Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 3/4 | Neuseeland: Konto eröffnen & Steuernummer beantragen

Bald beginnt dein Abenteuer im Land der langen weißen Wolke? Jetzt fehlt dir vielleicht nur noch der passende Job? In Teil vier stellen wir dir einige Jobdatenbanken im Internet vor sowie eine Jobbörse. In diesem Teil klären wir dich aber erst einmal darüber auf, was du sonst noch in Neuseeland bezüglich deiner Arbeit beachten musst. Wofür brauchst du zum Beispiel eine Steuernummer und woher bekommst du sie? In Teil eins geht es um das Jobben in Neuseeland allgemein.

Themen dieser Seite:

Steuernummer/Sozialversicherungsnummer beantragen

Die Steuernummer bzw. IRD Number benötigst du, um in Neuseeland arbeiten zu können. Die Antragsformulare erhältst du im Internet oder direkt bei der Inland Revenue (Te Tari Taake). Weitere Informationen zur Beantragung der Steuernummer unter: www.nzpost.co.nz/home/payments-money-services/ird-number.

Steuern

Wenn du deine Steuernummer erhalten hast, füllst du vor Beginn eines jeden Arbeitsverhältnisses ein Formular aus. Daraus gehen deine Steuerklasse und dein zu zahlender Steueranteil hervor. Die Steuerklasse ist von deinem geschätzten Jahreseinkommen und der Anzahl deiner Jobs abhängig. Das Steuerjahr endet in Neuseeland jeweils am 31. März. Da du als Backpacker keinen Steuerfreibetrag geltend machen kannst, bekommst du nur einen kleinen Teil der gezahlten Steuern zurück. Mehr Infos unter www.ird.govt.nz.

Bankkonto eröffnen

Um deine Gehaltszahlungen empfangen zu können, solltest du in Neuseeland ein Bankkonto eröffnen. Es ist empfehlenswert, sich eine große, überregionale Bank mit vielen Filialen wie Westpac, ANZ, Nationalbank, die Bank of New Zealand, ASB oder Kiwibank auszusuchen. Zur Kontoeröffnung brauchst du deinen Reisepass mit Lichtbild, ein weiteres Dokument (z.B. Führerschein) und eine feste Adresse, damit du deine Bankkarte (ATM-Karte) empfangen kannst. Es reicht, wenn du, je nachdem, wo du gerade wohnst, entweder eine Bescheinung des Hostels, deines Vermieters oder Mitbewohners einer privaten Wohnung einreichst. Mit der Bankkarte kannst du vom Bankautomaten (Automatic Teller Machine: ATM) Geld abheben und in zahlreichen Geschäften bargeldlos (Electronic Funds Transfer at Poit of Sale: EFTPOS) zahlen. In manchen Geschäften hast du beim Bezahlen mit EFTPOS die Möglichkeit, dir Bargeld auszahlen zu lassen.

Banken im Internet

Was muss ich sonst noch beachten?

Lizenzen

Wenn du mit Alkoholausschank zu tun hast, musst du vorher klären, ob du dafür einen gesonderten Lehrgang absolvieren musst (Host Responsibility). Für die Arbeit in einem Spielcasino benötigst du in manchen Fällen ebenfalls eine Lizenz (Casino & Gaming License).

Dein Job als Praktikum

Diejenigen, die für ihren späteren Beruf bestimmte praktische Erfahrungen nachweisen müssen, können bei einigen Organisationen nach Beendigung des Programms ein Zertifikat erhalten. Darin wird bescheinigt, wann und wie lange sie am Programm teilgenommen haben.

Vorbereitungskurse & Sprachkurse

Wenn du Work and Travel über eine Organisation gebucht hast, nimmst du direkt nach deiner Ankunft in der Regel an einem Vorbereitungskurs teil. Darin erfährst du alles, was du vor und während deiner Jobsuche in Neuseeland beachten musst. Ein mehrwöchiger Englisch-Sprachkurs ist zumeist in den Rundum-Paketen der Veranstalter enthalten. Diesen kannst du aber auch unabhängig von einem Veranstalter buchen.

Hier weiterlesen

zurück zu Teil 1 | Jobben in Neuseeland

zurück zu Teil 2 | Bewerben in Neuseeland

Teil 4 | Jobdatenbank im Internet

Find your trip!

  1. Must-haves
DKB-Kreditkarte