Placeholder: Post Title (visible in frontend only)

Work and Travel-Krankenversicherung

Langzeit-Auslandskrankenversicherung

QUICK-INFO

WAS LEISTET EINE AKV
> Übernimmt Behandlungs- und Medikamentenkosten im Ausland
> Sorgt im Notfall für deinen Rücktransport nach Deutschland
ABSOLUTES MUST HAVE FÜR…
> Alle Auslandsreisen über 6 Wochen
> Reisen in alle Länder außerhalb der EU
OHNE GEHT NICHT
> Niemals ohne eine passende Krankenversicherung verreisen

Wenn du Work and Travel machen willst, brauchst du eine spezielle Work and Travel-Krankenversicherung, denn a) zahlen die deutschen gesetzlichen Krankenkassen für Arzt- bzw. Krankenhausbesuche (und Medikamente) im Ausland nur dann, wenn du dich innerhalb der Europäischen Union bewegst, und b) greift eine normale Auslandsversicherung nicht, wenn du länger als 6 Wochen ins Ausland möchtest (und davon ist bei Work and Travel in der Regel ja auszugehen). Du benötigst also eine spezielle Langzeit-Krankenversicherung für das Ausland, mit der du (das kommt noch hinzu) auch arbeiten darfst – schließlich machst du Work and Travel und keinen Urlaub.

Alles was du über das Thema Auslandskranken-versicherung wissen musst

Wenn du Work and Travel machen willst, brauchst du eine spezielle Work and Travel-Krankenversicherung, denn die gesetzlichen Krankenkassen zahlen für Arzt- bzw. Krankenhausbesuche (und Medikamente) im Ausland nur dann, wenn du dich innerhalb der Europäischen Union bewegst. Eine normale Auslandsversicherung greift nicht, wenn du länger als 6 Wochen ins Ausland möchtest. Du benötigst also eine spezielle Langzeit-Krankenversicherung für das Ausland, mit der du auch arbeiten darfst.

Warum ist eine gute Auslandskrankenversicherung so verdammt wichtig?

Eine Auslandskrankenversicherung ist das absolute Must Have für einen längeren Auslandsaufenthalt! Natürlich hofft man immer, dass einem bei seiner Reise nichts passiert. Allerdings kann man auch ganz schnell ohne eigene Schuld in eine Notsituation gelangen. Du gerätst in einen Autounfall, verletzt dich beim Tauchen oder Surfen an Steinen und Korallen oder du knickst beim Wandern ganz unglücklich um. In all diesen Fällen wirst du später dankbar sein wenn du die bestmögliche Behandlung bekommst und dir dabei keine Gedanken über die Kostenübernahme machen musst. Nicht jede Auslandskrankenversicherung bietet hier aber den selben Leistungsumfang weswegen wir dir versuchen dabei zu helfen, auf welche Leistungen du achten musst.. Erst einmal gibt es zwei gute Gründe für eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung, wenn du vorhaben solltest, mehr als sechs Wochen im Ausland zu verbringen:

  1. Deine gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland zahlt nur innerhalb der EU für Behandlungen und Medikamente im Ausland.
  2. Die regulären Auslandskrankenversicherungen greifen normalerweise nur, wenn du maximal sechs Wochen im Ausland verbringst.

Worst Case Szenario, wenn du nicht ausreichend versichert bist: Unfall mit dem Mietwagen

Bei einem Unfall erleidet der Fahrer mehrere Wirbelfrakturen und wird zunächst ins nächste erreichbare örtliche Krankenhaus eingeliefert und behandelt. Leider verfügte das Krankenhaus nicht über die notwendigen Untersuchungsgeräte für eine Feststellung der Schwere der Wirbelschäden. Aus diesem Grund wird entschieden, dass der Patient mit einem Helikopter in die Hauptstadt verlegt werden muss. Dort wird er 10 Tage stationär behandelt, bevor er mit Arztbegleitung in der Business-Class im Linienflieger nach Deutschland zurückkehren soll.

Während des Fluges verschlechterte sich der Gesundheitszustand. Da beim Rückflug eine Zwischenlandung in Paris vorgesehen ist, stellt sich die Frage, ob der Patient dort seinen Rückflug unterbricht und in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung eingeliefert wird oder mit einem Ambulanzjet weitertransportiert werden kann. Nach Rücksprache aller Beteiligten, wird ein Ambulanzjet zur Verfügung gestellt, der den jungen Mann in Paris schon erwartet und ihn zum Zielflughafen in Deutschland bringt. Die angefallenen Kosten liegen am Ende bei knapp 74.000 €. Diese werden komplett durch die entsprechende Langzeit-Auslandskrankenversicherung übernommen.

Früh genug kümmern & Leistungen vergleichen

Um nicht auf irgendwelchen Behandlungskosten sitzen zu bleiben, solltest du dich frühzeitig um eine für dich passende Work and Travel-Krankenversicherung kümmern. Es gibt viele verschiedene Anbieter und Angebote, einige sind auch kombiniert mit einer Reise-Unfallversicherung und einer Reise-Haftpflichtversicherung. Welche der verschiedenen Work and Travel-Versicherungen am besten zu dir und deinen Anforderungen passt, findest du letztendlich am besten selbst heraus, indem du ein wenig recherchierst und dir Versicherungs-Tests anschaust. Dabei ist wichtig, dass du nicht nur nach dem Preis gehst, sondern nach den Leistungen und somit dem tatsächlich vorhandenem Versicherungsschutz!

Auf den Punkt gebracht

Darauf solltest du bei deiner Work & Travel-Versicherungen achten

Aufenthaltsdauer
Wenn du planst, länger als 12 Monate im Ausland zu bleiben, solltest du beim Abschluss der Work and Travel-Versicherung darauf achten, dass die Gültigkeitsdauer nicht bei 12 Monaten endet
Verlängerung/Verkürzung der Laufzeit
Um flexibel zu bleiben solltest du auch darauf achten, dass du die Versicherung problemlos (auch aus dem Ausland) verlängern und verkürzen kannst. Speziell bei der Verlängerung tun sich die Versicherer meist schwer, deshalb am besten von vornherein eher länger abschließen!
Übernahme der Behandlungskosten
Achte darauf, dass die Versicherung bei der Übernahme der Behandlungskosten keine Obergrenze hat und somit auch wirklich alle Kosten übernommen werden.
Selbstbehalt
Eine Work and Travel-Versicherung mit „Selbstbehalt“ bekommst du in der Regel deutlich günstiger als eine ohne dieses Versicherungs-Merkmal. Konkret geht es beim Selbstbehalt darum, dass du bei jeder Inanspruchnahme der Versicherung (Arztbesuch, etc.) einen bestimmten Anteil der Kosten selbst trägst (in der Regel ist das ein fester Betrag zwischen 50 und 100 Euro), alles darüber übernimmt dann die Versicherung. Wir empfehlen dir, lieber etwas mehr Geld für die Versicherung zu bezahlen, dafür aber die Gewissheit zu haben, dass du bei (im schlimmsten Fall sehr vielen) Arztbesuchen am Ende nicht eine Menge Geld draufzahlst.
Kosten für Zahnbehandlung
Auch bei Work and Travel-Krankenversicherungen gibt es für Zahnbehandlungen spezielle Bedingungen. Bei sehr vielen entsprechenden Versicherungen gilt für Zahnarztbesuche einen Selbstbehalt – du musst also jeweils zuzahlen. Hier kommt es im Einzelfall natürlich auch darauf an, ob jemand mehr oder weniger Probleme mit seinen Zähnen hat und es zu erwarten ist, dass im Ausland die Leistung eines Zahnarztes in Anspruch genommen werden muss.
Rücktransport
In Sachen Rücktransport wird bei den einzelnen Versicherern zwischen „medizinisch notwendig“ und „medizinisch sinnvoll“ unterschieden. Damit du im Fall der Fälle nicht vom Gutdünken eines Arztes abhängig bist, solltest du bei der Wahl der Versicherung auf „medizinisch sinnvoll“ achten!
Sonderfall Nordamerika
Wenn es dich für dein Work and Travel in die USA oder nach Kanada zieht, solltest du bei der Wahl deiner Work and Travel-Krankenversicherung besonders aufmerksam sein, denn: weil die Kosten für Arztleistungen in diesen Ländern so hoch sind, sind die USA und Kanada nicht in allen Versicherungspaketen enthalten. Achte also darauf, dass „Amerika“ mit versichert ist!

Welche Auslandskrankenversicherung bietet den besten Schutz für junge Reisende

Der Versicherungstarif Young Travel der Hanse Merkur ist speziell auf die Bedürfnisse junger Reisende zugeschnitten. Dazu gehören natürlich auch Backpacker, Work & Traveller, Au Pairs, Farmworker, Volunteers und generell Working Holiday Maker, egal ob Schüler oder Student. Der Versicherungsschutz kann bis zum 35. Geburtstag abgeschlossen werden, gilt im weltweiten Ausland und schützt deine Reisen bis zu 5 Jahre lang. Außerdem gibt es noch diese 4 Gründe, die für den Young Travel Tarif sprechen:

  1. Im Schadensfall wird dir super schnell und unkompliziert geholfen.
  2. Der Kundensupport der HanseMerkur ist 24/7 erreichbar, auch aus dem Ausland!
  3. Egal ob Buchung, Support oder Schadensmeldung – du kannst alles online erledigen.
  4. Die beliebteste Versicherung für Langzeit-Reisende und Work and Traveller.

Deine Vorteile in der Übersicht

  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Maximal buchbare Reisedauer: 60 Monate (5 Jahre)
  • Keine Selbstbeteiligung im Schadensfall
  • populärster Tarif bei Working Holiday Maker wie Work & Traveller, Volunteers, Farmworker
  • Flexible Zahlweise: monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder einmalig
  • Incoming & Outgoing
  • besonders günstiger Tarif: 1,05 EUR / Tag (1 bis einschl. 12 Monate)
  • Versicherungsschutz im Falle von Heimaturlaub bis zu 6 Wochen innerhalb eines Jahres
  • Mehrsprachiger 24-Stunden Notfallservice an 365 Tagen im Jahr
  • Rückerstattung der Beiträge bei vorzeitiger Rückreise ohne zusätzliche Kosten / Bearbeitungsgebühren
  • sehr gute Deckung sowie hohe Deckungssummen bei spezifischen Risiken für Work & Traveller
  • tagesgenaue Buchung möglich
  • NUR HIER: kostenlosen Zugang zum exklusiven Auslandszeit-Starterkit bei Abschluss des Young Travel über diese Plattform im Wert von 230 EUR.

Die Erstinformation gemäß Versicherungsvermittlungsverordnung finden Sie hier!