Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Praktikum in Dänemark

Du hast Lust dein Praktikum im europäischen Ausland zu absolvieren, wo du auch mit Englisch gut über die Runden kommst und die Arbeitswelt von wesentlich flacheren Hierarchien geprägt ist als in Deutschland? Wie wäre es mit einem Land, dessen Bewohnern nachgesagt wird, die glücklichsten Menschen der Welt zu sein? Kurz: Wie wäre es mit Dänemark?

Praktikum Dänemark | Auslandspraktikum in Dänemark

Dänemark ist nicht nur die Heimat der „Kleinen Meerjungfrau“, sondern auch die Geburtsstätte weltberühmter Architekten und Schriftsteller, wie zum Beispiel Hans Christian Andersen und Jussi Adler-Olsen. Zurecht ist dieses Land bekannt für sein vorbildliches Sozialsystem, seine vielfältige Natur und sein abwechslungsreiches kulturelles Angebot. 7.000 km Küstenlinie und mehrere hundert Inseln machen Dänemark zu einem wahren Strand-Paradies. Fun Fact: Die weiteste Strecke vom Landesinneren  bis zum Meer beträgt gerade mal 55km! Die Amtssprache Dänemarks ist Dänisch, doch wie in allen skandinavischen Ländern spricht die Mehrheit der Einwohner fließend Englisch. Die Hauptstadt Kopenhagen zählt 559.000 Einwohner und ist kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Landes. Ein Praktikum in Dänemark bringt dir die skandinavische Arbeitswelt nahe und ebnet dir den Weg für einen erfolgreichen Start in deine berufliche Zukunft. Du kannst mit einem Praktikum im Ausland nicht nur deine zukünftigen Arbeitgeber von deiner Flexibilität und Offenheit für andere Kulturen überzeugen sondern auch nützliche Kontakte knüpfen und einen Dänisch-Sprachkurs belegen.

Hier erfährst du das Wichtigste über die dänische Wirtschaft und Branchen, die größten dänischen und deutschen Unternehmen vor Ort, Visabestimmungen und bekommst weitere praktische Tipps.

Themen dieser Seite

Dänemarks Arbeitsmarkt

Deutschlands nördlichstes Nachbarland Dänemark lockt mit einer geringen Arbeitslosenquote und praktischer Vollbeschäftigung. Die Beschäftigungsquote ist derzeit die höchste in der gesamten Europäischen Union. Die Chancen einen Praktikumsplatz zu finden und eventuell übernommen zu werden sind daher nicht schlecht. In Dänemark gibt es bislang keinen branchenübergreifenden Mindestlohn, jedoch werden Mindestentgelte durch Tarifverträge geregelt und die Arbeitszeit liegt durchschnittlich bei 37 Stunden pro Woche.

Die wichtigsten Wirtschaftszweige in Dänemark sind Schiffs-, Maschinen- und Anlagenbau. Dicht gefolgt von der Elektronikindustrie, Chemie und Biotechnologie, der pharmazeutischen Industrie, Druck und Papier, Textilien, Möbel, Zement, der Lebensmittelindustrie und Dienstleistungen. Wenn du also ein Praktikum in Dänemark absolvieren möchtest, dann bieten sich insbesondere diese Bereiche dazu an.

Wo kann ich ein Praktikum machen?

Die Industrie des Geburtslandes der LEGO-Steinchen ist nicht ausschließlich auf die bunten Spielzeugartikel zu reduzieren. Dänemark ist führend in der Nahrungsmittelindustrie mit zahlreichen Schlachtereien, Molkereien und Getreidemühlen. Außerdem kann das Land mit einer weitreichenden chemischen Industrie, mit Kraftstoff, Kunststoffprodukten sowie der Eisen- und Metallindustrie, aufwarten.

Die Landwirtschaft ist besonders wichtig für Dänemark. Rund zwei Drittel der Gesamtfläche des Landes wird für Agrartätigkeiten genutzt, zwei Drittel der Erzeugnisse werden wiederum exportiert. Insbesondere der Viehzucht wird dabei ein hoher Stellenwert zugesprochen, aber auch Obst- und Gemüseanbau wird viel betrieben. Interessierst du dich für den Bereich Landwirtschaft, dann solltest du unbedingt auf unserer Seite Farmarbeit in Dänemark vorbeischauen.

Wenn du dich jedoch eher vom Dienstleistungsbereich bzw. Tourismus angesprochen fühlst, dann gibt es ebenfalls die Möglichkeit ein Praktikum in Dänemark zu absolvieren. Ca. 10 Millionen Gäste werden jährlich erwartet und daher spielt auch die Tourismuswirtschaft für die dänische Kultur und den Arbeitsmarkt des Landes eine große Rolle.

Insbesondere Kopenhagen hält viele unterschiedliche Möglichkeiten für dich als Praktikant bereit. Doch auch darüber hinaus gibt es zahlreiche Angebote.

Top 3 Städte für dein Praktikum in Dänemark

Praktikum in Kopenhagen

Die dänische Hauptstadt zählt 559.000 Einwohner und gehört zu den bedeutendsten Metropolen Nordeuropas. Hier findest du zahlreiche Praktikumsmöglichkeiten: Pharmazie-, Brauerei-, IT-Sicherheitsunternehmen und Container-Reedereien.

Praktikum in Aarhus

Aarhus liegt im Osten der Region Midtjylland. Die zweitgrößte Stadt Dänemarks hat 261.570 Einwohner und ist nicht nur Universitätsstadt sondern auch wirtschaftliches Zentrum Jütlands mit einer vielseitigen Industrie. Der leistungsfähige Seehafen Aarhus Havn bietet dir die Möglichkeit für ein Praktikum im Bereich der Reederei, aber auch Industriezweige wie die Maschinen- und Textilindustrie sind hier ansässig.

Praktikum in Odense

Die Großstadt befindet sich auf der dänischen Insel Fünen und hat 173.814 Einwohner. In Odense sind die Schiffbau-, Elektro-, Textil- und Nahrungsmittelindustrie beheimatet und bieten dir gute Möglichkeiten für ein Praktikum.

Top 5 der größten Unternehmen in Dänemark

1 | A. P. Møller-Mærsk Group

Die dänische Unternehmergruppe Mærsk (größte Containerschiffsreederei der Welt), mit Hauptsitz in Kopenhagen, ist in verschiedenen Geschäftsbereichen tätig. Dazu gehören insbesondere die Bereiche der Logistik sowie Öl- und Gasförderung. A. P. Møller-Mærsk besitzt Tochterunternehmen sowie Niederlassungen in über 130 Ländern und beschäftigt weltweit etwa 89.000 Mitarbeiter.

2 | Danske Bank

Die Dankse Bank ist die größte Bank Dänemarks und hat ihren Hauptsitz ebenfalls in Kopenhagen. Innerhalb Dänemarks aber auch über die Landesgrenzen hinaus, hat die Danske Bank zahlreiche Tochterunternehmen. Nicht zuletzt ist sie auch in Immobilien-, Kapital- und Leasinggeschäften tätig.

3 | Novo Nordisk

Das Unternehmen Novo Nordisk ist Produzent und Marketingspezialist pharmazeutischer Produkte und Dienstleistungen. Auch dieses Unternehmen hat seinen Hauptsitz im Großraum Kopenhagen (in Bagsværd). Außer in Dänemark hat die Unternehmung ihren Produktionssitz noch in sechs weiteren Ländern.

4 | Carlsberg

Carlsberg ist der viertgrößte Brauereikonzern der Welt und auch er ist in Kopenhagen ansässig. In Deutschland, der Schweiz und Österreich ist die Unternehmung unter anderem durch die Marken Holsten, Astra, Duckstein, Lübzer und Hannen Alt vertreten.

5 | Vestas Wind Systems

Das Unternehmen Vestas Wind Systems hat seine Sitz in Aarhus. Dabei handelt es sich um den größten europäischen Hersteller von Windkraftanlagen. Das Unternehmen hat über 23.000 Beschäftigte in 26 Ländern (Stand 2010).

Deutsche Unternehmen in Dänemark

Der wichtigste Handelspartner Dänemarks ist Deutschland. Dementsprechend gibt es eine Vielzahl an deutschstämmigen Tochterunternehmen in Dänemark. Wenn du dich für die Arbeit bei einem solchen Unternehmen interessierst, dann solltest du einen Blick auf die Liste der Deutsch-Dänischen Handelskammer werfen.  Sie ist die Vermittlungsstelle der Interessen ihrer Mitgliedsunternehmen im Wirtschaftsverkehr zwischen Dänemark und Deutschland.

Hier haben wir eine kleine Auswahl für dich aus ihrem Partnerkontingent zusammengestellt:

1 | 17111 Transit Transport & Logistik GmbH & Co. KG

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Osterrönfeld (DE) hat eine Niederlassung in Aabenraa (DK). Die Konzerntochter ist spezialisiert auf die Bereiche Transport, Logistik und Verkehr.

2 | 2move ApS

Das Beratungsunternehmen für Immobilien und Investitionen hat seinen Sitz in Kopenhagen.

3 | FOSS

FOSS ist überwiegend Hersteller für die Lebensmittel- und Getreideindustrie sowie für chemische und pharmazeutische Produkte. Die Unternehmung Ist außerdem im Bereich Forschung und Entwicklung tätig und beschäftigt weltweit über 1.000 Mitarbeiter.

4 | Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG

Die europäische Fluggesellschaft, mit Hauptsitz in Berlin, ist die zweitgrößte deutsche und siebtgrößte europäische Gesellschaft in ihrem Bereich. Ihren dänischen Sitz hat sie in Kopenhagen.

Wege zum Praktikum in Dänemark – Selbst organisieren oder nicht?

Um dein Praktikum zu organisieren gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder du planst alles selbst oder lässt dich von einer Organisation unterstützen.

Wenn du dich dafür entscheidest dein Auslandspraktikum alleine zu planen, entfällt natürlich die Gebühr für eine Organisation. Der Aufwand für dich ist allerdings größer und dir stehen bei Rückfragen keine Experten zur Seite.

Eine Vermittlungsagentur stellt alle Infos und Formulare, die du benötigst, für dich bereit. Du kannst den Agenturen sogar die Suche nach einem Praktikumsplatz und die erste Kontaktaufnahme mit dem zukünftigen Arbeitgeber im Wunschland überlassen. Du bekommst Hilfe bei der Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung, der Suche nach einer geeigneten Unterkunft und der Buchung deiner Reise. Oft kannst du auch noch einen Sprachkurs mit dazu buchen.

Für Dänemark musst du nicht unbedingt auf eine Vermittlungsagentur zurückgreifen, da innerhalb Europas einige Hindernisse ausbleiben. Als EU-Bürger benötigst du kein Visum, um ein Praktikum in Dänemark absolvieren zu können. Die Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses ist ausreichend. Planst du allerdings länger als drei Monate in Dänemark zu bleiben, dann musst du bei der Ausländerbehörde bzw., im besten Fall noch vor deiner Abreise, bei der dänischen Botschaft in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Vor Ort musst du dich dann beim Einwohnermeldeamt der Gemeinde anmelden.

Übrigens: In Dänemark ist auch das Arbeiten neben dem Studium (als deutscher Staatsbürger) möglich und gesetzlich erlaubt. Wissenswert ist auch, dass die Universitäten kostenlos sind und dadurch zu 100% auf die Förderung der Studenten gesetzt wird. Planst du also ein Auslandssemester in Dänemark, kannst du dieses ebenfalls mit einem Praktikum oder Nebenjob verbinden.

Hinweise für Dänemark

  • Krankenversicherung: Innerhalb der EU besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Dieses begünstigt, dass du als gesetzlich Krankenversicherter auch in Dänemark von den Leistungen der entsprechenden Gebietskrankenkasse Gebrauch machen kannst - lass dir dafür eine Europäische Kankenversicherungskarte ausstellen. Dadurch werden allerdings nicht alle Behandlungen abgedeckt. Wenn es dir gegebenenfalls so schlecht gehen sollte, dass du beispielsweise mit dem Flugzeug nach Deutschland transportiert werden müsstest, kommt die gesetzliche Kasse nicht dafür auf. Denke also unbedingt daran auch noch eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.
  • Währung und Kreditkarte: Dänemark ist zwar Mitglied der europäischen Union, hat aber nicht den Euro als Währung, sondern die Dänische Krone (DDK). Für 1 EUR bekommst du umgerechnet 7,46 DKK (Stand März 2016). Achte darauf, vor Abreise möglichst wenig Geld zu wechseln. Der Wechselkurs ist sehr hoch und du musst zusätzlich noch eine Bearbeitungsgebühr bezahlen. Mit deiner Kreditkarte kannst du in Dänemark zum aktuellen Kurs Geld abheben. Mit der DKB-Kreditkarte bezahlst du noch nicht einmal Abhebungsgebühren.
  • Lebenshaltungskosten: Das Leben ist teuer und in Dänemark besonders. Erfahrungsberichte von Studierenden haben gezeigt, dass du mit ca. 6.000 DKK bis 8.000 DKK pro Monat inklusive Unterkunft rechnen musst. Falls du Student bist, kannst du mit einem internationalen Studentenausweis einige Vergünstigungen bekommen. Auch die Organisation Erasmus oder die Beantragung des Auslands-BAFöGs kann dir bei der Finanzierung deines Aufenthalts helfen – „denn ohne Moos nix los“.
  • Unterkunft: Kümmere dich rechtzeitig um eine Unterkunft. Besonders Kopenhagen zieht junge und alte Menschen magisch an und macht die Wohnungssuche zu einer Herausforderung der Extraklasse. Als Student hast du evtl. die Möglichkeit in einem der zahlreichen Studentenwohnheimen unterzukommen. Wenn du allerdings privat nach einer Bleibe suchst, dann musst du mit Kosten um die 2.500 DKK bis 4.500 DKK pro Monat rechnen.  Es gibt zahlreiche Webseiten auf denen du nach Wohnungsanzeigen suchen kannst, es ist aber auch ratsam selbst noch eine Anzeige aufzugeben.

Erfahrungsberichte

Du hast schon ein Praktikum in Dänemark gemacht und würdest gerne deine Erlebnisse mit uns teilen und anderen Bewerbern wertvolle Tipps für die Planung geben? Dann schicke uns deinen Erfahrungsbericht an redaktion@auslandsjob.de. Wir sind gespannt!

Weitere Infos zum Thema Dänemark

Praktikums-Angebote in Europa auf Auslandsjob.de

>> Finde hier dein Auslandspraktikum!

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves