Verträge kündigen, Abmeldungen, etc.

Keine Frage, Work and Travel kostet eine Menge Geld. Doch auf der anderen Seite hast du auch in Deutschland ständige Ausgaben – zum Beispiel für Mitgliedschaften und Abonnements. Wenn du diese kündigst, kannst du hohe Summen einsparen, die deinem Auslandstrip zu Gute kommen!

THEMEN DIESER SEITE:

Wohnung kündigen oder Zwischenmiete

Das Wichtigste ist natürlich deine Wohnung. Es ist deine Entscheidung, ob du sie kündigst oder dir Zwischenmieter suchst. Wenn du kündigen willst, musst du die Frist einhalten: Gerade, wenn du schon lange Mieter bist, erhöhen sich oft die Kündigungsfristen. Natürlich muss dann auch der Auszug organisiert werden, wobei du vielleicht noch einen Teil deiner Haushaltsgeräte und Möbel verkaufen kannst – ein paar zusätzliche Groschen winken deiner Reisekasse.

Teile dann auch dem Einwohnermeldeamt mit, dass du nicht mehr dort wohnst, und kümmere dich darum, dass deine Post an eine vertrauenswürdige Adresse weitergesendet wird, zum Beispiel an deine Eltern.

Aber auch wenn du die Wohnung zwischenvermieten willst, gilt es einiges zu organisieren: Schließlich musst du auch dann einen Teil deiner Möbel und deine persönlichen Gegenstände irgendwo zwischenlagern – und dies am besten nicht zu teuer.



Work & Travel ganz einfach selbst organisieren!
Melde dich hier zum kostenlosen 12 Schritte E-Mail-Tutorial an und spare Geld, Zeit & Nerven!

Jetzt anmelden und mit deiner Orga starten!



>> Infos zur Möbeleinlagerung vor dem Auslandsaufenthalt

Rund um die Wohnung gilt es viele ständige Leistungen abzumelden, nämlich Strom, Heizung und Wasser, aber auch der Festnetz-Anschluss und das Internet müssen gekündigt werden. Und überlege dir auch rechtzeitig, was mit deinem Handy-Vertrag passieren soll. Hier kannst du dich bei deinem Provider erkundigen: Vielleicht bietet er dir an, den Vertrag ruhen zu lassen, so dass du nach deiner Rückkehr wieder deine alte Nummer benutzen kannst, oder er kann dir ein günstiges Angebot bei einem Kooperationspartner im Zielland unterbreiten.

>> Handytarife für Work and Travel

Auto verkaufen oder abmelden

Hast du ein Auto? Dann überlege auch hier, was damit passieren soll. Du könntest es vermieten oder verkaufen – in keinem Fall darfst du aber vergessen, es dann auch abzumelden, um Steuer und Versicherung zu sparen.

Falls du in Deutschland nicht mit dem Auto, sondern mit der Bahn unterwegs bist, hast du vielleicht eine Bahncard. Glückwunsch, auch hier verbirgt sich Einsparpotential! Einfach der Bahn rechtzeitig mitteilen, dass du zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen möchtest, und schon ist wieder eine dreistellige Summe frei.

Abos kündigen

Auch in deiner Freizeit gibt es sicher einige Aktivitäten, für die du regelmäßige Ausgaben hast. In den meisten Vereinen zahlst du wahrscheinlich nur wenige Euro Mitgliedsbeitrag, aber in manchen Sportvereinen, gerade in Fitness-Studios, lässt sich bei rechtzeitiger Kündigung einiges sparen.

Natürlich solltest du auch deinen Fernseher und dein Radio bei der GEZ abmelden. Abonnierst du Zeitungen und Zeitschriften? Wenn du hier das Abo nicht kündigen möchtest, kannst du es auch für die Zeit deiner Abwesenheit auf einen Freund oder deine Familie umstellen. Vielleicht sind sie so nett und gießen im Gegenzug in der Zwischenzeit deine Blumen und füttern deine Katze…

Falls du als Student immatrikuliert bist, solltest du dich auch unbedingt erkundigen, welche Vergünstigungen du bei einem längeren Auslandsaufenthalt in Anspruch nehmen kannst. Wenn du dich beurlauben lassen und dir Studiengebühren und Semesterticket zurückerstatten lassen kannst, ist deine Reisekasse damit oft schon um einige hundert Euro reicher.

Tipp: Work & Travel via Planungs-Checkliste selbstorganisieren

Wenn du Work & Travel planst, stehen dir einige wichtige Planungsschritte bevor. Du musst dich nicht nur um die Abmeldung einiger Verträge kümmern, sondern benötigst auch z.B. einen Flug, eine Versicherung und natürlich ein gültiges Visum. Unsere ultimative Work & Travel Planungs-Checkliste hilft dir dabei, keinen dieser wichtigen Organisationssteps zu vergessen. Schritt für Schritt kannst du dich ganz selbständig zu deinem Work & Travel Abenteuer vorarbeiten und zwischendurch immer wieder deinen Fortschritt speichern. Los geht’s!

>> Jetzt die Work & Travel Planungs-Checkliste ausprobieren! 

Die wichtigsten Planungsschritte

Mach dir keine Sorgen und hol dir zusätzliche Unterstüzung bei deiner Planung

TIPP 1

DIE ORGA-APP

Nutze unsere Orga-App und lasse dich vom ersten bis zum letzten Schritt durch den Planungsprozess mit allen Infos & Tipps & Tricks führen.
ZUR ORGA-APP
TIPP 2

E-MAIL TUTORIAL

Lass dich bei der Organisation durch unser Work & Travel-Tutorial unterstützen: Insgesamt 11 E-Mails beantworten dir die wichtigsten Fragen zu deiner kommenden Reise.
BEIM TUTORIAL ANMELDEN
TIPP 3

PROGRAMME

Schau unter “PROGRAMME” vorbei und baue dir dein Work & Travel selbst zusammen. Egal, was dich interessiert, hier wirst du fündig.
ZUM PROGRAMM-FINDER

Welche Einflüsse haben Corona & Homeoffice, der Megatrend „New Work“ sowie Ukrainekrieg
und Inflation auf Ihre Pläne, im Ausland zu arbeiten?

Auslandsjob.de sagt DANKE: Am Ende der Umfrage erhalten Sie die Möglichkeit, unseren Sabbatical-Guide
„How to Auslandsjob - In 21 Schritten zum perfekten Job im Ausland“ kostenfrei herunterzuladen.

 

64885

Große Umfrage: Arbeiten im Ausland
in herausfordernden Zeiten

Die Bearbeitung der Fragen dauert weniger als 10 Minuten. Die Umfrage ist anonym, die Teilnahme freiwillig. Ihre Daten werden verschlüsselt weitergegeben, denn wir nehmen den Datenschutz sehr ernst.