Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 3/3 | Working-Holiday-Visum-Guide Kanada

Working Holiday Visum Kanada Guide

Das Visum für Kanada beantragen - so geht´s!

Du fragst dich, was bei der Beantragung des Working-Holiday-Visums für Kanada alles zu beachten ist? Mit unserem Guide führen wir dich Schritt für Schritt zu deinem "WHV"! Folge einfach den einzelnen Steps im Guide, und mit ein bisschen Glück hältst du schon bald deine Eintrittskarte für das Abenteuer Work and Travel Kananda in den Händen.

Für Tipps, Anregungen und Fragen zum WHV-Guide gern die Kommentarfunktion unten auf der Seite nutzen!

Themen dieser Seite:

 

Gibt es Änderungen für das WHV in 2019?

Das Working-Holiday-Visum für Kanada kann seit 2013 nur noch via Online-Bewerbung auf der Seite der kanadischen Botschaft beantragt werden. Für die Working-Holiday-Visum Vergabe 2016 wurde auch das Auswahlverfahren umgestellt. Seitdem muss jeder Bewerber zunächst ein Profil erstellen, was mit allen anderen Profilen der WHV-Bewerber in einem großen Pool gesammelt wird. Per Losverfahren entscheidet sich dann, welche Bewerber von der kanadischen Botschaft eine Einladung zur Visabewerbung erhalten. In 2017 sowie auch 2018 wird dieses Bewerbungsverfahren beibalten. Erstmals wurden 2018 auch 100 Working Holiday Visa für Österreicher bereitgestellt. Seit dem 31.07.2018 ist es außerdem notwendig, dass du als Bewerber für das Working Holiday Visum für Kanada einen Fingerabdruck in Düsseldorf oder Berlin abgibst.

NEWS:

Das Visa-Kontingent für 2019 beträgt aktuell 4.490 Visa in der Kategorie "Working Holiday", 350 Visa in der Kategorie "Young Professional" und 160 in der Kategorie "International Co-op (Internship)". Die ersten Einladungen für die Beantragung werden seit dem 08. Januar 2019 verschickt.

Was sonst noch neu ist:

Vor dem eigentlichen Start des Bewerbungsprozesses, musst du über das so genannte "Come-to-Canada-Tool" ein paar Fragen zur Teilnahmeberechtigung ausfüllen. Kommst du für das Visum in Frage, erstellst du dir einen IEC-Profil

Mit diesem Profil kommst du automatisch in das Auswahlverfahren für die Working-Holiday-Visa, den sogenannten IEC-Pool. Aus diesem wählt die kanadische Einwanderungsbehörde automatisch - wie in einem Losverfahren - Bewerber aus, die dann eine Einladung zur weiteren Bewerbung für das Visum erhalten. Wie regelmäßig diese Auslosung stattfindet hat die kanadische Botschaft noch nicht bekannt gegeben, wir rechnen aber damit, dass der Prozess sich wieder bis Ende 2017 hinziehen kann. Auf der Botschaftsseite lautet es nämlich: "You will be in the pool(s) for one year from the day you enter or until Citizenship and Immigration Canada (CIC) removes all of the profiles from the pool(s)." (http://www.cic.gc.ca/english/work/iec/pools.asp)

Es ist auf jedenfall sicher, dass es mehrere Losrunden geben wird, die sogenannten "Rounds-of-invitations".

Auf einen Blick: die Visa-Voraussetzungen

  • Deutsche Staatsbürgerschaft
  • Gültiger Reisepass, der noch mindestens für die gesamte Aufenthaltsdauer in Kanada gültig ist – wichtig: deine Arbeitserlaubnis ist nur so lange gültig wie dein Reisepass
  • Du musst zwischen 18 und 35 Jahren alt sein
  • Ausreichend finanzielle Mittel in Höhe von ca. 2.500 CAN$ (ca. 1.800 €)
  • Auslandskrankenversicherung, die die gesamte Reisezeit abdeckt
  • Rückflugticket (oder entsprechende finanzielle Mittel)

In 8 Schritten zu deinem Working-Holiday-Visum

Das neue Bewerbungsverfahren kann in acht Schritte unterteilt werden:

  1. Ausfüllen eines Fragebogens, ob man die Voraussetzungen erfüllt
  2. Erstellung & Einreichen des IEC-Profils
  3. Auf eine Einladung vorbereiten
  4. Einladung erhalten | Chancen, Ablauf & Zeitplan
  5. Beantragung des Work Permit
  6. Abgabe deiner biometrischen Daten (Fingerabdrücke, Fotos)
  7. Auf die Bestätigung deiner Work Permit warten
  8. Einreise nach Kanada vorbereiten

Erfüllung der Voraussetzungen über einen Fragebogen

Im ersten Schritt musst du über die Seite "come to Canada" einen Fragebogen (dauert nur wenige Minuten) ausfüllen, in denen du einige Daten zu deiner Person und den Grund für deinen Aufenthalt angeben musst. Dadurch wird überprüft, ob du überhaupt als Antragsteller für das Visum in Frage kommst. Ist dies der Fall erhältst du am Ende des Online-Tools ein sogenannten Personal Reference Code (zum Beispiel: DZ0123456789). Dieser Code ist für den nächsten Schritt sehr wichtig. Also schreibe ihn dringend auf oder drucke dir die Seite am Besten direkt aus.

>> Hier kannst du deinen Account erstellen

Wichtig: Wenn du dich bereits vorher mit deinem bestehenden MyCIC-Account eingeloggt hast, erhältst du kein Reference Code, sondern die Angaben werden direkt über dein Konto gespeichert.

>> Schritt 1: Voraussetzungen und Kategorien des Working Holiday-Programms

Erstellung des IEC-Profils

Bei einer positiven Überprüfung deiner Angaben, erhältst du also den Personal Reference Code und wirst direkt zu der Seite weitergeleitet, auf dem du dein IEC-Profil anlegen kannst. Über den GCKey-Login kannst du dich für das MyCIC Konto registrieren und dein persönliches Profil kostenlos erstellen. Dabei musst du zu folgenden Punkten Angaben machen:

  • Identität (vollständiger Name, Geburtsdatum, Geburtstort etc.)
  • Staatsangehörigkeit
  • Aufenthaltsland
  • Land in dem du eine dauerhafte Adresse besitzt (country of permanent residence)
  • Kontaktinformationen
  • Status als Schüler oder Student
  • bestehendes Jobangebot aus Kanada

Um das IEC-Profil zu erstellen benötigst du auf jeden Fall einen Reisepass und deinen Personal Reference Code (falls du bei der Beantwortung des Fragebogens noch nicht über deinen MyCIC-Account eingeloggt warst).

Wichtig: Wenn du bereits über deinen bestehenden MyCIC-Account angemeldet bist, wird dir kein Code angezeigt werden. Die Daten werden dann automatisch in deinem Account abgespeichert.

Dein erstelltes Profil kannst du bei dem Vorgehen jederzeit verlassen und später wieder aufrufen. Alle Informationen werden dabei gespeichert. Wenn du allerdings nach 60 Tagen dein Profil nicht abgeschickt hast, werden deine Angaben gelöscht und du musst noch einmal von vorne anfangen.

Beim Working-Holiday Visum für Kanada gibt es drei verschiedene Visa-Kategorien (Working-Holiday, Young Professional und Internship). Es ist daher durchaus möglich, dass du für mehrere Kategorien in Frage kommst. So kannst du beim Einreichen deines Profils individuell entscheiden, ob du in die jeweiligen Pools für die Auslosung gelangen möchtest. Weitere Dokumente musst du erst im nächsten Schritt hochladen. Auch die Visumsgebühr wird dann erst fällig.

Ganz wichtig: Das Einreichen dein IEC-Profils bedeutet keineswegs, dass du das Visum für Kanada damit beantragt hast. Du bist damit jediglich im Pool für die Verlosung der begehrten Visa eingetragen. Nach dem Zufallsprinzip verschickt die zuständige Behörde nun regelmäßig Einladungen für die Beantragung des Work Permits, also des eigentlichen Working-Holiday Visums.

>> Schritt 2: Erstellung und Einreichen deines Profils | Teilnahme am Losverfahren

Auf eine Einladung vorbereiten

Um gut auf die mögliche Einladung vorbereitet zu sein, solltest du bereits vorher deine Unterlagen vorbereiten und auf Vollständigkeit überprüfen. Sobald du deine Einladung erhältst, musst du deine Bewerbung in einem bestimmten Zeitrahmen einreichen. Besorg dir also am besten schnellstmöglich und noch vor deiner Einladung alle notwendigen Unterlagen!

>> Schritt 3: So funktionieren die Pools | Einladung vorbereiten

Einladung erhalten | Chancen, Ablauf und Zeitplan

Sobald du deine Einladung erhältst, mit der du dich für eine Arbeitserlaubnis bewerben kannst, bekommst du eine Nachricht in deinem Account. In der Nachricht sind alle notwendigen Informationen für dich enthalten, zum Beispiel, für welches IEC-Programm die Einladung gilt und welche Schritte du als nächstes ergreifen musst.

Sobald du deine Einladung erhalten hast, gelten gewisse zeitliche Fristen. Du hast zehn Tage Zeit, um die Einladung zu akzeptieren. Die genaue Frist ist in der Einladung vermerkt. Sobald du die Einladung akzeptiert hast, hast du weitere 20 Tage Zeit, um dich online für die Arbeitserlaubnis („Work Permit“) zu bewerben.

>> Schritt 4: Einladung erhalten | Chancen, Ablauf und Zeitplan

Beantragung des Work Permits (nur bei Einladung)

Ob du bis zum vierten Schritt gelangst, entscheidet nun alleine das Glück. CIC lost nach dem Zufallsprinzip Bewerber aus dem Online-Pool und verschickt an diese Einaldungen, mit denen du die Work Permit beantragen kannst. Wie viele Einladungen verschickt werden und in welchen Abständen steht dabei nicht fest. Die Einladungen werden nur über den MyCIC Account gesendet und erhalten alle wichtigen Informationen über die weitere Vorgehensweise.

Wichtig: Du erhältst die Einladung in der Regel nicht per E-Mail. Also logge dich regelmäßig mit deinem MyCIC Account ein und schaue, ob du eine Nachricht bekommen hast.

Nachdem du die Einladung erhalten hast, bekommst du 10 Tage Zeit diese zu akzeptieren. Sonst wird dein IEC-Profil gelöscht. Die Bestätigung der Einladung erfolg über folgende Schritte:

  1. go to the section called “Applications” in MyCIC
  2. find the application called “Work permit” and
  3. click “Start application.”

Wenn du die Einladung akzeptiert hast, hast du nun weitere 20 Tage Zeit um das Work Permit / Visum zu beantragen. Dies erfolgt weiterhin über deinen MyCIC-Account. In diesem Schritt musst du weitere Dokumente hochladen und die Visumsgebühr bezahlen.

>> Schritt 5: Die Work Permit für Kanada beantragen

6 Abgabe der biometrischen Daten (Fingerabdrücke, Fotos)

Seit dem 31. Juli 2018 gibt es einen neuen Schritt, den man vor einer Kanada-Reise vornehmen muss: die biometrische Registrierung. Dabei werden biometrische Daten in Form von Fotos und Fingerabdrücke genommen, um die Einreise nach Kanada noch sicherer machen zu können. Betroffen von dieser Änderung sind auch Europäer, die ein Work and Travel-Aufenthalt in Kanada absolvieren möchten.

>> Schritt 6: Abgabe biometrischer Daten - Fingerabdrücke und Fotos

7 Auf die Bestätigung deines Visums warten | Letter of Introduction/Correspondence Letter

Nachdem du eine Bewerbung um eine Arbeitserlaubnis vollständig und fristgerecht eingereicht hast, wird sie von den kanadischen Behörden bearbeitet. Dies erfolgt durch CIC – Citizenship and Immigration Canada.

Ergänzende Unterlagen musst du möglicherweise nachreichen, zum Beispiel das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung, wenn dieses bei Abgabe der Bewerbung noch nicht verfügbar war.

>> Schritt 7: Auf die Bestätigung deines Visums warten | Letter of Introduction / Correspondence Letter

8 Die Einreise nach Kanada vorbereiten

Bei deiner Ankunft in Kanada wird es zu einer Einreiskontrolle durch einen „Border Services Officer“ kommen. Hier erwähnst du, dass du zum Arbeiten nach Kanada kommst. Du solltest eine Reihe von Dokumenten griffbereit haben und auf Verlangen vorzeigen können.

>> Schritt 8: Einreise nach Kanada vorbereiten | Dokumente zusammenstellen

Weitere Infos zum Working Holiday Visum Kanada

Hier weiterlesen:

TEIL 1 | Working-Holiday-Visum Kanada: Voraussetzungen

TEIL 2 | FAQs Kanada Visum: Antworten auf häufig gestellte Fragen

Du hast noch mehr Fragen zum WHV?

Auf unserer Partnerseite Working-Holiday-Visum.de findest du weitere Informationen zum neuen Bewerbungsprozess für Kanada. Alle News zum WHV-Kanada werden außerdem auf der Facebook-Seite von Working-Holiday-Visum.de veröffentlicht.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Jetzt Work & Travel selbst organisieren!

  • Innovatives 12-teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Weitere, hilfreiche Tipps und Specials für die Planung und Durchführung deines Auslandsaufenthaltes
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Find your trip!

  1. Must-haves
DKB-Kreditkarte