Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

14 Dinge, die jeder Backpacker braucht!

Backpacking verbindet man mit den Wörtern Freiheit, Unabhängigkeit und Abenteuer! In einem Backpack kannst du alles was du zum Reisen brauchst verstauen und bist immer mobil. Am wichtigesten ist dabei natürlich der Rucksack selbst, wenn der nicht hochwertig ist und gut sitzt, geht er entweder schnell kaputt oder du hast nach wenigen Tagen Rückenschmerzen. Es gibt aber auch noch einige Dinge die unbedingt in deinen Backpack gehören. Die 14 wichtigsten stellen wir dir hier vor!

14 Dinge, die jeder Backpacker braucht im Überblick

  1. Rucksack
  2. Dry Back/Day Pack
  3. Mikrofaser-Handtuch
  4. Packwürfel
  5. Ohrenstöpsel, Schlafmaske und Nackenkissen
  6. Schlafsack-Inlay
  7. Durchsichtige Ziplock-Tüten
  8. Vorhängeschloss
  9. Internationaler Führerschein
  10. E-Book-Reader
  11. Notizblock und Stift
  12. Schweizer Taschenmesser
  13. Stirnlampe
  14. Sarong

1Rucksack

Händchen haltendes Pärchen auf Straße mit Rucksäcken.

An erster Stelle muss auf einer Liste mit dem Titel „Dinge, die ein Backpacker unbedingt braucht“ einfach der Rucksack selbst stehen, auch wenn das erst mal einfallslos klingt. Aber der Rucksack ist einfach das absolut wichtigste Reiseutensil eines jeden Backpackers und den kann man gar nicht wichtig genug nehmen. Mit dem Rucksack steht und fällt eine Backpacking-Reise, vor allem wenn sie mehrere Monate dauert. Es ist daher absolut nicht empfehlenswert, einfach mit dem günstigsten Modell loszuziehen. Das wirst du früher oder später bitter bereuen (eher früher). Nimm dir also etwas Zeit, das passende Modell zu finden. Achte vor allem auf Tragekomfort, Funktionalität (viele Fächer) sowie qualitativ hochwertige Verarbeitung und Material. Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Nur eines ist noch ganz wichtig: Nicht zu viel einpacken!

2Dry Bag/Day Pack

Ein sogenannter Day Pack ist für jeden Backpacker ein absolutes Must-have. Das ist ein zusätzlicher kleiner Rucksack, den du neben deinem Backpack dabei hast. Diesen benutzt du zum Beispiel auf der An- und Abreise für dein Handgepäck, unterwegs kommt er bei Tagestouren und Wanderungen zum Einsatz. Wenn du als echte Wasserratte am liebsten auf dem Wasser unterwegs bist, solltest du unbedingt einen wasserdichten Dry Bag als Day Pack verwenden. Damit überstehen deine Wertsachen nicht nur sintflutartige Tropengüsse, sondern auch Kanutouren, Strandausflüge und Segeltörns.

3Mikrofaser-Handtuch

Blaue aufgerollte Microfaserhandtücher.

Das Mikrofaser-Handtuch erfüllt gleich drei verschiedene Ansprüche eines Backpackers: Es ist leichter als ein normales Handtuch, nimmt weniger Platz weg und trocknet schneller. Deshalb gehört es auf jeden Fall in deinen Backpacker-Rucksack. Du wirst sehr dankbar über das schnelltrocknende Tuch sein, wenn du morgens mal wieder überstürzt das Hostel verlassen musst, nachdem du gerade erst geduscht hast.

4Packwürfel

Wenn du den Inhalt deines Backpacks sortierst wie deinen Kleiderschrank zuhause, sparst du unterwegs viel Zeit und Nerven. Das geht ganz einfach, indem du dir verschiedene Packelemente besorgst und dann deinen Rucksackinhalt sortierst. Die Socken bewahrst du getrennt von der restlichen Unterwäsche auf, die T-Shirts getrennt von Hosen usw. Dafür kannst du zum Beispiel spezielle Packwürfel mit Griff nutzen, du kannst aber auch einfach Jutebeutel verwenden. Die Packwürfel haben den Vorteil, dass alles noch aufgeräumter wirkt und sie sind meist durchsichtig, sodass du auf einen Blick siehst, was drin ist. Die Jute-Variante ist günstiger und wenn du verschiedenfarbige Beutel verwendest, kannst du dir (vielleicht) auch merken, was wo drin ist. Eine weiter praktische Alternative sind Kompressionsbeutel, mit denen du außerdem die Luft aus deinen Sachen presst und so mehr Platz im Rucksack schaffst.

5Ohrenstöpsel, Schlafmaske und Nackenkissen

Frau mit Ohropax in einer Hand, hält sich ein Ohr zu.

Diese drei Utensilien sind in einem Punkt aufgeführt, da sie einem einzigen Zweck dienen: deinem Schlafkomfort. Das beginnt schon auf dem Hinflug: Damit du wenigstens einige Stunden Schlaf bekommst und nicht völlig gejetlagt an deiner Work and Travel-Destination ankommst, dürfen diese drei Sachen in deinem Gepäck nicht fehlen. Auch auf späteren Bus- und Zugfahrten wirst du sie noch oft genug brauchen. Es lohnt sich also nicht unbedingt, an dieser Stelle Geld zu sparen, sondern du solltest lieber auf hochwertige Materialien achten. Später wirst du sehr dankbar dafür sein. Ein aufblasbares Nackenkissen ist zwar nicht unbedingt die bequemste Variante, es nimmt aber am wenigsten Platz weg.

6Schlafsack-Inlay

Ein Schlafsack-Inlay ist ein absolutes Muss für alle Backpacker, die mit eher geringem Budget unterwegs sind und prinzipiell immer im günstigsten Hostel übernachten. Leider sind dort nämlich die hygienischen Standards nicht immer so, wie man sich das wünschen würde. Etwas Abhilfe schafft da ein Schlafsack-Inlay. Das ist im Prinzip ein dünnes Tuch, das wie ein Schlafsack geschnitten ist, sodass du komplett darin verschwinden kannst, ohne mit der Hostel-Bettwäsche in Kontakt zu kommen. Wie der Name schon vermuten lässt, ist es eigentlich dazu gedacht, es in einem Schlafsack zu nutzen, damit man diesen nicht so vollschwitzt, erfüllt aber im Hostel wunderbar seinen Zweck. In warmen Gebieten kannst du das Teil auch beim Campen als Schlafsack nutzen. Echte Schlafsäcke sind in den meisten Hostels aufgrund der Bedbug-Gefahr ohnehin verboten, sodass es viel sinnvoller ist, nur ein Inlay mitzunehmen. Es ist natürlich auch viel leichter und nimmt weniger Platz weg.

7_kleinDurchsichtige Ziplock-Tüten

Durchsichtige Zip Lock Tüte.

Eine durchsichtige Ziplock-Tüte brauchst du auf jeden Fall am Flughafen für die Flüssigkeiten in deinem Handgepäck. Wie du sicherlich weißt, dürfen diese nur in einzelnen Behältern transportiert werden, die jeweils nicht mehr als 100 ml fassen und in den durchsichtigen Ziplock-Tüten stecken. Die Tüten sind aber auch superpraktisch, um Kleinkram in deinem Rucksack aufzubewahren und immer schnell alles zu finden.

8_kleinVorhängeschloss

Zahlenschloss.

Auch ein Vorhängeschloss ist ein wichtiges Detail, das in deinem Backpacker Rucksack nicht fehlen sollte. Du wirst es sonst oft vermissen und immer dann, wenn du es gerade brauchst, ist garantiert kein passender Laden in der Nähe, wo du es günstig kaufen kannst. In den meisten Hostels kannst du dein Gepäck und ggf. auch deine Wertsachen in dafür vorgesehene Fächer wegschließen, nur das Vorhängeschloss musst du in der Regel selbst mitbringen. Wirklich wichtige Sachen trägst du aber besser die meiste Zeit bei dir oder gibst sie an der Rezeption ab, wenn du das Hostel verlässt. Die Vorhängeschlösser sind nämlich relativ leicht zu knacken, halten aber auf jeden Fall erstmal Gelegenheitsdiebe fern. Außerdem kannst du damit eventuell auch die Reißverschlüsse deines Backpacks zusammenschließen und so noch etwas diebstahlsicherer reisen.

9_kleinInternationaler Führerschein

Person lässt Füße aus dem Autofenster baumeln.

Für viele Work and Traveller gehört es einfach zum Abenteuer dazu: Selbst am Steuer sitzen, die unendlichen Weiten entdecken und auch abgelegene Gebiete besuchen. Egal ob Mietwagen oder selbst ein Auto kaufen, wenn du vor Ort Auto fahren willst, solltest du eines nicht vergessen: den internationalen Führerschein. Den bekommst du für ca. 15 EUR beim Bürgeramt oder der Kfz-Zulassungsstelle in deiner Stadt. Aber auch deinen deutschen Führerschein musst du unbedingt einpacken, denn der internationale Führerschein ist nur in Verbindung mit dem deutschen Führerschein gültig.

>> Mehr Infos zum internationalen Führerschein

10_kleinE-Book-Reader

Frau im Urlaub mit Tablet.

Die Zeiten, in denen sich die Leseratten unter den Backpackern für eine Mini-Auswahl an Lektüre für den Work and Travel-Trip entscheiden mussten, gehören glücklicherweise der Vergangenheit an. Heutzutage kann man hunderte von dicken Schmökern durch die weitentferntesten Länder tragen, ohne eine Gramm zusätzlich schleppen zu müssen – der Digitalisierung sei Dank. Außerdem kannst du dir unterwegs über den Shop auch in wenigen Sekunden neuen Lesestoff besorgen – egal ob die neuesten Schmöker aus der Heimat, brandaktuelle Reiseführer, Ratgebertexte oder auch Bücher in ganz anderen Sprachen. Nie war Wissen so leicht zugänglich, das solltest du dir vor allem als Work and Traveller bzw. Backpacker zunutze machen, statt deinen Rücken mit kiloschweren Reiseführern zu foltern. Übrigens sind die neuesten Modelle dank integrierter Lichtfunktion auch ideal zum Lesen bei schlechten Lichtverhältnissen, zum Beispiel im Hostelzimmer, wenn alle anderen schon schlafen, oder in Nachtbussen.

Jetzt neu: Der ultimative Work & Travel Australien-Guide

Spare jetzt Zeit, bis zu 600 EUR & Nerven mit Hilfe unseres Work and Travel Australien Guides.

  • Mehr als 550 Seiten + Anhang & Bonusmaterial,
  • Infos und Insider-Tipps zur Planung,
  • Anleitung zur Jobsuche vor Ort
  • 15 % Rabatt auf dein Backpacking-Equipment
  • 15-minütiges Experten-Beratungsgespräch beim Team des Work and Traveller
  • Erfahrungsberichte
  • Geld-Zurück-Garantie

>> weitere Infos & Bestellmöglichkeit "Work and Travel Australien-Guide"

11_kleinNotizblock und Stift

Hand mit Stift schreibt auf Notizblock.

Backpacker, denen es das Schreibhandwerk angetan hat, sollten Block und Stift nicht vergessen. Gerade nervige Wartezeiten (auf den Bus, die Fähre, den Flieger etc.) kann man dann nutzen und schon mal ein paar Reiseeindrücke niederschreiben. Gerade für Backpacker und Work and Traveller, die in einem Blog oder längeren E-Mails von ihren Reiseerlebnissen berichten, ist das sehr praktisch. Dann musst du später nicht alles aus deinen Erinnerungen hervorkramen, die ohnehin oft trügerisch und lückenhaft sind. Es ist aber auch nützlich, um schnell wichtige Infos, Empfehlungen von anderen Backpackern und Öffnungszeiten zu notieren, wenn zum Beispiel der Akku gerade leer ist oder du einfach alle wichtigen Infos an einem Ort haben möchtest, wo du sie später schnell findest.

12_kleinSchweizer Taschenmesser

Ausgeklapptes Schweizer Taschenmesser

Alles was vielseitig einsetzbar ist, ist für Backpacker einfach ideal. Schließlich möchten Backpacker immer irgendwie Platz sparen. Da ist es sinnvoll, Dinge mitzunehmen, die man in mehreren Situationen nutzen kann. Was passt auf diese Beschreibung besser als das gute alte Schweizer Taschenmesser? Egal ob Nagelschere, Korkenzieher, Gemüsemesser, Schraubenzieher oder Dosenöffner – der geniale Mini-Werkzeugkasten kommt in zahlreichen Backpacker-Situationen zum Einsatz und sollte daher auf gar keinen Fall in deinem Gepäck fehlen. Nur musst du daran denken, es nicht mehr im Handgepäck zu haben, wenn du die Sicherheitskontrolle am Flughafen passierst. Das wäre vor allem ärgerlich, wenn du eines der (nicht ganz billigen) Originale dabei hast.

13_kleinStirnlampe

Backpacker mit Stirnlampe an Lagerfeuer.

Mittlerweile hat zwar so gut wie jedes intelligente Telefon eine Taschenlampen-Funktion (und falls nicht, lädst du dir die passende App herunter), aber eine Stirnlampe ist auf einem Backpacking-Trip unschlagbar. Das merkst du spätestens, wenn du nachts um drei etwas in deinem Rucksack suchst und alle anderen im Hostel-Zimmer bereits schlafen. Zwei Hände frei zum Suchen und trotzdem Licht ist dann großer Luxus, den du nicht missen möchtest. Sieht zwar nicht gerade sexy aus, ist aber auch beim Campen extrem nützlich.

14_kleinSarong

Verschiedenfarbige Sarongs.

Auch dieses praktische Utensil lässt Backpacker-Herzen, die Multifunktionalität zu schätzen wissen, höher schlagen. Ein Sarong ist leicht, günstig und nimmt kaum Platz weg. Noch dazu kann er richtig schick aussehen, wenn man ein schönes Modell findet. Das allerbeste ist jedoch die vielseitige Einsetzbarkeit: Egal ob als Strandtuch, Handtuch, Rock, Schal, Sonnenschutz oder Decke, das praktische Utensil leistet immer einen guten Dienst. Noch dazu trocknet es schnell und ist vor allem in warmen, tropischen Gebieten unersetzlich.

Das sind also unsere Top 14 Dinge, die in keinem Rucksack fehlen sollten. Fallen dir noch andere ein? Auch wenn wir alle Sachen supernützlich finden, musst du natürlich immer überlegen, was für dich wirklich sinnvoll ist, damit du deinen Rucksack am Ende nicht zu voll packst.

Unser Tipp: Die ideale Backpacker-Ausrüstung von unserem Partner Outdoorer

Zusammen mit unserem Partner Outdoorer haben wir die wichtigsten Produkte für deinen Backpacking-Trip in einem übersichtlichen Shop zusammengestellt. Du kannst dir also bequem kostengünstiges und hochwertiges Backpacking-Equipment nach Hause bestellen und dich so optimal für deine große Reise ausstatten. Denn nur mit dem richtigen und zuverlässigen Backpacking Equipment kannst du wirklich sicher sein, das Beste aus deiner Auslandszeit herauszuholen. Was letztlich genau in deinem Rucksack landen sollte, hängt natürlich ganz davon ab, welche Pläne du hast und wie deine idealer Work and Travel-Aufenthalt aussehen soll.

Der Shop für deine Work and Travel Packliste

>> Hier geht es zu unserem speziell zusammengestellten Backpacker-Shop für Work and Travel <<

 

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Beginne jetzt mit der Planung deines Work and Travel-Abenteuers! Hier findest du viele nützliche Infos & Tipps, sowie interaktive Tools, die dir bei der Organisation deiner Reise helfen!

>> Packtor - dein Packlisten-Generator

>> Die interaktive Work and Travel Planungs-Checkliste

>> Alle Work & Travel Must-haves im Überblick

>> Auslandsjob-Programmfinder - Hier findest du dein Work & Travel Programm

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Jetzt Work & Travel selbst organisieren!

  • Innovatives 12-teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Weitere, hilfreiche Tipps und Specials für die Planung und Durchführung deines Auslandsaufenthaltes
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Find your trip!

  1. Must-haves
DKB-Kreditkarte

Webinar: Work and Travel in Australien und Neuseeland

  • Kostenlose, digitale Infoveranstaltung
  • Alle wichtigen Tipps und Tricks in weniger als 30 Minuten
  • Wertvolle Erfahrungen werden an dich weiter gegeben

Umfrage

Wie machst DU Work and Travel?

NOCH NICHT SICHER? TESTE DICH!

Work & Travel-Test

Wenn du noch nicht sicher bist, ob du dein Work and Travel selbst planen oder bei einer Organisation buchen willst, dann mach unseren Work and Travel-Test:

>> Teste dich jetzt!