Als Skilehrerin in Japan. Work and Travel mal anders.

Schnee in Japan
Work & Travel Japan Schneetag
Traumtag im japanischen Pulverschnee.

Draußen arbeiten, umgeben von einzigartiger Natur, daneben Reisen, neue Freunde aus aller Herren Länder finden und jede Menge Spaß haben – das ist wohl der Inbegriff von Work & Travel. Bilder die einem beim Gedanken daran in den Kopf schießen sind das romantische Cowboyleben auf einer australischen Outback-Ranch, arbeiten in einem exotischem Strandresort oder das klassische Fruitpicking. Das es aber auch anders und um einiges außergewöhnlicher geht, beweist Jade Kent (22) aus York in England. Jade befindet sich seit November letzten Jahres in Japan, wo sie in einem der weltbesten Skigebiete auf einem klassischen Working Holiday Visa als Skilehrerin arbeitet. Jade macht nicht nur genau das was sie liebt, sondern lernt, so wie sie selbst sagt, jeden Tag unglaublich viel dazu. Über das Land, das Leben in einer fremden Kultur und vor allem über sich selbst. Wie sie das Work and Travel Japan angegangen ist und was bis dato ihre prägendsten Erfahrungen sind, schildert Jade uns in einem ausführlichen Interview. 

Weiterlesen …


Welche Einflüsse haben Corona & Homeoffice, der Megatrend „New Work“ sowie Ukrainekrieg
und Inflation auf Ihre Pläne, im Ausland zu arbeiten?

Auslandsjob.de sagt DANKE: Am Ende der Umfrage erhalten Sie die Möglichkeit, unseren Sabbatical-Guide
„How to Auslandsjob - In 21 Schritten zum perfekten Job im Ausland“ kostenfrei herunterzuladen.

 

64885

Große Umfrage: Arbeiten im Ausland
in herausfordernden Zeiten

Die Bearbeitung der Fragen dauert weniger als 10 Minuten. Die Umfrage ist anonym, die Teilnahme freiwillig. Ihre Daten werden verschlüsselt weitergegeben, denn wir nehmen den Datenschutz sehr ernst.