Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Farm- und Rancharbeit in Island

Im Land aus Feuer und Eis, der Elfen und Trolle warten viele Abenteuer zwischen Gletschern und Geysiren auf dich. Auf der Vulkaninsel gibt es zahlreiche Naturspektakel und damit gerade für Naturfreunde und Pferdeliebhaber in der wunderschönen Kulisse viel zu erleben. Am Rand des Polarkreises im Nordatlantik liegt die Insel mit ihrer atemberaubenden Landschaft. Auf den unterschiedlichsten Farmen kannst du hier vom Schafe hüten und Kühe melken über das Trainieren von Pferden auf einer der Tierfarmen viel erleben. Es gibt in verschiedenen Bereichen immer etwas zu tun! Genauso, wie auf den Gemüsefarmen, wo gerade während der Herbstsaison eifrige Erntehelfer gesucht werden. Eine weitere Option ist die Wiederaufforstung der Nationalparks und Wälder.

Themen dieser Seite:

Mögliche Einsatzorte für Farmarbeit auf Island

Auf Island kannst du in folgenden Bereichen arbeiten und tatkräftig mithelfen:

  • Pferdefarmen
  • Rinderfarmen
  • Schaffarmen
  • Gemüsefarmen
  • Milchwirtschaft
  • Organic Farms
  • Touristenfarmen
  • Nationalparks

Typische Aufgaben bei der Farmarbeit

Je nach Einsatzort gibt es die unterschiedlichsten Aufgaben. Auf den Tierfarmen wirst du dich viel um das Füttern und Versorgen der Tiere kümmern. Kühe wollen gemolken und Schafe geschoren werden. Du kannst beim Schafehüten und bei der Geburt kleiner Lämmchen mithelfen, oder dich auch einfach im Garten und Haushalt der Farmer nützlich machen, da du nicht nur auf den Farmen arbeitest, sondern der jeweilige Hof auch dein neues Zuhause während deiner Auslandszeit sein wird. Viele Farmen bieten auch Gasthäuser für Reisende an, die du als Farmarbeiter bestimmt auch ein wenig betreuen, sauber halten und verwalten sollst. Zum Housekeeping gehören auch Küchenarbeit und die Rezeption. Auf anderen Höfen, wie auf einer Pferdefarm, wirst du die Tiere trainieren und für ihre Verpflegung verantwortlich sein. Auf einem Gemüsehof wird in erster Linie die Ernte im Vordergrund stehen. Hilfst du in einem der Wiederaufbauprojekte der Nationalparks mit, wirst du sehr viel damit beschäftigt sein, aufzuforsten, Bäume einzupflanzen und zu pflegen.
Je nachdem, für welche Farm du dich also entscheidest, wartet ein anderer Aufgabenbereich auf dich. In manchen Bereichen wird eher deine körperliche Tätigkeit gefordert, anderswo mehr deine Kommunikationsfähigkeit oder Kompetenz im Umgang mit Tieren.

Voraussetzungen für die Farmarbeit auf Island

  • Die Altersgrenze liegt bei 18 bis 30 Jahren, da es aber immer Abweichungen gibt, erkundige dich bei den Farmen und Programmanbietern
  • Neben der Hauptsprache Isländisch helfen dir auch Englisch und Skandinavisch gut weiter
  • Praktische Erfahrung ist nicht auf jeder Farm erforderlich, wichtig ist, dass du Spaß an der jeweiligen Aufgabe hast und motiviert bist
  • Ein Führerschein wäre bei der Farmarbeit von Vorteil
  • Gut ist es, wenn du körperlich fit und belastbar wärst, da ein Arbeitstag auf einer Farm sehr anstrengend sein kann
  • Vorteilhaft ist es auch, wenn du, je nach Farm, keine Tierhaar- oder andere Allergien hast

Info-Übersicht zur Farmarbeit auf Island

  • Die Aufenthaltsdauer liegt je nach Programm in der Regel zwischen 4 Woche und 12 Monaten
  • Zwischen April und Mitte Juni kannst du in der Lammsaison auch nur 1 bis 2 Monate bleiben
  • Farmarbeiter wohnen meist bei den Gastfamilien mit im Haus oder mit anderen Farmarbeitern zusammen
  • Die Wochenarbeitszeit für Farmarbeiter beträgt ca. 40 Wochenstunden
  • 1-2 Tage die Woche hast du normalerweise als Farmarbeiter frei
  • Die freien Tage kannst du dir auch zu einem Urlaub zusammensparen, die Regelungen dafür sind aber auf jeder Farm anders

Alternativen zur Farmarbeit auf Island

Es gibt auf Island natürlich auch viele andere Möglichkeiten, eine Auslandszeit zu verbringen. Ein Beispiel wäre Work & Travel. Während der beliebten Working Holidays kannst du auf perfekte Art und Weise Freizeit, Arbeit und Reisen miteinander verbinden. Du kannst hier beispielsweise auch in der Gastronomie oder in einem Hotel aushelfen. Dort bekommst du ntweder Kost und Logis gestellt, oder aber eine Bezahlung für deine Arbeit. Mit dem Geld kannst du dann in den nächsten Ort weiterreisen, um so Stück für Stück die einzigartige Natur der Vulkaninsel zu erforschen. Selbstverständlich kannst du auch die gesamte Zeit an einem Ort bleiben und zum Schluss deiner Auslandszeit über die Insel reisen. In der Gestaltung deines Abenteuers bist du hier natürlich ganz frei, auch, was die Dauer und die Route betrifft. Die einzige Voraussetzung ist, dass du volljährig sein solltest. Auch deine Englischkenntnisse sollten nicht allzu schlecht sein. Wenn dir die Planung aber zu aufwendig und unsicher ist, kannst du dich auch an eine Organisation wenden. Sie wird dir einen sicheren Job suchen und dich bei allem als Ansprechpartner betreuen. Oft wird auch eine Orientierungswoche zu Beginn angeboten, damit du in einem intensiven Sprachkurs Isländisch lernen und dich mit Land und Leuten vertraut machen kannst. Work & Travel klingt immer sehr spannend, jedoch sind in Island die Möglichkeiten und Umstände dafür nicht so perfekt wie in anderen Ländern wie Australien oder Kanada. Empfehlenswerter wäre daher ein Job als Au-pair oder ein Praktikum.

Ein Praktikum kannst du eigentlich in jedem Bereich absolvieren, der dich interessiert - ob du gerade erst die Schule abgeschlossen hast, Mathematik, Literatur oder Jura studierst. Eine praktische Erfahrung in einem spannenden Berufsfeld ist gerade dann optimal, wenn du nicht wirklich viel Zeit mitbringst. Vier bis 12 Wochen lang kannst du in einem Beruf auf Island arbeiten. Du kannst dich selbst online über Arbeitsplätze informieren, oder dich an eine Organisation wenden. Letzteres ist die einfachste Option, da sich für dich um eine Unterkunft und einen Job in einem Arbeitsfeld, das dich interessiert, gesucht wird. Bei einem Praktikum ist es üblich, dass du zwar kein Gehalt bekommst, dafür aber kostenlos unterkommen kannst und versorgt wirst.

Wenn du als Au-pair auf Island arbeiten möchtest, wickelst du das am einfachsten über eine offizielle Organisation ab. Diese wird dir einen Platz bei einer Gastfamilie vermitteln, dich zum Visum und zu allen anderen Aspekten beraten. Du wirst in der Familie leben und arbeiten. Beim Babysitten als täglicher Job verdienst du dir pro Woche auch etwas Taschengeld dazu. Bei der Familie darfst du zudem kostenlos leben. In deiner Freizeit und an den Wochenende kannst du dann die unenedliche Weite Islands erkunden. Für einen Job als AU-pair bietet sich ein Zeitraum von sechs bis 12 Monaten an, um mit der Familie und den Kindern richtig vertraut werden zu können und Land und Leute besser kennen zu lernen. Ein kleiner Bonus ist außedem, dass dir bei einem halben Jahr der Rückflug, bei einem kompletten Jahr sogar beide Wege bezahlt werden.

Es gibt noch eine weitere Option, um deine Auslandszeit auf Island verbringen zu können. Wenn du als Volunteer nach Island reist, kannst du die Zeit und deinen Wunschbereich selber wählen. Du wirst vor Ort sehr nah mit den Einheimischen zusammenarbeiten, weswegen sich gute isländische Sprachkenntnisse anbieten. In der Freiwilligenarbeit hilfst du dann bei diversen Projekten im sozialen oder ökologischen Bereich.

>> Jobsuche auf Island
Falls du nicht so gerne auf einem Hof mit anpacken möchtest, kannst du dich hier über die Jobsuche auf Island informieren und etwas passendes für dich finden

>> Work & Travel Island
Natürlich kannst du auf Island auch als Working Holiday Maker herumreisen und hier und da arbeiten. Informiere dich hier über deine Möglichkeiten und die Voraussetzungen.

Weitere Wege zur Farmarbeit im Ausland

Auch in anderen Ländern hast du die Möglichkeit, für eine Zeit lang auf einer Farm auszuhelfen. Vielleicht wäre ja ein Farmstay in Kanada oder eine Auslandszeit auf einer amerikanischen Ranch auch interessant für dich! Du kannst entweder auf einer typischen Farm arbeiten, wo die Viehzucht und die Ernte im Vordergrund stehen, oder dich aber auch für einen Aufenthalt auf einer Ranch entscheiden. Auf einer Ranch wird meistens mit Tieren gearbeitet, es dreht sich alles um Tierzucht und Tierhaltung, beispielsweise auf einer Pferderanch. Falls du lieber etwas Spezielleres machen würdest, wäre vielleicht auch ein Job als Pferde-Au-pair oder in der Pferdetherapie interessant. Auch spannend ist das sogenannte WWOOFing. Das steht für World Wide Opportunities on Organic Farms. Als Volunteer kannst du hier weltweit freiwillig ökologische Farmen und Landwirtschaftsbetriebe unterstützen. Oder, falls du es etwas entspannter angehen magts, wäre ein Fram- oder Ranchstay auch eine Option. Hier ist der Arbeitsaufwand geringer als bei der normalen Farmarbeit. Dafür benötigst du auch kein Visum. Du machst quasi eine Mischung aus Aktivurlaub und kannst neben ein paar Arbeitsstunden auch noch einen Sprachkurs besuchen.

>> Farmarbeit in Kanada
>> Rancharbeit in den USA
>> Farmarbeit weltweit
>> Farmstay
>> WWOOF

>> Finde hier das richtige Programm für dich
Suche dir aus dem großen Angebot an Programmen das Passende für dich heraus! In der Suche kannst du dein Wunschprogramm oder dein bevorzugtes Reiseziel eingeben

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Jetzt Work & Travel selbst organisieren!

  • Innovatives 12-teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Weitere, hilfreiche Tipps und Specials für die Planung und Durchführung deines Auslandsaufenthaltes
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Find your trip!

  1. Must-haves