Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Highlights in Kanada

Faszination pur – Kanadas „best places“

Weitläufige Landschaften und urtümliche Natur, beeindruckende Gebirgsmassive, kristallklare Flüsse und Seen, mondäne und schillernde Weltstädte und aufgeschlossene, gastfreundliche Menschen – die Liste der Schlagwörter über Kanada ließe sich wohl bis ins Unendliche führen! Das zweitgrößte Land der Erde kann man, obwohl es im Volksmund anders heißt, ohne mit der Wimper zu zucken als Land der unbegrenzten Möglichkeiten mit sehr viel besonderen Highlights bezeichnen.

Die absoluten Highlights in Kanada

Ob als individuell reisender Backpacker, als organisierter Tourist oder im Rahmen eines Work & Travel Programms gibt es in diesem Land unendlich viel zu entdecken und zu erleben. Seien es Besuche in einem der wildromantischen Nationalparks, eine Rundreise mit dem Mietwagen oder Stop-and-Go mit einem Camper – Kanada hält in jedem Winkel eine Überraschung für die Reisenden bereit.

Der erste Schritt ins große Abenteuer

Natürlich kannst du deine Kanadareise selbst organisieren und dir priorisierte Ziele stecken. Bist du aufgrund der vielen Möglichkeiten unentschlossen, ist es hilfreich, sich von einem erfahrenen Reiseexperten wie Explorer Fernreisen unterstützen zu lassen. In der Planung einer großen Kanada-Rundreise werden deine Interessen und Möglichkeiten mit einbezogen. Die Dauer und der Umfang sind vollständig anpassbar. Brauchst du beispielsweise nur einen verlässlichen Mietwagen vor Ort und möchtest diesen im Vornherein buchen oder benötigst du Hilfe bei der Einreise und möchtest einen Langstreckenflug nach Kanada buchen, ist Explorer Fernreisen ein guter Ansprechpartner.

Um dich schon jetzt zu inspirieren, haben wir im Folgenden die Highlights des nordamerikanischen Landes für dich zusammengefasst. Dabei haben wir vorwiegend Städte in den Fokus genommen. Durch eine gute Infrastruktur und Anbindung sind sie insbesondere für Kanada-Neulinge ein guter Start.

Vancouver

Wenn du innerhalb Kanadas von West nach Ost reist, wirst du wahrscheinlich unweigerlich in Vancouver landen. Vancouver bietet Outdoor-Lifestyle at its best: Skipisten, Küstenzugang und wunderschöne Wanderstrecken.

Plane mindestens zwei Tage ein, um die faszinierende Stadt zu erkunden. Einladende Strände, Restaurants von Weltklasse, geschäftiges Treiben: urbaner Raum, der lebt und pulsiert. Granville Island hat für Selbstversorger einen geschäftigen Lebensmittelmarkt mit preiswertem und regionalem Essen. Eine ausgeprägte Kunstszene verleiht der Stadt zusätzlich bunten Charakter. Herrlich sind auch die vielen Grünflächen mit Blick auf die imposante Bucht. Erkunde auch den Lynn Canyon Park in North Vancouver mit dem Gang über eine atemberaubende Hängebrücke – der Besuch ist kostenlos! Neben der Brücke bietet der Lynn Canyon Park eine Reihe von Wanderwegen, die durch die ursprüngliche Natur führen.

>> Die 7 besten Tipps für Vancouver bei Regen

Kelowna und Okanagan Valley – die Wein-Region in British Columbia

Kelowna solltest du dir ebenfalls groß in den Reiseplaner eintragen. Kelowna ist mit fast 195.000 Einwohnern die größte Stadt im Landesinneren von British Columbia und umfasst allein im zentralen Stadtgebiet mehr als 200 Quadratkilometer. Das entspannte Kelowna liegt am 135 Kilometer langen Okanagan Lake mit seinen Stränden, Wassersportmöglichkeiten, Bootsclubs und zeitgenössischen Skulpturen. Unweit entfernt befindet sich das Summerhill Pyramid Weingut mit einem markanten, pyramidenförmigen Keller und weitem Blick über den Okanagan Lake. Das Weingut ist auf Bio- und Bio-dynamische Weine spezialisiert, deren Qualität ausgesprochen hoch ist.

Das Okanagan Valley ist eine der wichtigsten Weinregionen Kanadas, die fast 10.000 Hektar Weinberge beheimatet. Wenn Wein nicht so dein Gebiet ist, kannst du alternativ auch die Urban Distillery & Winery im North End der Stadt besuchen, um preisgekrönte Spirituosen wie Wodka mit Espresso, Okanagan Lavendel- und Apfel-Gin und Peri Peri Chili Wodka zu probieren.

Banff

In den Rocky Mountains findest du den berühmten Ferienort Banff, der etwa 1.500 Meter hoch im National Park in Alberta liegt. Falls du deinen Mietwagen einmal stehen lassen möchtest: Es gibt zwei tägliche Greyhound-Busse, welche die achtstündige Fahrt zwischen Kelowna und Banff für ca. 80 US-Dollar pro Person durchführen. Eines der beliebtesten Touristenziele Kanadas präsentiert dir Berge, heiße Quellen und faszinierende Landschaften.


Banff ist ein geschäftiger Ferienort mit hohen Preisen, daher lohnt es sich, vorher zu recherchieren, um eines der günstigeren Hotels im Vorfeld zu buchen. Nichtsdestotrotz ist es ein schöner Ort, um sich für ein paar Tage von erlebnisreichen Touren auszuruhen. Die Innenstadt von Banff ist hübsch, kompakt und leicht zu Fuß zu erkunden. Wenn dich dann doch wieder die Abenteuerlust packt, steigst du einfach in die Banff Gondel ein. Die Kabine führt dich fast 700 Meter hoch über die Baumkronen, um den Gipfel des Schwefelbergs zu erreichen. Die Aussicht überzeugt dich ein ums andere Mal, dass Kanada zu den schönsten Flecken der Erde gehört. Dich erwartet ein Blick über sechs Bergketten, die vom Bow River liebevoll umspielt werden. Im Gipfelgebäude mit Restaurants, interaktiven Exponaten und einer 360-Grad-Aussichtsplattform kannst du eine kreative Pause einlegen.

>> Arbeiten in Banff

Toronto und die Niagarafälle

Toronto ist mit 2,7 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt Kanadas. Es ist eine multikulturelle und weltoffene Stadt sowie ein führendes Zentrum für Wirtschaft, Finanzen, Medien und Kunst. Toronto zieht jedes Jahr über 25 Millionen Touristen an und ist bekannt für seine Wolkenkratzer. Besonders eindrücklich ist das höchste freistehende Bauwerk der westlichen Hemisphäre, der 553 Meter hohe CN Tower. Dieses Bauwerk kann kilometerweit, auch noch weit außerhalb der Stadtgrenzen, bestaunt werden. Genieße das internationale Flair und tauche ein in das multikulturelle Leben der Stadt.

Wer in Kanada ist, darf sich natürlich nicht die Niagarafälle entgehen lassen. Die spektakulären Wasserfälle sind nur eine 90-minütige Fahrt von Toronto entfernt. Fun Fact: Seit einigen Jahren ist der Touristen-Hotspot auch als "Honeymoon Capital of the World" bekannt. Jedes Jahr wird er von etwa 50.000 verliebten Hochzeitspaaren besucht. Von der kanadischen Seite hast du übrigens den besten Blick auf die Fälle. Mit gültigen Dokumenten kannst du aber auch die US-amerikanische Seite besuchen. An den Niagarafällen werden Bootsfahrten, Helikopterflüge und viele andere Aktivitäten angeboten.

>> Spannende Einblicke in Toronto

Abstecher ins „Französische“: Montreal

Montreal, in der französischsprachigen Provinz Québec, ist eine fünftstündige Zugfahrt von Toronto entfernt. Die Stadt ist insbesondere für Feinschmecker ein beliebtes Ziel – in Nordamerika bietet nur New York mehr Restaurants pro Einwohner. Die lokale Spezialität ist übrigens Poutine, eine leckere Kombination aus Pommes frites und der Cheese Curds Bratensauce. Der Botanische Garten offenbart eine Oase der Ruhe inmitten des Stadtlebens und das nahe gelegene Insektarium präsentiert faszinierende Exponate aus aller Welt.

Unser Fazit: Deine persönliche Kanadareise ist die Richtige

Eins ist sicher, Kanada macht aus dir einen Wiederholungstäter. Die gewaltigen Ausmaße des „wahren Nordens“ stellen Besucher vor eine unermessliche Auswahl wunderschöner Ziele in Stadt und Natur. Unsere Liste zeigt folglich nur einen kleinen Ausschnitt und beabsichtigt, dir Lust auf Land und Leute zu machen. Finde heraus, welcher Weg für dich passend ist und dein Maß an Abenteuerlust, Entspannung und sozialen Austausch trifft. Versuche dich nicht an einer unmöglichen Mission, alles zu sehen und erleben zu wollen. Genieße jeden Halt deiner Kanadareise und erfreue dich an Mutter Natur.

Das könnte dich auch interessieren:

>> Work and Travel in Kanada

>> Auto fahren in Kanada

>> Die besten Outdoor-Aktivitäten in Kanada

Find your trip!

  1. Must-haves
DKB-Kreditkarte