Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Work and Travel Australien: Unterkünfte

Hostels in Australien

Ein Hostel ist eine günstige Variante zum Hotel. Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass du im Hostel überwiegend gemeinschaftliche Wohn-, Schalaf- und Essräume hast. Jedes Hostel hat eine Küche und Kühlschränke für alle Bewohner. Im Zimmer schläft man meistens wie in einer Jugendherberge in Hochbetten , die Zimmer variieren zwischen 2 und 12 Betten (in Arbeitergegenden kann es aber auch sein, dass du in einen Schlafsaal mit ca. 30 Betten kommst - dies ist aber eher nicht die Regel). Je nach Preis und Hostel hast du Toiletten, Duschen und Waschbecken auf dem Flur oder an deinem Zimmer.

Hier Hostel für Australien finden

Booking.com

Work and Travel Kostenvergleich: Hostelpreise

Die Preise variieren von Hostel zu Hostel und von Ort zu Ort. In der Regel bezahlt man je nach Raumgröße ca. 20 bis 40 AU$ pro Nacht. Das entspricht ungefähr 15 bis 25 Euro. Im Ländervergleich ist Australien damit relativ günstig:

Kosten für eine Hostel-Übernachtung im Ländervergleich

>> Hier geht es zum großen Work & Travel Kostenvergleich

Du solltest auf jeden Fall auch nach Wochenpreisen schauen, denn die meisten Hostels haben Wochenvergünstigungen. Bevor du zahlst solltest du aber nachfragen, ob du die Möglichkeit hast, bei früherer Abreise dein Geld zurück zu bekommen, denn viele Hostels stellen sich in solchen Fällen quer!

Hostels gibt es in fast jedem Ort, oftmals sind es sogar mehr als 10 Hostels pro Ort oder auch pro Stadtteil. Es gibt unter ihnen viele "schwarze Schafe" und es ist manchmal mühselig, das richtige Hostel zu finden. Das wichtigste ist, dass du dir jedes Hostel, bevor du bezahlst und eincheckst, genau anschaust. Eine empfehlenswerte Hostelkette ist "YHA" (Youth Hostel Australia): diese Hostelkette gehört dem Weltverband der Jugendherbergen an, zu dem auch die "DJH" (Deutsche Jugendherberge) gehört. Hat du also einen Jugendherbersausweis, kannst du immer zu guten Konditionen im YHA übernachten (den Jugendherbersausweis solltest du dir auf jeden Fall aus Deutschland mitnehmen, da dieser in Australien teurer ist!).

>> Hostel buchen



Der große Work and Travel-Unterkunftsvergleich


Melde dich jetzt zu unserem kostenlosen E-Mail-Tutorial "Work and Travel ganz einfach selbst organisieren" an und erhalte als Dankeschön unter anderem unseren übersichtlichen Vergleich von den verschiedenen Möglichkeiten der Work and Travel-Unterkünfte."


Work and Travel Unterkunftsvergleich

>> Jetzt den großen Work and Travel-Unterkunftsvergleich sichern


Couchsurfing

Beim Konzept des Couchsurfings ist es so, dass du kostenlos bei Leuten übernachten kannst. Mal auf der Couch, auf einer Matratze oder sogar in einem eigenen Bett. Das ganze läuft über die Website www.couchsurfing.org, aufgrund von Bewertungen früherer Couchsurfer kann man entscheiden, ob man sich "traut", bei der jeweiligen (bis dahin fremden) Person zu übernachten. Eine Woche vorher anfragen reicht hier meistens aus, es klappt häufig auch deutlich kurzfristiger.

>> Mehr Infos zum Couchsurfing

Camping & Zelten in Australien

Campen bezeichnet generell das Reisen oder Übernachten im Wohnwagen bzw. Wohnmobil. Tut man dies im Zelt, so spricht man vom Zelten. Klassischerweise denkt man hierbei als erstes an Campingplätze – auch „Caravan Parks“ genannt –, doch ebenso kannst du mittlerweile auch in reizvolleren Lagen campieren. Dazu gehören z.B. die zahlreichen schönen Nationalparks, wo dich statt klar abgegrenzten und teilweise dicht an dicht liegenden Parzellen offene Campgrounds erwarten. Doch auch das Campen auf Wohnmobile und –wagen zu beschränken, erscheint veraltet. Backpacker zeigen immer wieder neue Ideen, wie sie auf dem roten Kontinent campen & zelten.



Unser Tipp für einen günstigen Campervan in Australien und Neuseeland!

Es gibt in Australien unzählige Anbieter für die Vermietung und den Verkauf von Campervans. Unser Partner Travellers Autobarn hat jedoch einige Vorteile und Garantien, die dir andere Anbieter nicht bieten können. Mit unserem Rabattcode und Tankgutschein kannst du außerdem bares Geld sparen!

Hier gibt es mehr Infos!



 

Homestay

„Homestay“ ist ein sehr umfangreicher Ausruck. Es gibt sehr viele Formen des Homestays, die man unterscheiden muss. Im Grunde versteht man unter Homestay das zeitweilige Wohnen bei einer Gastfamilie im Ausland. Hierbei gilt, dass die Familie nicht zwangsläufig aus einem Elternpaar und Kindern bestehen muss, sondern auch Singles, Senioren, Studenten-WGs oder junge Paare immer wieder Gäste aufnehmen um Ihnen eine preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit zu bieten. Wenn man Glück hat bekommt man bei dieser Art der Unterkunft sogar noch ein warmes Abendessen und Frühstück dazu. Diese Unterkunftsform dient dem interkulturellen Austausch und ist wird aufgrund des finanziellen Vorteils oft von Work & Travelern genutzt.

>> Mehr Infos zum Homestay in Australien

Sandys Geheimtipp für kostengünstige Unterkünfte in Australien:

Im eigenen Auto wohnen

Diese Art des Wohnens ist für viele Backpacker das A & O. Nicht nur die Mobilität und Flexibilität spielen für den ein oder anderen eine große Rolle, nein, auch ist diese Variante ab circa 3 Monaten meist preiswerter als wenn man den Nahverkehr nutzt und täglich für ein Hostel oder eine andere Unterkunft bezahlen muss.

Dennoch ist nicht jeder der Typ für diese Unterkunft und es gibt wie fast immer auch hier natürlich Nachteile, die jeder persönlich für sich abwägen muss. Was du beim Thema "Wohnen im eigenen Auto" beachten musst, wichtige Tipps zum Autokauf und -verkauf erfährst du hier:

>> Im eigenen Auto wohnen

 

E-Mail-Tutorial: Tipps und Tricks für den Autokauf beim Work & Travel

Hotels, Pubstays, Motels uvm.

In diesem Bericht handelt es sich eher um Unterkünften in hohen Preiskategorien. Für die meisten Backpacker ist dieser Luxus eher nicht relevant, da die meisten Work & Traveler sehr naturverbunden und vor allem preiswert reisen wollen. Aus Erfahrung lässt sich jedoch sagen, dass zumindest einmal während das Backpacking-Abenteuers von jedem Rucksacktouristen eine etwas komfortablere Unterkunft gewählt wird. Sei es nun um mal wieder in einem großen, bequemen Bett zu schlafen, Komfort und Ruhe zu genießen oder einfach nur mal wieder heiß und ausgiebig zu duschen. Zwar dienen diese kurzen Abstecher meist nur als kurze Abwechslung sollten aber gerade aus diesem Grund trotzdem erwähnt werden.

>> Infos zu Hotels, Motels, Pubstays usw.

Mietunterkünfte

Zu den eher seltenen und auch nicht allzu beliebten Varianten der Unterkünfte gehören Mietwohnungen.
Vielen Backpackern sind die Mietkosten zu hoch, die Abhängigkeit zu groß und die Lage zu zentral. Wer wirklich tief in die Landeskultur eintauchen möchte bleibt meist nicht lange am selben Ort. Für längere Aufenthalte hingegen kann eine feste Bleibe nicht uninteressant sein. Die Optionen zwischen WG, Untermiete und eigener Wohnung bieten für viele Backpacker genug Spielraum, um auf das ein oderandere Angebot zurück zukommen. Welche Vor- und Nachteile Mietunterkünfte haben können und was auf jedenfall bei der Wohnungssuche, Mietverträgen usw. in Australien beachtet werden muss, erfährst du hier:

>> Mietunterkünfte in Australien

Sharehouse / Shareflat

Falls du länger an einem Ort bleiben willst, bietet sich ein so genanntes Sharehouse oder eine Shareflat an, was im Prinzip eine WG ist. Vorteil zum Hostel: es fühlt sich mehr wie ein Zuhause an und man teilt sich anstatt mit 5 bis 10 Personen vielleicht nur mit 1 bis 3 Personen ein Zimmer. Und vielleicht hat man sogar eine Terrasse, einen Pool und mehr Platz im Kühlschrank! Solltest du dich entschieden haben, länger als nur 1 oder 2 Wochen an einem Ort zu bleiben, mach es sinn sich "eigene Wände" zu suchen. Denn das kann dir nicht nur Kosten sparen, du hast auch die Möglichkeit ein eigenes Zimmer zu bekommen. Ob Sharehouse oder Shareflat ist meistens ortsabhängig. Im Innenstadtbereich findest du meistens Shareflats und in den Vorstadtgebieten Sharehauses. Es gibt diverse Möglichkeiten eine Wohnung zu finden z.B. durch das Internet, Anzeigen in einer lokalen Zeitung und Mundpropaganda. Im Internet kannst du am besten in einer Suchmaschine nach Studenten Wohngemeinschaft oder Mietwohnungen für deinen Standtort suchen. Was du dringend bei dem Preis beachten musst, ist ob du noch irgendwelche Nebenkosten zahlen musst. Viele Mietwohnungen oder Häuser sind sogar möbliert.

WWOOfing

Wenn es dir nicht darum geht, während deiner Reise viel Geld zu verdienen und du dich einfach nur möglichst lange an deinen Lieblingsplätzen aufhalten möchtest, um das Land wirklich hautnah zu erleben, dann ist das Arbeiten für Kost & Logis genau das richtige für dich. Mit einfachen Hilfsarbeiten im Haus, Garten oder auf Höfen verdienst du dir deinen Schlafplatz und dein Essen. Wenn du auf einer richtigen Farm arbeiten willst ist das WWOOFing-Programm für dich passend. Mehr dazu auf der Themeseite:

>> WWOOfing erleben

Unterkunft beim Arbeitgeber

Häufig bieten die Arbeitgeber eine Unterkunft an, vor allem im Bereich Farmarbeit. Denn in ländlichen Gebieten ist nicht nur eine geringe Zahl an Hostels, sondern manche Orte besitzen gar keine. Ist ja auch nicht einfach, irgendwo im Outback ein Hostel zu finden. Manchmal kennt dein Arbeitgeber auch Leute die noch jemanden für Ihre Wohngemeinschaft suchen. Oder er bietet dir sogar Platz bei sich zu Hause an. Sei einfach offen und versuch dich durchzufragen. Mundpropaganda kann die spannendsten Wege gehen und dir die tollsten Erfahrungen bescheren.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Jetzt Work & Travel selbst organisieren!

  • Innovatives 12-teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Weitere, hilfreiche Tipps und Specials für die Planung und Durchführung deines Auslandsaufenthaltes
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

NOCH NICHT SICHER? TESTE DICH!

Work & Travel-Test

Wenn du noch nicht sicher bist, ob du dein Work and Travel selbst planen oder bei einer Organisation buchen willst, dann mach unseren Work and Travel-Test:

>> Teste dich jetzt!

DKB-Kreditkarte

Webinar: Work and Travel in Australien und Neuseeland

  • Kostenlose, digitale Infoveranstaltung
  • Alle wichtigen Tipps und Tricks in weniger als 30 Minuten
  • Wertvolle Erfahrungen werden an dich weiter gegeben

Find your trip!

  1. Must-haves

Umfrage

Wie machst DU Work and Travel?