Ninas Weltreise: Around-the-World-Ticket

| 29. 01. 2014 | 2 Kommentare

Ninas Weltreise: Around-the-world-ticketMit einem Ticket um die Welt: Die Tickets gibt es mittlerweile von vielen Anbietern und mit unterschiedlichen Verfahren. Entweder man kauft das Komplett-Paket, nimmt die Meilen-Variante oder lässt sich seine Wunschroute von einem Reisebüro zusammenstückeln. Ich habe mich zur Sicherheit für die letztere Variante entschieden. Durch meinen noch aktuellen „Studentenstatus“ haben mich die Angebote eines studierendenfreundlichen Reisebüros direkt angesprochen und nach einigen Telefonaten und einigem „Hin-und-Her“, stand meine Route fest.

Das Reisebüro bietet mir einen Rundum-Service. Bei Fragen im Vorfeld oder auch während der Reise, kann ich zu meiner Kundenbetreuerin jederzeit Kontakt aufnehmen. Sie erinnert mich an mögliche Flugänderungen oder hilft mir bei kritischen Situationen, zu denen es hoffentlich nicht kommen wird. Außerdem bietet sie mir vor meiner Reise Unterstützung und Informationen zu wichtigen Vorbereitungen. Ich habe allerdings auch viele Menschen kennengelernt, die der oben genannten Kategorie der „Easy-Goern“ nahe kommen. Das spiegelt sich dann natürlich auch in der Reiseplanung wieder. Viele wollen ungebunden in der Wahl der Länder und der Zeitspanne sein, die sie in dem entsprechenden Land bleiben. Hier ist eine fixe Route durch bereits gebuchte Flüge eher von Nachteil. Solltet ihr allerdings einen festen Zeitraum haben, der für eure Reise möglich ist, finde ich diese organisierte Variante eigentlich toll. Zum einen hat man die Ausgaben für Flüge, etc. bereits im Vorfeld getätigt und hat keine weiteren großen anfallenden Kosten. Zum anderen könnt ihr ebenfalls Unterkünfte, traditionelle Feste oder Touren von zu Hause aus buchen und mit einplanen.

Wie ihr euch also entscheidet ist euch überlassen. Ich habe mich wie bereits erwähnt für ein Around the World Ticket nach meiner Wunschroute entschieden. Fast 5 Monate vorher lagen mir bereits die Flugtickets mit allen Bestimmungen vor. Wenn ich weitere Informationen dazu benötige, rufe ich einfach meine Kundenbetreuerin an, die mich in meiner Planung unterstützt. Ich finde es eine tolle Möglichkeit, die mir während der Reise sicher einiges an Organisation und Stress erspart.

Diese Serie weiterlesen:

>> Ninas Reiserücktrittsversicherung

>> Ninas Auslandsversicherung

>> Impfungen

>> Das richtige Visum

>> Koffer oder Rucksack: Das richtige Gepäckstück

Vorherige Berichte von Nina lesen:

>> Nina geht auf Weltreise

>> Vorbereitungen

>> Zeitplan und Länderwahl

>> Finanzen

Tags: ,

Kategorie: Planung, Reise

Avatar

Über den Autor ()

Nicht nur privat, sondern auch aus schulischer Sicht, zog es Jane schon früh ins Ausland. Besondere Aufmerksamkeit schenkte sie dabei vor allem dem europäischen Norden und dem englischsprachigen Ausland. Nach dem Abitur verbrachte sie deshalb direkt ein ganzes Jahr als Au-Pair in einer Gastfamilie in New Canaan, CT (USA). Im Anschluss studierte sie Anglistik und Germanistik in Düsseldorf. Geplagt vom Fernweh und dem ständigen Wunsch nach Abwechslung begann sie im Sommer 2012 die spanische Sprache zu lernen, da sie mehrere Länder in Südamerika bereisen möchte. In den letzten Jahren hat sie mehrwöchige Reisen nach Vietnam & Australien unternommen. Die Mitarbeit bei der INITIATIVE auslandszeit ermöglicht ihr die tägliche Auseinandersetzung mit spannenden Auslandszeiten und den verschiedensten Erfahrungen von Reisenden oder denen, die es noch werden wollen. Neben der Reiselust gehören Reiten, Joggen, Skifahren, Kochen und Fotografie zu ihren großen Leidenschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.