Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 3/5 | Zweites Visum für Australien

Du verfügst bereits über viele prägende Erfahrungen als Backpacker auf dem fünften Kontinent, hast Blut geleckt und willst mehr? Die Aussie-Mentalität fließt durch deine Adern und lässt dein Herz höher schlagen? Zwölf Monate in Australien vergehen leider wie im Fluge. Dennoch: Du hast dich Down Under pudelwohl gefühlt und denkst dir, Australien ist eine neue Heimat geworden oder aber dein Abenteuer soll einfach nur noch nicht beendet sein. Immerhin  erlischt die Chance auch irgendwann, es noch einmal zu tun, sobald das 30. Lebensjahr vollendet ist. Möchtest du daher deinen Aufenthalt entweder verlängern oder wiederholen,  gibt eine gute Nachricht für dich- und dabei ist es egal, ob du noch mitten drin im Abenteuer steckst oder bereits heimgekehrt bist: Seit November 2005 ist ein zweites Working-Holiday-Visum de facto möglich. Doch auch Australien ist ein von Bürokratie beherrschtes Land und es gibt die ein- oder andere Voraussetzung, die du bei der Beantragung erfüllen musst. Hier gibt es kompakt alle Informationen, die du dazu benötigst.

Themen dieser Seite:

Voraussetzungen für eine zweite Vergabe

Grundsätzlich gelten zunächst die gleichen Voraussetzungen wie beim ersten Working-Holiday-Visum. Lies sie hier bei Bedarf noch einmal nach:

>> Working-Holiday-Visum Australien

Die Ergänzung zu den Voraussetzungen besteht darin, nachweisen zu können, dass du mindestens drei Monate oder 88 Tage in Vollzeit s.g. "specified work" getätigt hast. Dies kann bei einem oder aber mehreren Arbeitgeber/n geschehen sein. Bis 2008 beschränkten sich diese anerkannten Tätigkeiten noch auf die Landwirtschaft, doch Australiens Regierung weitete die Liste aus und fügte noch weitere Branchen hinzu.

Wichtig: Es ist zwar egal, ob du für die Arbeitet vergütet wurdest oder nicht (so wird "WWOOFing" also auch anerkannt), aber deine Tätigkeit muss aufgrund des ersten Working-Holiday-Visums erfolgt sein. Ein Job während deines Auslandssemesters im Studium z.B. ist also keine Referenz.

Unterschiede erstes und zweites Visum

Der Unterschied zwischen den Voraussetzungen des ersten und zweiten Visums besteht darin, dass du dein zweites sowohl in Australien als auch von Deutschland aus beantragen kannst. Dabei gilt es, Folgendes zu beachten: Bewirbst du dich in Australien, so muss dies geschehen, bevor dein erstes Visum abläuft. Bewirbst du dich nach Ablauf des Visums außerhalb Australiens, so musst du dich ebenfalls beim Erhalt dieser speziellen Aufenthaltsgenehmigung außerhalb befinden. Allerdings: Dieses Mal kannst du dein Visum nicht bei der australischen Botschaft in Berlin bewerben, die Bearbeitung findet ausschließlich in Australien (Hobart) statt!

Bevor du dich jetzt durch das massiv befüllte Internet durchklicken musst, um die nötigen Formulare zu finden, haben wir nun für dich die wichtigsten gesammelt.

Was zählt zu den anerkannten Jobs?

Prüfe als erstes, ob deine absolvierte Tätigkeit von der Regierung in Bezug auf Art und Dauer anerkannt wird: Hier definiert die Regierung zunächst "specified work".

Eine grobe Kategorisierung der Tätigkeiten umfasst:

  • Farmarbeit
  • Baumschule und Baumfällarbeiten
  • Bergbau
  • Baugewerbe
  • Kultivierung von Tieren und Pflanzen
  • Fischerei und Perlenzucht

Wo muss ich die Tätigkeit in Australien absolviert haben und wie bewerbe ich mich?

Ebenfalls ist vorgegeben, in welchen ländlichen Regionen diese Arbeit stattfinden muss. Solltest du derzeit planen, eine solche Tätigkeit auszuüben, so hast du den Vorteil, vorab gezielt nach den richtigen zu suchen. Wir empfehlen dir in diesem Falle, am Ende deiner Arbeitsphase gleich folgendes Formular bei deinem Arbeitgeber vorzulegen. Mit diesem Formular weist du deine Tätigkeit nach und siehst gleichzeitig noch einmal alles zusammengefasst. Wenn du erst einmal wieder in Deutschland bist, müsstest du dies postalisch abwickeln, was den Bewerbungsprozess logischerweise in die Länge zieht.

Die Verwendung dieses Formulars ist durch die Immigrationsbehörde nicht zwingend vorgeschrieben, du kannst ebenso deine original oder vom Amt beglaubigte Lohnsteuerkarte, Gehaltnachweise ("payslips") oder Steuerrückzahlungen ("tax returns") einreichen. Auch ein Arbeitszeugnis ("employer references") kann als Nachweis vorgelegt werden. Jedoch empfehlen wir dir, sofern möglich, dieses Formular "1263 – Employment Verification" zu nutzen, da es den Vorgang laut Behörde beschleunigt. Die Hauptsache ist auf jeden Fall, dass der Einwanderungsbehörde die  s.g. "ABN number" (Betriebsnummer) deines Arbeitgebers vorliegt. Dies ist unabdingbar.

Und nun heißt es: Ran an die Bewerbung!

Du erfüllst alle Voraussetzungen und dein Entschluss steht fest, das Abenteuer weitergehen lassen zu wollen? Dann bewirb dich entweder postalisch oder via Internet. Über das Netz geht es natürlich wie immer schneller. Links zu den Bewerbungsanträgen und weiteren, ergänzenden Erläuterungen der Regierung findest du über diese Seite. Generell lohnt es sich, sich hier ein wenig durchzuklicken, da es die offizielle Seite der australischen Regierung ist und demnach mit noch weiteren Infos bestückt ist.

Hast du alles erledigt, sollte dem nun nichts mehr im Wege stehen, kennengelernte Einheimische noch einmal zu besuchen, in der nächsten Saison deiner Fruit-Picking Farm erneut auszuhelfen oder aber fehlende Spots auf der Karte zu erforschen. Was auch immer deine Motivation für ein zweites Visum ist.

Visa-Service für das Working-Holiday-Visum

Unser Partner VisaGate hilft dir dabei, dein Working Holiday Visum für Australien zu bekommen. Über das untenstehende Formular kannst du dich kostenlos und unverbindlich zum Visa-Service informieren oder dich direkt für das Working Holiday Visum bewerben.

Das Team von VisaGate freut sich darauf, dir bei deinen Fragen weiterzuhelfen!

 

Weitere Informationen zum Working-Holiday-Visum:

Hier weiterlesen

TEIL 1 | Working-Holiday-Visum - Voraussetzungen

TEIL 2 | Kosten und Beantragung des WHV

TEIL 4 | Visa-Guide Australien

TEIL 5 | Visa-Service Australien

Das Working Holiday Visum ist nur EIN wichtiger Planungsschritt...

...wenn du Work & Travel in Australien planst, stehen dir einige wichtige Planungsschritte bevor. Du benötigst nicht nur ein gültiges Visum, sondern auch z.B. einen Flug, eine Versicherung und natürlich einen gültigen Reisepass. Unsere ultimative Work & Travel Planungs-Checkliste hilft dir dabei, keinen dieser wichtigen Organisationssteps zu vergessen. Schritt für Schritt kannst du dich ganz selbständig zu deinem Work & Travel Abenteuer vorarbeiten und zwischendurch immer wieder deinen Fortschritt speichern. Los geht's!

>> Jetzt die Work & Travel Planungs-Checkliste ausprobieren! 

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?