Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 3 | Anerkennung, Bezahlung & Förderung beim Auslandspraktikum im Bereich Pädagogik

Wer sich für ein Auslandspraktikum im Bereich Pädagogik entscheidet, kann in vielen tollen Ländern wichtige Erfahrungen sammeln. Gleichzeitig auch noch eine andere Kultur und das Wunschland intensiv kennenlernen zu können ist dabei ein nicht zu verachtender Vorteil. Was du vor deinem Auslandspraktikum beachten musst, damit deine Auslandszeit reibungslos abläuft, verraten wir hier.

Themen dieser Seite:

Antrag auf Anerkennung

Da jede Hochschule andere Regelungen hat, was ein studienintegriertes Praktikum anbelangt und dies auch jedes Bundesland anders handhabt, solltest du dich unbedingt schon im Vorhinein absichern. Du hast einen Praktikumsplatz im Ausland gefunden? Stelle auf jeden Fall einen Antrag auf Anerkennung im Prüfungsamt, um sicherzugehen, dass dein Praktikum in deinem Studium angerechnet werden kann. Wenn dein Pädagogikstudium keinen Auslandsaufenthalt erfordert, solltest du dich vergewissern, dass deine Wahl im Ausland auch den Studieninhalten entspricht. Kläre dies also im Vorfeld unbedingt mit dem Prüfungsamt und den zuständigen Professoren ab.

Bezahlung

Während in Deutschland auch Praktikanten der Mindestlohn (8,50 Euro) zusteht  (dies gilt allerdings nicht für Pflichtpraktika) bestehen in anderen Ländern selbstverständlich auch andere Gehaltsregelungen. Insbesondere wenn es sich bei deinem Praktikum um eine Kurzzeittätigkeit handelt, wo du nur ein paar Wochen in einer Schule arbeitest. Hier kannst du höchstens mit einem kleinen Geldbetrag oder einem Abschiedsgeschenk rechnen. Wenn du auf die, zumeist geringe, Bezahlung angewiesen bist, musst du somit vermutlich sehr intensiv suchen, bis du eine geeignete Stelle gefunden hast. Wenn du in ein Nicht-EU-Land reisen möchtest musst du beachten, dass auch ein bezahltes Praktikum meistens die Gesamtkosten nicht abdeckt. Grundsätzlich hängt die Bezahlung eines Praktikanten auch von der jeweiligen Branche und der Unternehmensgröße ab. Kleine und mittelständische Unternehmen in einem ärmeren Land, können ihren Praktikanten natürlich nicht dieselbe Bezahlung bieten wie Großunternehmen in den USA. Wenn du ein Praktikum in einer Schule absolvieren möchtest, dann musst du damit rechnen, dass du in Ländern Asiens oder Afrikas keine oder max. eine sehr geringe Bezahlung erhalten wirst. In Nordamerika oder Australien kannst du schon eher mit einer Vergütung rechnen. 

In anderen Bereichen der Pädagogik kannst du als grobe Richtung mit Praktikumsgehältern von 400 bis 1000 Euro rechnen, wenn du ein Vollzeitpraktikum absolvierst. Wenn du dein Praktikum als Masterstudent machst kann die Bezahlung noch höher ausfallen. Allerdings hängt das Gehalt natürlich auch davon ab, in welchem Unternehmen du das Praktikum absolvierst und welche Vorkenntnisse du in diesem Bereich mitbringst.

Förderung

Damit du dein Wunschpraktikum absolvieren kannst, stehen dir zahlreiche Förderprogramme zur Verfügung, die dich finanziell unterstützen.

Als Partner im Netzwerk des Weltverbandes Deutscher Auslandsschulen (WDA), bietet der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) angehenden Pädagogen, die ein Lehramtsstudium an einer deutschen Hochschule belegen und ein Auslandspraktikum absolvieren möchten, ebenfalls verschiedene Fördermöglichkeiten.

Das Stipendium richtet sich an BA-Studierende ab dem 2. Fachsemester sowie Masterstudierende. Die Teilstipendienrate besteht aus i.d.R. 300 Euro monatlich für die Deckung der Lebenshaltungskosten und einem Reisekostenzuschuss. Der Förderzeitraum beträgt max. 3 Monate. Wichtige Voraussetzung für den Erfolg deiner Bewerbung ist die Zusage einer passenden Praktikumsschule.

Du stehst bereits kurz vor deinem Abschluss und möchtest gerne nach deinem Studium ein Praktikum im Ausland absolvieren? Kein Problem. Bewirb dich bei ERASMUS für die Förderung deines Aufenthalts als „Graduiertenpraktikant“.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, Auslandspraktika vom Auslands-Bafög fördern zu lassen und auch Programme wie PROMOS oder Leonardo da Vinci können dich unterstützen. Es gibt noch zahlreiche weitere Förderprogramme, welche dir helfen dein Praktikum im Ausland zu realisieren. Lass dich also nicht von dem Berg an Bewerbungsunterlagen einschüchtern. Der Aufwand wird sich auszahlen!!

>> Informiere dich über geförderte Lehr- und Unterrichtspraktika beim WDA

>> Mehr Informationen zu den Stipendienprogrammen des DAAD

Hier weiterlesen:

zurück zu Teil 1 | Auslandspraktikum im Bereich Pädagogik

zurück zu Teil 2 | Wo kann man ein Auslandspraktikum im Bereich Pädagogik machen?

Auslandspraktika im Bereich Pädagogik:

Absolviere ein Lehramt-Praktikum in Namibia! Lehramt-Praktikum in Namibia

Sammle wertvolle Praxiserfahrungen im Lehramt in allen Klassenstufen.

Lehramt-Praktikum auf Sri Lanka - Infos Lehramt-Praktikum auf Sri Lanka

Auf Sri Lanka kannst du ein Fach-Praktikum im Bereich Lehramt absolvieren.

Schulpraktikum in Tansania Schulpraktikum in Tansania

Sammle wertvolle Unterrichtserfahrung an Schulen in Tansania.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves