Dein Weg zum perfekten Auslandsjob

Working Holidays Auslandsjob-Guide

Work and Travel Programme Auslandsjobs finden

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 1/2: Jobben & Arbeiten in Russland

Auslandsjobs in RusslandWer nach dem Studienabschluss oder einer längeren Anstellungsphase zu neuen Ufern aufbrechen möchte, der kommt selten um die Suche nach einem Job im Ausland herum. Dabei muss es sich natürlich nicht zwangsläufig um ein europäisches Nachbarland handeln. Besonders die sogenannten BRICS-Länder (Vereinigung aufstrebener Volkswirtschaften) wie China, Indien oder Brasilien bieten hier eine ausgezeichnete Alternative. Auch Russland zählt zu jenen Nationen, die aufgrund des enormen Wirtschaftswachstums hoch in der Gunst der internationalen Arbeitnehmer aber auch der Arbeitgeber stehen.

Themen dieser Seite:

Russland als beliebter Standort für deutsche Konzerne

Russland wird häufig mit einem korrupten Wirtschaftssystem, einer bürokratischen Struktur und dem angespannten Verhältnis zum Westen in Verbindung gebracht. Das klingt im ersten Moment nicht unbedingt wie das Arbeitnehmer-Paradies. Zugleich erlebt Russland allerdings auch eine Art wirtschaftlichen Frühling. Also einen Boom, der sich insbesondere innerhalb der Industrie und im Dienstleistungsbereich bemerkbar macht.

Immer mehr deutsche Firmen expandieren daher auch in das russische Einzugsgebiet und versuchen direkt vor Ort aus der Marktstärke Profit zu schlagen. Eigentlich die Gelegenheit für deutsche Arbeitnehmer, in Russland Fuß zu fassen. Oft geschieht das auf Geheiß der Konzerne selbst, die sich der Mitarbeiterentsendung bedienen. Bewerber können aber auch selber aktiv werden und sich direkt an die Betriebe am russischen Standort wenden.

Rund 4.500 deutsche Unternehmen haben sich bereits in Russland niedergelassen und es werden ständig mehr. Dabei werden Maschinen für die russische Industrie entwickelt oder der Fokus auf den Dienstleistungsbetrieb sowie auf das Bankenwesen gerichtet. Auch der Kosmetikmarkt in Russland erfährt in jüngster Zeit einen Aufstieg. Jene deutschen Firmen sind es natürlich auch, die ihr Augenmerk auf qualifizierte Fachkräfte aus dem eigenen Land gerichtet haben.

 

Der Auslandsjob-Guide zum durchklicken: 

In 21 Schritten zum perfekten Auslandsjob & Jobstart im Ausland

 

Die Vorteile – Arbeiten und Leben in Russland

Mittlerweile leben und arbeiten mehr als 20.000 Deutsche in Russland. Besonders jungen Arbeitnehmern stehen hier viele Möglichkeiten offen. Sie arbeiten nicht selten für weltweit erfolgreiche Unternehmen und tragen häufig wesentlich mehr Verantwortung in ihren Führungspositionen als die Kollegen in Deutschland.

Auch die Aufstiegschancen sind enorm, weshalb Russland auch als eine Art Führungs-Schmiede für den internationalen Markt gilt. Auswanderer, die auf einen mehrjährigen Aufenthalt in Russland zurückblicken, werden demnach wesentlich öfter in führenden internationalen Positionen eingesetzt.

Diese Branchen suchen

Russland bietet jungen aufstrebenden Fachkräften also eine ausgezeichnete Gelegenheit, um die eigene Karriere effektiver und schneller auszubauen, als es beispielsweise in Deutschland möglich wäre. Das Bankwesen, die Industrie oder auch viele weitere Branchen bilden dabei jene Segmente, in denen die Chancen besonders gut stehen. Aber auch Technikern, Ingenieuren oder Managern wird eine verheißungsvolle Zukunft in Russland in Aussicht gestellt.

Dabei sind die deutschen Konzerne vor Ort für jene ausländischen Bewerber natürlich die ersten Ansprechpartner. Die Sprachbarriere bleibt überschaubar, da hier die deutsche Muttersprache oder auch gute Englischkentnisse gefragt sind. Natürlich empfiehlt sich für einen dauerhaften Aufenthalt die Aneignung der russischen Sprache. Sei es nur, um im Alltag oder auch mit russischen Tochterunternehmen des Konzerns reibungslos kommunizieren zu können.

Bewerbung und Einreise in Russland

Auch Russland selbst will offensichtlich von der Qualifikation der ausländischen Führungskräfte profitieren. Seit 2014 gilt daher eine weniger strenge Bestimmung bezüglich der Mitarbeiterentsendung aus WTO-(World Trade Organization)Ländern. Ausländische Unternehmen können so noch einfacher Fachkräfte ins Land entsenden, die zudem eine Arbeitserlaubnis für die Dauer von bis zu 3 Jahren erhalten. Voraussetzung dafür ist allerdings auch ein Jahreseinkommen, das sich auf mindestens 2.000.000 Rubel beläuft.

Wer weniger verdient, muss sich auf ein etwas langwierigeres Prozedere einstellen. Die Beantragung von Arbeitsvisum oder Arbeitserlaubnis dauert oftmals bis zu vier Monate.

Dafür gestaltet sich allerdings das Bewerbungsverfahren, zumindest bei russischen Firmen, recht leicht. Oft reichen ein kurzes Anschreiben sowie ein tabellarischer Lebenslauf aus, um sich beim gewünschten Konzern zu bewerben. Zeugnisse oder Qualifikationen sind meist nur dann nötig, wenn der Betrieb diese ausdrücklich verlangt.

Möchte man hingegen bei einem deutschen Konzern in Russland tätig werden, orientiert sich das Verfahren in den meisten Fällen auch am deutschen Standard. Das gilt ebenso für das folgende Bewerbungsgespräch im Land, bei dem ein ausgezeichneter überzeugender Auftritt gefragt ist.

Hier weiterlesen:

Teil 2: Jobangebote & Volunteering in Russland

Deutsches Fernsehen in Russland - so funktioniert es!



Jetzt einen Auslandsjob/Service anbieten

Sie möchten Ihr Jobangebot auf unserer Webseite platzieren? Dann finden Sie hier weitere Informationen & Kontaktmöglichkeiten:

>> Kooperationspartner von Auslandsjob.de werden


Gerne informieren wir Sie persönlich über Möglichkeiten & Preise.

Mehr Informationen zu Auslandsjob.de finden Sie hier:

>> Unsere Mediadaten


Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves