Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Sommerjobs im Tourismus

Südliches Urlaubsflair in Spanien, frische Bergluft in der Schweiz oder nordische Landschaften in Skandinavien – So verschieden die potentiellen Sommerjob-Destinationen auch sind, eines haben sie gemeinsam. Der Tourismus ist in fast allen Ländern der Welt, egal ob England oder Bulgarien, der größte und oft attraktivste Arbeitgeber für Sommerjobber. Die Branche bietet besonders viele Saisonjobs, da gerade zu den Hauptreisezeiten viele helfende Hände gesucht werden. Sommerjobber profitieren außerdem von ihren Fremdsprachenkenntnissen, die in der Branche gebraucht werden. Doch in welchen Bereichen kann man als Sommer bzw. Ferienjobber im Tourismus überhaupt arbeiten? Welche Destinationen sind möglich und was kann man dabei verdienen?

sommerjob-im-tourismus

THEMEN DIESER SEITE:

Sommerjobs in der Gastronomie

Die Gastronomie ist einer der wichtigsten Teilbereiche des Tourismussektors. Wenn es viele Touristen gibt, werden hier hohe Gewinne erzielt und dementsprechend viel Arbeit fällt auch an. Deshalb werden in der Hauptsaison zusätzliche Arbeitskräfte gebraucht, vor allem in den Ferienzeiten. Das macht die Gastronomie zu einem idealen Ferienjob für Studenten. Sommer- und Saisonjobber arbeiten in der Gastronomie hauptsächlich in folgenden Bereichen:

  • Service
  • Tresen und Barkeeping
  • Reinigungskraft
  • Küchenhilfe
  • Tellerwäscher
  • Koch (mit Ausbildung)

Arbeitsplätze können Restaurants, Cafés, Pubs und Bars sein, aber auch Hotels, Ferienanlagen oder Camps mit einem eigenen gastronomischen Angebot. Gerade in der Hauptsaison ist jedoch die Arbeitsbelastung, der Stress und die Anzahl der Arbeitsstunden besonders hoch. Wer damit gut umgehen kann, trotzdem entspannt und freundlich bleibt, findet in der Gastronomie sicherlich einen lohnenswerten Sommerjob, bei dem man nicht zuletzt durch Trinkgelder ganz gut verdienen kann.



Mach dein ICH zu DEINEM Job - bei Robinson!


Bewirb dich jetzt für einen coolen Job z.B. im Bereich Animation oder Sport in einer von mehr als 20 Locations in Ländern wie Spanien, Italien, Griechenland oder der Türkei!


Bezahlter Animateurjob im Ausland

>> Jetzt Traumjob bei Robinson sichern!


Sommerjobs im Hotel

Das Hotelgewerbe ist eng mit der Gastronomie verflochten, kann aber auch allein auftreten. Neben den Jobs im gastronomischen Bereich, bietet ein Hotel noch viele weitere Tätigkeiten und Einsatzbereiche für Sommerjobber. Eine der beliebtesten Tätigkeiten in Hotels und Ferienanlagen ist beispielsweise die Arbeit als Rezeptionistin, die man oft nur mit entsprechender Ausbildung, Vorerfahrung und sehr guten Fremdsprachenkenntnissen ausüben kann. Für ungelernte Sommerjobber ohne nennenswerte Erfahrung eignet sich dagegen die Tätigkeit als Reinigungskraft. Zu Hotellerie zählen neben Hotels auch Ferienanlagen, Clubs, Resorts, Bungalowanlagen und Campingplätze.

>> weitere Informationen zur Hotelarbeit

Tipp: Ein Auslandspraktikum im Bereich Tourismus absolvieren!

>> Hier ein Auslandspraktikum im Bereich Tourismus finden!

Sommerjobs als Animateur

Sehr beliebt ist darüber hinaus ein Job als Animateur in einem Clubhotel, einer Ferienanlage oder einer anderen touristischen Beherbergung. Es gibt unterschiedliche Kategorien von Animateuren, auf die man sich als Sommerjobber spezialisieren kann. Beispiele sind: 

  • Sportanimateur
  • Kinderanimateur
  • Fitnessanimateur
  • Animateur in einem Jugendcamp

Für einen solchen Job bringt man am besten etwas Erfahrung oder sogar eine Ausbildung im jeweiligen Bereich mit. Davon abgesehen muss man bei einer Vorauswahl seine Eignung unter Beweis stellen und sich gegen andere Bewerber durchsetzen. Animateure sind oft die ganze Saison über vor Ort im Einsatz, mitunter sind aber auch kürzere Einsätze von vier bis sechs Wochen möglich. Wer Animateur werden möchte sollte viel Motivation, Kommunikations- und Organisationstalent, Lust am Entertainment und eine besonders positive Lebenseinstellung mitbringen.



Werde Kinderanimateur oder Allround-Entertainer bei TUI – dem weltweiten Marktführer in der Touristik


Für den Start in die Saison 2019 sucht TUI Destination Experiences (TUI DX) Kinderherzen-Eroberer, Allround- Entertainer und Fitness-Freaks, die unsere Teams verstärken. Jede Menge Spaß und die Arbeit an den schönsten Orten der Welt ist garantiert. Nebenbei lernt ihr fremde Kulturen, andere Sprachen und neue Freunde kennen. Der Sommer gehört euch!

Entertainer- und Animateurjobs bei TUI | Auslandsjob.de

>> Hier findest du alle Infos zu den Entertainer-Jobs <<


>> Hier findest du alle Infos zu den Kinderanimateur-Jobs <<





Unser Tipp: Jetzt als Betreuer für's Summercamp 2020 bewerben!


Unser Partner Camp Leaders vermittelt seit mehr als 19 Jahren Betreuer in amerikanische Summercamps. Bewirb dich jetzt für den Sommer deines Lebens!

Work and Travel Job USA | Im Sommercamp in den USA arbeiten


>> Jetzt für 2020 bewerben!


>> weitere Informationen zu Sommerjobs als Animateur

>> als Camp Counselor im amerikanischen Summercamp arbeiten

Sommerjobs als Reiseleiter

Ein weiterer beliebter Sommerjob im Bereich Tourismus ist die Arbeit als Reiseleiter. Wie Animateure werden Reiseleiter meist von Reiseveranstaltern eingestellt, wie zum Beispiel der TUI, Thomas Cook, Alltours oder FTI. Wer die Vorauswahlen und Einstellungstests besteht, erhält von den Veranstaltern ein umfangreiches Training, das auf den Einsatz als Reiseleiter vorbereitet. Als Reiseleiter für einen großen Reiseveranstalter reist du zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen unseres Kontinents, zum Beispiel nach Griechenland, Kroatien, Spanien, Italien oder Frankreich. Meist weißt du vorher nicht, wo es genau hingeht, doch du kannst natürlich Wünsche äußern. Als Reiseleiter empfängst du die Hotelgäste am Flughafen, Hafen oder Bahnhof und assistierst beim Transfer ins Hotel oder die Ferienanlage. Reiseleiter informieren die Urlaubsgäste über ihre Urlaubsdestination, Land und Leute sowie über Ausflugsangebote. Du bietest eine regelmäßige Sprechstunde für die Gäste an, wo Fragen geklärt, eventuelle Probleme gelöst und Beschwerden entgegen genommen werden. Außerdem können Gäste bei dir Ausflüge und Veranstaltungen buchen.

>> weitere Informationen zu Sommerjobs als Jugendreiseleiter

Sommerjobs als Teamer

Als Teamer bei einer Jugendreise begleitest du eine Gruppe Jugendlicher an ihren Urlaubsort. Die Jugendlichen sind in der Regel zwischen 12 und 18 Jahre alt. Als Teamer bist du für eine Gruppe von etwa 15 bis 20 Jugendlichen einer Altersklasse verantwortlich. Meist hast du noch einen weiteren Teamer an deiner Seite, der mit dir zusammen die Gruppe betreut. Du triffst deine Jugendlichen in der Regel schon am Bus in der Heimat und fährst mit ihnen gemeinsam in den Urlaubsort. Zu den beliebtesten Zielen zählen Spanien, Italien, Frankreich, Kroatien, Österreich und Bulgarien. Vor Ort lebst du gemeinsam mit den Jugendlichen in einem Hotel, einer Ferienanlage oder auch einem Jugendcamp. Für deine Gruppe bist du der erste Ansprechpartner bei Fragen und Problemen. Du verkündest Regeln und achtest auf deren Einhaltung. Außerdem organisierst du das Freizeitprogramm für die Jugendlichen, wie zum Beispiel verschiedene Ausflüge, Events oder Aktionen. Wenn du nach einem abwechslungsreichen Job mit viel Spaß und Action suchst, ist ein Sommerjob als Teamer ideal.

Voraussetzungen

Prinzipiell musst du für einen Sommerjob im Tourismus mindestens 18 Jahre alt sein. Einige Jobs mit einer größeren Verantwortung erfordern auch ein Mindestalter von 20 Jahren oder mehr. Da es in der Tourismusbranche ganz unterschiedliche Jobmöglichkeiten für Sommerjobber gibt, unterscheiden sich auch die Voraussetzungen für die verschiedenen Jobs. Den Großteil der Jobs kann man jedoch auch ohne spezifische Berufsausbildung oder Berufserfahrungen ausüben, da es sich gerade bei Saisonjobs oft um einfachere Aushilfstätigkeiten handelt. Wichtiger ist es daher, bestimmte Eigenschaften und Fähigkeiten mitzubringen, die zu dem jeweiligen Einsatzbereich passen. Eigentlich alle Tourismusjobs erfordern eine hohe Belastbarkeit, Stressresistenz sowie ein freundliches und gepflegtes Auftreten gegenüber Gästen. Als Animateur musst du besonders offen und kommunikationsfreudig sein, als Reiseleiterin dagegen sehr organisiert und redegewandt. Teamer einer Jugendreisegruppe benötigen ein großes Verantwortungsbewusstsein und müssen sich gut durchsetzen können.

Arbeitszeiten

Bei Sommerjobs im Tourismus musst du dich auf lange Arbeitszeiten einstellen. Oft beginnt der Tag früh morgens und endet erst spät am Abend. Zwischendurch hast du zwar auch mal einige Stunden Pause, aber viel Freizeit gibt es in der Regel nicht. Als Sommerjobber im Tourismus arbeitest du genau dann, wenn am meisten los ist, nämlich in der Hauptsaison. Dann wird von allen Mitarbeitern ein sehr hohes Maß an Arbeitseinsatz erwartet. Daran kannst du aber auch wachsen und wertvolle Erfahrungen für deine weitere berufliche Laufbahn sammeln. Als Sommerjobber kannst du die ganze Saison über vor Ort jobben, das ist in den meisten Destinationen etwa von April bis Oktober, oder auch nur während einiger weniger Wochen, wenn vor Ort am meisten los ist.

Verdienst bei Sommerjobs im Tourismus

Dein Sommerjob Verdienst ist oft abhängig von dem Land, in dem du jobben möchtest. Einen besonders hohen Lohn kannst du als Sommerjobber in der Tourismusbranche beispielsweise in Ländern wie Frankreich, der Schweiz oder Großbritannien verdienen. In den südlichen Urlaubsländern sind die Sommerjob Gehälter im Vergleich zu Deutschland dagegen eher gering. Diese Destinationen lohnen sich eher aufgrund des guten Klimas und zur Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse. Wenn du für einen deutschen Reiseveranstalter arbeitest, ist es jedoch egal, in welchem Land du deinen Sommerjob ausübst. Du erhältst einen einheitlichen Lohn, der für alle Einsatzländer gleich ist. Das Gehalt von Sommerjobbern bei Reiseveranstaltern ist zwar nicht besonders üppig, dafür erhältst du aber freie Unterkunft und Verpflegung vor Ort und hast während deines Einsatzes kaum Ausgaben. Animateure verdienen beispielsweise etwa 600 bis 800 Euro pro Monat. In der Hotellerie und Gastronomie sind dagegen auch Bezahlungen pro Stunde üblich und in vielen Positionen kann man sich auch beim Trinkgeld noch etwas dazu verdienen.

Unterkunft & Verpflegung

Bei Animateur Jobs, Reiseleiter Jobs und Teamer Jobs sind freie Unterkunft und Verpflegung üblich. In der Regel lebst und isst du an deinem Arbeitsplatz, nämlich dem Hotel, der Ferienanlage oder auch dem Resort. Da die Gehälter bei den Reiseveranstaltern nicht gerade üppig ausfallen, sollten freie Unterkunft und Verpflegung selbstverständlich sein. Du solltest bei der Unterzeichnung des Arbeitsvertrags ganz genau auf die Bedingungen achten und notfalls noch mal nachverhandeln. Bei den verschiedenen Hotel- und Gastronomiejobs ist freie Kost und Logis nicht immer gegeben, vor allem wenn du bei lokalen Arbeitgebern angestellt bist. Dann solltest du dich vorab schon um eine geeignete Langzeitunterkunft, wie etwa ein WG-Zimmer oder eine kleine Wohnung kümmern, damit du vor Ort nicht die ganze Zeit im Hotel wohnen musst.

Bewerbung für einen Sommerjob im Tourismus

Es gibt ganz unterschiedliche Bewerbungsmöglichkeiten, wenn du einen Sommerjob in einer beliebten Urlaubsregion ergattern möchtest. Grundsätzlich gibt es zwei Herangehensweisen: Entweder du suchst gezielt in deinem Gastland nach einem Job oder du bewirbst dich in Deutschland bei Reiseveranstaltern oder auch Hotelketten.

Im Gastland nach Sommerjobs im Tourismus suchen

Diese Variante setzt natürlich voraus, dass du bereits einige Kenntnisse der Landessprache besitzt. Dann kannst du potentielle Arbeitgeber in deinem Wunschland gezielt ansprechen, Initiativbewerbungen einreichen oder auch lokale (Online-) Stellenmärkte nach passenden Angeboten durchforsten. Für Gastronomie- und Hoteljobs ist das auf jeden Fall eine gute Strategie, um an einen der begehrten Sommerjobs zu kommen. Außerdem kannst du dir gezielt ein Land aussuchen, wo du gern arbeiten möchtest.

In Deutschland nach Sommerjobs im Tourismus suchen

Wenn du Animateur werden oder als Reiseleiter oder Teamer eine Reisegruppe betreuen möchtest, solltest du dich lieber bei Reiseveranstaltern in Deutschland bewerben. Diese Jobs findet man nur relativ schwer vor Ort. Außerdem hast du den Vorteil, dass du erst ins Ausland gehst, wenn du deinen Job 100 Prozent sicher hast. Die Reisekosten werden außerdem in der Regel vom Arbeitgeber bezahlt, was bei der Suche vor Ort nicht der Fall ist. Nach der erfolgreichen Bewerbung und Vorauswahl nimmst du an verschiedenen Seminaren und Trainings teil, die dich rundum auf deinen Sommerjob im Ausland vorbereiten. Auch diese Trainings sowie Unterkunft und Verpflegung vor Ort werden vom Arbeitgeber bezahlt. Der Nachteil ist, dass du keinen direkten Einfluss auf deinen Einsatzort hast. Du kannst zwar Wünsche äußern, aber in der Regel musst du dorthin, wo gerade jemand gebraucht wird.

Wo bewerbe ich mich für einen Sommerjob im Tourismus?

Wo du dich bewirbst, hängt vor allem von deinen eigenen Vorlieben ab. Möchtest du Sommer, Sonne und Strände? Oder vielleicht weite Berglandschaften in der Idylle? Allgemein ist die Frage vor allem, ob man einen Sommerjob innerhalb oder außerhalb der EU machen möchte. Denn dies hat einige Auswirkungen auf die Planung und Vorbereitung. Bei der Entscheidung sollte man auch die Versicherungslage bedenken, die innerhalb und außerhalb der EU unterschiedlich gehandhabt werden muss, und bei der du auf jeden Fall ganz genau hinschauen solltest.

Bewerbung für Sommerjobs innerhalb der EU

Wer innerhalb der EU einen Sommerjob bei einem Reiseveranstalter annimmt, hat in der Regel einen geringen Organisationsaufwand. Denn allgemein ist es so, dass alle wichtigen Versicherungen im Arbeitsvertrag enthalten sein sollten, wenn du für einen deutschen Reiseveranstalter arbeitest. So zum Beispiel die Krankenversicherung, Sozialversicherungen und eine Unfallversicherung. Bei großen Reiseveranstaltern ist das Standard, bei kleineren, unbekannten Unternehmen solltest du genau auf die Bedingungen des Arbeitsvertrags achten. Wer vor Ort auf Stundenbasis oder als Freelancer arbeitet, muss sich um die Versicherungen selbst kümmern. Am wichtigsten ist eine Krankenversicherung für deinen Sommerjob im Ausland. Dies solltest du auf jeden Fall bedenken, wenn du dich zwischen der Bewerbung bei Reiseveranstaltern und Initiativbewerbungen vor Ort entscheidest. Wenn du in Deutschland bei einer Kasse versichert bist, hast du allerdings auch als eigenständiger Bewerber kein Problem: Innerhalb der EU ist eine Auslandskrankenversicherung nicht unbedingt notwendig. Bei akuten Erkrankungen und Beschwerden kommen die deutschen Kassen für die Arztkosten im EU-Ausland auf. Empfehlenswert ist es jedoch, eine private Haftpflicht und eine Unfallversicherung abzuschließen.

Bewerbung für Sommerjobs außerhalb der EU

Willst du dich außerhalb der EU für Sommerjobs bewerben, ist die gesamte Organisation des Sommerjobs etwas komplizierter und auch teurer. Nicht nur die Anreise kostet dann mehr Geld, sondern vermutlich auch die Versicherungen. Denn dann brauchst du auf jeden Fall eine gute Auslandskrankenversicherung sowie ein Visum. Auch außerhalb der EU sind eine private Haftpflicht sowie Unfallversicherung für längere Arbeitsaufenthalte im Ausland empfehlenswert.

>> Angebote für Sommerjobs im Ausland

>> Versicherungen fürs Ausland

>> Visum für Auslandsaufenthalte

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves