Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme finden!

Work and Travel Must-Haves Must-haves

Teil 2/2 | Open Return Ticket - Airlines, Flugrouten & Buchung

Du bist auf der Suche nach einem Open Return Ticket? Hier erfährst du, welche Airlines solche Tickets anbieten, welche Flugrouten bzw. welche Destinationen typisch sind für Open Returns und für wen so ein Open Return Ticket eigentlich Sinn macht. Willst du dich zunächst allgemein über das Open Return Ticket informieren? Dann findest du in Teil 1 die wichtigsten Informationen zum Ticket, Konditionen und Unterschieden zum "normalen" Flugticket im Überblick.

Themen dieser Seite:

>> Jetzt direkt günstige Work & Travel Flüge buchen

Überblick: Airlines für Open Return Tickets

Open Return Tickets werden überwiegend von asiatischen Fluggesellschaften angeboten wie China Airlines, Malaysia Airlines, Korean Air oder Etihad Airways mit Sitz in Abu Dhabi. Letztere, die staatliche Airline der Vereinigten Arabischen Emirate, wird in einem Sonderbeitrag vorgestellt, in dem es um die beispielhafte Ausgestaltung eines Open Return Tickets geht.

 


Gratis: Work and Travel Flüge E-Book

Flüge für Work and TravelHol dir jetzt unser kostenloses Work and Travel-Flüge E-Book, damit auch du ganz einfach den besten und günstigsten Flug in dein Zielland findest. Dazu gibt es noch viele hilfreiche Tipps und Tools, wie du dein Work and Travel-Abenteuer in 11 Schritten selber organisieren kannst.

 

 

 


Wie sieht das Angebot der Lufthansa aus?

Die Lufthansa liegt häufig unter den Angeboten von US Airways für verschiedene amerikanische Städte. Abflughäfen können Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg oder Wien sein. Zubringerflüge sind gegen einen Aufpreis von jedem deutschen Flughafen mit Lufthansa-Präsenz möglich. Im Rahmen von Rail+Fly sind es häufig nur ca. 50 Euro für jede Strecke mit dem ICE. Die Zielorte liegen in Kanada: Toronto, Ottawa, Quebec, Montreal, Calgary, Vancouver, Edmonton und Winnipeg. Die Lufthansa fliegt aber auch allle Ziele in den USA an.

Das ist der Unterschied zu US Airways: Hier kann eigentlich jedermann ein Open Return Ticket buchen und die Zielorte Boston, New York, Philadelphia, Miami, Houston, Denver, Seattle, Los Angeles, San Francisco oder Kansas City haben einen ganz anderen Klang im Namen. Insgesamt sind 60 Zielorte in den USA möglich. Dazu kommen noch Zielorte in der Karibik wie auf den Bahamas oder Jamaika. Beim Rückflug kann nicht nur kostenlos der Termin geändert werden, sondern auch der Rückflug-Ort. Der Zubringer in Deutschland ist ebenfalls mit dem ICE möglich.

Achtung: Streng genommen handelt es sich bei dem Lufthansa-Angebot um kein reines Open Return-Angebot im strengen Sinne. Da die US-Regierung für Einreisende die Auflage gemacht hat, ein festes Rückflugdatum bereits vor Einreise angeben zu müssen, bietet zumindest ein deutscher Touristikdienstleister den besonderen Service an, eine Rückflugtermin-Umbuchung kostenfrei vorzunehmen. Dies hat die positive Konsequenz, dass man, ähnlich wie bei einem klassischen Open Return Ticket, erst vor Ort entscheiden muss, wann man flugtechnisch die Rückreise antreten möchte.

Nach Australien mit Etihad Airways

Die erst 2003 gegründete staatliche Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate hat einen rasanten Aufschwung genommen und flog schon 3 Jahre nach der Gründung über 30 Destinationen in aller Welt an. Die Flugzeuge gehören zur neuesten Klasse der Komfortflieger. Ein Passagier ist z.B. nicht darauf angewiesen, was als Audio- oder Video-Programm präsentiert wird, sondern kann selbständig aus einer großen Audio-Video-Bibliothek sowie aktuellen TV- und Radioprogrammen wählen. Aber nicht nur mit 10,4-Zoll-Bildschirmen hat es die Airline in die erste Reihe der weltweiten Fluganbieter geschafft, sondern vor allem mit seinem Flugangebot.

Zu den Gütesiegeln, die angeboten werden gehört auch das Open Return Ticket von Europa nach Australien. Was mit diesem Ticket alles geht, übersteigt die europäischen Maßstäbe bei Weitem. Ehe sich jedoch alle Interessenten nach Australien aufmachen, gleich der Wermutstropfen für alle "Älteren": das Angebot gilt nur für Leute bis 31 Jahre.     

Alles, was ein Open Return Ticket auszeichnet, bietet Etihad Airways natürlich auch: Rückflugtermin frei wählbar, ebenso der Rückflugort und alles kostenlos umbuchbar. Die zweite Änderung kostet dann allerdings Gebühren. Die Abflughäfen in Deutschland sind Frankfurt am Main, München und Düsseldorf. Zubringerflüge mit Air Berlin kosten auf jeder Strecke ca. 200 Euro; mit dem Zug zum Abflugort kostet ca. 50 Euro. Die Vernetzung geht auch in Australien weiter. Mit dem Skypass, den man dort erwerben kann, sind zwei bis 10 inneraustralische Flüge zu Sonderpreisen zubuchbar, z.B. von Sydney nach Airlie Beach, Hobart, Christchurch und auf die Inseln im Pazifik.

Das Beste aber ist... dass es auf dem Hin- wie auf dem Rückflug möglich ist, sogenannte StopOver einzulegen, z.B. in Abu Dhabi oder Singapur. Damit nimmt das Open Return Ticket von Etihad Airways Züge einer kleinen Weltreise an.  

>> Stopover-Möglichkeiten nach Australien

Open Return Tickets für Australien

Bei diesen Fluggesellschaften kannst du Open Return Tickets nach Australien buchen:

Airline Flughafen in DE Stopover Flughafen in AUS
Etihad Airways Frankfurt / München Abu Dhabi (VAE), Phuket (Thailand) Sydney / Melbourne / Brisbane
Malaysian Airlines Frankfurt Kuala Lumpur (Malaysia) Sydney / Melbourne / Brisbane / Perth / Adelaide / Darwin
China Airlines Frankfurt Taipeh (Taiwan) Sydney / Brisbane
Korean Air Frankfurt Seoul (Südkorea) Sydney / Brisbane
Singapore Airlines Frankfurt Singapur Sydney / Melbourne / Brisbane / Perth / Adelaide / Darwin / Cairns
Air China Frankfurt / München / Düsseldorf Shanghai (China), Peking (China) Sydney / Melbourne

 

>> Open Return Flug nach Australien finden

Australien: Welche Route soll ich nehmen?

Die Antwort auf diese Frage hängt natürlich wieder ganz von dem dir zur Verfügung stehenden Budget sowie deinen Wünschen und Vorlieben ab. Willst du nur möglichst schnell und günstig nach Australien? Dann dürfte sich die klassische Route mit einem Zwischenstopp in einem der Golfstaaten oder in einer der asiatischen Metropolen empfehlen. Hier gibt es einfach die meisten Angebote. Ob du Sydney, Melbourne, Brisbane, Perth, Adelaide oder einen der anderen internationalen Flughäfen in Australien ansteuerst: Die grundsätzliche Frage ist, ob du nur einen kurzen Stopover möchtest oder die Chance nutzen willst, beispielsweise Dubai, Bangkok oder eine der vielen anderen tollen Ziele länger als ein paar Stunden besuchen möchtest. Bei der klassischen Variante mit einem kurzen Zwischenstopp in Dubai oder einem anderen asiatischen Land musst du bedenken, dass du quasi zwei aufeinanderfolgende Nächte im Flugzeug verbringst. Meist geht es abends in Europa los und aufgrund der Zeitverschiebung erreichst du dann erst am übernächsten frühen Morgen Australien. Sowohl die Ziele in Asien wie auch die auf der Arabischen Halbinsel bieten Stopover-Programme an. Die können „nur“ eine Übernachtung am Flughafen beziehungsweise in Flughafennähe umfassen, es können aber auch mehrere Tage gebucht werden, um das Land richtig kennenlernen zu können. Der Weg über den Westen, also Amerika, ist nicht so beliebt, was unter anderem an den Kosten, vor allem aber an den langwierigen und zeitraubenden Kontrollen der US-Einwandererbehörde liegt. Kurze Stopover in den USA sind quasi unmöglich. Zu guter Letzt seien noch die Round-the-world-Tickets erwähnt. Diese gibt es ab etwa 2.000 Euro, beide Richtungen (über Westen und über Osten) sind möglich.

Wer braucht ein Open Return Ticket?

Open Return Tickets sind vor allem etwas für junge Leute, die nach dem Abi oder in einer Zwischenphase ihrer Ausbildung die Welt kennen lernen wollen. Es gibt unterschiedliche Formen und Organisationen wie Work & Travel oder Austauschprogramme zwischen deutschen und internationalen Einrichtungen, die den Inhalt der Reise beeinflussen. Aber die günstigste Form, überhaupt an das Reiseziel zu kommen und hier über ein Jahr flexibel bleiben zu können, ist das Open Return Ticket. Für viele Eltern mag es ein Trost sein, dass mit diesem Ticket die Rückreise gesichert ist und nicht wegen akuten Geldmangels scheitern kann. So übertrieben sind die elterlichen Vorstellungen letztendlich auch nicht. So mancher jugendliche Weltenbummler ist buchstäblich mit dem letzten Cent nach Hause gekommen.

Länder mit großer Weite wie Nordamerika oder Australien und fremde Kulturen, in denen man sich aber orientieren kann, wie die anglisierten Überseegebiete, sind reizvolle Experimente für das eigene Leben. In einer globalisierten Welt wird die übergreifende kulturelle Erfahrung keineswegs mehr als Luxus angesehen, sondern als wirtschaftliche Notwendigkeit. Die Möglichkeit, sich als junger Mensch diese Dimension zu erschließen, wird zunehmend genutzt.

Kein Wunder also, das internationale Fluggesellschaften diesem Trend Rechnung tragen. Bei den meisten Airlines sind diese Angebote auch auf das Lebensalter bis 25 Jahre oder bis 30 Jahre begrenzt. Das betrifft vor allem den Transfer von Europa in die Trendregionen Nordamerika und Australien resp. Neuseeland. Im asiatischen Raum hat sich eine ganz andere Notwendigkeit ergeben, Open Return Tickets einzuführen. Sie ergibt sich aus dem Umstand, dass hier die internationalen Wanderarbeiter schon längst eine Realität sind, vor der Europa noch den Kopf in den Sand steckt. Das riesige und volkreiche Asien aber, dessen Wirtschaftsmächte an einer Hand abzuzählen sind, lebt von der Flexibilität seiner Fachkräfte. Wenn indische IT-Spezialisten in Malaysia arbeiten oder  pakistanische Bauarbeiter in den arabischen Emiraten architektonische Weltrekorde ausführen, so sind die Beförderung an ihre Arbeitsplätze und ihre zwischenzeitlichen Heimreisen ganz selbstverständlich eine Angelegenheit, um die sich die Airlines kümmern müssen. In Asien sind Jahrestickets, die je nach Stand der Arbeitsprojekte für Flugreisen genutzt werden, gang und gäbe. Open Return Tickets sind also nicht nur eine Erleichterung für jugendliche Weltenbummler, sondern auch ein logisches Angebot der globalisierten Wirtschaft.

Weiterlesen:

>> zurück zu Teil 1 | Open Return Ticket - Was ist das? Was kostet es ? & mehr

 

Starte jetzt mit deiner Work & Travel Planung

Unser großer Work & Travel-Finder zeigt dir sämtliche Programme & Packages, aus denen du wählen aktuell kannst. Zudem haben wir von Auslandsjob.de für dich die bislang einzige interaktive Work and Travel Check- & Planungsliste erstellt, die dich komplett selbständig durch den Planungsprozess deiner Working Holidays führt:

>> Jetzt in den Planungsprozess meines Work & Travel-Abenteuers einsteigen mittels innovativer Work & Travel-Checkliste

 

Jetzt Fluganfrage stellen!

Du erreichst das Team vom Work and Traveller telefonisch unter:
05242 / 58 100 90

Günstige Flüge & flexible Rückflugtermine speziell für Work & Travel- schick einfach deine Fluganfrage über folgendes Formular - kostenlos und unverbindlich!

  1. Anrede *
  2. Hast du einen Reisepartner *
  3. Mehrtägiger Stopover? *
* Benötigte Angaben

Jetzt Work & Travel selbst organisieren

  • Innovatives 11teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"

PROGRAMME

Finde dein Work & Travel Abenteuer

  1. Must-haves

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsjob.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)