Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 1/3: Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Leben & Arbeiten in Schweden hat bei uns Deutschen einen guten Ruf. Das Land gilt als Vorbild hinsichtlich moderner Technologien, weltweit erfolgreicher Marken und hoher Lebensqualität. Mehr als 1,6 Millionen Bewohner Schwedens (16 % der Bevölkerung) sind im Ausland geboren. Rund die Hälfte dieser Zuwanderer stammen aus europäischen Ländern - ausländische Arbeitnehmer sind willkommen. Wenn du dich für einen Job in Schweden interessierst, bekommst du auf dieser Infoseite grundlegende Infos zur wirtschaftlichen Situation wie der Arbeitsmarkt für Deutsche in Schweden aussieht.

Themen dieser Seite:

Schwedens Wirtschaft: Stark auf dem Weltmarkt 

Wendepunkt in Schwedens Wirtschaft: Bis in die 1990er Jahre war Schweden ein gewachsener Wohlfahrtsstaat ("Volksheim"). Durch eine Krise lösten Sozialdemokraten und Bürgerliche schließlich im Konsens eine finanzpolitische Wende aus. Diese führte zu einer merklichen Stabilisierung der öffentlichen Haushalte.

Schweden gehört heute zu den wenigen Ländern, die alle Kriterien der Eurozone erfüllen. Doch in der Bevölkerung gibt es keine Mehrheit zur Einführung des Euro - die Schwedische Krone hat seit 2010 beträchtlich an Wert gewonnen.

Zu Schwedens international leistungsfähigsten Branchen gehören Biotechnik, regenerative Energien, Informationstechnologie, die verarbeitende Industrie (Elektrotechnik, Fahrzeuge, Wehrtechnik, Pharmazie) sowie Zellstoff-, Holz-, und Papierindustrie. Deutschland ist dabei bedeutendster Handelspartner Schwedens. Die stark auf den Export orientierte Wirtschaft des Landes ist außerdem geprägt durch einige sehr große und auf den Weltmarkt ausgerichtete Unternehmen. Dazu gehören unter anderem Volvo, Scania, Electrolux, Ericsson und IKEA.

Aufgrund dieser starken Verbindung zum internationalen Markt hat auch das wirtschaftlich gut aufgestellte Schweden die Wirtschafts- und Finanzkrise in Europa zu spüren bekommen. Wesentliche Triebkraft des wieder zunehmenden Wachstums sind insbesondere verstärkt öffentliche Investitionen und der robuste Binnenkonsum

Stärken der schwedischen Volkswirtschaft sind heute: ein hohes Ausbildungsniveau der Bevölkerung, eine hohe Erwerbsbeteiligung (von Männern wie Frauen), hohe Investitionsbereitschaft in Humankapital, eine maßvolle Besteuerung von Unternehmen und der Bereich „Forschung und Entwicklung“.

Schwächen: Eine relativ hohe verdeckte Arbeitslosigkeit durch hohe Zahlen an (Langzeit-) Krankgeschriebenen und Frührentnern sowie Jugendarbeitslosigkeit (etwa 23 % in 2014). Die Arbeitslosenquote (15 bis 74jährige) betrug in 2014 rund 8,0 %. Eine Schwäche auch das relative hohe Preisniveau durch Marktmacht nur weniger großer Firmen sowie staatlicher Monopole.

Die Mehrheit des erwarteten Beschäftigungszuwachses in 2015 und darüber hinaus erwarten die Schweden im öffentlichen Dienst, bei privaten Dienstleistungen und im Baugewerbe. Weiterhin rückläufig sind die Beschäftigtenzahlen voraussichtlich in der Industrie. 

 

Der Auslandsjob-Guide zum durchklicken: 

In 21 Schritten zum perfekten Auslandsjob & Jobstart im Ausland

 

Deutsche in Schweden – Der Arbeitsmarkt

In Schweden gibt es generell gute und lohnende Jobs für deutsche Bewerber, doch nicht in allen Branchen. In der Regel genießen deutsche Fachkräfte und Kaufleute in Schweden einen sehr guten Ruf. Bewerber aus Deutschland, die entsprechend geeignet sind, werden daher in einigen Branchen bevorzugt eingestellt.

Innerhalb der folgenden Berufsgruppen stehen die Chancen auf eine Anstellung in Schweden derzeit gut:

  • Baufachleute (Hoch- und Tiefbau)
  • Ingenieure
  • (LKW-) Mechaniker
  • Spezialisten für IT & Datenverarbeitung
  • Gesundheitswesen (Ärzte, Pflegepersonal)
  • Köche, Bäcker & Konditoren
  • pädagogische Berufe

Es lohnt sich jedoch auch einen Blick auf Jobs außerhalb dieser Branchen zu werfen. 2014 war die Anzahl der bei der Arbeitsvermittlungsbehörde gemeldeten freien Stellen relativ hoch. Demnach haben viele Arbeitgeber Einstellungsbedarf. Generell fordert der örtliche Arbeitsmarkt hohe Qualifikationen. Für Arbeitsuchende ohne Sekundar-Abschluss sind die Beschäftigungsmöglichkeiten daher eher gering. Im Gegensatz dazu nimmt die Einstellung und Beschäftigung in Berufen die einen postsekundären beziehungsweise tertiären Abschluss erfordern, zu. Dieser Trend ist ausgeprägt und wird voraussichtlich langfristig gelten.

Chance auf dem Land: Der Generationswechsel in kleinen Städten sowie wenig besiedelten Regionen wird sich in 10 – 15 Jahren bemerkbar machen. In diesen Abwanderungsregionen werden dann voraussichtlich zu wenige junge Leute auf den Arbeitsmarkt drängen. In vielen Bereichen wird es dann voraussichtlich immer schwieriger insbesondere Arbeitskräfte mit Hochschulabschluss zu finden.

Ein Zuwachs an Beschäftigung wird auch für jene Dienstleistungsbereiche prognostiziert, die keine hohen Anforderungen an Ausbildung und Berufserfahrung stellen. Der Wettbewerb um diese Arbeitsplätze wird voraussichtlich weiterhin hart bleiben. Hierzu zählen unter anderem bestimmte Berufe im Dienstleistungsgewerbe, in der Industrie sowie in Verwaltung, Verkauf und Vertrieb.

Hier weiterlesen:

>> Teil 2: Jobs finden & Working Holidays in Schweden

>> Teil 3: Bewerben in Schweden

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Jetzt Work & Travel selbst organisieren!

  • Innovatives 12-teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Weitere, hilfreiche Tipps und Specials für die Planung und Durchführung deines Auslandsaufenthaltes
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Find your trip!

  1. Must-haves