Bibel für Backpacking-Einsteiger

| 11. 06. 2014 | 0 Kommentare

buch-no-worries-backpacking-einsteiger-hundtBeim Buch „No Worries. Backpacking für Einsteiger“ bleiben wirklich keine Fragen offen. Der Autor Patrick Hundt hat an wirklich alles gedacht: Reiseführer als Buch oder online? Wo und wann gibt es die preiswertesten Flüge? Welche Unterkünfte sind am besten geeignet? Wie spart man am besten fürs Reisen im Alltag? Wie viel Budget benötigt man für eine längere Reise? Was sollte man in Sachen Sicherheit und Gesundheit unterwegs beachten? Was gehört unbedingt in den Reise-Rucksack? Und wie lernt man am besten Leute auf Reisen kennen? Hundts Buch ist eine Backpacker-Bibel, die neben dem Reiseführer in keinem Rucksack oder auf keinem Notebook eines Backpacking-Einsteigers fehlen sollte.

Denn dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Zu jedem Punkt steuert Hundt eigene Erfahrungen aus seinem Leben als Digitaler Blogger bei. Zum Thema Sicherheit berichtet er beispielsweise von einem Vorfall in Guatemala, ein Land, das als vermeintlich gefährlich gilt. Dort vergaß er sein iPhone in einem Café und eine freundliche Kellnerin hat es zu seiner Freude eingesteckt und ihm später wieder ausgehändigt. Nicht zuletzt deshalb hat Hundt die Grundeinstellung, dass die „Welt ein freundlicher Ort“ sei. Entscheidend sei vor allem, wie man den Leuten gegenüber trete. Noch mehr als sonst bekommt man für sein Tun unterwegs den Spiegel vorhalten. Behandelt man die Leute mit Respekt, respektieren diese einen in der Regel auch. Schenkt man ihnen ein Lächeln, lächeln sie zurück. Hundt vertraut einfach darauf, dass alles gut werden wird – wie er sagt. Aber das war nicht immer so. Denn der mittlerweile erfolgreiche Reiseblogger (101places.de) hat Backpacker-Touren erst relativ spät für sich entdeckt. Diverse Ängste hielten ihn davon ab und er hielt sich nicht für „cool“ genug, wie er in seinem Buch schreibt. Das änderte sich, als er mit 25 Jahren zu seiner ersten längeren Reise aufbrach. Und mit jedem weiteren Trip wurden die Ängste weniger. Dass Hundt auch diese Erfahrung mit seinen Lesern teilt, wird gerade Einsteigern Mut machen, die schon lange von so einem Backpacking-Trip träumen, bisher aber nicht den Mumm dazu hatten. Wie es sich für eine Bibel gehört, bestärkt sie diejenigen, die an etwas glauben, in ihrem Handeln. Nach Hundts Lektüre ist es für die Abenteurer in spe nur noch ein kleiner Schritt bis zum ersten Packen des Rucksacks.

Amazon, 12, Euro, als Ebook für 8,99 über Patricks Blog 101.places.de

Tags: , ,

Kategorie: Blogger, Medien

Avatar

Über den Autor ()

Simone Zettier, hat an der TU Dortmund Journalistik und Amerikanistik studiert und mithilfe eines Tennisstipendiums ein Auslandssemester an der University of New Orleans/Louisiana eingelegt. Ihr Volontariat hat sie bei der "Glocke" (Oelde) absolviert und arbeitet seitdem als Freie Journalistin für diverse Portale, Magazine und Zeitungen. Ihre Schwerpunkte sind "Wege ins Ausland", studentische Themen, Sport sowie "Stars und Sternchen". Privat wird sie ständig von Fernweh angetrieben - ihr Vater war Seemann - und reist daher so viel wie möglich. Lieblingsland: Israel, Lieblingsstadt: Barcelona, Lieblingsort: Foz do Iguacu (Brasilien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.