Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Welcher Work and Traveller-Typ bist du?

Für jeden Typ das passende Paket

Work and TravellerKlar, du interessierst dich für Work and Travel und möchtest die Welt via Jobben & Reisen erkunden. Jedoch gibt es bekanntlich ja viele Wege, die nach down under oder nach Kanada führen, in diesem Fall sind es verschiedenste Angebote, Programme oder auch Pakete der Work and Travel-Veranstalter, die je nach Work and Traveller-Typ geeignet(er) sind oder eben auch nicht. Um aus dem mittlerweile (böse Zungen meinen bewusst) undurchsichtigen Markt für Work and Travel-Angebote das für dich passende herauszufinden (oder eben auch herauszufinden, dass du ja gar KEIN Programm benötigst, da du eher der Selbstorganisierer bist), haben wir ja unseren Work and Traveller-Test konzipiert, der dir wichtige Orientierung bei der Organisationswahl geben kann!

Zu welchem Work and Traveller-Typ gehöre ich?

Grundsätzlich kannst du dich (auch mithilfe unseres Tests) in eine der vier nachfolgenden Work and Traveller-Typen einsortieren - und hieraus wichtige Erkenntnisse gewinnen, welches konkrete Work and Travel-Angebot für dich in Frage kommen könnte. Hierzu haben wir, auf die untenstehenden vier Typen abgestimmt, auch unter Programme, Pakete & Angebote euch einmal aufgeführt, welche Angebote am Markt aktuell unterschieden werden bzw. euch zur Realisierung eures Backpacker-Abenteuers zur Auswahl stehen.

Vier Work and Traveller-Typen

  1. Der "Do it yourself-Typ": Dieser Work and Traveller findet es "uncool", sich bei der Organisation & Planung seines Work and Travel-Trips helfen zu lassen und nimmt somit seine komplette Organisation selbst in die Hand.
  2. Der "Sicherheits-Typ": Dieser Work and Traveller möchte sowohl vor der Abreise als auch während seines Trips vor Ort einen festen Ansprechpartner haben und vor allem auch in "Eventualfällen" wie Problemen vor Ort auf die Hilfe eines Veranstalters zurückgreifen können. Der Faktor "Sicherheit" ist ihm dabei wichtiger als die Tatsache, dass er für die Organisation seines Abenteuers über einen Veranstalter mit zusätzlichen Kosten rechnen muss.
  3. Der "Bequeme": Ähnlich wie der Sicherheits-Typ hat auch dieser Work and Traveller eine hohe Motivation, seinen Trip über einen Veranstalter zu buchen - diese Motivation rührt jedoch primär daher, dass ihm der ganze "Bürokratie-Krams" vor Abreise zu viel ist bzw. so wenig Spaß macht, dass er dies in die Hände eines spezialisierten Anbieters gibt. Die Tatsache, mit höheren Kosten rechnen zu müssen, schreckt ihn dabei nicht von seiner Veranstalterwahl ab.
  4. Der "Preisbewusste": Ein wesentliches Kriterium für diesen vierten Typus ist  eine hohe Preissensibilität, die es ihm nahe legt, seinen Trip selbständig zu planen bzw. auf kostengünstigere sogenannte Starterpackages zurückzugreifen, da dies sein Reisebudget schont und er keine zusätzlichen Kosten für einen Veranstalter veranschlagen muss.

 

Das könnte dich auch interessieren:

>> Work and Travel selbst organisieren

>> Wie ist das mit den Organisationen?

>> Welches Land passt zu mir?

>> Work and Travel Programme, Pakete & Angebote

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves