Chinesisch Neujahr live erleben!

Der erste Tag des Chinesisch Neujahr, im modernen Chinesisch auch als Frühlingsfest (春节 – Chūn Jié) bezeichnet, wird nach dem chinesischen Lunisolarkalender berechnet und richtet sich nach dem ersten Neumond zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar. Das Jahr des Hahnes wird nach diesem Kalender im Jahr 2017 am 28. Januar eingeläutet.

Das chinesische Frühlingsfest: Bedeutung und Brauchtum

Bei dem Chinesischen Frühlingsfest handelt es sich um das wichtigste und größte Fest in China. Dieser Jahrhunderte alte Brauch wurde ursprünglich zur Ehrung der Götter und Ahnen abgehalten und sollte den Beginn eines neuen Erntejahres markieren. Im modernen China ist das Frühlingsfest für viele Familien, deren Mitglieder häufig über das ganze Land verstreut zum Arbeiten leben, der einzige Zeitpunkt im Jahr an dem sich alle Familienmitglieder wiedersehen können. Nach wie vor gilt jedoch: Ein guter Start in das neue Jahr verheißt nach chinesischem Aberglauben ein glückliches und erfolgreiches Jahr.

Innerhalb Chinas gibt es viele regionale Unterschiede hinsichtlich Gebräuchen und Traditionen. Für alle gleich ist jedoch das große „Wiedervereinigungsmahl“ am Abend vor dem Neujahrstag. Hier sitzen alle Familienmitglieder mehrerer Generationen an einem runden Tisch zusammen und speisen gemeinsam. Weitere typische Gebräuche sind die Reinigung des Hauses, um „Unglück herauszufegen“ und den Weg für „einkehrendes Glück“ freizumachen. Zusätzlich werden Straßen und Häuser mit roten Laternen und Dekorationen aus Papier, die mit den Schriftzeichen für „Glück“, „Wohlstand“ und „Gesundheit“ versehen sind, geschmückt. In diesem Jahr werden außerdem verschiedenste Dekorationen mit Hähnen zu finden sein, da das Jahr 2017 im Tierkreiszeichen des Hahnes steht. Obligatorisch für Chinesisch Neujahr sind zudem Feuerwerk sowie die „Roten (Geld-) Umschläge“ mit denen Kinder und Senioren beschenkt werden. Viele Familien bereiten zudem gemeinsam traditionelle Teigtaschen („Jiaozi“) zu und schauen die landesweit auf CCTV übertragene Neujahrsgala im Fernsehen an.

Tipps für Chinareisende: Das neue Jahr gemeinsam willkommen heißen

Kulturelle Aktivitäten gibt es zahlreiche während der Festtage. In ländlichen Regionen und kleineren Städten findet ihr noch eher als in Großstädten traditionelle öffentliche Veranstaltungen wie das gemeinsame Zünden von typisch chinesischem Feuerwerk, der öffentlichen Ehrung von Ahnen und Drachentänze.

Bei Tempelzeremonien könnt ihr auch in Großstädten traditionelle Darbietungen bewundern wie z.B. Drachen- und Löwentänze sowie Aufführungen, die an die Kaiserzeit in China angelehnt sind (wie die Darstellung einer kaiserlichen Hochzeit o.ä.). Rund um diese Zeremonien können zahlreiche traditionelle chinesische Produkte, wie außergewöhnliche Snacks und Dekorationen, erworben werden, die ihr nur zu dieser Zeit in China bekommen könnt.

Tipp: In Peking werden die Tempelzeremonien in Parks vom Neujahrstag bis zum Laternenfest (11.02.2017) abgehalten. Hingehen lohnt sich!
In Shanghai ziehen Tausende Chinesen zum Longhua Tempel, dem größten Tempel der Stadt, um für ein glückliches neues Jahr zu beten. Ein tolles Event für alle, die kein Problem mit großen Menschenmassen haben.

Wichtige Reiseinfos für Backpacker während Chinesisch Neujahr 2017

Die Zeit um das Chinesische Neujahr ist die Hauptreisezeit in China. Transportmittel sind an bestimmten Tagen zumeist schon lange im Voraus komplett ausgebucht und noch erhältliche Tickets werden zu einem Vielfachen des Normalpreises verkauft. In der folgenden Tabelle könnt ihr sehen, wann ihr besser (nicht) reisen solltet, wann traditionell Feuerwerk auf den Straßen gezündet wird und an welchen Tagen Banken und Behörden sowie Geschäfte geöffnet sind.

Datum

Aktivität

Transport

Öffnungszeiten

12.-26. Januar Hauptreisezeit: Millionen Chinesen reisen in ihre Heimatorte

Einkäufe für die Festtage werden getätigt – die Geschäfte sind sehr voll

Sehr teuer; i.d.R. ausgebucht Letzte Öffnungstage vor dem Fest
27. Januar (der Abend vor Neujahr) Straßen und Häuser werden in Rot geschmückt; das traditionelle „Wiedervereinigungsessen“ in findet innerhalb der Familien statt

Feuerwerk wird gezündet und die große CCTV-Gala im Fernsehen übertragen

Transport auf Langstrecken ist nicht mehr voll ausgelastet

innerstädtischer Transport (Bus, Taxi, U-Bahn) ist weiterhin sehr stark frequentiert

Die meisten Geschäfte schließen am Nachmittag
28. Januar (Neujahr) – 29. Januar Ab Mitternacht des 28.01. großes Feuerwerk und ab dem darauffolgenden Morgen, sowie an den folgenden Tagen weiter tagsüber und abends Feuerwerk und Böller (Vorsicht: Die Böller sind teilweise sehr gefährlich!)

Kinder bekommen an diesen Tagen rote Umschläge geschenkt

Ruhig Banken, Behörden und die meisten Geschäfte sind geschlossen. Lediglich große Einkaufszentren können geöffnet sein.
30. Januar Freunde und Verwandte werden in der Stadt oder in nahen Dörfern besucht Busse und U-Bahnen sind voll.

Langstreckenreisen (Flug, Bahn usw.) sind problemlos möglich.

Einige Banken und Behörden haben beschränkte Öffnungszeiten.

Große Einkaufszentren können geöffnet sein.

31. Januar – 2. Februar Einige Chinesen besuchen weiterhin Verwandte und Freunde; andere treten die Rückreise an. Stark ausgelastet. Die meisten Banken und Behörden bieten beschränkte Öffnungszeiten an.

Die meisten Geschäfte sind wieder geöffnet.

2. Februar Ende der staatlichen Feiertage Stark ausgelastet Geschäfte, Büros, Behörden öffnen nach und nach wieder (bis spätestens zum 8. Februar)
3. – 11. Februar Rückreise; Laternenfest am 11. Februar Extrem stark ausgelastet (an diesen Tagen sollte auf Reisen verzichtet werden)

Schreibe einen Kommentar