10 Dinge, die man nur in Neuseeland erleben kann Work & Travel am schönsten Ende der Welt

| 22. 07. 2016 | 0 Kommentare

Landschaft in Neuseeland bei klarem Wetter: See im Vordergrund, Berge im Hintergrund

Work & Travel in Neuseeland: Das sind sattgrüne Landschaften, die fantastische Heimat von Frodo, Aragorn & Co, Abenteuer, Einsamkeit und so vieles mehr. Hier gibt es einige der schönsten Trekking-Touren der Welt, egal ob man sich mehrere Tage in die Natur zurückziehen oder nur einen Tagesausflug unternehmen möchte. Aber nicht nur Naturliebhaber kommen in dem traumhaft schönen Land am anderen Ende der Welt auf ihre Kosten. Auch Menschen, die den gewissen Adrenalinkick lieben, herzliche Menschen zu schätzen wissen sowie Kulturinteressierte werden sich in Neuseeland pudelwohl fühlen. Wenn du immer noch nicht überzeugt bist, dass Neuseeland das perfekte Work & Travel-Land ist, dann verraten wir dir jetzt noch 10 Dinge, die du nur beim Work & Travel in Neuseeland erleben kannst!

1Die atemberaubende Landschaft von Mittelerde entdecken

Außenansicht von Frodos Haus, mit Treppe und grüner Tür

 

Die Landschaftsaufnahmen in der Herr der Ringe-Trilogie sowie auch Der Hobbit haben zahlreichen Kinobesuchern den Atem geraubt. Diese fantastischen Orte einmal in echt sehen – davon träumen viele und mittlerweile gibt es einen regelrechten Herr der Ringe-Tourismus. Als Work & Traveller bekommst du das alles umsonst. Du lebst, arbeitest und reist für ein Jahr inmitten der bizarren Szenerie von Mittelerde. Immerhin wurden die Herr der Ringe-Filme an über 150 Orten in Neuseeland gedreht – die Welt von Frodo, Sam und Co ist also wirklich überall. Wem das noch nicht genug ist, der kann auch auf speziellen Touren alle Drehorte besuchen oder sich ein entsprechendes Guide Book holen und die Orte auf eigene Faust erkunden. Dabei kann man nicht nur die atemberaubenden Landschaften bestaunen, sondern auch die typischen Hobbit-Häuser besichtigen, das eigens für den Film gebraute Bier der Hobbits probieren oder auch den Goldschmied besuchen, der den Ring für den Film anfertigte.

Tipp: Work and Travel Neuseeland ganz einfach selbst organisieren

> Zur interaktiven Work and Travel Planungscheckliste

Wo bekomme ich weitere Infos zu Work and Travel Neuseeland?

> Hier findest du mehr Infos, Tipps & Programme für Work and Travel in Neuseeland

2Den ultimativen Adrenalin-Kick holen

Überblick über Queenstown in Neuseeland von einem Berg aus, mit Paraglider im VordergrundNicht jeder bringt Neuseeland gleich mit einem Paradies für Adrenalin-Junkies in Verbindung, doch in dem kleinen Land am anderen Ende der Welt kann man unheimlich viele Extrem- und Abenteuersportarten ausprobieren. Vor allem das malerische Queenstown auf der Südinsel am Rande der neuseeländischen Alpen gilt als Abenteuerhauptstadt Neuseelands – wenn nicht sogar der Welt. Der magische Ort inmitten dramatischer Bergketten bietet einfach alles, was das Abenteuer- und Extremsport-Herz begehrt: Egal ob Bungee-Jumping, Canyon Swinging, Raften, Shotover-Jets, Para- oder Hanggliding, Fallschirmspringen oder Seilrutschen über dramatischen Schluchten – hier kann man es alles ausprobieren. Angeblich soll das Bungeejumping sogar hier erfunden worden sein. Der Ort bietet also nicht nur eine atemberaubend schöne Naturkulisse für den ersten Sprung, sondern hat auch historische Bedeutung. Im Winter verwandelt sich das wunderschöne Städtchen am Lake Wakatipu in eines der wichtigsten und beliebtesten Wintersportzentren des Landes.

3Kiwis in freier Natur beobachten

Neuseeland ist das einzige Land auf der Welt, indem du Kiwis in freier Natur bewundern kannst. Wie du wahrscheinlich schon vermutest, geht es nicht um die leckere, grüne Frucht, die ja auch in vielen anderen Ländern wächst. Kiwi in Neuseeland ist vor allem ein Vogel, der außerdem das Nationalsymbol des kleinen Landes ist. Der kleine, dickliche, flugunfähige Vogel ist so charakteristisch für das Land, dass sich die Neuseeländer sogar selbst als Kiwis bezeichnen. Große Vorsicht ist also bei Ausdrücken wie „I would like to eat a kiwi“ geboten. Wenn du doch mal Lust auf die Frucht verspürst, dann immer „kiwi fruit“ sagen! Alles andere führt zu Missverständnissen. Anders als die Australier würden die Neuseeländer ihr Nationalsymbol auch niemals verspeisen, schließlich ist der etwas skurril wirkende Vogel mit dem langen Schnabel vom Aussterben bedroht.

4Mehr Schafe als Menschen sehen

Grasende Schafe auf einer Weide, im Hintergrund ist ein Berg und ein Tannenwald zu sehenIn Neuseeland gibt es je nach Quelle etwa 10 bis 14 Mal so viele Schafe wie Menschen. Das ist zweifelsohne einzigartig auf unserem Planeten! Die unzähligen Schafe in den sattgrünen Landschaften sind auf jeden Fall ein beeindruckender Anblick. Für Work & Traveller gibt es außerdem viele Jobs auf Schafsfarmen und in der Wolle-Produktion. Wolltest du schon immer mal wissen, wie man ein Schaf schert? In Neuseeland lernst du es bestimmt!

5Paradiesische Ruhe genießen

Türkis-blauer See und Berge im Tongariro Nationalpark in Neuseeland

In Neuseeland kommen zwar Extremsportler und Adrenalin-Junkies voll auf ihre Kosten, aber das Land hat auch eine ganz andere Seite. Neben dem Adrenalin-Rausch von Sky-Diving, Bungeejumping, Canyon Swinging und Co kann man dem kleinen Land genauso himmlische Ruhe genießen. Gerade dieser Wiederspruch macht das Land der Kiwis so interessant. Besonders beruhigend für die Nerven ist außerdem, dass es hier überhaupt keine giftigen oder gefährlichen Tiere gibt. Das ist besonders unglaublich, wenn man sich Neuseelands Nachbarn Australien anschaut. In Neuseeland kannst du dagegen in aller Ruhe tagelange Wanderungen in die abgelegensten Gebiete unternehmen und in den Sommermonaten unbeschwert im Wasser planschen, ohne dir Sorgen um deine Gesundheit machen zu müssen.

6Die schönsten Wanderwege der Welt erkunden

Junge Frau vor dem Panorama des Tongariro Nationalparks, im Hintergrund der Ngauruhoe Vulkan

Neuseeland ist einfach das Paradies für alle Hiking-Enthusiasten. Der Tongariro Crossing Hike beispielsweise gilt als schönste Ein-Tages-Tour der Welt. Die Strecke führt 17 Kilometer durch eine sagenhafte Kulisse von dampfenden Vulkanen, zerklüfteten Lavaströmen und smaragdgrünen Kraterseen. Dabei wandelst du auf denselben Pfaden wie Frodo und Sam, denn natürlich diente auch diese bizarre Landschaft – der Tongrariro National Park – als Drehort für die Herr der Ringe-Filme. Neben spektakulären Tagestouren, kannst du aber auch mehrere Tage oder auch Wochen in der Natur verschwinden. Aufgrund der überschaubaren Größe des Landes und der Abwesenheit gefährlicher Tiere, brauchst du dafür noch nicht mal einen Guide, sondern kannst kostengünstig auf eigenen Faust losziehen.

7_kleinGletscher erklimmen

Du wolltest schon immer mal einen Gletscher erklimmen? Dann ist Neuseeland der perfekte Ort für dich! Gletscher gibt es natürlich in vielen Ländern, aber nur wenige sind so leicht zugänglich wie der Fox- und Franz-Josef-Gletscher an der Westküste der neuseeländischen Südinsel. Hier kann man sich auch als blutiger Anfänger in das Abenteuer stürzen. Die Gletscher fallen fast bis zum Meer ab. Aufgrund des gemäßigten Klimas in dieser niedrigen Zone, sind beide Gletscher relativ leicht zu erreichen. Die Gletscher kannst du entweder auf einer geführten Exkursion erleben oder – wenn du es etwas bequemer magst – im Helikopter über den spektakulären Eisformationen schweben.

8_kleinWhale Watching

In Neuseeland gibt es einen Ort, der als eine der besten Locations weltweit für das Beobachten der faszinierenden Meeresriesen gilt: Kaikoura. Besonders häufig kommen hier die bis zu 15 Meter langen Pottwale vorbei, die man das ganze Jahr über in Kaikoura bestaunen kann. Dazu gesellen sich etwa von Juni bis Juli Orcas und im neuseeländischen Sommer von Dezember bis März Buckelwale. Die zahlreichen Wale kommen vor allem wegen der außergewöhnlichen Unterwasserlandschaft, den extrem steilen Unterwasser-Schluchten und dem ungewöhnlich hohen Nährstoffgehalt in Kaikouras Gewässern. Aber der kleine Ort mit dem klangvollen Namen an der Ostküste der Südinsel hat noch viel mehr zu bieten: Hier kann man, zumindest in den wärmeren Monaten, mit Delfinen schwimmen und außerdem die großartige, umliegende Bergwelt bestaunen. Wenig überraschend: Hier findest du auch einige der schönsten Wandertouren der Welt.

9_kleinWettrennen auf der steilsten Straße der Welt erleben

Nicht nur, wenn du beim Work & Travel etwas für deine Fitness tun willst, lohnt sich ein Besuch der steilsten Straße der Welt in der relaxten Studentenstadt Dunedins. Die Baldwin Street im Nordosten der zweitgrößten Stadt auf der Südinsel hat eine brutale Steigung von 35 Grad. Einmal die steilste Straße der Welt hochjoggen und auch elegant wieder runterkommen – Das kannst du nur bei den Kiwis erleben. Seit 1994 wird hier jedes Jahr ein Wettrennen ausgetragen. Der Rekord für die 200 Meter lange Strecke liegt bei knapp unter zwei Minuten. Für Sportbegeistere bietet Neuseeland also definitiv einmalige Herausforderungen!

10_kleinDie Maori-Kultur kennenlernen

Rot-weißes Wharenui (Gemeinschaftshaus der Maori)

Die Maori-Kultur ist ein wichtiger Bestandteil neuseeländischer Identität. Für viele Work & Traveller ist es unheimlich spannend, tiefer in die faszinierende Kultur der neuseeländischen Ureinwohner einzutauchen. Anders als die Aborigines in Australien sind die Maori, die heute noch etwa 14 Prozent der Bevölkerung ausmachen, viel besser in die moderne neuseeländische Gesellschaft integriert. Die meisten Neuseeländer lernen die Sprache der Maori in der Schule. Auch als Work & Traveller wirst du innerhalb eines Jahres sicher einige Ausdrücke und Redensarten aufschnappen. Die faszinierende Maori-Kultur mit ihren traditionelle Gesängen, Tänzen, Tätowierungen und Handwerkskunst kannst du entweder auf einer organsierten Tour oder auch auf eigene Faust erleben.

Fazit

Es gibt zahlreiche Gründe, die Work & Travel in Neuseeland einzigartig machen. Wenn du ein Land mit atemberaubenden Landschaften, einer besonders vielfältigen Natur, herzlichen Menschen und faszinierenden Traditionen und Kultur suchst, kannst du mit Neuseeland nichts falsch machen. Auch Abenteuersport- und Wintersportfans kommen auf ihre Kosten. Work & Travel in Neuseeland ist zweifelsohne ein besonders abwechslungsreiches und vielseitiges Erlebnis.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

>> 7 Tipps für WWOOFing in Neuseeland

>> Die 5 besten Roadtrip-Klassiker

>> Work & Travel Neuseeland

>> Reiseführer für Neuseeland-Backpacker

>> Rundreise auf der Südinsel – Work and Travel in Neuseeland

 

Tags: , , ,

Kategorie: Reise, Specials, Work & Travel, Working Holidays

Avatar

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.