Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Praktikum in Nepal

Nepal – Ein Fest für Augen und Sinne. Mit einem Paar Wanderstiefel ausgerüstet und dem Bestreben, das Land zu Fuß zu erkunden, stürzt du dich hier, auf dem "Dach der Welt", in ein unvergessliches Abenteuer. Das am Fuße des Himalayas, und damit höchstgelegene Land der Welt, hält nicht nur den Mount Everest und eine wunderschöne Landschaftskulisse für dich bereit, sondern auch eine (gast-)freundliche und zuvorkommende Bevölkerung. Nepal wird gemeinhin als mystisch und magisch beschrieben, was durch die vom Buddhismus und Hinduismus geprägte und überaus friedliche Kultur noch verstärkt wird. Wenn du offen für spirituelle Erfahrungen bist und dich außer für Trekking-Touren auch für Yoga begeistern kannst, dann ist Nepal dein persönliches Eldorado.

praktikum-nepal

Der Landstrich zwischen China und Indien zählt zu einem der ärmsten Länder Asiens, dabei verdient die Landesbevölkerung ihren Unterhalt überwiegend mit der Landwirtschaft. Durch ein Auslandspraktikum oder durch die Arbeit als Volunteer hast du die Möglichkeit, dich sinnvoll für eine bessere Zukunft in Nepal zu engagieren und wirst einen Rucksack voller Erfahrungen mit nach Hause nehmen. Hier kannst du dich in der Entwicklungshilfe engagieren, ein Praktikum in der Agrarwirtschaft machen, als Freiwilliger in einer Schule arbeiten, oder dich als angehender Mediziner in Kathmandu austesten.

Auf dieser Seite erfährst du das Wichtigste über die nepalesische Wirtschaft und Branchen, die größten nepalesischen und deutschen Unternehmen vor Ort, Visabestimmungen sowie gesundheitliche Hinweise. Los geht's! 

Themen dieser Seite

Unser Auslandspraktikum-Tipp: Jetzt direkt aktuelle Infos für Praktikumsstellen in Nepal anfragen!

Deine Vorteile:

  • Ökologische und handwerkliche Praktikumsstellen in Nepal
  • Die ausrichtende Organisation arbeitet vor Ort mit eigenen deutsch-nepalesischen Teams
  • Ausführliche Beratung und Vorbereitung inkl. 2-tägigem Orientierungsprogramm in Kathmandu
  • Sprachkurs für Nepali auf Anfrage möglich (Intensivkurs: 10 Wochenstunden à 45 Minuten)

Hier kannst du unverbindlich Kontakt zum Programmanbieter aufnehmen. Wenn du einen kostenlosen Katalog zugesendet bekommen möchtest, trag einfach deine Adresse in die dafür vorgesehenen Felder ein!

  1. Anrede
  2. Ja, ich möchte Infos per E-Mail und per Post (falls gewünscht) zu diesem Programm erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben, gespeichert und ausschließlich an die veranstaltende Organisation weitergegeben werden.
* Benötigte Angaben

Nepals Arbeitsmarkt: ein Land der Kontraste

Trotz der Vielfalt und Schönheit Nepals, die es zu einer der Lieblingsdestinationen von Ferntouristen gemacht hat, ist das Land rein wirtschaftlich betrachtet ein Entwicklungsland. Die Bevölkerung ist aufgrund des jahrenlangen Bürgerkriegs größtenteils arm und unterversorgt und die politische Dauerkrise hemmt die wirtschaftliche Entwicklung des Landes erheblich. So ist es nicht verwunderlich, dass die Erdbeben, welche sich im Jahr 2015 ereigneten, das Land zusätzlich in Mitleidenschaft zogen. Die Zugänge zur internationalen Schifffahrt sind weit entfernt und der Luftverkehr durch die Berge stark behindert, was sich ebenfalls negativ auf die ohnehin schon schwache Wirtschaft auswirkt.

Wo kann ich ein Praktikum machen?

Der Lebensrhythmus der Nepalesen wird überwiegend von der Land- und Forstwirtschaft, von Viehhaltung, Fischerei sowie vom Wetter bestimmt. Der Hauptanteil der Arbeit wird dabei von Frauen geleistet. Die Agrarlandschaft ist geprägt durch den Anbau von Reis, Weizen, Mais, Hirse, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Gemüse und Ölsaaten. "Besserbetuchte" Nepalesen bauen zusätzlich noch Zuckerrohr, Jute, Tabak oder Tee an.

Typische Einsatzbereiche für Praktika oder Freiwilligenarbeit im Rahmen eines Praktikums liegen im Dienstleistungssektor,  der  die  Hälfte  des  nepalesischen Bruttoinlandprodukts ausmacht und in dem 15% der Beschäftigten tätig sind. Du kannst dich im Hotel-  und  Gaststättengewerbe einbringen, in  Transport und Kommunikation, Bildung und Gesundheit. Aber auch im Bereich der sozialen Arbeit und Entwicklungshilfe kannst du ein Praktikum machen. Dazu gehört beispielsweise die Arbeit bei einer Tier- und Umweltorganisation, das Betreuen von Heimkindern oder die Arbeit bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit.

Vor allem die Hauptstadt Kathmandu bieten dir viele unterschiedliche Möglichkeiten für ein Praktikum.

>> Aktuelle Praktikumsangebote für Nepal

Top 3 Orte für dein Praktikum in Nepal

Praktikum in Kathmandu

Kathmandu ist die Hauptstadt Nepals. Mit 1,7 Mio. Einwohnern ist sie die größte Stadt des Landes. Hier hat auch die Südasiatische Vereinigung für regionale Kooperation (SAARC) ihren Sitz. Praktikumsplätze findest du in vielen unterschiedlichen Sektoren: Kommunikation, Presse, Medizin, Entwicklungshilfe, Tourismus, usw.

Praktikum in Bhaktapur

Die ehemalige unabhängige Königsstadt liegt im Kathmandu-Tal. Eine Vielzahl an beeindruckenden Tempeln, Palästen, Statuen, Kunstwerken und spektakulären Gebäuden zieren den, als UNESCO-Weltkulturerbe ernannten, Innenstadtbereich. Bhaktapur zählt ca. 81.000 Einwohner und liegt auf einer Höhe von 1340 Metern. Hier kannst du beispielsweise ein Praktikum in einer Schule absolvieren.

Praktikum in Kuntabesi

Das kleine Dorf hat ca. 500 Einwohnern und ist 44 Kilometer von Bhaktapur entfernt. Die meisten Menschen in dem Dorf arbeiten in der Landwirtschaft oder Dienstleistungsbranchen, was sich auch für ein Praktikum sehr gut eignen würde.

Top 5 Unternehmen in Nepal

1 | Nepal Rastra Bank

Nepal Rastra Bank ist die Zentralbank Nepals und hat ihre sieben Geschäftsstellen in Biratnagar, Janakpur, Birgunj, Pokhara, Siddharthanagar, Nepalgunj und Dhangadhi.

2 | Kathmandu Post

Die Kathmandu Post ist einer der größten englischsprachigen Tageszeitungen des Landes mit Unternehmenssitz in der namensgebenden Hauptstadt. Online ist sie auch auf Nepalesisch zu erhalten.

3 | Global Adventure Trekking 

Das Tourismusunternehmen, mit Sitz in Kathmandu, ist ein Spezialist für Trekking-Touren. Das Team besteht aus erfahrenen Bergführern, die größtenteils auch in den Bergen aufgewachsen sind.

4 | Nepal Airlines

Die Fluglinie Nepal Airlines ist die staatliche Fluggesellschaft Nepals. Ihren Unternehmenssitz wie auch Basis hat sie in Kathmandu.

5 | Hulas Motors

Der Automobilhersteller mit Unternehmenssitz in Biratnagar, ist der erste Automobilhersteller Nepals. Mutterkonzern ist die aus Indien stammende Golchha Organisation Company.

Deutsche Unternehmen in Nepal

Die deutsch-nepalesischen Wirtschaftsbeziehungen sind besonders wichtig für das Land. Deutschland ist einer der stärksten Absatzmärkte für Nepal. Zu den wichtigsten Exportgütern zählen Teppiche, Textilien, Kunsthandwerk, Kaffee und Tee. Deutschland ist wiederum ein wichtiger Lieferant von technischen Geräten, medizinischen und chirurgischen Instrumenten, Werkzeugen und Automobilen. Darüber hinaus stiegen auch die Touristenzahlen der deutschen Touristen in den vergangenen Jahren immer weiter an. Das treibt auch das Dienstleistungsgewerbe stetig voran.

Wenn du Interesse hast in einem deutschen Unternehmen ein Praktikum zu machen, dann haben wir hier eine kleine Auswahl für dich zusammengestellt:

1 | Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit

Die GIZ besitzt ein eigenes Büro in der Hauptstadt Kathmandu. Derzeit sind rund 250 nationale sowie 25 entsandte Mitarbeiter, 9 CIM-Fachkräfte und 24 Entwicklungshelfer für die GIZ in Nepal tätig. Ziele und Schwerpunkte der deutsch-nepalesischen Zusammenarbeit sind eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung und Handel, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sowie Gesundheit.

2 | Logwin AG

Das Transport- und Logistikunternehmen hat seinen Sitz in der Hauptstadt Kathmandu. Bei der Logwin AG werden ca. 4.200 Mitarbeiter in 33 Ländern und 190 Standorten beschäftigt.

Wege zum Praktikum in Nepal – Selbst organisieren oder nicht?

Um dein Praktikum zu organisieren gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder du planst alles selbst oder lässt dich von einer Organisation unterstützen.

Wenn du dich dafür entscheidest dein Auslandspraktikum alleine zu planen, entfällt natürlich die Gebühr für eine Organisation. Der Aufwand für dich ist allerdings größer und dir stehen bei Rückfragen keine Experten zur Seite.

Eine Vermittlungsagentur stellt alle Infos und Formulare, die du benötigst, für dich bereit. Du kannst den Agenturen sogar die Suche nach einem Praktikumsplatz und die erste Kontaktaufnahme mit dem zukünftigen Arbeitgeber im Wunschland überlassen. Du bekommst Hilfe bei der Beantragung des Visums, der Suche nach einer geeigneten Unterkunft und der Buchung der Flüge. Oft kannst du auch noch einen Sprachkurs mit dazu buchen.

Für Nepal empfehlen wir dir eine Organisation zu beauftragen, da es vermehrt vorgekommen ist, dass lokale oder auch internationale NGOs armutsrelevante Projekte zur eigenen Bereicherung vortäuschten. Besondere Vorsicht ist bei Tätigkeiten in Kinderheimen geboten oder wenn dir als Freiwilliger ein größerer Geldbetrag für deine Dienste in Rechnung gestellt werden soll. Möchtest du deinen Aufenthalt dennoch eigenmächtig planen, dann informiere dich vor deiner Abreise an der hauptverantwortlichen Stelle über die Anstellungsbedingungen, deine Tätigkeitbereiche und deinen Versicherungsschutz.

Visum

Um in Nepal ein bezahltes Praktikum machen zu können, muss eine Arbeitserlaubnis von den nepalesischen Behörden erteilt werden. Die Ausübung einer bezahlten Tätigkeit mit einem Touristenvisum ist illegal und wird bestraft. Eine solche Genehmigung muss durch den Arbeitgeber angefordert werden. Du kannst also mit einem Kurzzeitvisum oder einem sogenannten Entry Visa nach Nepal einreisen und dann das Visum durch eine Arbeitsgenehmigung in ein Langzeitvisum umschreiben lassen.

Um in Nepal ein unentgeltliches Praktikum oder Freiwilligenarbeit leisten zu können, reicht ein Touristenvisum aus. Dieses wird dir für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen vor Ort ausgestellt. Du kannst dieses anschließend im Land verlängern lassen. Die Wartezeit bei der Visumserteilung am Flughafen kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Möchtest du also dein Visum noch in Deutschland beantragen, dann kannst du dies bei der nepalesischen Botschaft in Berlin sowie bei den nepalesischen Honorarkonsulaten in Frankfurt, Hamburg, Köln, München oder Stuttgart tun.

Bitte nimm zur Kenntnis, dass sich die Visabestimmungen immer wieder ändern könnten. Um sicher zu gehen und nähere Informationen zu erhalten, schau bitte auf den Seiten der Deutschen Botschaft Kathmandu und der Embassy of Nepal - Germany vorbei.

Für deine Einreise in Nepal ist es wichtig, dass dein Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig ist. Auch eine Touristenregistrierung bei der Deutschen Botschaft in Kathmandu kann sinnvoll für dich sein. Im Falle des Falles liegen dort deine Daten komplett vor. Die Registrierung ist kostenlos.

Hinweise für Nepal

Sicherheit

Im Jahr 2015 haben starke Erdbeben das Land massiv beschädigt und tausende Todesopfer und Verletzte gefordert. Die Instandsetzung der Infrastruktur nimmt immer noch einige Zeit in Anspruch. Rechne also mit beschädigten und teilweise völlig zerstörten Gebäuden, mit möglichen Erdrutschen sowie Schlamm- und/oder Gerölllawinen als Folge der Erdbeben.

Grundsätzlich ist Nepal ein sicheres Reiseland. Dennoch nahm die Kleinkriminalität in den letzten Jahren immer weiter zu. Diebstähle können durch ein entsprechendes Verhalten verhindert werden. Dazu gehört, dass du das Haus bei Dunkelheit nicht alleine verlassen und auf die Angebote von selbsternannten Reiseführern, die ihre Dienste auf der Straße anbieten, ablehnen solltest.

Für weitere Tipps schaue mal auf der Website des Auswärtigen Amtes vorbei.

Allgemeine medizinische Hinweise

  • Bei einem Direktflug aus Deutschland gibt es keine verbindlichen Impfvorschriften – Standardimpfungen werden allerdings empfohlen. Das Auswärtige Amt empfiehlt außerdem einen Impfschutz gegen: Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis.
  • Ein Malaria-Risisko besteht nur im südlichen Tiefland, in den Nationalparks Chitwan und Bardia; kann jedoch mit einem guten Mückenschutz-Mittel deutlich verringert werden kann. Kathmandu ist malariafrei.
  • Selbst in den großen Städten Nepals hat das Leitungswasser keine Trinkwasserqualität. Auch zum Zähneputzen oder zum Waschen von Lebensmitteln solltest du es nicht verwenden. 
  • Die meisten Nepalesen haben nur einen beschränkten oder gar keinen Zugang zur Infrastruktur. So ist außerhalb von Kathmandu die medizinische Versorgung nicht gewährleistet. Einfache Krankheiten, die bei uns sehr leicht zu behandeln und zu heilen sind, können in Nepal schnell schlimme Folgen haben. Sorge also für eine umfassende Reisekrankenversicherung, sodass im Notfall keine zu hohen Kosten auf dich zukommen, wenn du krankheitsbedingt nach Deutschland zurück transportiert werden musst.
  • Du bist auf bestimmte Medikamente angewiesen? Dann sollte deine Reiseapotheke einen ausreichenden Vorrat enthalten.

Sitten und Bräuche

Während deines Auslandaufenthalts in Nepal bitten wir dich die Kultur, Sitten und Bräuche der einheimischen Bevölkerung zu respektieren. Frauen sollten beispielsweise Knie und Schultern stets bedeckt halten und Schuhe werden an der Schwelle eines Hauses immer ausgezogen. Informiere dich vor deiner Abreise über entsprechende Gepflogenheiten.

Erfahrungsberichte

Du hast bereits ein Praktikum in Nepal gemacht und würdest deine Erfahrungen gerne mit uns teilen? Dann schicke uns deinen Erfahrungsbericht an redaktion@auslandsjob.de. Wir freuen uns auf deine Tipps und Tricks!

Weiterführende Informationen

Aktuelle Praktikumsstellen in Nepal

Praktikum im Handwerk in Nepal - Infos Praktikum im Handwerk in Nepal

Erlerne handwerkliches Grundwissen im wunderschönen Nepal.

Elefantendung-Papierfabrik Nepal - Infos Elefantendung-Fabrik Nepal

Sammle Praxiserfahrung im ökologischen Bereich und arbeite mit Elefanten.

Tierschutz-Praktikum Nepal - Infos Tierschutz-Praktikum in Nepal

Absolviere ein Praktikum in einer Non-Profit-Organisation im Bereich Tierschutz.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Jetzt Work & Travel selbst organisieren!

  • Innovatives 12-teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Weitere, hilfreiche Tipps und Specials für die Planung und Durchführung deines Auslandsaufenthaltes
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Find your trip!

  1. Must-haves