Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Work and Travel Sansibar

Work and Travel auf Sansibar | Informationen & Möglichkeiten

Das Sansibar-Archipel liegt ca. 30 Kilometer vor der Küste Tansanias. Die Hauptinsel Sansibar (eigentlich Ugunja), die weltberühmte "Gewürzinsel", verströmt ein besonders exotisches Flair. Als Teilstaat der Union Tansania, gelegen im Indischen Ozean, sind die Inseln hauptsächlich muslimisch geprägt und unterscheiden sich daher in Lebensweise und Kultur der Einheimischen deutlich vom Festland. Die Bevölkerung gilt jedoch als besonders aufgeschlossen und tolerant gegenüber Andersgläubigen. Ein Grund dafür ist sicher die vielfältige ethnische Herkunft der Bewohner.

Die Amtssprache ist Englisch, als Verkehrssprache dient das in Ostafrika weit verbreitete Swahili. In vielen Gebieten wird auch Arabisch gesprochen, denn die morgenländische Kultur prägt die Inseln seit Jahrhunderten und fasziniert bis heute Besucher aus aller Welt.

Sansibar ist für afrikanische Verhältnisse ausgesprochen sicher und erfüllt sogar europäische Kriterien. Die Infrastruktur ist vor allem auf den Wasserwegen zwischen den Inseln und zum Festland gut ausgebaut und die wichtigsten Landverbindungen sind asphaltiert.

THEMEN DIESER SEITE:

Volunteer and Travel Sansibar

Besonders beliebt ist Sansibar als Ziel für Freiwilligenarbeit. Wie überall in Afrika gibt es auch hier kein klassisches Work and Travel (bezahltes Arbeiten und Reisen), es existieren jedoch zahlreiche Möglichkeiten für Volunteering (freiwillige, unbezahlte Arbeit), durch die sich eine Reise nach Sansibar mit sinnvollen Tätigkeiten verknüpfen lässt. Ebenso bieten sich viele Gelegenheiten, freiwilliges Engagement als (Fach-)Praktikum anrechnen zu lassen – die Grenzen sind hier natürlich fließend, da sich beide Formen inhaltlich oft stark ähneln und es häufig zu Überschneidungen kommt. Im Gesundheitswesen und in der stetig wachsenden Tourismusbranche werden Helfer gesucht und auch in Sachen Umwelt- und Tierschutz gibt es vielfältige Möglichkeiten für Freiwillige.

Bereich "Gesundheit"

Freiwilligenarbeit und Praktika im medizinischen Bereich eignen sich besonders für jeden, der bereits Erfahrung auf diesem Gebiet hat oder sich beruflich in diese Richtung orientiert. Tansania – und somit auch Sansibar – gehört zu den weltweit wirtschaftlich am wenigsten entwickelten Ländern. Demzufolge sind Stellen für Freiwillige in den Krankenhäusern und Gesundheitszentren oft auf die Lösung besonders dringlicher gesundheitlicher Probleme der Bevölkerung ausgerichtet: Typische Tätigkeiten der Freiwilligenarbeit sind zum Beispiel Aufklärung der Bevölkerung über HIV/ AIDS, Drogenmissbrauch oder die richtige Ernährung. Weitere Einsatzbereiche finden sich in der Geburtshilfe, der Zahnmedizin oder in der Krankenpflege. Die konkreten Tätigkeiten richten sich dabei natürlich nach den jeweiligen Fähigkeiten und Interessen.

Die medizinischen Einrichtungen auf Sansibar sind – wie auch in Tansania – auf die freiwillige Hilfe angewiesen, da viele Bereiche im Gesundheitssystem wenig bis gar keine staatliche Förderung erfahren.

Die Tourismusbranche auf Sansibar gehört zu den am stärksten wachsenden Wirtschaftszweigen. Eine weitere Entwicklung – gerade auch durch Freiwillige oder Praktikanten – trägt enorm zur Verbesserung der Lebensqualität der Bevölkerung bei, da sowohl Arbeitsplätze geschaffen werden, als auch die einheimische Wirtschaft angekurbelt wird. Neue Attraktionen, wie zum Beispiel Tierparks, sollen mehr Touristen ins Land bringen: Hier eröffnen sich eine Menge Gelegenheiten für Freiwillige in den Bereichen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit tätig zu werden. Es besteht auch die Möglichkeit, sich an einer Tourismusschule aus- oder fortbilden zu lassen.

>> Weitere Infos zu Freiwilligenarbeit auf Sansibar

Beispiel: Hotelarbeit auf Sansibar

Sansibar, die exotische Gewürzinsel mit einem Flair wie aus 1001 Nacht, zieht jährlich viele Touristen an. Inzwischen existieren mehr als 300 Hotels auf der Insel, wobei die meisten als kleinere Anlagen mit weniger als 40 Zimmern konzipiert sind und sich gut in die natürliche Umgebung einfügen. Als Freiwilliger oder Praktikant erhält man hier Eindrücke aus allen Bereichen der Hotelarbeit: Vom Einchecken über kleinere Instandhaltungsarbeiten bis hin zur Gästebetreuung und Personalmanagement. Oft verfügen die Hotels über Unterbringungsmöglichkeiten für Angestellte – eine hervorragende Gelegenheit, das Alltagsgeschäft eines Hotels hautnah mitzuerleben.

Bereich "Umwelt – und Tierschutz"

Sansibar verfügt über wunderschöne Landschaften und eine einzigartige, artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Leider gehören auch viele gefährdete Arten zu den Bewohnern des Archipels: Teils aus Angst oder Aberglauben der Einheimischen gejagt oder aus Unkenntnis als Nahrungsquelle verwendet – die Zahl bedrohter Arten steigt stetig an. Hinzu kommt die nicht nachhaltige Nutzung von Ressourcen. Die Tätigkeiten für freiwillige Helfer sind im Bereich des Umweltschutzes so breit gefächert, wie die Probleme: Engagement in einem Wildlife Projekt, die Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung oder die ökologische Beratung einheimischer Farmer sind nur einige der Einsatzbereiche, in denen ein großer Bedarf an Freiwilligen herrscht.

>> Freiwilligenarbeit auf Sansibar

Beispiel: Schutz von Meeresschildkröten

Ganz im Süden der Hauptinsel des Sansibar-Archipels liegt die kleine Insel Uzi, wo seit 2011 ein Meeresschildkrötenschutzprojekt umgesetzt wird. Ziel ist es, die Art der vom Aussterben bedrohten Karettschildkröte durch eine Aufzuchtstation für Jungtiere zu erhalten. Hierfür wurde eine kleine künstliche Lagune angelegt, in der die Jungschildkröten bis zum fortpflanzungsfähigen Alter aufgezogen und dann im Meer ausgewildert werden. Es existieren zahlreiche Einsatzbereiche für Freiwillige – nicht nur in der direkten Arbeit mit den Tieren (Fütterung, Assistenz bei tierärztlichen Untersuchungen) sondern auch in der Aufklärungsarbeit und Umwelterziehung der Bevölkerung, die stark zur Dezimierung der Schildkröten beiträgt. Hier ist auch eine Kombination von Tätigkeiten aus verschiedenen Bereichen der Freiwilligenarbeit denkbar: Soziales Engagement in einem Kindergarten auf Uzi bringt natürlich die Möglichkeit mit sich, die Kinder schon früh für ihre Umwelt und den Erhalt bedrohter Arten zu sensibilisieren.

Volunteer & Travel aus Sansibar | Schildkrötenprojekt

Freiwillige Arbeit als (Fach-)Praktikum

Viele der Stellen für Freiwilligenarbeit lassen sich auch als anrechenbares (Pflicht-)Praktikum mit einer Dauer von bis zu einem Jahr absolvieren. Vor allem in der Tourismusbranche und im medizinischen Bereich sind Studenten der entsprechenden Fachrichtungen herzlich willkommen. Inwieweit die geleistete Freiwilligenarbeit als anrechenbares Praktikum gelten kann, hängt natürlich von mehreren Faktoren wie den jeweiligen Rahmenbedingungen eines Projekts, ausrichtende Organisation und Art des Projekts ab.

Visum für Sansibar

Bei der Einreise in den Teilstaat Sansibar gelten die gleichen Vorschriften wie bei der Einreise nach Tansania: Für (unbezahltes) Work and Travel genügt ein normales Besuchervisum. Dieses kann bei der Botschaft der Vereinigten Republik Tansania vor Antritt der Reise beantragt oder direkt bei der Einreise erworben werden und ist bis zu 90 Tage gültig. Ein bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass sowie eine Buchungsbestätigung für den Hin und Rückflug ist Voraussetzung.

Für einen länger als 3 Monate dauernden Aufenthalt muss eine spezielle Aufenthalts-/ Arbeitserlaubnis beantragt werden.

Bei Fragen kann man sich auch direkt an die Botschaft wenden:

Botschaft der Vereinigten Republik Tansania
Eschenallee 11
14050 Berlin-Charlottenburg
Tel.: +49 30 3030800
Fax: +49 30 30308020
E-Mail: info@tanzania-gov.de
Internet:www.tanzania-gov.de

Reiseinformationen für Sansibar

Sansibar ist vom muslimischen Glauben geprägt. Obwohl die Einwohner relativ liberal eingestellt sind, sollte man sich aus Respekt an gewisse Grundregeln halten: Schultern und Beine sollten bei beiden Geschlechtern bedeckt sein (zumindest in der Stadt). Alkohol stellt ein Tabu dar und öffentliches Trinken wird nicht geduldet.

Da die Behörden auf Sansibar Einreisen vom Festland als Ankunft aus einem Endemiegebiet ansehen, wird für die Weiterreise auf die Insel der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves