Die besten Festivals rund um die Welt Tanze und feier dich in 17 bunten, lauten, lustigen Festivals einmal um den Globus!

| 10. 08. 2016 | 0 Kommentare

Ein normaler, typischer Urlaub ist zu langweilig? Tagelang nur am Strand liegen ist nicht so dein Ding? Action, Abwechslung und Abenteuer müssen für dich auf dem Programm stehen? Dann bist du der geborene Festivalbesucher! Ganz egal, ob Musik deine große Leidenschaft ist oder du einfach nur Spaß daran hast, dich kreativ in Kostüme zu werfen, ein paar Tag lang in eine andere, verrückte Welt einzutauchen und besondere, neue Leute kennenzulernen  – ein paar Tage auf einem Festival versprechen unendlich viele unglaubliche Erlebnisse! Damit du nebenbei natürlich auch noch ein wenig etwas von der Welt siehst, haben wir für dich über alle Kontinente verstreut die besten, interessantesten, besondersten Festivals herausgesucht.

festival-summer-openair-dance

 

Starte deine Reise um die Welt in 17 Festivals hier …

1 Holland – Loveland

Unser Festivaljahr startet in Holland. Die kleine Festivaltour beginnt in Amsterdam, im Mediahaven. Zum Neujahrstag kannst du dort Musikern wie Audiojack und Speedy J lauschen. Die Tickets liegen preislich zwischen 40 und 50 Euro. Nur zehn Minuten mit dem Fahrrad vom Bahnhof entfernt liegt der Veranstaltungsort, der aus drei großen Räumen besteht, in denen ihr euch auf das neue Jahr und die kommende Festivalsaison einstimmen könnt.
>> Mehr Infos zum Loveland Festival

2 Island – Sonar Festival

In Island, in Reykjavik, in kleiner und intimer Runde, wird zu Jahresbeginn ein ganz besonderes Festival gefeiert. Bei dem Sònar Festival geht es vor allem darum, eine einzigartige Nähe zu produzieren. Auf fünf Bühnen können rund 3.500 Gäste den internationalen und isländischen Musikern zuhören. Drei Tage, Harpa vom 16. bis zum 18. Feburar 2017, dauert das Festival of Advanced Music in dem architektonisch beeindruckendem Veranstaltungszentrum. Icelandair bietet dafür attraktive Preise für Flug und Festivalpass für rund 380 Euro an. In den vergangenen vier Jahren traten unter anderem Skrillex, Gus Gus, James Blake, Major Lazer und FM Belfast auf.
>> Mehr Infos zum Sonar Festival

3 Tschechien – Let it Roll

Im Februar findet in Tschechien das weltgrößte Drum & Bass Festival statt. Let it roll (Winter) ist in den letzten 10 Jahren vom Club Event zum großen Festival gewachsen und gewinnt viele Preise. Ende Februar und im August findet das Event jährlich in dem Ausstellungskomplex Výstaviště in Prag statt, einem der bekanntesten Veranstaltungsorte. Das Line-Up und die Bühnenproduktion sind ein echtes Highlight, mit Musikern wie High Contrast und The Upbeat.
>> Mehr Infos zum Let it Roll Festival

4 MexikoElectric Daisy Carnival

Ende Februar findet in Mexico City der Electric Daisy Carnival statt. Ein buntes Spektakel mit tollen Lightshows und Bühnenprogrammen, umwerfenden Kostümen und atemberaubenden Extras. Ein kunterbuntes Durcheinander mit bekannten Musikern, um sich schon mal für die Festivalsaison im Sommer warmzulaufen. Das alles lassen sich die Veranstalter aber auch gut bezahlen – die Preise für ein Tagesticket starten bei um die 900 Euro.
>> Mehr Infos zum Electric Daisy Carnival

5 Frankreich – SnowZone

Statt den Frühling zu feiern, zieht es uns an den ersten Märztagen erst nochmal in den Schnee. In den Les Deux Alpes wird eine riesige Après Ski Party über eine Woche lang gefeiert! Angesagte DJs aus der Electro-Szene lassen den Berg grooven. Für rund 280 Euro könnt ihr in einer Berghütte leben, sechs Tage lang mit dem Skipass die Pisten hinunterdüsen. Das SnowZone Eventticket ist natürlich auch inklusive. Man kann bequem mit der Bahn anreisen und von Grenoble aus mit dem Bus in die Alpen fahren. Eine Art Shuttlebus bringt auch für rund 109 Euro die Gäste aus Deutschland in den französischen Partyort.
>> Mehr Infos zum SnowZone Festival

6 Chile – Lollapalooza

Etwas weiter weg und damit auch etwas exotischer bewegt ihr euch Ende März, wenn es Richtung Südamerika geht. Dann findet in Chile das Lollapalooza Festival statt, das es auch bei uns in Berlin beispielsweise gibt. Zwischen 55 Euro und 125 Euro kosten die Tickets, je nach Zeitpunkt des Kaufens. Die Musiker, die bei diesem bekannten Festival auftreten, sind meist sehr bekannte Stimmen aus der ganzen Welt. Im letzten Jahr traten zum Beispiel Eminem, Mumford & Sons, Florence + The Machine, aber auch chilenische Künstler wie Oddò auf. Hier gestaltet sich die Anreise natürlich etwas schwieriger und ist dementsprechend auch mit größeren Kosten verbunden. Aber vielleicht lässt sich ja so ein Festivalbesuch mit einer kleinen Rundreise durch Südamerika verbinden…?
>> Mehr Infos zum Lollapalooza

festival-group-friends

 

7_klein Australien -Bluesfest

In Australien findet Mitte April ein Blues-Festival statt. Musikalisch erwartet dich hier ein Mix aus Blues, Rock, Folk und Elektro, aber mit Lightshows und verrückten Attraktionen versucht das Festival nicht zu begeistern. Zwischen 330 und 450 Euro könnt ihr fünf Tage lang die Musik und die Atmosphäre auf dem Festivalgelände und den umliegenden Campingplätzen genießen. Ihr erreicht das Event ganz einfach per Bus oder Zug innerhalb von 15 Minuten von Byron Bay aus. Habt ihr eine längere Anreise, könnt ihr mit dem Greyhound oder dem angebotenen Shuttlebus fahren. Das Schöne ist, dass das Festival zwar anders und ruhiger als die anderen ist, dafür aber, auch von der Musik her, ein Event für die ganze Familie und mehrere Generationen ist! Und vielleicht kannst du ja vor dem Beginn der Festivalsaison auch ein entspannteres Wochenende gut gebrauchen.
>> Mehr Infos zum Bluesfest

8_klein USA – Countrysuperfest

Ein musikalisch eher einseitigeres und spezielleres Festival findet Ende Mai in Louisana statt. Hier treffen sich die bekanntesten Namen der Countryszene. Eric Church , Lady Antebellum und Dustin Lynch treten in Baton Rouge, während der drei Tage des Bayou Country Superfests auf. Die Preise für ein Ticket variieren hier nicht nur nach Tagen, die ihr das Festival besuchen wollt, sondern auch nach Plätzen. Das Event findet nämlich im LSU Tiger Stadium statt. Je nachdem, wie gut eure Plätze sein sollen, müsst ihr hier für drei Tage zwischen 125 und 750 Euro in die Hand nehmen. Schlafen könnt ihr hier nicht einfach in euren Zelten, sondern solltet euch ein Hotel oder eine andere Unterkunft in der Nähe mieten.
>> Mehr Infos zum Countrysuperfest

9_klein USA – Governor’s Ball

Den Blick auf die glitzernde Skyline New Yorks könnt ihr beim Governors Ball genießen. Ein Festival auf einer Insel zwischen Brooklyn, Bronx und Manhattan. Anfang Juni treten im Randall’s Island Park viele bekannte Stimmen auf, wie Lana Del Ray, Björk, Kanye West und Guns N‘Roses. Die Ticketpreise sind etwas teurer und liegen bei rund 300 Euro aufwärts. Auch für einen Schlafplatz müsst ihr etwas mehr ausgeben, weil bei diesem Festival nicht gecampt werden kann. Stattdessen könnt ihr euch eine Unterkunft über Arib’n’b, ein Hostel oder Hotel suchen. Die Anreise ist dafür recht einfach, ob mit Bus, Subway oder zu Fuß, kommt ihr ganz einfach auf das Festivalgelände.
>> Mehr Infos zum Govenor’s Ball

10_klein England – Glastonbury

Das Glastonbury Festival ist bekannt wie ein bunter Hund und braucht eigentlich kaum eine Beschreibung. Bunt, laut und voll einzigartiger, verrückter, zauberhafter Momente und Erfahrungen ist das geößte Open-Air-Festival der Welt. Das musikalische Line-Up ist unschlagbar und voll berühmter Namen, mit Musikern wie Coldplay, Adele, Ellie Goulding und Earth Wind and Fire, aber auch untern den Besuchern laufen euch ständig Stars und Sternchen über die Gummistiefel. Ende Juni findet das beliebte Spektakel in Großbritannien auf einer Farm in Nähe der Stadt Glastonbury statt. Trotz des Hohen Bekanntheitsgrades wird dem Event nicht das Individuelle genommen – das Hippie-Feeling lässt es sich einfach nicht nehmen. Es gibt Möglichkeiten zum Campen auf unterschiedlichen Plätzen.Tickets liegen preislich bei rund 230 Pfund.
>> Mehr Infos zum Glastonbury Festival

11_klein Kanada – Bass Coast

Unter dem Namen „Bass Coast – Electronic Music and Arts Festival“ könnt ihr in Kanada Anfang Juli die Nächte durchfeiern. Das Besondere hier ist, dass es neben den ohnehin sehr künstlerisch geschminkten und verkleideten Festivalbesuchern und kreativen Kreationen, die euch bei so einem Event begegnen, ein großes Angebot an Kunst gibt. Ob Granny Trees oder Installationen von Amanita Arcade, hier gibt es vieles zu entdecken. Wenn ihr selbst aktiv werden wollt, könnt ihr auch einen der vielen Yogakurse und Workshops rund um Themen wie Musikproduktion, Songwriting oder Inneren Frieden und Teeherstellung belegen. Von all den Eindrücken könnt ihr euch später in der Indigo Net Lounge, einer Art Hängematte zwischen den Bäumen, entspannen. Das Festival in Merritt ist von Vancouver aus am besten mit dem Auto zu erreichen. Wenn ihr eure Campingausrüstung mitbringt, könnt ihr auf einem der umliegenden Campingplätze übernachten.
>> Mehr Infos zum Bass Coast Festival

camping-festival

12_klein Japan – Fuji Rock Festival

Versteckt in nebelverhangenen Bergen des japanischen Fujis, im Naeba Ski Resort findet jährlich Japans größtes Musikfestival statt. Bei dem Rockfestival Ende Juli treten Musiker wie Sigur Ros, James Blake und die Red Hot Chilli Peppers auf. Das Besondere ist hier, dass dich keine dreckigen Toiletten, vermüllte Campingplätze oder völlig überfüllte Schlangen erwarten. Die Festivalbesucher sind mehr als entspannt, immer freundlich. In der atemberaubenden Schönheit der Wälder erwartet dich ein sehr gelassenes, lockeres Festival!
>> Mehr Infos zum Fuji Rock Festival

13_klein USA – Burning Man

Beim Burning-Man Festival in Nevada wird nach 6 Tagen Musik und Feierei eine riesige Figur aus Stroh und Holz verbrannt. Im Black Rock Desert findet alljährlich Ende August ein Mix aus Selbstdarstellung, Kunstausstellung, Party und Konzert statt. Während der Woche, in der das Festival stattfindet, wird aus den Zelten, Wohnwagen und anderen, kreativen, selbstgebastelten Unterschlüpfen für die Nacht eine ganze Stadt errichtet. So cool das Festival klingt, so teuer ist es auch. Ein Ticket bekommst du zwischen 400 und 1.200 Euro. Für die Anreise gibt es aber ein großes Angebot an Shuttlebussen und Flügen, die dich direkt in die Black Rock City bringen.
>> Mehr Infos zum Burning Man Festival

14_klein Frankreich – Hadra Festival

Wenn es dich wieder einmal in die Berge zieht, dieses Mal aber nicht zu Schlagern oder Rockmusik, wäre das alternative Hadra Festival in Frankreich genau das Richtige. Das psychedelische Trance-Festival ist eines der größten psytrance Events Europas. Die Musik, zu der Anfang September in den französischen Alpen getanzt wird, kommt von internationalen Künstlern und lokalen Musikern, DJs und VJs. Eine halbe Autostunde von Grenoble entfernt liegt das Örtchen Lans-en-Vercors, das du auch mit einem der Shuttlebusse erreichen kannst. Vergiss deine Campingausrüstung nicht! Ticketpreise liegen bei 80 Euro für drei Tage.
>> Mehr Infos zum Hadra Festival

15_klein USA – Escape: Psycho Circus

Um dich schon etwas auf Halloween einzustimmen, ist das Escape: Psycho Circus eine gute Idee. Am Wochenende vor Halloween treffen sich gruselige, aufwändigverkleidete, unheimliche Gestalten in Kalifornien. In San Bernardino werden auf kreativste Weise Kunstinstallationen errichtet, riesige Bühnen für bekannte DJs aufgebaut und alles in eine erschreckende Landschaft verwandelt! Neben bekannten Musikern, wie Martin Garrix, Eric Prydz und Nero gibt es auch ein großes Angebot an Künstlern, Performern und Installationen. Wenn du Horror und sehr viel Nervenkitzel magst, ist das genau das Richtige. Übernachten könnt ihr vor Ort leider nicht, sondern solltet euch ein Hostel oder ähnliches suchen. Shuttelbusse fahren dann regelmäßig zum Festivalgelände. Tickets gibt es ab 150 Euro aufwärts.
>> Mehr Infos zum Escape: Psycho Circus Festival

16_klein Brasilien – Dream Valley Festival

Auch, wenn hier im kalten November die Festivalsaison schon fast vorbei ist, blüht sie in Brasilien schon wieder auf. In Brasiliens Frühling finden sich die bekanntesten DJs im Dream Valley ein. Schon Größen wie David Guetta, Hardwell, Sneak und Dixon haben hier schon für Partystimmung gesorgt. Fans von Electronic Dance Music kommen hier während 24 Stunden Musik, Tanz und Party total auf ihre Kosten.
>> Mehr Infos zum Dream Valley Festival

17_klein Deutschland – Berg-Festival

Passend zur Wintersaison zieht es uns dann noch einmal in die Berge. Saalbach, das Festival-Dorf des Bergfestivals, liegt rund 200 km von München und 70 km von Salzburg entfernt. Mitten auf dem Dorfplatz in den Bergen ist die Mainstage aufgebaut, auf der Künstler wie auftreten. Weil das Festival erst in den ersten Dezembertagen startet, kannst du dein Zelt natürlich zu Hause im Keller lassen und dir stattdessen eine Unterkunft im Hotel oder in der Jugendherberge buchen. Reist du mit dem Auto an, kannst du es auf einem der Hotelparkplätze stehen lassen, ansonsten ist auch ein Postbus zwischen Bahnhof und Dorf eingerichtet. Die Tickets liegen bei 130 – 230 Euro für zwei Festivaltage mit zwei Übernachtungen inklusive.
>> Mehr Infos zum Berg-Festival

Informiere dich hier für deine nächste Auslandszeit als Work & Traveller

Du möchtest bald nicht nur auf musikalische Weise um die Welt reisen, sondern Land und Leute mit ihrer fremden Kultur genauer kennenlernen? Wenn es dich länger als für ein par Festivaltage ins Ausland zieht, ist bestimmt Work and Travel genau das Richtige für dich!

>> Alles rund um Work & Travel weltweit
>> Beliebte Work & Travel Länder im Vergleich

>> Work and Travel Erfahrungsberichte, Blogs & Co.
>>
Finde das passende Porgramm für dich!

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Planung, Reise, Tipps & Tricks

Avatar

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.