dabei immer gern gesehen. Egal ob du in einem Kinderheim Englisch unterrichtest, an einer Schule sozial benachteiligten Kindern bei den Hausaufgaben hilfst oder dich bei der Jugendarbeit einbringst - Unterstützung wird in vielen Bereichen gebraucht und du kannst oft deine eigenen Interesse und Fähigkeiten einbringen. So kannst du beispielsweise Musik- oder Tanzworkshops durchführen, Englisch unterrichten oder sportliche Aktivitäten organisieren. Auch die Frauenförderung und Familienhilfe bieten spannende und sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für Praktikanten aus dem Ausland.

>> Tipp: In Brasilien gibt es viele tolle Projekte für Freiwilligenarbeit!

Umwelt- und Naturschutz

Im Bereich Umwelt- und Naturschutz gibt es etliche Praktikumsstellen, die gerade in einem Land wie Brasilien sinnvoll sind. Du kannst beispielsweise ein Praktikum im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit absolvieren, bei dem du Organisationen dabei unterstützt, die lokale Bevölkerung für Themen wie Recycling, Wassersparen und Umweltschutz zu sensibilisieren. Auch der tropische Regenwald in Brasilien ist in großer Gefahr. In diesem Bereich kannst du dich bei Wiederaufforstungsmaßnahmen einsetzen oder bedrohte Tiere schützen. Praktika im Bereich Umwelt- und Naturschutz überschneiden sich häufig mit der Freiwilligenarbeit. Diese kannst du dir aber häufig als Praktikum anrechnen lassen.

BWL-Praktika

Viele große, internationale Unternehmen haben sich für einen Firmensitz in Brasilien entschieden, um den südamerikanischen Markt zu erreichen. Das ermöglicht dir viele spannende Möglichkeiten für ein Praktikum im Bereich BWL. In pulsierenden Großstädten wie Rio de Janeiro oder São Paulo kannst du Einblicke in die Unternehmensführung, das Marketing und Management großer, international agierender Konzerne bekommen. Gerade für BWL-Studenten sind Auslandspraktika absolut essentiell für eine berufliche Orientierung, praktische Erfahrungen im Ausland und der Ausbildung der Fremdsprachenkompetenz. Auch ein Praktikum bei der deutsch-brasilianischen Industrie- und Handelskammer in Sao Paulo, einer der weltweit größten deutschen Auslandshandelskammern, ist eine spannende Option.

Tourismus-Praktika

In der Tourismusbranche gibt es für deutsch- und englischsprachige Praktikanten zahlreiche Möglichkeiten. Auch wenn der Tourismus im Vergleich zu anderen Ländern noch keine sehr große Bedeutung für die Wirtschaft des Landes hat, wächst die Branche beständig. Immerhin knapp fünf Millionen Besucher zieht es jährlich in den schönen Riesenstaat - besonders beliebt ist natürlich der Karneval in Rio, aber auch die Hauptstadt Brasilia, das weite Amazonasbecken, die Iguaçu-Wasserfälle sowie der wunderschöne Nordosten des Landes. Bei einem Tourismus-Praktikum kannst du dich vor allem mit deinen Fremdsprachenkenntnissen in Deutsch und Englisch und vielleicht noch weiteren Sprachen einbringen. Wenn du Spaß am Kundenkontakt hast, dich für Marketing interessierst und dich auch mit dem Internet und am PC auskennst, ist ein Praktikum im Tourismus ideal.

Sprache und Kultur

Wie du vermutlich weißt ist Brasilien das einzige Land auf dem lateinamerikanischen Kontinent, in dem Portugiesisch gesprochen wird. Das brasilianische Portugiesisch unterscheidet sich in der Aussprache deutlich von seinem europäischen Pendant. Das ist gut für dich, denn die Brasilianer sprechen viel deutlicher und langsamer als die Portugiesen. Du wirst Portugiesisch in Brasilien daher viel schneller lernen als in Portugal, zumal du in Brasilien auch einfach zum Sprechen gezwungen bist. Anders als in Portugal sprechen in Brasilien nämlich die wenigsten Menschen Englisch. Dafür sind sie unheimlich aufgeschlossen gegenüber Fremden und extrem geduldig, wenn du die Sprache noch nicht so gut beherrschst.

Die brasilianische Bevölkerung ist grundsätzlich von vier Einwanderungs-Gruppen geprägt:

  • Portugiesen, die als Kolonialmacht Brasilien eroberten
  • Afrikaner, die vom 16. bis 19. Jahrhundert als Sklaven nach Brasilien verschleppt wurden
  • Verschiedene Einwanderer aus Europa, hauptsächliche Italiener, Deutsche und Osteuropäer, sowie aus Asien (Korea, Japan, Libanon), die ab Mitte des 19. Jahrhunderts nach Brasilien kamen
  • ca. 200 verschiedene indigenen Volksgruppen

Die Einwanderungsgruppen sind heute in Brasilien so stark vermischt, dass eine genaue Zuordnung kaum möglich ist.

Praktikum in Brasilien | Sprache und Kultur

Wie gut muss mein Portugiesisch sein?

Da Englisch in dem südamerikanischen Riesenstaat wirklich sehr wenig verbreitet ist, solltest du für ein Praktikum in Brasilien auf jeden Fall etwas Portugiesisch können. Selbst wenn du eines der wenigen deutsch- oder englischsprachigen Praktika ergatterst, wirst du im Alltag auf jeden Fall Portugiesisch brauchen. Nicht zuletzt hast du auch deutlich mehr von deinem Aufenthalt in diesem spannenden Land, wenn du dich mit den Einheimischen verständigen kannst. Für portugiesisch-sprachige Praktika wird in der Regel das Sprachniveau B1 gemäß des Europäischen Referenzrahmen erwartet. Dazu musst du entweder Nachweise in Form eines Zertifikats erbringen oder dein Level wird direkt im Vorstellungsgespräch überprüft. Es lohnt sich, schon vor der Reise die portugiesischen Basics zu lernen und die Sprachkenntnisse dann vor Ort in einem Intensiv-Sprachkurs zu vertiefen. Auch der Privatunterricht ist in Brasilien sehr erschwinglich. So bist du bestens auf dein Praktikum in Brasilien vorbereitet und kannst das meiste aus deinem Auslandsaufenthalt machen.

Visum

Für ein unbezahltes Praktikum in Brasilien brauchst du in der Regel kein Visum. Bei deiner Einreise erhältst du mit dem Stempel in deinem Reisepass eine dreimonatige Aufenthaltserlaubnis. Wenn du länger bleibst, kostet dich das ca. zwei Euro für jeden Tag, um den du dein Visum überziehst. Bleibst du also einen Monat länger, müsstest du am Ende ca. 60 Euro zahlen. Allerdings zahlst du das nicht direkt bei deiner Ausreise, sondern erst bei einer erneuten Einreise. Praktischer ist jedoch ein Working-Holiday-Visum. Seit Kurzem gibt es das beliebte Visum auch endlich für Brasilien. Für dich bedeutet das: Du kannst dich als deutscher Staatsbürger bis zu einem Jahr in dem schönen Land aufhalten und in dieser Zeit sogar bezahlte Praktika oder andere bezahlte Jobs machen.

Praktikum in Brasilien selbst organisieren?

Ob du dein Praktikum in Brasilien selbst organisieren solltest, hängt vor allem davon ab, wie viel Zeit du dafür hast und wie gut dein Portugiesisch bereits ist. Sprachkenntnisse sind in Brasilien für die Suche nach einem Praktikums-Platz meist unerlässlich. Ein Veranstalter nimmt dir bei der Organisation eines Prakikumsplatzes in Brasilien sowie ggf. bei der Beschaffung eines Visums und der Orga der Reise viel Arbeit ab.

Die Top 3 Orte für Praktika in Brasilien

Brasilien ist das fünftgrößte Land der Erde. Da kommt schnell die Frage auf: Wo soll man in diesem riesigen Land ein Praktikum machen? Das sind unsere Favoriten, wo du außerdem die meisten Optionen hast:

Rio de Janeiro

Rio de Janeiro ist eine absolute Traumstadt und für viele Menschen sogar die schönste Stadt der Welt. Wer möchte nicht jeden Morgen mit Blick auf die Copacabana erwachen, nach getaner Arbeit an Rios Traumstränden surfen und den Traumkörpern beim Sonnenbaden zuschauen? Rio ist außerdem eines der wichtigsten wirtschaftlichen, kulturellen und touristischen Zentren des Landes und bietet demzufolge zahlreiche Praktikums-Möglichkeiten.

São Paulo

Zugegeben: Die Megametropole kann einen erstmal überwältigen. Immerhin handelt es sich hierbei um die sechstgrößte Stadt der Welt mit rund 21 Millionen Einwohnern in der Metropolregion. Aber genauso wie Einwohner gibt es dort eben auch Millionen Möglichkeiten für ein Praktikum, vor allem im Bereich Wirtschaft und Kultur. Freunde des urbanen Lifestyle werden sich hier rundum wohlfühlen: São Paulo gilt als die kulinarische Hauptstadt auf dem lateinamerikanischen Kontinent mit einem vibrierendem Nachtleben und viel Subkultur.

Santa Catarina

Der Bundesstaat im Süden des Landes ist bekannt für die großer Anzahl deutschstämmiger Einwohner. In Blumenau kannst du zwischen Fachwerkhäusern das Oktoberfest feiern, deutsches Bier trinken und dich mit vielen Locals in deiner Muttersprache unterhalten. Dort gibt es bis heute deutschsprachige Medien, wo du ein Praktikum machen kannst. Auch wenn man in Blumenau nicht unbedingt leben möchte, lohnt sich ein Ausflug auf jeden Fall. Interessant für ein Praktikum ist aber auch die schöne Hauptstadt Florianópolis, die direkt am Meer liegt und wunderschöne Strände in der Umgebung bietet.

Fazit

Brasilien lohnt sich auf jeden Fall für ein Auslandspraktikum, denn du hast in dem riesigen Land viele verschiedene Möglichkeiten. Egal, in welchem Bereich du ein Praktikum suchst, in Brasilien wirst du garantiert fündig. Außerdem kannst du in dem spannenden Land eine Weltsprache lernen. Wenn du noch kein Portugiesisch sprichst, wird sich das vor Ort sehr schnell ändern. Englisch ist in der lebensfrohen Nation nämlich nicht sonderlich verbreitet. Trotzdem wirst du kaum Probleme haben, unter den Einheimischen schnell Anschluss zu finden.

Praktika-Angebote in Lateinamerika auf Auslandsjob.de

>> Finde hier dein Auslandspraktikum!

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves