Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 1/3: Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen ist auch ein attraktiver Arbeitgeber. Wenn du im Rahmen eines längeren Aufenthaltes in Italien einen Job suchst, gibt es durchaus Möglichkeiten eine lohnende Anstellung zu bekommen. Ähnlich bietet Italien auch für die Gestaltung deiner freien Zeit unzählige Möglichkeiten – vom süßen Nichtstun am Strand oder im Straßencafé bis hin zum Sightseeing in Städten wie Rom oder Venedig. Für einen ersten Überblick zum Thema „Jobsuche & Arbeiten in Italien“ haben wir auf dieser Seite zentrale Infos zusammengestellt.

Themen dieser Seite:

Italiens Wirtschaft: Lage, Struktur & Arbeitsmarkt

Die wirtschaftliche Entwicklung in Italien leidet - ähnlich wie in anderen Industrieländern auch - unter der globalen Konjunkturschwäche. Darüber hinaus sind strukturelle Faktoren für das zähe Wachstum verantwortlich. Italien gehört - direkt nach Griechenland - mittlerweile zu den Euro-Ländern mit der höchsten Verschuldung. Die Krise in 2008/2009 hatte einen Einbruch des Bruttoinlandsprodukts zur Folge. Nachdem 2010 und 2011 Erholung zu erkennen war, knickte die Wirtschaftsleistung in 2012/2013 erneut ein. Italien befindet sich daher weiter in der Rezession. Besonders die Binnennachfrage ist eingebrochen.

Wichtigste Wirtschaftszweige Italiens sind Tourismus, Textil- und Bekleidungsbranche, die Chemie-Industrie, Auto- und Maschinenbauindustrie, Möbelindustrie und die Herstellung von Nahrungsmitteln. Exportiert werden schwerpunktmäßig Maschinen und Fahrzeuge, Metallwaren, chemische Produkte, Textilien & Bekleidung sowie Nahrungsmittel.

Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Spanien und die Schweiz sind die europäischen Hauptabnehmerländer. Luxusgüter Made in Italy (z. B. Mode, Kraftfahrzeuge) sind zunehmend auch in China, Russland den USA gefragt. Insgesamt wichtigster Import- und Export-Partner ist Deutschland.

Der italienische Arbeitsmarkt spiegelt die Wirtschaftskrise mit einer Arbeitslosenquote von fast 13% (Mitte 2014). Gleichzeitig bleibt die Beschäftigungsquote weiterhin niedrig (55,6% Mitte 2014). Bemerkenswert ist eine rasante Zunahme der hohen Arbeitslosenquote unter Jugendlichen (ca. 43% Mitte 2014).

Generell gibt es auf dem italienischen Arbeitsmarkt starke regional Unterschiede durch das Nord-Süd-Gefälle: Das nördliche „Dreieck“ Mailand-Genua-Turin ist wirtschaftlich stark aufgestellt. Die südlichen Regionen Italiens sind strukturell vergleichsweise schwächer und leiden unter der hohen Erwerbslosigkeit.

Arbeitsmarkt & Jobmöglichkeiten für Ausländer

Wer einen Job oder eine Anstellung in Italien sucht, auch als Work & Traveller, hat hier in der Regel gute Chancen. Die Nachfrage nach Arbeitskräften steigt zurzeit in Italien generell wieder an.

Für die Arbeit in Italien solltest du in jedem Fall gute Kenntnisse der italienischen Sprache haben. Jobsuchende sollten bedenken, dass der italienische Arbeitsmarkt auch bezüglich möglicher Tätigkeiten ein Nord-Süd-Gefälle aufweist: Tendenziell werden nämlich höherqualifizierte Kräfte - wie Wirtschaftswissenschaftler oder Ingenieure - eher im Norden des Landes gesucht. Aufgrund der höheren Arbeitslosigkeit im Süden bieten sich hier insbesondere (saisongebundene) Arbeitsstellen innerhalb der Tourismusbranche. Doch auch in den übrigen Landesteilen sind Mitarbeiter für die Wachstumsbranche „Tourismus / Fremdenverkehr“ zurzeit heiß begehrt. Arbeitgeber aller damit verbundenen Wirtschaftszweige suchen in erster Linie Mitarbeiter im Handels- und Dienstleistungssektor. Insbesondere:

  • Köche, Kellner, Hotel- und Restaurant-Fachleute
  • Arbeitskräfte für Empfang, Gästebetreuung und Auskunft
  • (ungelerntes) Personal für Reinigungsdienstleistungen
  • Personal für weitere touristische Dienstleistungen
  • Mitarbeiter verbundener Berufe: z. B. (Bus-)Fahrer, Schutz- und Sicherheitskräfte
  • Verkäufer im Einzel- und Großhandel

Wichtig zu wissen: Rund 8 von 10 Einstellungen im Bereich des Tourismus sind lediglich saisonal. Zwei Drittel der Bewerber müssen in der Regel spezifische Arbeitserfahrungen in dem Bereich oder konkret in dem von ihnen auszuübenden Beruf vorweisen können.

 

Der Auslandsjob-Guide zum durchklicken: 

In 21 Schritten zum perfekten Auslandsjob & Jobstart im Ausland

 

Weitere gesuchte Berufsgruppen

Darüber hinaus sind in Italien die folgenden Berufsgruppen nachgefragt:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Konditoren & Bäcker
  • Speiseeishersteller, Mitarbeiter in der Lebensmittelindustrie
  • Handwerker wie Zimmerleute, Bautischler, Maurer und Fußbodenleger
  • Arbeitskräfte im Bausektor
  • Mitarbeiter im Callcenter

Die begehrtesten Berufe bzw. Fachleute mit einem höherem Grad an Spezialisierung sind:

  • Fachleute im IT-Bereich
  • Fachkräfte im Ingenieurs- und Produktionswesen
  • technische Berufe in Industrie und für bestimmte unternehmensbezogene Dienstleistungen
  • Wachstumsbranche Umwelttechnik - besonders Erneuerbare Energien: Hier haben Techniker und Ingenieure gute Aussichten auf eine Anstellung.

Hier weiterlesen:

>> Teil 2: Jobs finden & Working Holidays in Italien

>> Teil 3: Bewerben & Unternehmenskultur in Italien

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Jetzt Work & Travel selbst organisieren!

  • Innovatives 12-teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Weitere, hilfreiche Tipps und Specials für die Planung und Durchführung deines Auslandsaufenthaltes
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Find your trip!

  1. Must-haves