Versicherung für Work and Travel in den USA

Work and Travel Versicherung für die USA

Mit dem Thema Versicherungen muss sich jeder Work and Traveller früher oder später auseinandersetzen. Gerade bei Reisen außerhalb Europas gehören Reiseversicherungen zu einem der wichtigsten Organisations- und Planungsschritte. Sie sind oft eine Voraussetzung für das Visum und die Einreise in das Work-and-Travel-Land. Viele Work and Traveller neigen dazu, die Organisation der richtigen Versicherungen bis zum Schluss aufzuschieben. Doch dazu besteht gar kein Grund, denn so kompliziert wie du vielleicht denkst, ist das Thema Versicherungen gar nicht. In diesem Artikel erfährst du, welche Versicherungen du für einen Work and Travel-Aufenthalt in den USA brauchst.

Krankenversicherung für Work and Travel USA

Eine solide Auslandskrankenversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen für Work and Traveller in den USA. Sie ist absolut essentiell, da sie sowohl eine Voraussetzung für das Visum als auch die Einreise in dein Gastland ist. Ohne geht es also auf keinen Fall!

Auch die üblichen Reiseversicherungen, die lediglich Auslandsaufenthalte bis zu sechs Wochen abdecken, sind für Work and Traveller in den USA ungeeignet, da Work and Travel-Aufenthalte meist länger als sechs Wochen dauern. Du brauchst daher eine spezielle Auslandsversicherung für Langzeitaufenthalte. Diese kannst du für Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr abschließen, was für einen Work and Travel-Aufenthalt in den USA meist ausreicht. Hier findest du einen Versicherungsvergleich von Auslandsversicherungen der HanseMerkur, die insbesondere für Work and Traveller geeignet sind:

Viele Versicherungen schließen die USA und Kanada aufgrund der dortigen hohen medizinischen Kosten von ihrem Tarif aus. Deshalb musst du gerade, wenn dein Work and Travel-Ziel die USA ist, besonders aufpassen. Wir empfehlen den Young-Travel-Tarif der HanseMerkur für die Reiseziele USA und Kanada, da dieser Tarif auch die beiden nordamerikanischen Staaten abdeckt, was bei den meisten Versicherungen nicht der Fall ist. Hier findest du den Tarif:

Möchtest du den Tarif direkt abschliessen? Dann click einfach hier!

Haftpflichtversicherung für Work and Travel USA

Neben einer guten Auslands-Krankenversicherung gehört eine Haftpflichtversicherung zur Standardausstattung bei Work and Travel-Aufenthalten. Eine Haftpflichtversicherung ist im Ausland genauso wichtig wie Zuhause. Denn solltest du aufgrund unglücklicher Umstände fremdes Eigentum oder sogar Personen beschädigen, musst du sonst selbst für den entstandenen Schaden aufkommen und das kann richtig teuer werden. Deshalb ist eine Haftpflichtversicherung gerade in den USA, wo schneller als in anderen Ländern geklagt wird, unverzichtbar. Jedoch sind Haftpflichtversicherungen in der Regel weltweit gültig, weshalb du erstmal prüfen solltest, ob du evtl. schon eine hast. Wenn das der Fall ist, überprüfe deinen Versicherungstarif, ob er weltweit gültig ist und auch das Arbeiten im Ausland einschließt. Eventuell bist du auch über die Haftpflichtversicherung deiner Eltern mitversichert. Hast du noch gar keine Haftpflichtversicherung ist ein längerer Auslandsaufenthalt ein guter Anlass, um eine abzuschließen.

>> Work and Travel Haftpflicht-Versicherung

Unfallversicherung für Work and Travel USA

Auch eine Unfallversicherung zählt zu den wichtigen Work and Travel-Versicherungen. Genau wie bei der Haftpflichtversicherung gilt jedoch auch hier: Die meisten Unfallversicherungen gelten weltweit. Wenn du bereits eine solche Versicherung hast oder über deine Eltern mitversichert bist, prüfe deinen Versicherungstarif und hake direkt bei der Versicherung nach, ob dein Tarif auch Work and Travel-Aufenthalte in den USA abdeckt. Es ist immer wichtig zu erwähnen, dass du in den USA auch arbeiten möchtest. Denn gerade bei der Arbeit passieren viele Unfälle, die hohe Kosten für Rettung und Heilbehandlung nach sich ziehen können. Mitunter bist du aber auch über deinen Arbeitgeber unfallversichert, das solltest du in deinem Arbeitsvertrag prüfen. Wenn das zutrifft, brauchst du trotzdem eine Unfallversicherung für die Freizeit.

>> Work and Travel Unfallversicherung

Weitere Versicherungen für Work and Travel USA

Die oben genannten Versicherungen zählen zu den wichtigsten Versicherungen für Work and Traveller. Alle weiteren Versicherungen sind optional und sollten im Einzelfall abgewägt werden. Weitere Versicherungen, die du als Work and Traveller in den USA eventuell brauchst, sind eine Reisegepäckversicherung und eine Reiserücktritts-Versicherung. Insbesondere, wenn du mit viel teurem Equipment reist, kann erstere sinnvoll sein. Achte aber unbedingt auf die Versicherungsbedingungen, da mitunter einige technische Geräte vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind, sodass sich eine solche Versicherung nicht immer lohnt.

Versicherungspakete, statt alles einzeln buchen

Wenn du mehrere Versicherungen für deinen Work and Travel-Aufenthalt in den USA benötigst, sind Versicherungspakete, die mehrere Versicherungen enthalten, sinnvoll. Das ist meist um einiges preiswerter, als alles einzeln zu buchen.

Worauf du bei Auslandsversicherungen achten solltest

Es ist nicht immer einfach, sich durch den Dschungel der vielen Versicherungsanbieter zu kämpfen, ohne dabei den Überblick zu verlieren. Es gibt dabei einige wichtige Punkte, die du speziell bei der wichtigen Auslandskrankenversicherung beachten solltest. Diese sind:

  • Achte unbedingt darauf, dass die USA im Versicherungsschutz enthalten sind! Die meisten Auslandskrankenversicherungen schließen Nordamerika, also USA und Kanada, explizit vom Versicherungsschutz aus. Wir empfehlen den den Young Travel-Tarif der HanseMerkur für Work and Travel-Reisen in die USA und Kanada, der sowohl aus Leistungs- als auch aus Kostensicht überzeugt.
  • Achte auf Selbstbeteiligung! Diese sollte sehr niedrig oder im Idealfall nicht vorhanden sein. Dann zahlst du nicht jedes Mal drauf, wenn du mal zum Arzt musst.
  • Natürlich sollte es auch keine Obergrenze bei der Erstattung von Arztkosten und anderen medizinischen Leistungen geben.
  • Bei frühzeitiger Rückreise sollten zu viel gezahlte Beträge vorbehaltlos und ohne Bearbeitungs- oder Stornogebühren erstattet werden
  • Eine flexible Zahlmöglichkeit, bei der du sowohl monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich zahlen kannst, ist insbesondere für Work and Traveller mit kleinerem Budget vorteilhaft
Scroll Anchor: “auslandskrankenversicherung-usa-work-and-travel”
Unser Tipp:

Wir empfehlen dir die Auslandskrankenversicherung Young Travel der Hanse Merkur!

Alle wichtigen Infos findest du nachfolgend hier:

5 gute Gründe für die Auslandskrankenversicherung der HanseMerkur

Unterstützung im Notfall rund um die Uhr

Der Notrufservice der HanseMerkur steht dir im Falle eines medizinischen Notfalles 24/7 zur Verfügung. Er klärt und übernimmt die Behandlungskosten mit Kliniken im Ausland. Im Schadensfall wird dir so schnell und unkompliziert geholfen.

Unkomplizierte Schadensmeldung

Schadensmeldungen kannst du über ein spezielles Formular einfach online einreichen. Das nervige Einschicken der Unterlagen gehört der Vergangenheit an.

Auslandszeit-Starterkit geschenkt

Nur bei uns bekommst du unser Auslandszeit-Starterkit bei Abschluss der Versicherung über diese Seite für 30 Tage geschenkt dazu. Das innovative Tool ist die optimale Unterstützung in eine gelungende Auslandszeit.

Keine Selbstbeteiligung im Schadensfall

Im Schadensfall gibt es keinerlei Selbstbeteiligung (Ausnahme: schmerzstillende Zahnbehandlungen). Du kannst dir also sicher sein, dass dein Portemonnaie verschont bleibt.

Rückerstattung bei vorzeitiger Ausreise

Bei vorzeitiger Rückreise bekommst du die ausstehenden Beiträge ohne zusätzliche Kosten zurückerstattet. Du kannst außerdem flexibel über deine Zahlweise entscheiden – z. B. monatlich, vierteljährlich oder einmalig.

Deine Vorteile und Leistungen in der Übersicht

  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Maximal buchbare Reisedauer: 60 Monate (5 Jahre)
  • Keine Selbstbeteiligung im Schadensfall
  • populärster Tarif bei Working Holiday Maker wie Work & Traveller, Volunteers, Farmworker
  • Flexible Zahlweise: monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder einmalig
  • besonders günstiger Tarif: 1,15 EUR / Tag (1 bis einschl. 12 Monate)
  • Versicherungsschutz im Falle von Heimaturlaub bis zu 6 Wochen innerhalb eines Jahres
  • Mehrsprachiger 24-Stunden Notfallservice an 365 Tagen im Jahr
  • Rückerstattung der Beiträge bei vorzeitiger Rückreise ohne zusätzliche Kosten / Bearbeitungsgebühren
  • sehr gute Absicherung bei spezifischen Risiken für Work & Traveller
  • tagesgenaue Buchung möglich

Scroll Anchor: “versicherung-abschliessen”

Hier kannst du den Antrag für den Work & Travel-Auslandskrankenversicherungstarif YoungTravel direkt online ausfüllen und abschließen:

Die Erstinformation gemäß Versicherungsvermittlungsverordnung findest du hier!

Fazit

Versicherungen sind für Work and Traveller in den USA ein wichtiges Thema, das du nicht zu lange aufschieben solltest. Für das Visum ist eine Auslandskrankenversicherung eine wichtige Voraussetzung. Auch auf eine Haftpflicht- und Unfallversicherung solltest du bei Work and Travel-Reisen nicht verzichten, auch wenn sie nicht verpflichtend sind. Prüfe zunächst, ob du bereits eine Haftpflicht- und Unfallversicherung hast, die weltweit gültig sind. Falls nicht, solltest du diese wichtigen Versicherungen vor einer Work and Travel-Reise in die USA abschließen. Oft sind Versicherungspakete, die eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung für das Ausland enthalten, günstiger als alles einzeln zu buchen. Reiserücktritts- und Gepäckversicherungen lohnen sich dagegen für eine Work and Travel-Reise in die USA nicht immer.


Du willst auch in Zukunft kein
Jobangebot im Ausland
verpassen? Dann werde Teil des
Kandidaten-Pools von Auslandsjob.de
und erhalte interessante Jobangebote!

Noch kein Job dabei?

x