Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Work and Travel Finnland

Work and Travel Finnland - Praktika, Au-Pair und Jobben plus Reisen in FinnlandWork and Travel in Finnland – das ist für dich besonders dann interessant, wenn du bereits etwas Finnisch oder Schwedisch sprichst oder Skandinavistik studierst. Die meisten jungen Europäer kennen Finnland allerdings höchstens aus den Filmen von Aki Kaurismäki. In Finnland lässt es sich gut leben. Es gehört zu den wohlhabenderen Ländern der EU und verfügt über unberührte Landschaften und eine reiche Kultur. Das Land mit den unzähligen Seen und nur 15,7 Einwohnern pro Quadratkilometer ist in jedem Fall faszinierend und lohnt einen Work and Travel Aufenthalt – die notwendigen Sprachkenntnisse vorausgesetzt.

TIPP: >> Jobs in Finnland

TIPP: >> Programme für Work & Travel in Europa

THEMEN DIESER SEITE:

Jobben in Finnland – Fakten und Anlaufstellen

Beim Work and Travel in Finnland gibt es überwiegend Möglichkeiten im Bereich der Praktika und des Au-pair. Für Ausländer sind eher wenig reguläre Jobs auf dem Markt. Für kurzfristige Aufenthalte kommen am ehesten Hoteljobs in Frage. Weil aber in Finnland auch Praktika mit einem Mindestlohn entlohnt werden und für Au-pair sowieso ein gesetzliches Fixum vorgeschrieben ist, gelingt es dir beim Work and Travel in Finnland in jedem Fall, deinen Aufenthalt ganz oder zum großen Teil selbst zu finanzieren.

Für eine Suche nach Jobs oder Praktika sowie allgemeinen Informationen ist das finnische Ministry of Labour (www.mol.fi) eine erste Anlaufstation. Die Institution ist vergleichbar mit der deutschen Agentur für Arbeit, die auf ihrer Website ebenfalls einige wichtige Vorab-Informationen zum Jobben in Finnland bereit hält. Weitere allgemeine Informationen bieten das Finnland-Institut in Deutschland, kurz: FIND, mit Sitz in Berlin. Außerdem das Centre for International Mobility (CIMO) in Helsinki sowie die Deutsch-Finnische Handelskammer (DFHK).

Praktikum in Finnland

Für Work and Travel Reisende eine gute Nachricht: Praktika in Finnland werden vergütet. Die Untergrenze ist hier der gesetzliche Mindestlohn. Da es sich in Finnland durchgängig um bezahlte Praktika handelt, erwarten die Arbeitgeber in der Regel sehr gute Qualifikationen. Das fängt bei den Erwartungen an die Sprachkenntnisse an: Grundkenntnisse in Finnisch oder in der zweiten Landessprache Schwedisch sind ein "Muss". Oft werden zusätzlich gute Englischkenntnisse erwartet. Außerdem zählt dann auch noch deine berufliche Qualifikation – also deine Ausbildung, dein Studium oder deine Praxiserfahrung bzw. Referenzen.

Das Goethe-Institut in Finnland bietet jungen Studenten / Studentinnen die Möglichkeit, ein Praktikum in Finnland zu absolvieren. Wie begehrt diese Praktika sind, zeigt unter anderem die Tatsache, dass die Bewerbungsfristen schon etwa ein Jahr vor Praktikumsbeginn ablaufen. Wenn du die konkreten Voraussetzungen mitbringst, hast du aber eine reelle Chance.

>> Infos zu Auslandspraktika

Au-pair in Finnland

Au-pair ist eine ideale Möglichkeit, längere Zeit in Finnland zu bleiben, Sprachkenntnisse zu erwerben bzw. aufzubessern und dabei gleichzeitig Geld zu verdienen. Außerdem macht die Arbeit mit Kindern ganz einfach Spaß. Oder anders herum gesagt: Dass dir die Arbeit mit Kindern Spaß macht, ist wichtigste Voraussetzung für den Job. Außerdem setzen die meisten Familien Grundkenntnisse in der finnischen oder schwedischen Sprache bereits voraus, zum Teil auch Englischkenntnisse. Die Erwartungen an die Au-pairs sind von Seiten der Eltern individuell unterschiedlich. Das gilt auch hinsichtlich der Altersgrenzen – diese bewegen sich im Rahmen von 18 bis 30 Jahren. In der Regel sind längere Aufenthalte ab einem halben Jahr erwünscht, kürzere Sommer-Au-pair-Einsätze sind eher die Ausnahme, 18 Monate sind die obere Grenze.

Au-pair ist auch deswegen eine gute Möglichkeit für Work and Travel, weil Kost und Logis – letzeres in einem eigenen Zimmer – stets frei sind. Hinzu kommt ein Taschengeld, das nach finnischem Recht regelmäßig neu bestimmt wird. Die Untergrenze liegt zurzeit bei 252 EUR netto im Monat, es kann also auch höher ausfallen. Gegebenenfalls werden auch die Kosten für den öffentlichen Nahverkehr übernommen. Und Zeit zum Reisen hast du in jedem Fall: Die Freizeit für Au-pairs ist ebenfalls gesetzlich geregelt. Freie Stellen für Au-pairs konzentrieren sich auf die Großräume Helsinki, Tampere und Turku, aber auch ländliche Gebiete sind möglich.

>> Infos zu Au-pair

Weitere Infos zu Work and Travel Finnland

>> Finnland bei Wikitravel

>> Finnland bei Wikipedia

>> Infos beim Auswärtigen Amt

>> Botschaft von Finnland

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves