Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 3/3: Arbeiten & Unternehmenskultur

In einigen Punkten weicht die kenianische Unternehmenskultur stark von der deutschen ab, damit du Fettnäpfchen vermeiden kannst, haben wir die wichtigsten Punkte in einem Business-Knigge zusammengefasst. Außerdem erfährst du im folgenden Artikel alles wissenswerte über Arbeitserlaubnis, Verträge und Gehalt!

Themen dieser Seite:

Vertrag & Gehalt

Die Dauer eines Arbeitsvertrages in Kenia hängt ab von der Arbeitserlaubnis. Diese wird zunächst für meist zwei Jahre erteilt. Verlängerung ist optional, solange die Stelle nicht von einem Bewerber aus Kenia besetzt werden kann. Wenn du eine Anstellung bekommen konntest, solltest du darauf Wert legen, dass die Arbeitsbedingungen auf jeden Fall vertraglich geregelt werden. Dazu (können) gehören:

  • Höhe des Gehalts
  • Spezialvergünstigungen
  • Unterkunft
  • Urlaub, ggf. Heimaturlaub
  • Sozialleistungen
  • Dienstwagen & Reiseentschädigung

Reich werden kannst du in Kenia wahrscheinlich nicht. Wenn du einen vernünftig bezahlten Job hast, solltest du aufgrund der relativ geringen Lebenserhaltungskosten vor Ort aber klar kommen. Wichtig zu wissen: Es gibt für Angestellte in Kenia keine soziale Absicherung. Aus diesem Grund - und auch, da Gehälter nicht selten unregelmäßig aufs Konto eingehen - solltest du dir rechtzeitig ein finanzielles Polster anlegen. Hinzu kommt, freundlich ausgedrückt, dass viele Dinge in Kenia nur mit ein wenig zusätzlichem Geld möglich sind. Wer sich finanziell nicht absichert, kann daher schnell Probleme bekommen.

 

Der Auslandsjob-Guide zum durchklicken: 

In 21 Schritten zum perfekten Auslandsjob & Jobstart im Ausland

 

Brauche ich Aufenthalts- & Arbeitserlaubnis für Kenia?

Wer eine Arbeitsstelle in Kenia sucht, tut gut daran sich frühzeitig darüber zu informieren, welche Unterlagen und Voraussetzungen für eine Aufenthaltsgenehmigung in Kenia nötig sind. Wichtig: Ein Arbeitsvisum ist ausschließlich in Verbindung mit dem Arbeitgeber gültig. Bekommst du ein Jobangebot, ist dein zukünftiger Arbeitgeber verpflichtet, sich um ein Arbeitsvisum für dich zu kümmern.

>>Tipp: Unbedingt Echtheit, Gültigkeit und Bindung des Visums an deinen Arbeitgeber überprüfen.

Nach einer Kündigung muss nahtlos ein neues Visum beantragt werden, sonst befindest du dich illegal im Land. Die Arbeitserlaubnis ist in der Regel zwei Jahre gültig und kann danach verlängert werden. Bekommt ein Ausländer seine Arbeitsgenehmigung zum dritten Mal erteilt, hat dieser ein Anrecht auf Residenz und einen kenianischen Pass.

Nachteil beim Job in Kenia: Vor Ort gibt es keine gesetzlichen Versicherungen für Krankheit, Unfall und Rente. Falls du planst dich in Kenia selbstständig zu machen, bist du verpflichtet Einheimische einzustellen. Die notwendigen Behördengänge zur Unternehmensgründung in Kenia verlangen meist Geduld und können teuer sein.

Kleiner Business-Knigge

Was muss ich im kenianischen Arbeitsalltag beachten? Wir haben zur Einstimmung auf das Thema ein paar Punkte zusammengestellt:

  • Amtssprache in Kenia ist Kisuaheli, Verkehrs- und Geschäftssprache ist aber Englisch.
  • Die verschiedenen religiösen Bräuche können eine korrekte Begrüßung erschweren. Mit dem klassischen Handschlag kannst du jedoch in Kenia nicht viel falsch machen. Häufig reichen aber auch ein Lächeln und ein kurzes Nicken.
  • Augenkontakt erweckt Vertrauenswürdigkeit und ist bei Gesprächen sehr wichtig.
  • Auch im kenianischen Geschäftsleben legt man in der Regel Wert darauf Termine zu vereinbaren.
  • Der Dress-Code ist auch in Kenia zumeist westlich formell. Herren tragen zu allen Anlässen beispielsweise einen leichten Anzug.
  • In Kenia existiert ein landesweites, öffentliches Rauchverbot.

Hier weiterlesen:

>> Zurück zu Teil 1: Wirtschaft & Arbeitsmarkt in Kenia

>> Zurück zu Teil 2: Jobs finden & Working Holidays in Kenia

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Find your trip!

  1. Must-haves