Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Praktikum in Singapur

Du bist fasziniert von der Glitzerstadt Singapur und möchtest den hochmodernen Inselstaat zwischen Malaysia und Indonesien selbst einmal erleben? Der Kontrast zwischen der gelebten, kulturellen Vielfalt und der westlichen Modernität des Handels- und Industriezentrums interessiert dich so sehr, dass du unbedingt für längere Zeit in Singapurs alltägliches Leben eintauchen möchtest? Dann ist ein Auslandspraktikum die Chance für dich! Dabei kannst du nicht nur die tropischen Temperaturen und all die Sehenswürdigkeiten genießen, die das aufregende Singapur zu bieten hat, sondern auch von den gastfreundlichen, aufgeschlossenen Singapurern mehr über die asiatischen Traditionen lernen.

Beim Praktikum in Singapur die Glitzerstadt erleben

Themen dieser Seite:

Warum du dein Praktikum in Singapur machen solltest

So außergewöhnlich Singapur ist, so außergewöhnlich wird auch dein Praktikum dort sein! Die einmalige Chance, für längere Zeit in die sicherste und sauberste Millionenmetropole der Welt einzutauchen, sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Im Drehkreuz Südostasiens kann man all die moderne, futuristische Architektur bewundern, in das Grün des Regenwaldes eintauchen und dich von den verschiedensten kulturellen und religiösen Welten inspirieren lassen, die hier ihre Einflüsse haben. So kannst du hier an einem einzigen Tag den Buddhismus, Hinduismus und den Islam kennenlernen und durch arabische, chinesische und indische Viertel schlendern, bevor du wieder zum aufregenden Leben der modernen Glitzerstadt zurückkehrst. Sprachbegeisterte haben hier außerdem die Möglichkeit, neben ihren Englischkenntnissen auch ihr Chinesisch verbessern, oder sogar die zwei weiteren Amtssprachen Malaiisch und Tamil zu erlernen.

Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Singapur

Singapur hat seinen ehemaligen Status als Schwellenland innerhalb von wenigen Jahren hinter sich gelassen und sich zu einem Industriestaat entwickelt, der mittlerweile sogar als sogenannter Tigerstaat gilt – also als ein Staat mit einem enormen Wirtschaftswachstum. Dabei zählen die Einwohner Singapurs mit einem Bruttoinlandsprodukt von knapp 45.000€ je Einwohner zu den wohlhabendsten Menschen der Welt und profitieren von einer Arbeitslosenquote von geschätzt gerade einmal 2,1%.

Wirtschaftlich bekannt ist Singapur als internationaler Finanzplatz, wobei allerdings die ölverarbeitende/chemische Industrie, die Elektronikindustrie, Maschinen und Ausrüstungsgegenstände, Schiffsreparatur sowie die Biotechnologie/Pharmazie eigentlich die wichtigsten Wirtschaftsbereiche des Inselstaates sind. Das einzige Problem des hoch industrialisierten, modernen und wirtschaftlich schnell wachsenden Staats ist der begrenzte Platz. Auf einer Gesamtfläche, die mit Hamburg gleichgesetzt werden kann, tummeln sich schon jetzt über 7.000 Menschen auf einem Quadratkilometer, sodass für weiteres Wachstum irgendwann schlicht die Möglichkeiten fehlen werden.

Praktikumsmöglichkeiten

Als vielseitiges Handels- und Industriezentrum bietet Singapur ganz vielfältige Möglichkeiten für ein Auslandspraktikum. Besonders interessant sind natürlich solche in den wichtigen Branchen des Tigerstaats wie in der Elektronikindustrie oder auch dem Finanzsektor. Aber Praktika in Singapur sind nicht nur in den aufstrebenden Wirtschaftssektoren möglich, sondern beispielsweise auch im Bereich Unterrichten, Design oder soziale Arbeit.

Marketing und PR Praktikum

Du interessierst dich für die Bereiche Marketing und PR? Dann hält Singapur als wirtschaftsstarke Millionenmetropole unzählige, spannende Praktikumsmöglichkeiten für dich bereit! Da Singapur eine große Auswahl an Möglichkeiten bietet, solltest du dir zuvor überlegen für welchen Bereich du dich am meisten interessierst. Liegen deine Stärken eher bei Medien und PR, Event Management, Finanzen, Marktforschung, Marketing & Sales Operation oder vielleicht auch bei der Geschäftsentwicklung und Buchhaltung? Je nachdem, für welchen Bereich dein Herz schlägt, eignen sich ganz unterschiedliche Unternehmen wie beispielsweise Media-Agenturen, Internet-Marketing-Dienstleister, gemeinnützige Austauschorganisationen oder auch wissenschaftliche Institute.

Soziale Praktika   

Auch im Bereich soziale Praktika findest du in Singapur viele verschiedene Möglichkeiten. Beispielsweise kannst du in Schulen und Kindergärten Kinder unterrichten, oder in einem Kinderheim kranke Kinder versorgen. Neben der sozialen Arbeit mit Kindern gibt es aber auch zahlreiche Hilfsprojekte in den Bereichen Tierschutz, Umwelt- und Katastrophenschutz, Frauenrechte oder Medizin. Aufgrund der strengen Visavorschriften Singapurs ist ein soziales Praktikum eine tolle Möglichkeit für alle, die keinen Working Holiday Pass beantragen können. Denn solche Praktika bei Non-Profit-Organisationen kann man auch mit einem sogenannten Social Pass erhalten, für den man im Gegensatz zum Working Holiday Pass nicht eingeschriebener Student an einer international renommierten Universität sein muss.

Finanzen und Controlling

Einmal bei den ganz Großen mitmischen, an einem der größten Finanzplätzen der Welt. Das ist in Singapur möglich! Übernimm bei deinem Praktikum dort Aufgaben im Bereich Finanzen und Buchhaltung, wo die ganz großen Finanzleute ihre Geschäfte machen – oder hilf ihnen im Controlling dabei, die Performance des Unternehmens weiter zu verbessern. Ob es dich dabei in eine der drei großen Banken zieht, die zu den Top 10 der größten Unternehmen Singapurs zählen, oder aber in die Finanzabteilung eines gänzlich anderen Unternehmens – in der Finanzmetropole Singapur findest du sicher ein außergewöhnliches Auslandspraktikum, das dich beruflich weit voranbringt

Die größten Unternehmen in Singapur

 Name Branche Mitarbeiter
 1.    Singapore Telecom  Telekommunikation      -
 2.    Wilmar International   Lebensmittelindustrie      60.000
 3.    DBS Group  Banken  12.000
 4.    United Overseas Bank  Banken      -
 5.    Singapore Airlines  Fluggesellschaften       -

Bewerbung um ein Praktikum in Singapur

Wie deine Bewerbung um ein Praktikum in Singapur aussehen sollte, hängt vor allem auch vom jeweiligen Unternehmen ab. Kommt das Unternehmen vielleicht ursprünglich aus den USA oder vielleicht sogar aus Deutschland? Herrscht dort eine traditionelle Arbeitskultur oder ist das Unternehmen um Innovation und ein lässiges Auftreten bemüht? Von alldem solltest du abhängig machen, wie genau du die Bewerbung aufbaust und im Zweifelsfall beim Unternehmen nachfragen, welche Form bevorzugt wird.

Grundsätzlich gilt, dass die Bewerbung in Englisch verfasst sein sollte. Ansonsten ähnelt der Aufbau mit einem einseitigen Motivationsschreiben und einem Lebenslauf, dem durchaus ein Foto beigefügt werden kann, dem einer deutschen Bewerbung. So kannst du zum Beispiel den typischen Aufbau deiner deutschen Bewerbung beibehalten:

  • Contact Details
  • Education and Qualifications
  • Work Experience
  • Skills and Training (z.B. Computer Skills, Sprachen etc.)
  • Acitivities and Hobbies

Wer mag, kann außerdem noch abschließend einige Referenzen angeben. Falls du bereits einen Hochschulabschluss hast, kannst du das entsprechende Zertifikat ebenfalls beilegen.

Notwendige Sprachkenntnisse

Auch wenn neben Englisch auch Chinesisch, Malaiisch und Tamil Amtssprachen in Singapur sind, reichen gute Englischkenntnisse für ein Praktikum absolut aus. Denn auch wenn die verschiedenen Kulturen in Singapur auch heute noch sehr lebendig sind, ist Englisch die wichtigste Sprache im alltäglichen Leben und vor allem auch als Geschäfts- und Verkehrssprache die unangefochtene Nummer 1.

Eine Besonderheit in Singapurs alltäglichem Leben ist allerdings, dass sich bei den multikulturellen Singapurern ein eigenes Englisch entwickelt hat, das sie selbst „Singlish“ nennen. Bei diesem Singlish werden teilweise Satzstrukturen und bestimmte Worte aus dem Mandarin und anderen indigenen Sprachen in das Englische eingeflochten, sodass eine einzigartige Mischung entsteht. Da dieses Singlish aber nur zu einem geringen Teil aus indigenen Worten besteht, solltest du nach einiger Zeit auch die Gespräche deiner Kollegen und Freunde verfolgen können, wenn sie mal singlish miteinander reden.

Praktikum in Singapur selbst organisieren?

Ein Auslandspraktikum in Singapur selbst zu organisieren, ist eine große Aufgabe. Zum einen, da die Konkurrenz bei der Praktikumssuche enorm groß ist und das Ergattern einer geeigneten Stelle somit viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Zum anderen erschweren aber auch die strengen Visumsvorschriften die Organisation eines Praktikums, da man durch diese einiges beachten und im Voraus planen muss. Da ist es gut, wenn man auf die Hilfe einer professionellen Organisation baut, die dir unkompliziert und schnell einen passenden Praktikumsplatz vermittelt, bei dem du dir sicher sein kannst, dass es im Nachhinein keine bösen Überraschungen bei der Visabeantragung gibt. Gerade bei einer Reise in ein so weit entferntes Land ist es außerdem gut, bei den Vorbereitungen sowie in Singapur selbst immer einen Ansprechpartner zu haben, der bei jeglichen Problemen sofort weiterhelfen kann.

Fazit

Ein Auslandspraktikum in Singapur wird auf jeden Fall eine außergewöhnliche Erfahrung sein. Die einzigartige Atmosphäre im Tigerstaat, der sich in wenigen Jahren zu einem modernen Handels- und Industriezentrum entwickelt hat, deren Einwohner zu den wohlhabendsten Menschen der Welt zählen, wird nachhaltig beeindrucken. Neben der Modernität ist es aber auch gerade die lebendige, kulturelle Vielfalt, die mit ihren abwechslungsreichen Eindrücken das Erlebnis Singapur zu etwas besonderem macht. Bei der Planung ist zwar einiges zu beachten, doch vor allem mit der Hilfe einer Organisation sollte man in jeder Branche ein tolles Praktikum finden.

Praktikums-Angebote in Asien auf Auslandsjob.de

>> Finde hier dein Auslandspraktikum!

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves