Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme finden!

Work and Travel Must-Haves Must-haves

Bewerbung für ein Auslandspraktikum

Du hast dich entschlossen: Ein Auslandspraktikum ist genau das richtige für dich. Abhängig davon, wohin dich dein Trip in die Fremde führt und wo du arbeiten möchtest, musst du bei der Bewerbung unterschiedlichen Formalitäten einhalten. Wir nennen dir die wichtigsten.

Der wichtigste Tipp vorab: Nimm dir genügend Zeit für die Vorbereitung deiner Bewerbung. Wann genau du damit beginnen musst, hängt vom Zielort ab, ob du vor dem Auslandspraktikum bestimmte Bewerbungsfristen einhalten musst usw. Daher gilt: Zu früh gibt es nicht.

Bewerbungsunterlagen für dein Auslandspraktikum

Themen dieser Seite

Sprachkenntnisse: Selbsteinschätzung

Vielleicht hast du Glück und absolvierst dein Auslandspraktikum in einem deutschen Unternehmen mit deutschen Kollegen. Doch im Alltag brauchst du hinreichende Kenntnisse der Landessprache, mindestens aber Englisch. Daher wirst du auch bei der Bewerbung um den Nachweis von Sprachkenntnissen nicht herum kommen.

Bewerbungsbögen verlangen zuweilen eine Selbsteinschätzung. Dabei wird in der Regel unterschieden in Konversation, Hören, Lesen und Schreiben. Andere Formulare fragen nach Grammatik, Verhandlungssicherheit etc. Die Skala der Antworten reicht entsprechend von good (gut/sicher) über fair (ausreichend) bis poor (ungenügend/Grundkenntnisse).

Je nachdem was für ein Bild du damit von dir abgibst, hast du damit schon die erste Hürde im Bewerbungsprozess genommen. Doch denk dran: Mogeleien offenbaren sich spätestens, wenn dein Vorgesetzter oder Kollege ein fremdsprachliches Fachgespräch mit dir führen möchte – ob persönlich oder telefonisch.

Um möglichst gut darauf vorbereitet zu sein bieten einige Programme bzw. Agenturen im Vorfeld spezielle Sprachkurse an. Solltest du also noch Nachholbedarf bei deinen Sprachkenntnissen haben, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt aktiv zu werden.

Sprachkenntnisse: Nachweise

Für einige Auslandspraktika musst du hinreichende Sprachkenntnisse auch explizit nachweisen. Abhängig vom Arbeitgeber genügen auch Bestätigungen oder Gutachten von Dozenten oder Lehrern. Mit einem anerkannten Sprachzertifikat gehst du jedoch auf Nummer Sicher.

•    Englisch: TOEFL, IELTS
•    Französisch: DELF, DALF
•    Spanisch: DELE, CEC, DEC
•    Italienisch: DELI, DILI, DILC

Mehr zum Thema Sprachzertifikate findest du hier.

Fachkenntnisse

Allgemein gilt: Je größer deine fachlichen Vorkenntnisse sind, desto größer ist deine Chancen auf ein Auslandspraktikum. Achte bei deiner Bewerbung darauf, dass du alle Qualifikationen angibst, die dich laut Ausschreibung als geeigneten Kandidaten ausweisen. Das können vorausgegangene Praktika sein oder Weiterbildungen neben der Uni. Doch auch Fähigkeiten, die nicht direkt für deinen späteren Beruf notwendig sind, können bei der Auswahl von Bewerbern ausschlaggebend sein (z.B. weitere Fremdsprachen, Computerkenntnisse, etc.)

Erwartungen

Jede Bewerbung sollte im Grunde genommen eine einzige Frage beantworten: Warum ist dieser Bewerber der richtige für die ausgeschriebene Stelle? Dazu solltest du möglichst konkrete Vorstellungen formulieren, was für Erwartungen du selbst an dein Auslandspraktikum hast, aber auch, worin der Ertrag für das Unternehmen besteht, gerade dich als Praktikanten einzustellen.

In diesem Zusammenhang solltest du in deiner Bewerbung darlegen, warum du dein Auslandspraktikum gerade in diesem Land, in dieser Branche bzw. in diesem Unternehmen absolvieren möchtest.

Das Anschreiben

Wenn du alle Unterlagen gesammelt hast und dir über alle Fragen im Klaren bist, geht es an das Kernstück deiner Bewerbung: Das Anschreiben. Getreu dem Motto keep it short and simple solltest du deine Motivation für genau dieses Auslandspraktikum so komprimiert wie möglich darstellen. In manchen Ländern sind Bewerbungen von maximal einer Seite Länge geradezu Pflicht, in anderen sieht man es weniger streng. Dennoch kann es nichts schaden, deine Botschaft so präzise zu formulieren wie irgend möglich. Formell sollte Deine Bewerbung diese Punkte enthalten:

  • Anrede: Richte Deine Bewerbung möglichst an eine bestimmte Person. Sollte dir der Name des zuständigen Personalers nicht bekannt sein, kann dir eine direkte Anfrage bei dem betreffenden Unternehmen helfen.
  • Persönliche Vorstellungen: Gib an, was du suchst und erläutere warum du besonders qualifiziert für dieses Auslandspraktikum bist (Kernkompetenzen).
  • Motivation: Nenn deine Beweggründe, zum Beispiel Zukunftspläne, die du mithilfe dieses Praktikums  verfolgen möchtest. Fähigkeiten, die durch dafür durch diese Stelle bekommst.

Wichtig: Je nach Land erwartet man andere Dinge im Anschreiben. In den USA beispielsweise ist es wichtig, dass du dich um Visa und Versicherungs-Angelegenheiten selbst kümmerst. Zur Vertiefung dieses Themas solltest du die einschlägige Fachliteratur und Online-Foren checken. Je mehr du weißt, desto weniger machst du bei deiner Bewerbung um ein Auslandspraktikum falsch.

>> Mustervorlage - Anschreiben (Cover Letter) auf Englisch

Der Lebenslauf

Auch dein Lebenslauf sollte möglichst übersichtlich gestaltet sein. Hier legst du, möglichst lückenlos, deinen bisherigen Werdegang dar. Formell hat sich dafür die amerikanische Version bewährt, sprich: Du nennst die jüngsten Angaben zuerst.

Wichtig: Nenne auch hierbei vor allem Kenntnisse und Fähigkeiten, die dich für dieses Praktikum qualifizieren, wie zum Beispiel

  • Fremdsprachen,
  • Leistungen im Studium,
  • Vorausgegangene Praktika und andere Job-Erfahrungen sowie
  • Hobbys und Ehrenämter.

Und auch hier solltest du dich über die formellen bzw. inhaltlichen Gepflogenheiten des Gastlandes informieren. Unternehmen im Ausland benötigen zum Beispiel nicht unbedingt alle Belege und Zeugnisse, andere können auf das Passbild verzichten, nicht alle verlangen eine Unterschrift usw.

Für Auslandspraktika innerhalb der Europäischen Union kannst du auch den sogenannten Europäischen Lebenslauf verwenden; ein einheitliches Musterblatt, in dem alle wichtigen Stationen vermerkt werden. Hier steht er zum Download in der gewünschten Landessprache bereit.

>> Mustervorlage - Lebenslauf (CV) auf Englisch

Fast am Ziel: Das Bewerbungsgespräch

Du hast die formalen Hürden geschafft und das Bewerbungsgespräch steht an? Glückwunsch. Allerdings solltest du dich unbedingt auf diese sicherlich ungewohnte Situation vorbereiten: Frische gegebenenfalls das Fachvokabular für deinen Job im Ausland auf. Darüber hinaus solltest du deinen beruflichen Werdegang in das Bildungssystem deines zukünftigen Arbeitgebers angemessen übertragen können.

Zu guter Letzt solltest du auch deine eigenen Kompetenzen in der Landessprache überzeugend beschreiben können. Im Rahmen dieser Vorbereitungen solltest du natürlich auch hinreichend Hintergrund-Informationen über dein Ziel-Unternehmen sammeln. Dadurch unterstreichst du deine Motivation und Zielstrebigkeit, ein Auslandspraktikum in genau dieser Firma zu absolvieren.

Übersetzungen und weitere Hilfe bei deiner Bewerbung findest du zum Beispiel hier:

  • Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung: Glossar (kostenpflichtig).
  • Deutscher Akademischer Austausch-Dienst (DAAD): Wörterbücher für Wirtschaft und Hochschule (Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Japanisch, Arabisch, Chinesisch etc.)
  • Bundesinstitut für Berufsbildung: Jobprofile und Erläuterungen zu Zeugnissen für 200 Ausbildungsberufe (Englisch und Französisch).

Geschafft: Der Praktikumsvertrag

Wenn du deinen zukünftigen Arbeitgeber überzeugen konntest, steht deinem Auslandspraktikum so gut wie nichts mehr im Weg. Doch bevor du jedoch den begehrten Praktikumsvertrag unterschreibst achte darauf, dass er folgende Punkte enthält:

  • Zeitraum des Praktikumsvertrags
  • Einsatzort
  • Aufgaben
  • Rechte und Pflichten von Unternehmen und Praktikant
  • Wenn abgesprochen: Gehalt oder ein Zuschuss für Unterbringung und Lebenshaltung
  • Arbeitszeiten
  • Kündigung (Fristen, Bedingungen etc.)

Ein Praktikumsvertrag kann auch im Hinblick auf eine spätere Beurteilung wichtig sein. Schließlich    lassen sich so erkennen, ob dein Arbeitgeber seine eigenen Prämissen einhält. Einen Muster-Vertrag gibt es unter anderem beim Career-Service der Freien Universität Berlin als Download.

Weitere Informationen zum Thema Auslandspraktikum

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves

PROGRAMME

Finde dein Work & Travel Abenteuer

  1. Must-haves