Auslandspraktikum im Bereich Tourismus

Bei einem Auslandspraktikum im Bereich Tourismus sind die möglichen Einsatzbereiche genauso vielfältig wie die möglichen Zielländer. Ob du schon im Bereich Tourismus studierst oder dich einfach für Menschen, Reisen,  Eventplanung, Organisation, Marketing oder Betriebswirtschaft interessierst – du findest sicher eine passende Stelle! Bei all den verschiedenen Möglichkeiten ist ein Praktikum nicht nur wichtig für deine berufliche Zukunft und deine persönliche Weiterentwicklung, sondern kann dir auch ganz entscheidend dabei helfen, deinen eigenen Schwerpunkt im Tourismus zu finden. Welche Möglichkeiten es gibt, was dir das bringt und welche Voraussetzungen du erfüllen musst, zeigen wir dir hier.

Praktika-Angebot im Bereich Tourismus

Was bringt mir ein Auslandspraktikum im Bereich Tourismus?

Ein Auslandspraktikum ist gerade im Bereich Tourismus besonders wichtig. Die Branche ist extrem international ausgerichtet, sodass von den Absolventen ein hohes Maß an Auslandserfahrungen erwartet wird. Wer dann keinen Auslandsaufenthalt vorweisen kann, kann unter Umständen Probleme bei der Jobsuche bekommen. In vielen Studiengängen ist daher sogar ein Auslandssemester obligatorisch. Ein Auslandspraktikum ist aber auch dann wichtig, wenn man vielleicht schon ein Auslandssemester hinter sich hat: Denn neben Auslandserfahrungen sind auch vielfältige Praxiserfahrungen in der Tourismusbranche gefragt – schließlich besteht niemand im Kundenkontakt und der dynamischen Welt des Tourismus, der nur theoretisches Wissen angesammelt hat. Ein Auslandspraktikum kombiniert beides und ermöglicht so, gleich zweifach zu punkten. Neben diesen studienbezogenen Punkten, die das Auslandspraktikum so unverzichtbar machen, bringt dir ein Auslandspraktikum im Bereich Tourismus aber auch:

Du wirst weltoffener
Du kannst internationale Kontakte knüpfen
Du verbesserst nebenbei deine Fremdsprachenkenntnisse
Du stellst deine Selbstständigkeit und dein Engagement unter Beweis
Du kannst die kulturellen Besonderheiten eines anderen Landes kennenlernen

Ausgewählte Praktika-Angebote weltweit

Welche Möglichkeiten gibt es?

Im Bereich Tourismus sind die Möglichkeiten so vielseitig, dass man wohl wirklich die Qual der Wahl hat. Je nachdem, wofür man sich interessiert oder welche Ausrichtung der eigene Studiengang hat, sind Praktika bei Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften, Hotelkonzernen, Beratungen, Agenturen, Verwaltungen, Medien, Messeorganisationen, Freizeitzentren, Erlebniswelten, Resorts, auf Kreuzfahrtschiffen und noch vielen mehr möglich. Wenn man dann auch noch all die Länder in Betracht zieht, die mit interessanten Tourismuspraktika locken, sind die Wahlmöglichkeiten wirklich unbegrenzt. Mögliche Bereiche sind beispielsweise diese:

Auslandspraktikum bei einem Hotel/Resort:
Ein Hotel oder Resort ist wohl das, was man beim Tourismus sofort vor Augen hat. Wer sich für ein solches Praktikum entscheidet, hat unendlich viele Möglichkeiten: Ob in einem typischen Urlaubsland wie Frankreich, Italien, Spanien oder den USA, oder eher ein individuelles Urlaubsziel wie Ghana, Chile, Namibia, Sansibar, oder Bolivien. Ob großes Luxusresort oder kleine Öko-Lodge, ob All-Inclusive-Hotel oder Apartmentanlage – alles ist möglich. Je nach Land und Betrieb kannst du dann in verschiedenen Aufgabenfeldern wie Kundenberatung und –korrespondenz, Buchungen, Service, Buchhaltung, Küche, Sicherheitsbereich oder Tour Operation beschäftigt werden.
Auslandspraktikum bei einem Reiseveranstalter/-vermittler:
Auch bei Reiseveranstaltern kann man ein Auslandspraktikum machen. Allein der Reiseveranstalter TUI bietet beispielsweise Möglichkeiten in Österreich, Belgien, Indien, den Niederlanden, Russland, der Schweiz und vielen mehr. Möglich sind aber natürlich auch Praktika bei ausländischen Reiseveranstaltern in vielen anderen Ländern. Bei solch einem Praktikum kann man dann in Bereiche wie Produktmanagement, Marketing/ Verkaufsförderung, Marktforschung, Unternehmenskommunikation, den Mice-Bereich (Messen-, Tagungs- und Veranstaltungsgeschäft) und Informationstechnologie schnuppern – oder sich gleich speziell auf einen der Fachbereiche bewerben.
Auslandspraktikum im Bereich Event- und Kongressmanagement:
Nicht selten ist auch der Fachbereich Eventmanagement Tourismus-Studiengängen vertreten und somit auch möglicher Arbeitgeber: Ganz egal, ob Messe- und Kongresszentren, PR- und Eventagenturen, Kulturinstitutionen, oder Organisationen der Tourismus- und Eventbranche. Wer überlegt, sich auf diesen Fachbereich zu spezialisieren, kann sich in einem passenden Praktikum ausprobieren. Je nach Vorerfahrungen und Können wirst du dann Events und Kongresse planen, gestalten, organisieren und bei der Durchführung mithelfen, und auch Aufgaben im Teilnehmermanagement und –transport übernehmen. Darüber hinaus können auch noch Aufgaben im Bereich Promotion, Social Media, Künstlerbetreuung und administrative Tätigkeiten dazukommen. Möglich sind solche Praktika in vielen Ländern, beispielsweise in Indien, Japan oder Südafrika.
Auslandspraktikum bei Transport- und (Luft-)Verkehrsunternehmen:
Dass Tourismus mehr ist als nur Hotels und Reiseveranstalter, zeigen ganz besonders auch die möglichen Arbeitgeber wie Fluggesellschaften, Flughäfen und Unternehmen der Verkehrsträger- und Freizeitmobilität. Mögliche Arbeitsgebiete sind dann, beispielsweise bei einer Fluggesellschaft: IT Projektmanagement, Internationales IT-Management, Crew-Contact, Crewplanung, Projektmanagement oder Unternehmenskommunikation.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Welche Voraussetzungen du erfüllen musst, hängt ganz von der speziellen Stelle ab. Bei den meisten Praktika im Bereich Tourismus musst du aber über 18 Jahre alt sein und häufig gute Englischkenntnisse mitbringen. Auch gute Sprachkenntnisse in der jeweiligen Landessprache können gefordert sein. Grundsätzlich solltest du außerdem eigenständig und selbstständig arbeiten können, kulturell offen und körperlich fit sein. Ansonsten sind für viele Tourismus-Praktika aber keine besonderen Vorkenntnisse notwendig.

Wenn du schon Studienwissen mitbringst oder bereits Praxiserfahrungen gesammelt hast, kann das natürlich ein Vorteil während des Praktikums sein – denn dann wirst du vermutlich mit spannenderen und verantwortungsvolleren Aufgaben betraut.

Weltweite Job-Angebote im Bereich Tourismus

 Italien
Donell Gruppenreisen GmbH Logo
Zeltcampleitung (m/w/d) in der Toskana, Italien
Donell Gruppenreisen GmbH
Tourismus
Vollzeit
01.06.2022 – 1-3 Monate
1 offene Stellen
Job Ansehen
 weltweit
Top-Anbieter
TUI Musement Logo
TUI Reiseleiter gesucht (m/w/d)
TUI Musement
Hotel & Hostel
Vollzeit
Mai 2022 – 6 Monate
106 offene Stellen
Job Ansehen
 weltweit
Top-Anbieter
TUI Musement Logo
TUI Kids Club Kinder-Animateur und Babybetreuung (m/w/d)
TUI Musement
Hotel & Hostel
Vollzeit
je nach Stelle – je nach Stelle
76 offene Stellen
Job Ansehen
 Italien
Top-Anbieter
VivaTeam Animation Logo
Sportanimateur und Kinderanimateur (m/w/d) in Italien
VivaTeam Animation
Tourismus
Vollzeit
Mai 2022 – 6 Monate
20 offene Stellen
Job Ansehen
 Weltweit
Sea Chefs Logo
Bikeguide (m/w/d) auf Kreuzfahrtschiffen – Mein Schiff – sea chefs
Sea Chefs
Tourismus
Vollzeit
Start jederzeit möglich – 4 bis 6 Monate pro Vertrag
5 offene Stellen
Job Ansehen
 Italien
Backstage Animazione & Unterhaltung  Logo
Backstage Animazione & Unterhaltung sucht Entertainer (m/w/d) und die es werden wollen
Backstage Animazione & Unterhaltung
Tourismus
Vollzeit
Mai 2022 – 1 bis 3 Monate bzw. 6 Monate
20 offene Stellen
Job Ansehen
 Spanien
ACTTIV Logo
Tourist entertainers (m/f/x) to work in Spain for summer 2022
ACTTIV
Tourismus
Vollzeit
April 2022 – 6 Monate
20 offene Stellen
Job Ansehen
 Europa
alltours Logo
Kinderanimateur (m/w/d) – strahlende Gesichter und lautes Kinderlachen
alltours
Tourismus
Vollzeit
April 2022 – 6 Monate
15 offene Stellen
Job Ansehen
 Europa
Sport- oder Kinderanimateur bei alltours
Alltours Flugreisen GmbH
Hotel & Hostel
Vollzeit
je nach Stelle – 2-6 Monate
9 offene Stellen
Job Ansehen
 Europa
Fitnessanimateur-Jobs bei alltours – der Urlaubsmitgestalter und Langeweilevertreiber!
Alltours Flugreisen GmbH
Sport & Fitness
Vollzeit
flexibel – 2 bis 6 Monate
9 offene Stellen
Job Ansehen
 weltweit
Werde Teil des Teams in einem der weltweiten ROBINSON Clubs
Robinson Club GmbH
Hotel & Hostel
Vollzeit
je nach Stelle – je nach Stelle
9 offene Stellen
Job Ansehen

Welche Länder sind möglich?

Du wirst es vermutlich schon ahnen: Ein Praktikum im Bereich Tourismus ist so gut wie überall möglich. Denn Tourismus, in welcher Form auch immer, gibt es eigentlich in allen Ländern dieser Welt – sogar auf den Weltmeeren, wenn man die Kreuzfahrtschiffe mit bedenkt. Am einfachsten ist es natürlich, einen Praktikumsplatz in einem beliebten Urlaubsland zu ergattern, da dort die Tourismusunternehmen besonders zahlreich und vielfältig sind. Dazu zählen beispielsweise Spanien, Italien, Frankreich, Griechenland, die Karibik, Kuba, die USA, Indien, Australien, Neuseeland und viele weitere mehr. Aber auch in eher unbekannten Urlaubsländern ist es möglich, ein spannendes Tourismuspraktikum zu absolvieren – beispielsweise bei einer Lodge in Tansania, in Ghana oder einem Hotel in Uruguay.

Wenn du nun bei all den Möglichkeiten nicht mehr weißt, wie du dich entscheiden sollst, kannst du auch bei den Unternehmen beginnen. Vielleicht interessiert dich ja ein bestimmter Reiseveranstalter, eine Hotelgruppe, eine Fluggesellschaft oder auch ein bestimmter Nischentourismus: Das könnte deine Länderwahl ganz von selbst klären oder zumindest einschränken.

Auslandspraktikum selbst organisieren?

Wenn du ein Auslandspraktikum absolvieren möchtest, kannst du dir entweder von einer Organisation helfen lassen oder alles selbst organisieren. Grundsätzlich gibt es Vor- und Nachteile auf beiden Seiten, sodass du ganz frei entscheiden kannst, was für dich richtig ist.

Eine Organisation um Hilfe zu bitten ist vor allem für Kurzentschlossene oder Sicherheitsliebende von Vorteil: Denn ein Programm zu buchen geht schneller und bietet die Gewissheit, in einen vernünftigen Betrieb zu kommen und bei Problemen einen Ansprechpartner zu haben. Dabei muss man zwar mehr bezahlen, erhält aber häufig zahlreiche weitere Beratungs- und Hilfsangebote.

Im Prinzip ist es aber durchaus möglich, sein Praktikum im Bereich Tourismus selbst zu organisieren. Bei einiger Internetrecherche kann man viele spannende Stellenangebote im Bereich Tourismus finden, oder auch Initiativbewerbungen an interessante Unternehmen schicken. Wenn man rechtzeitig mit den Bewerbungen beginnt und ein wenig Durchhaltevermögen hat, sollte man so seinen Praktikumsplatz erfolgreich selbst organisieren können. Je nachdem, für welches Land du dich interessierst, könnten dann allerdings noch Organisationsschritte wie Krankenversicherung, Visum, Haftplicht- und Unfallversicherung auf dich zukommen.

Alternative: Sommerjob im Bereich Tourismus

Du möchtest dich eigentlich nur mal ausprobieren und für einige Zeit im Bereich Tourismus jobben? Oder vielleicht während der Sommerferien ein wenig dazuverdienen, während du ausprobierst, ob diese Branche wirklich etwas für dich ist? Dann ist vielleicht ein Sommerjob im Bereich Tourismus genau das Richtige für dich!

Antrag auf Anerkennung

Wenn du dein Pflichtpraktikum im Ausland absolvieren möchtest, solltest du unbedingt im Vorhinein die Anerkennung des Betriebes und des Praktikums abklären. Denn im universitären Kontext muss ein Praktikum ganz bestimmte Anforderungen erfüllen, damit es als Pflichtpraktikum anerkannt werden kann. Das kann beispielsweise eine bestimmte Dauer sein oder auch die Anforderung, dass man einen Einblick in mindestens zwei kaufmännische oder für den Tourismus einschlägige Tätigkeitsbereiche erhält. Am besten informierst du dich bei deinem Prüfungsamt oder deinem Praktikumsbeauftragten über die Anforderungen und stellst einen Antrag auf Anerkennung, wenn du einen passenden Praktikumsplatz gefunden hast.

Bezahlung

Mit welcher Bezahlung du rechnen kannst, hängt ganz entscheidend von dem jeweiligen Betrieb und Land ab. Bei einem Luxushotel in der Schweiz ist ein gutes Praktikantengehalt wahrscheinlicher als bei einer kleinen Lodge in Tansania. Grundsätzlich sind in der Tourismusbranche unentgeltliche Praktika aber leider keine Seltenheit

Förderung

Auch wenn du im Bereich Tourismus generell nicht mit einem super Gehalt rechnen kannst, ist es trotzdem möglich, das eigene Traumpraktikum zu absolvieren. Denn es gibt zahlreiche Förderprogramme, von denen du dich finanziell unterstützen lassen kannst. Bei einem Pflichtpraktikum an der Uni kannst du beispielsweise Auslands-BAföG beantragen oder dich bei Stipendienprogrammen wie Erasmus, PROMOS oder Leonardo da Vinci bewerben.

Die wichtigsten Planungsschritte

Mach dir keine Sorgen und hol dir zusätzliche Unterstüzung bei deiner Planung

TIPP 1

DIE ORGA-APP

Nutze unsere Orga-App und lasse dich vom ersten bis zum letzten Schritt durch den Planungsprozess mit allen Infos & Tipps & Tricks führen.
ZUR ORGA-APP
TIPP 2

E-MAIL TUTORIAL

Lass dich bei der Organisation durch unser Work & Travel-Tutorial unterstützen: Insgesamt 11 E-Mails beantworten dir die wichtigsten Fragen zu deiner kommenden Reise.
BEIM TUTORIAL ANMELDEN
TIPP 3

PROGRAMME

Schau unter “PROGRAMME” vorbei und baue dir dein Work & Travel selbst zusammen. Egal, was dich interessiert, hier wirst du fündig.
ZUM PROGRAMM-FINDER

Unser Special zur Corona-Zeit:

Mit dem Starterkit kannst du dich in kürzester Zeit auf deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten. Alle wichtigen Infos, Tipps & Tricks für die Planung und Orientierung.

 

Aktion endet in:

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
Auslandszeit Starterkit

Innovatives Tool für die Planung deiner Auslandszeit
 

Auslandsjob-Starterkit geschenkt

Langjährige Auslandszeit-Experten geben dir wertvolle Tipps

Checklisten, Tests & Anleitungen im Audio- und Videoformat