Dein Weg zum perfekten Auslandsjob

Working Holidays Auslandsjob-Guide

Work and Travel Programme Auslandsjobs finden

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Arbeiten und Leben auf Malta

Jobs auf Malta finden

Malta als kleiner Inselstaat im Mittelmeer hat neben einem warmen Klima auch karrieretechnisch einiges zu bieten. Bekannt ist Malta unter anderem für die vielen englischen Sprachschulen. Auch Work und Travel ist im Inselstaat möglich. Willst du dir einen festen Job suchen und länger in Malta bleiben, gibt es auch dafür Optionen, schließlich ist Malta EU-Mitglied.

Arbeiten und Leben auf Malta

THEMEN DIESER SEITE:

Länderinformationen

Malta ist ein kleiner Inselstaat im Süden von Europa und gehört mit nur knapp 500.000 Einwohnern zu den kleinsten Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Der Staat Malta besteht aus den drei bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino. Hauptstadt des Landes ist das nur knapp 6.000 Einwohner zählende Städtchen Valletta, in dessen Ballungsgebiet allerdings fast 400.000 Menschen leben. Hier befindet sich das politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes.

Von allen Ländern der Welt weist Malta die fünft höchste Bevölkerungsdichte auf. Trotzdem geht es hier meist recht entspannt zu. Malta stand im Laufe der Geschichte unter römischer, arabischer, britischer oder auch karthagischer Herrschaft. Dies hatte natürlich Einfluss auf Land und Kultur und so ist Malta heute ein interessantes Reiseziel mit angenehmen Klima und schönen Stränden.

Im Jahr 1964 erlangte Malta die Unabhängigkeit von Großbritannien und trat 2004 der EU bei. 2008 wurde der Euro gesetzliches Zahlungsmittel. In den letzten Jahren hat das Land eine schnelle Entwicklung genommen. Malta verfügt über eine gute Infrastruktur und Verwaltung. Das öffentliche Verkehrssystem besteht auch zwischen den Städten aus Bussen. Es herrscht Linksverkehr.

Während es im Sommer auf Malta heiß wird, sind die Winter mild, auch wenn es regnerisch und stürmisch werden kann. Über 97 Prozent aller Malteser sind römisch-katholisch.

Der Auslandsjob-Guide zum Durchklicken: 

In 21 Schritten zum perfekten Auslandsjob & Jobstart im Ausland

Arbeiten auf Malta

Wirtschaftliche Lage

Maltas Wirtschaft steht aktuell positiv dar. Da es sich aber um einen kleinen Inselstaat handelt, sind manche Wirtschaftszweige naturgemäß ausgeprägter als andere. Daher hängt es stark von deiner Ausbildung und Qualifikation ab, wie leicht du in Malta einen Job finden kannst.

Die traditionellen Wirtschaftszweige in Malta sind die Landwirtschaft und die Fischerei. Diese haben im Laufe der Zeit aber stark an Bedeutung verloren und ein Großteil der Arbeitnehmer auf Malta ist in der Industrie und im Dienstleistungssektor tätig. Der größte Arbeitgeber des Landes sind die „Malta Drydocks“, eine der größten Werften in Europa. Auch eine Reihe von deutschen Industrieunternehmen haben Standorte im Inselstaat. Als Ausländer kannst du vor allem im Tourismusbereich schnell Fuß fassen, aber auch andere Branchen stehen dir offen.

Saisonarbeit auf Malta

Malta ist das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel von Touristen. Trotzdem sind die Hotels in der Hauptreisezeit im Sommer natürlich voller als sonst und es werden viele Arbeitskräfte benötigt. In dieser Zeit ist die Chance also besonders hoch einen Job zu finden, zum Beispiel als Animateur oder Touristenführer.

Deutsche Unternehmen auf Malta

Deutschland ist ein wichtiger Handelspartner von Malta und so verwundert es nicht, dass eine Reihe von deutschen Unternehmen Niederlassungen im Mittelmeerstaat gegründet haben. Mit deutschen Sprachkenntnissen können sich hier für dich Chancen auf eine Stelle eröffnen. Allerdings ist das allein deshalb schwieriger als in anderen Ländern, weil Malta ein kleines Land ist.

In vielen Fällen entsenden deutsche Unternehmen auch Arbeitnehmer ins Ausland, die zuvor schon in Deutschland für das Unternehmen tätig waren. Auch das könnte ein Weg für dich nach Malta sein.

Welche Berufe sind für Ausländer auf Malta besonders geeignet?

Je höher deine Qualifikation und Berufserfahrung, umso einfacher kannst du auf Malta Arbeit finden. In einigen Branchen ist das einfacher, in anderen schwerer. Da die maltesische Wirtschaft aber durchaus Bedarf an hochqualifizierten Arbeitnehmern hat, hast du mit einem passenden Studium oder einer passenden Ausbildung die Möglichkeit, dauerhaft in einem hochqualifizierten Job zu arbeiten.

Auf Malta gibt viele weiterführende Schulen, zum Beispiel Sprachschulen, die immer Bedarf an neuen Lehrkräften haben. Auch in der Informatikbranche gibt es freie Stellen.

In letzter Zeit hat sich Malta innerhalb der Europäischen Union als ein Zentrum für das Online Glücksspiel einen Namen gemacht. Der maltesische Staat vergibt Lizenzen für Online Casinos, weshalb in diesem Bereich viele neue Jobs entstehen. Da die Online Casinos auch ausländische Spieler ansprechen, hat man hier als Ausländer mit entsprechenden Sprachkenntnissen gute Chancen auf einen Einstieg. Gesucht werden zum Beispiel Marketing-Spezialisten oder Übersetzer.

Ansonsten bietet wie gesagt der Tourismusbereich Chancen für ausländische Arbeitnehmer. Auch einige Call Center sind auf Malta zu finden, die immer wieder Bedarf an neuen Mitarbeitern haben.

>> Aktuelle Jobangebote für Malta findest du hier

Links für die Jobsuche auf Malta

Für Stellenausschreibungen auf Malta kannst du zunächst die allgemeinen Seiten der Arbeitsagentur oder das EURES-Portal der Europäischen Union nutzen, auf denen auch maltesische Stellenausschreibungen zu finden sind. Akademische Berufe sind außerdem im EURAXESS-Portal der EU zu finden.

Eine weitere Quelle für Stellenausschreibungen sind Zeitungen und Zeitschriften wie die Times of Malta.

Ansonsten gibt es auch eine ganze Reihe von privaten Agenturen, die dir bei der Jobsuche behilflich sein können. Hier kannst du zum Beispiel bei Vacancy Centre oder Misco Malta fündig werden. Eine andere Möglichkeit ist das Portal jobsinmalta.com. Zahlreiche weitere Portale findest du mit einer schnellen Onlinesuche.

Arbeitserlaubnis für Malta

Malta ist Mitglied der Europäischen Union, daher dürfen Deutsche, Österreicher und Schweizer von der Niederlassungsfreiheit Gebrauch machen und einen Job auf Malta annehmen. Allerdings gilt es dafür einige bürokratische Regeln zu beachten, wie zum Beispiel die Beantragung einer Sozialversicherungsnummer und die Ausstellung einer eResidence-Karte.

eResidence-Karte und Sozialversicherungsnummer

Willst du länger als 90 Tage auf Malta bleiben, dann benötigst du die sogenannte eResidence-Card. Mit ihr kannst du eine ganze Reihe von Dingen einfacher erledigen, zum Beispiel die Eröffnung eines maltesischen Bankkontos.

Wenn du einen Job annehmen willst, benötigst du außerdem eine Sozialversicherungsnummer. Diese bekommst du beim Sozialamt.

Wohnen auf Malta

Auch auf Malta werden die Kosten für das Wohnen von der Lage des Apartments oder Hauses bestimmt. Grundsätzlich ist es erst einmal kein Problem, eine Unterkunft zu finden. Im Ballungsraum um die Hauptstadt Valletta, welcher das wirtschaftliche und politische Zentrum des Inselstaates ist, sind die Mieten dabei höher als anderswo auf der Insel. Hier kann eine kleine Wohnung auch mal über 600 Euro kosten, es gibt aber auch günstigere Angebote. Wenn du dir ein Apartment teilst und in eine WG ziehst, kannst du noch einmal an der Miete sparen.

Viele Wohnungen auf Malta sind möbliert und direkt bezugsfertig. Erste Anlaufstellen für deine Suche können entsprechende Gruppen bei Facebook und Immobilienportale sein. Auch in den Tageszeitungen wird man fündig. Hilfe bekommst du auch von Makleragenturen, wobei hier eine entsprechende Provision fällig wird.

Auch Airbnb kann vor allem für kürzere Aufenthalte eine Alternative sein, zum Beispiel dann, wenn du erstmal eine kurzfristige Unterkunft vor Ort suchst, um dich dann auf die Suche nach einem Zimmer zu machen. Auch in Malta ist es besser, direkt vor Ort zu sein um sich eine mögliche Unterkunft persönlich anzuschauen und den Vermieter oder Makler vor Anmietung kennenlernen zu können.

Lebenshaltungskosten auf Malta

Ganz allgemein gesprochen liegen die Lebenshaltungskosten auf ungefähr dem gleichen Niveau wie in Deutschland oder auch leicht darüber. Das hängt natürlich von deinem Lebensstil ab. Malta ist ein Inselstaat und viele Produkte müssen daher von außerhalb importiert werden. Auch wenn der maltesische Durchschnittslohn weit unter dem deutschen Durchschnittslohn liegt, wirst du im Vergleich zu einem Leben in Deutschland ungefähr die gleichen Kosten haben.

Gehalt und Steuern auf Malta

Auch in Malta gibt es einen gesetzlichen Mindestlohn. Dieser liegt bei knapp 750 Euro im Monat. Das durchschnittliche Jahreseinkommen in Malta liegt bei knapp 17.000 Euro vor Steuern. Davon geht die Einkommenssteuer ab, die je nach Verdienst und Familienstand zwischen 0 und 35 Prozent betragen kann. Dazu kommen die Sozialabgaben in Höhe von circa 10 Prozent.

Versicherungen für das Arbeiten auf Malta

Stell vor deinem Aufenthalt auf Malta unbedingt sicher, dass du für Notfälle abgesichert bist, unter anderem durch eine Auslandskrankenversicherung. Die Notwendigkeit für verschiedene Absicherungen ergibt sich durch deinen individuellen Status. Mach dich hier also schlau, welche Dinge für dich eine Rolle spielen und plane sie entsprechend.

Das Arbeitsrecht in Malta

Arbeitsrechtlich gibt es zwischen Deutschland und Malta viele Übereinstimmungen. So gibt es bei vielen Arbeitgebern eine Probezeit, die einige Monate dauern kann. Wenn du Vollzeit arbeitest, hast du im Jahr Anspruch auf 24 Urlaubstage. Weiterhin gibt es 14 Feiertage. Sollten diese auf ein Wochenende fallen, werden sie an einem anderen Wochentag nachgeholt. Malta hat damit gemeinsam mit Österreich die meisten Feier- und Urlaubstage in Europa.

Die Länge der Kündigungsfrist richtet sich danach, wie lange du schon für einen bestimmten Arbeitgeber tätig bist. Arbeitest du zum Beispiel seit einem Jahr in einem Job, dann liegt die Kündigungsfrist bei zwei Wochen.

Verschiedene Arbeitsmöglichkeiten auf Malta (Work and Travel, Praktikum und Co.)

Work and Travel auf Malta

Du kannst dir auf Malta einen Job suchen und somit deine Reisen finanzieren. Viele Jobs gibt es gerade in der Ferienzeit im Tourismussektor, also zum Beispiel in den Hotels, der Gastronomie oder auch als Reiseführer. Bei manchen Jobs musst du dabei gewisse Qualifikationen mitbringen, ausreichende Englischkenntnisse sind immer Pflicht. Um dein Englisch noch einmal aufzufrischen, kannst du zuvor noch einen Sprachkurs auf Malta belegen. Manchmal bekommst du anstatt eines ausgezahlten Lohnes auch freie Unterkunft und Verpflegung.

Aufenthalt auf Malta: Mit oder ohne Agentur?

Malta ist ein beliebtes Reiseziel, daher gibt es eine Vielzahl von Agenturen, die dir ihre Hilfe bei der Planung eines Auslandsaufenthaltes anbieten, ganz egal, ob du eine Sprachreise nach Malta planst, Work and Travel machst oder aber einen festen Job anstrebst. Wenn du willst, kannst du auch alles allein organisieren. Eine Agentur kann dir allerdings viel Arbeit, Zeit und manchmal auch Ärger ersparen. Allerdings kostet das natürlich etwas.

Praktikum auf Malta

Auch in Malta gibt es Möglichkeiten, ein Praktikum zu absolvieren. Ein Auslandspraktikum macht sich gut im Lebenslauf und ermöglicht dir auch, deine englischen Sprachkenntnisse zu erweitern. Die Suche nach einem Praktikumsplatz kann sich über eine Agentur einfacher gestalten, es ist aber auch möglich, in Eigenregie eine Stelle zu finden.

Die Voraussetzungen für ein Praktikum können unterschiedlich sein. In einigen Fällen musst du zum Beispiel eine bestimmte Fachrichtung studieren. Gute Englischkenntnisse sind dabei immer Voraussetzung für ein Praktikum auf Malta.

Voraussetzungen für einen Job in Malta

Wie schon gesagt hast du als EU-Bürger das Recht, dich auf Malta niederzulassen und dir einen Job zu suchen. Dabei musst du allerdings die rechtlichen Regeln einhalten. Wenn du länger als 90 Tage in Malta bleiben willst, greifen weitere Regelungen, so benötigst du zum Beispiel eine eResidence-Karte. Willst du arbeiten, ist ebenfalls eine Sozialversicherungsnummer notwendig. Diese bekommst du beim Sozialamt auf Malta. Weiterhin musst du dich vor Arbeitsaufnahme bei den maltesischen Behörden registrieren lassen und dafür ein paar Euro bezahlen. Diese Registrierung ist dann die Erlaubnis, in Malta zu arbeiten. Du solltest darauf achten, die Registrierung bei Bedarf zu verlängern.

Für die Registrierung benötigst du eine Reihe von Dokumenten, zum Beispiel deinen Personalausweis oder Reisepass und den Nachweis deiner Sozialversicherung. Welche Dokumente du im Einzelnen brauchst und wie das Verfahren aktuell genau abläuft, erfährst du auf den offiziellen Behördenseiten in Malta.

Deutsche Bildungsabschlüsse werden in vielen Fällen anerkannt, trotzdem kann das manchmal besser und manchmal schlechter funktionieren. Informiere dich am besten frühzeitig über die bestehenden Regelungen bezüglich deiner Ausbildung bei der „Malta Qualifications Recognition Information Centre“, MQRIC und triff entsprechende Maßnahmen für eine mögliche Anerkennung.

Sprachkenntnisse

Die Muttersprache vieler Malteser ist Maltesisch. Diese ist aber gar nicht so leicht zu lernen. Als gleichberechtigte Amtssprache gilt Englisch, da Malta britische Kolonie war. Auch wenn du für längere Zeit in Malta leben und arbeiten willst, reichen englische Sprachkenntnisse zunächst aus, da auch offizielle Dokumente und Formulare in Englisch verfügbar sind. Auch die Malteser selbst verfügen über sehr gute Englischkenntnisse. Trotzdem kann es natürlich nicht schaden, mit der Zeit etwas Maltesisch zu lernen. Möglicherweise wird das von deinem Arbeitgeber im Laufe der Zeit auch verlangt.

Arbeitsvisum für Malta

Als EU-Bürger brauchst du kein separates Arbeitsvisum für Malta. Trotzdem musst du dich vor Aufnahme eines Jobs bei den Behörden registrieren und unter anderem über eine maltesische Sozialversicherungsnummer verfügen.

Konto und Kreditkarte auf Malta

Willst du längere Zeit auf Malta leben und arbeiten, dann ist es sinnvoll, wenn du dir ein maltesisches Bankkonto zulegst. Du sparst dir dann möglicherweise Gebühren, die bei der Nutzung deines deutschen Bankkontos anfallen und kannst dir einfach dein maltesisches Gehalt überweisen lassen.

Um ein Bankkonto eröffnen zu können, ist in vielen Fällen eine eResidence-Karte notwendig. Möglicherweise benötigst du auch einen Adressnachweis und einen Arbeitsvertrag, um ein Bankkonto eröffnen zu können. Von deinem maltesischen Konto kannst du auch einfach Geld auf dein deutsches Konto überweisen, denn eine solche Überweisung darf laut EU-Recht nicht mehr kosten als eine Inlandsüberweisung.

Bewerben in Malta

Die Bewerbungsunterlagen in Malta sind je nach Stelle unterschiedlich umfangreich. Ein Anschreiben und ein Lebenslauf werden aber eigentlich immer gefordert. Diese können auf Englisch sein. Gerade wenn du dich auf höher qualifizierte Jobs bewirbst, spielen auch Zeugnisse und weitere Anlagen eine große Rolle. Ein Foto wird in den Bewerbungsunterlagen nicht mitgeschickt. Möglicherweise musst du im Bewerbungsprozess Referenzen angeben, also zum Beispiel einen ehemaligen Chef, der über deine Arbeitsgewohnheiten Auskunft gibt.

Ansonsten läuft das Bewerbungsverfahren in Malta ähnlich zur Jobsuche in Deutschland ab. Die Unterlagen werden also meist elektronisch auf Bewerbungsplattformen oder per E-Mail eingereicht. Dabei solltest du auf exzellenten Inhalt und eine passende Formatierung achten. Können deine Unterlagen überzeugen, wirst du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Manchmal findet zuvor auch ein Telefoninterview statt. Hier kann es sein, dass du Zeugnisse und Anlagen im Original dabeihaben musst, möglicherweise in einer englischen Übersetzung.

Die Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen und Qualifikationen regelt in Malta das „Malta Qualifications Recognition Information Centre“, MQRIC.

Übersetzungsservice für deine Bewerbungsunterlagen

Wenn du Bedenken hast, den einen oder anderen Fehler in deinen englischsprachigen Bewerbungsunterlagen zu übersehen, dann kann es sinnvoll sein, das Geschriebene nochmal durch einen Übersetzungsservice überprüfen zu lassen. Auch wenn das möglicherweise ein wenig Geld kostet, kannst du so Fehler in deinen Unterlagen durch Muttersprachler korrigieren lassen.

Jobs auf Malta finden



Jetzt einen Auslandsjob/Service anbieten

Sie möchten Ihr Jobangebot auf unserer Webseite platzieren? Dann finden Sie hier weitere Informationen & Kontaktmöglichkeiten:

>> Kooperationspartner von Auslandsjob.de werden


Gerne informieren wir Sie persönlich über Möglichkeiten & Preise.

Mehr Informationen zu Auslandsjob.de finden Sie hier:

>> Unsere Mediadaten


Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves