Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Au-pair Neuseeland

Au-pair in NeuseelandNeuseeland zu erleben ist Traum vieler Europäer. Als Au-pair in Neuseeland bekommst du die einmalige Chance sogar bis zu einem Jahr dort zu leben. Du bist kinderlieb und neugierig auf Mentalität und Lebensart der „Kiwis"? Gastfamilie und Au-pair-Status bieten dir außer Familienanschluss die Gelegenheit, Alltag, Kultur und Feste der Insulaner unmittelbar kennen zu lernen. Am Ende deines Jahres begeistern dich garantiert nicht nur die fantastische Natur und Kultur Neuseelands, sondern auch die freundliche und entspannte Art der Einheimischen.

Visum für Au-pair Neuseeland

Nannies aus dem Ausland können für Neuseeland kein spezielles Au-pair-Visum bekommen. Au-pairs mit deutscher Staatsangehörigkeit brauchen für Neuseeland daher das Working-Holiday-Visum. Die Einreise mit einem Touristenvisum, dass lediglich drei Monate gültig ist, erlaubt es seinem Inhaber nicht, eine bezahlte Arbeit auszuüben. Wenn du kein volles Jahr als Au-pair arbeiten möchtest, kannst du deinen Neuseeland-Aufenthalt auch mit einem Work and Travel-Programm verbinden. Einige Au-pair-Vermittlungen bieten sogar entsprechende Kombi-Programme an.

Neuseeland: Was erwartet mich als Au-pair?

Als Au-pair in Neuseeland hast du zum Beispiel gute Chancen, in einer der großen Städte wie Christchurch, Wellington oder Auckland beziehungsweise ihrer Vororte zu arbeiten. In der Regel dauert dein Aufenthalt 6 bis höchstens 12 Monate. Bei deiner Tätigkeit in der Gastfamilie steht natürlich die Kinderbetreuung im Vordergrund. Als wichtige Bezugsperson für die Kids begleitest du sie durch ihren Alltag: Vom morgendlichen Wecken und gemeinsamen frühstücken bis hin zur Gute-Nacht-Geschichte. Dazwischen fallen diverse Aufgaben an, zum Beispiel Kinder zur Schule bringen, ihnen bei den Hausaufgaben helfen oder mit den Kleinsten spielen. Auch leichte Hausarbeit gehört zu deinen alltäglichen Pflichten – zumeist im Zusammenhang mit der Kinderbetreuung. Dazu kann beispielsweise gehören, dass du dich um die Wäsche der Kinder kümmerst. Als Gegenleistung für deine Arbeit bekommst du freie Unterkunft und Verpflegung in deiner Gastfamilie. Üblich ist auch ein wöchentlich ausgezahltes Taschengeld für deine persönlichen Bedürfnisse und Freizeit.

Freizeit

Freizeit hast du als Au-pair in der Regel an den Wochenenden und auch an den meisten Abenden innerhalb der Woche. Nutze diese Zeit für Dinge wie Sightseeing, Sport oder Ausflüge in die Umgebung.

Voraussetzungen für den Au-pair-Job

Für Au-pairs, die in Neuseeland arbeiten möchten, gelten in der Regel folgende Voraussetzungen:

  • Alter zwischen 18 bis 30 Jahren
  • Bewerber sollten Nichtraucher sein
  • gute Referenzen in der Kinderbetreuung
  • meist ist ein Führerschein erwünscht

Au-pair-Aufenthalt in Neuseeland: Organisation

Wenn du einen Au-pair-Aufenthalt in Neuseeland planst, hast du unter anderem die Möglichkeit eine professionelle Vermittlung in Anspruch zu nehmen. Der Vorteil: Eine Vermittlungsagentur organisiert deinen Aufenthalt im Vorfeld für dich und gewährleistet auch deine Betreuung vor Ort. Allein das kann ein großer Vorteil sein, insbesondere wenn Konfliktsituationen zwischen Au-pair und Gastfamilie aufkommen. Anders als andere Länder hat Neuseeland nämlich keine spezielle Au-pair-Gesetzgebung. Bedingungen und (Service-) Angebote der Agenturen sind allerdings oft sehr unterschiedlich. Hier lohnt sich der genaue Vergleich.

Das könnte dich auch interessieren...

>> Demi-Pair Neuseeland

>> Freiwilligenarbeit Neuseeland

>> Sommerjob Neuseeland

>> Au-Pair Australien

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves