Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Praktikum in Costa Rica

Pura Vida - Das Lebensmotto und die Lieblingsphrase der Costa-Ricaner wird dir nach einiger Zeit im Land selbst in Leib und Seele übergehen. Costa Rica ist das pure Leben: Hier erwarten dich neben schneeweißen, von Palmen übersäten Traumstränden an der Atlantik- und Pazifikküste auch eine unwahrscheinlich vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, dichter Regenwald, etliche Nationalparks, dunstige Nebelwälder und beeindruckende Vulkane. Kein Wunder, dass die Ticos, wie sich die Einheimischen in Costa Rica selbst nennen, ihr Land auch als „Paradies auf Erden“ bezeichnen. Recht haben sie, aber das findest du am besten selbst heraus, bei einem Praktikum in Costa Rica!

Praktikum in Costa Rica

Themen dieser Seite:

Warum du ein Praktikum in Costa Rica machen solltest

Das kleine Land ist zweifelsohne eine der besten Destinationen im gesamten lateinamerikanischen Kulturraum. Zum einen ist es klein, politisch stabil und wirtschaftlich vergleichsweise stark, zum anderen bietet es eine  fantastische Lage zwischen Karibik und Pazifik. Auch wenn das Land eher klein und deshalb ideal zu bereisen ist, bietet es eine unglaubliche Vielfalt und das nicht nur landschaftlich, sondern auch in Bezug auf die erstaunliche Tier- und Pflanzenwelt. Selbst das Wetter ist in Costa Rica sehr abwechslungsreich: Während an der wunderschönen Karibik- und Pazifikküste sehr hohe Temperaturen herrschen, kannst du dir in den dunstigen Nebelwäldern Abkühlung holen oder in der Hauptstadt San José auf über 1.000 Metern Höhe den ewigen Frühling genießen. Costa Rica wird dich mit seiner traumhaften Pazifikküste und ihren zerklüfteten Felsen, der paradiesischen Karibik mit ihren schneeweißen Stränden, den tropischen Regenwäldern, den teils noch aktiven Vulkanen und magischen Nebelwäldern definitiv in seinen Bann ziehen! Nebenbei lernst du eine der gefragtesten Weltsprachen überhaupt. Spanisch hat sogar mehr Muttersprachler als Englisch und immer mehr Menschen weltweit lernen Spanisch als Fremdsprache. Mit kaum einer anderen Sprache kannst du dich in so vielen Ländern verständigen: Spanisch ist die Amtssprache in 20 Ländern der Welt. Zusätzlich gibt es beispielsweise in den USA nochmal rund 35 Millionen Spanisch-Muttersprachler. Noch dazu ist es eine Sprache, die einfach Spaß macht, weil sie schön klingt und vergleichsweise leicht zu lernen ist!

Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Costa Rica

Costa Rica zählt im Gegensatz zu vielen anderen lateinamerikanischen Staaten nicht zu den Entwicklungsländern. Das Bruttosozialprodukt liegt bei ca. 8.000 USD pro Kopf. Der Grund für das vergleichsweise hohe Bruttosozialprodukt liegt vor allem in den ausländischen Investitionen. In dem schönen Land zwischen Atlantik und Pazifik herrscht ein sehr gutes Investitionsklima. Ein Großteil dieser Investitionen konzentrieren sich auf den Konsumgütersektor, wie zum Beispiel Kaufhäuser, Kinos, Supermärkte, Autohandel etc. Besonders bedeutend ist außerdem der Dienstleistungssektor, insbesondere der Tourismus- und der Freizeitsektor. Da der Großteil des Bruttosozialprodukts im Dienstleistungsbereich erwirtschaftet wird, ist Costa Rica ein Land des Dienstleistungs-Sektors, was ebenso Ausdruck einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung ist. Die Arbeitslosenquote liegt im Jahr 2016 geschätzt bei rund 8,2 Prozent, was für die Region ein sehr guter Wert ist. Zum Vergleich: In Deutschland liegt sie 2016 bei ca. 6,3 Prozent.

Praktikums-Möglichkeiten in Costa Rica

In dem vergleichsweise kleinen mittelamerikanischen Land, das in etwa so groß ist wie die Schweiz, gibt es etliche Praktikumsmöglichkeiten. Besonders begehrt sind Praktika im Bereich Umwelt- und Naturschutz, was sich in einem Land mit einer derartigen Arten-, Pflanzen- und Landschaftsvielfalt einfach anbietet. Aber auch Praktika in vielen weiteren Bereichen sind möglich.

Natur- und Umweltschutz

Natur- und Umweltschutz wird in Costa Rica besonders groß geschrieben: Ein Viertel des gesamten Landes stehen unter Naturschutz. Dementsprechend gibt es in diesem Bereich auch etliche Praktikums-Möglichkeiten. So kannst du beispielsweise ein Praktikum in einem der zahlreichen Nationalparks und Reservate machen, wo du die einzigartige Natur hautnah erlebst. Oft wohnst du sogar mitten im Nationalpark oder Reservat. Sicher ist das nichts für Menschen mit einer Phobie gegen Krabbeltiere, aber für echte Naturliebhaber ist es womöglich das Paradies auf Erden. Bei einem Praktikum im Nationalpark bist du meist für Instandhaltungsmaßnahmen verantwortlich, also das Anlegen und Verbessern von Wegen und Aussichtspunkten. Weitere Aufgabengebiete sind das Bestimmen von Pflanzen, Datenerhebungen, die Betreuung von Touristen oder das Verbreiten von Informationen über Umweltschutzmaßnahmen unter der lokalen Bevölkerung.

Tourismus Praktika

Tourismus-Praktika haben einige Überlappungen mit den Naturschutz-Praktika, denn natürlich sind die vielen costa-ricanischen Nationalparks auch touristische Attraktionen und empfangen jedes Jahr zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt. Aber auch außerhalb der Nationalparks gibt es etliche Möglichkeiten für ein Tourismus-Praktikum in Costa Rica. Du kannst beispielsweise ein Hotel-Praktikum an der belebten Atlantik- oder Pazifikküste machen. Außerdem ist das Land ein wahres Surf-Mekka für Anfänger und Fortgeschrittene aus aller Welt. Wenn du schon Surf-Erfahrungen mitbringst, findest du in diesem Bereich mit Sicherheit auch spannende Einsatz-Möglichkeiten, beispielsweise bei einer Surfschule. Auch Marketing-Praktika im Bereich Tourismus sind beliebt, zum Beispiel bei einem der vielen Reiseveranstalter im Land. Mit etwas Glück kommst du bei einem Tourismus-Praktikum selbst ein bisschen rum im Land und kannst beispielsweise Touristen zu den schönsten Flecken in Costa Rica begleiten. Geschätzt zwei Millionen Touristen besuchen das Land jährlich. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Ökotourismus.

Praktikum Bildung & Unterrichten

Auch im Bereich Bildung und Unterrichten gibt es in Costa Rica viele Möglichkeiten. Meist unterrichtest du an einer lokalen Schule Englisch, Sport oder auch EDV-Kenntnisse. Normalerweise unterstützt du als Praktikant die lokalen Lehrer. Mitunter kommt es aber auch vor, dass du allein oder gemeinsam mit anderen Praktikanten unterrichtest. Insbesondere für (angehende) Lehramtsstudenten ist das eine sehr bereichernden Erfahrung. Der Unterricht findet meist vormittags statt. Wenn du möchtest, kannst du dich zusätzlich engagieren und Workshops oder sportliche Aktivitäten am Nachmittag für die Kids anbieten. Bei diesem Praktikum ist der hautnahe Kontakt zu den Einheimischen auf jeden Fall garantiert, was auch deinem Spanisch sehr zu Gute kommen wird.

Journalismus-Praktikum

Wenn du das geschriebene Wort liebst und ein Gespür für gute Geschichten hast, ist ein Journalismus-Praktikum in Costa Rica vielleicht genau das Richtige für dich. In dem schönen mittelamerikanischen Land hast du als Praktikant beispielsweise die Möglichkeit, bei einer Tageszeitung oder auch einer Online-Redaktion das Geschäft mit den Nachrichten kennenzulernen. Du kannst über ganz verschiedene Themen schreiben, wie zum Beispiel Kultur, Sport, Tourismus, Kunst oder auch regionale Nachrichten. Zum Journalismus gehört jedoch nicht nur das Schreiben, sondern auch das Recherchieren guter Geschichten, Fotos schießen, Interviews führen sowie bei den Online-Medien auch Videos machen. Wenn du also Lust auf ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Praktikum hast, wird dich ein Journalismus-Praktikum mit Sicherheit begeistern! Teilweise hast du dabei auch die Möglichkeit, ein wenig durchs Land zu reisen, um über bestimmte Themen berichten zu können.

Soziale Praktika

Auch Praktikanten im sozialen Bereich sind in Costa Rica natürlich gern gesehen. Egal ob in der Arbeit mit Kindern, der Jugend- oder Familienhilfe oder auch Projekte für benachteiligte Erwachsene - Soziale Praktika sind immer enorm bereichernd, denn du bist nicht nur Gast im Land, du trägst auch einen entscheidenden Teil zu der Verbesserung der Lebensumstände der lokalen Bevölkerung bei. Du kannst dich beispielsweise in Kindergärten, Vorschulen oder Tagesstätten engagieren und den Kleinen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Den Kids bringst du meist Englisch bei oder hilfst ihnen bei den Hausaufgaben, gibst Nachhilfeunterricht, aber spielst, singst und tobst natürlich auch mit ihnen. Auch diverse NGOs in Costa Rica bieten spannende Einsatzmöglichkeiten für Praktikanten aus dem Ausland.

Weitere Praktikums-Möglichkeiten

Costa Rica bietet außerdem zahlreiche Möglichkeiten für einen Freiwilligendienst, Au-pair-Einsätze oder einen Farmaufenthalt. Im Internet gibt es etliche Programme, sodass du leicht etwas Passendes findest. Oft kannst du dir solche Auslandsaufenthalte auch als Praktikum anrechnen lassen. Das solltest du natürlich vorab mit deiner Universität oder Ausbildungsbetrieb abklären. Wenn du keinen hast und das Praktikum vor allem als Lebenserfahrung machen willst, kommt es bei deinem Auslandsaufenthalt natürlich allein auf deine Interpretation an. Dann kann natürlich auch ein Freiwilligendienst, ein Farm Stay oder ein Au-pair-Aufenthalt ein Praktikum sein.

>> alle Infos zu Freiwilligenarbeit in Costa Rica

>> alle Infos zu Farmarbeit in Costa Rica

Erforderliche Sprachkenntnisse

Wer für längere Zeit im zentralamerikanischen Costa Rica leben und dort ein Praktikum machen möchte, sollte Spanisch sprechen oder zumindest ausbaufähige Grundkenntnisse mitbringen. In so gut wie allen Unternehmen wird Spanisch als Geschäftssprache gesprochen. Eine Ausnahme können ausländische Unternehmen mit einer Niederlassung in Costa Rica oder auch bestimmte Tourismus-Unternehmen sein. Auf jeden Fall profitierst du jedoch viel mehr von deinem Auslandsaufenthalt, wenn du die Sprache schon ein wenig sprichst und bereit bist, deine Kenntnisse vor Ort auszubauen. Ein Großteil der Costa Ricaner ist mit der englischen Sprache nicht vertraut und Spanisch ist definitiv der Schlüssel zu Kultur und Alltag des Landes. Deshalb kombinieren die meisten Veranstalter ihre Praktikums-Programme in Costa Rica mit einem Intensiv-Sprachkurs zu Beginn des Aufenthalts. Wenn du dich eigenständig um einen Praktikumsplatz kümmerst, solltest du dir ggf. auch einen Sprachkurs organisieren. Besonders effektiv ist es außerdem, wenn du während der Zeit des Sprachkurses bei einer costa-ricanischen Familie wohnst.

Top 3 Orte für Praktika in Costa Rica

1 |San José

Die Hauptstadt ist das administrative und kulturelle Zentrum Costa Ricas. Es bietet eine typisch mittelamerikanischen Atmosphäre und aufgrund der mehr als 1.100 Höhenmeter auch ein angenehmeres Klima als die heiße Atlantik- und Pazifikküste. San José besitzt schattige Parks, gemütliche Cafés, Restaurants, zahlreiche kulturelle Angebote sowie ein reges Nachtleben. Da das Land nicht sehr groß ist, kannst du von San José aus auch die vielen sehenswerten Regionen im ganzen Land besuchen.

2 |Heredia

Viele Praktikums-Plätze gibt es außerdem in Heredia. Die nur 10 Kilometer nördlich von San José gelegene „Stadt der Blumen“ ist eine der wenigen costa-ricanischen Städte, die ihren Kolonial-Charme bis heute bewahren konnte. Das lebendige Studentenstädtchen mit seinen ca. 120.000 Einwohnern besticht vor allem mit zahlreichen Parkanlagen, einem im Vergleich zu den Küsten kühleren Klima und den vielen lebhaften Märkten, die dir die Eigenheiten der Ticos sowie ihre Küche näher bringen. Heredia ist ebenso wie San José ein großartiger Ausgangspunkt für Touren ins gesamte Land.

3 |Puerto Viejo

Das quirlige Puerto Viejo liegt im Südosten Costa Ricas an der paradiesischen Karibikküste. Das ehemalige Fischerdorf hat sich mittlerweile zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Hier erwarten dich Palmen gesäumte Traumstrände, spektakuläre Surfwellen und ein reges Nachtleben. Beliebte Ausflugsziele in der Umgebung sind das Tierschutzgebiet Gandoca Manzanillo, der Cahuita Nationalpark, die famosen, zu Panama gehörenden Inseln „Bocas de Toro“ sowie etliche Wasserfälle und eine Regenwald-Seilbahn.

Visum für Costa Rica

Für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen benötigst du für ein unbezahltes Praktikum in Costa Rica kein Visum. Sollte dein Praktikum länger als 90 Tage dauern, kannst du deine Aufenthaltsgenehmigung vor Ort verlängern. Das ist jedoch mit relativ hohem bürokratischen Aufwand verbunden.

Praktikum selbst organisieren?

Ob du dein Praktikum selbst organisieren solltest oder besser ein Programm eines erfahreneren Veranstalters buchst, hängt ganz davon ab, wie viel Zeit und Ressourcen dir zur Verfügung stehen. Wenn du dir selbst einen Praktikumsplatz suchen willst, solltest du Zeit, Geduld und Ausdauer mitbringen und außerdem gutes Spanisch sprechen. Du solltest wissen, wie man eine Bewerbung auf Spanisch verfasst und notfalls auch noch mal nachhaken, wenn du keine Rückmeldung bekommst. Bei einem Programm dagegen musst du dich um fast nichts kümmern und bekommst deinen Praktikumsplatz direkt vermittelt. Meist enthalten diese Programme auch einen Intensiv-Sprachkurs, was insbesondere für Spanisch-Anfänger sehr sinnvoll ist. Es gibt aber auch Kurse für Fortgeschrittene.

Fazit

Costa Rica ist zweifelsohne eines der attraktivsten Ziele für ein Auslandspraktikum. Insbesondere im Bereich Umwelt- und Naturschutzpraktika sowie im Öko-Tourismus hat das Land unheimlich viel zu bieten und ist in diesen Punkten seiner Zeit voraus. Aber auch Praktika in vielen anderen Bereichen sind in dem beeindruckenden mittelamerikanischen Staat möglich. Insofern ist ein Praktikum in Costa Rica die perfekte Kombination aus Berufserfahrungen sammeln, eine gefragte Sprache lernen und ein einzigartiges, extrem vielfältiges Land bereisen.

Weitere Praktika-Angebote in Lateinamerika

>> Finde hier dein Auslandspraktikum!

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves