Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme finden!

Work and Travel Must-Haves Must-haves

Jobben für Kost & Logis

Die besondere Art eines Work & Travel-Jobs

Jobben für Kost & LogisNeben bezahlten Jobs in Australien kannst du als Work & Traveller auch für Kost und Logis arbeiten. Diese Jobs sind etwas leichter zu finden, decken deine laufenden Kosten und du gibst kaum zusätzlich Geld aus. Vor allem für Österreicher und Schweizer, die bisher das Working-Holiday-Visum für Australien nicht beantragen können, sind Jobs für Kost & Logis eine interessante Alternative. Diese Tätigkeiten dürfen nämlich auch Inhaber eines Touristenvisums ausüben. Für freie Kost und Logis zu jobben, ist aber nicht nur eine Möglichkeit beim Work & Travel Geld zu sparen. Es ermöglicht dir auch, die australische Kultur intensiv zu erleben, tiefere Kontakte zu Einheimischen aufzubauen, deine Sprachkenntnisse zu verbessern und unter Umständen einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. Es gibt also viele gute Gründe, in Australien auch einmal nur für Kost & Logis zu arbeiten. Doch welche konkreten Möglichkeiten gibt es und wie kommt man diese Jobs?

THEMEN DIESER SEITE:

WWOOF – Helfen in der Landwirtschaft

Das WWOOF-Programm ist gerade in einem Land wie Australien, das vor allem im Outback stark von der Landwirtschaft geprägt ist, sehr beliebt. Viele Work & Traveller verschlägt es während des Australien-Aufenthalts mindestens einmal zum WWOOFEN. Die Erfahrungen, die sie dabei sammeln, sind sehr gemischt. Deshalb ist es wichtig, sich vorab zu informieren und zu wissen, worauf man achten muss.

WWOOF – Was ist das eigentlich?

Hinter dem etwas sperrigen Kürzel WWOOF verbirgt sich „World Wide Opportunities on Organic Farms“. Der Name ist eigentlich schon selbsterklärend: Das Programm ermöglicht freiwilligen Helfern auf ökologisch-nachhaltigen Höfen zu leben und mitzuhelfen. Dabei findet bewusst kein monetärer Austausch statt, sondern die Helfer erhalten im Austausch für ein paar Arbeitsstunden pro Tag freie Unterkunft und Verpflegung. Die „Arbeitszeit“ beträgt durchschnittlich etwa fünf bis sechs Stunden pro Tag. Es geht vor allem darum, einen Kontakt zwischen Lebensmittel-Produzenten und den Konsumenten herzustellen und das ländliche Leben kennenzulernen. Mitunter können Work & Traveller auf diese Weise auch viel über ökologische Landwirtschaft und Selbstversorgung lernen. Allerdings sind manchmal auch Höfe dabei, die nicht oder nicht ausschließlich ökologisch landwirtschaften. Wenn dir das besonders wichtig ist, solltest du die Beschreibung des Hofs genau lesen und notfalls noch mal telefonisch nachhaken. Von Selbstversorgern mit Garten über romantische Bio-Bauernhöfe bis hin zu größeren, kommerziellen Betrieben ist beim WWOOF alles dabei.

Wie funktioniert WWOOF?

WWOOF gibt es mittlerweile in etwa 100 Ländern weltweit. Die einzelnen Programme sind zwar  miteinander verbunden, allerdings kannst du immer nur Mitglied in einem Land werden. Du zahlst einen Mitgliedsbeitrag und erhältst im Gegenzug die Adressen und Kontaktdaten aller Höfe, die in deinem Land am Programm teilnehmen. Dann brauchst du nur noch anrufen und nachfragen, ob der Hof gerade freiwillige Helfer, also WWOOFer, sucht und ab wann du anfangen kannst. Es ist wichtig, dass du genaue Vorstellungen hast und in etwa weißt, was du von deinem Aufenthalt erwartest. Dann kannst du dir die Farmen gezielter aussuchen und auch beim Telefonat wichtige Fragen klären, um sicherzugehen, dass du auch auf einem passenden Hof landest. Die Höfe liegen in Australien meist sehr abgelegen, sodass es sehr schwer sein kann, von dort wieder wegzukommen, wenn du einmal da bist. Leider gibt es beim WWOOF-Programm auch ein paar schwarze Schafe, die einfach nur billige Arbeitskräfte suchen. Desto mehr Zeit du dir mit der Auswahl nimmst, je eher kannst du eine solche negative Erfahrung vermeiden. 

Ist WWOOF das Richtige für mich?

Das WWOOF-Programm eignet sich vor allem für Leute, die sich für das ländliche Leben, nachhaltige Landwirtschaft und Selbstversorger-Strukturen interessieren. Ein Aufenthalt auf einem Biohof bietet dir außerdem die Möglichkeit, etwas über nachhaltige und alternative Landwirtschaft, beispielsweise Permakultur, zu lernen. Ein gewisses Interesse daran, gestaltet den Aufenthalt sehr viel angenehmer. Körperlich anstrengende Arbeiten, die viele frische Luft und das frühe Aufstehen sollten dir nicht zu schaffen machen. Wenn du keine körperlich anstrengenden Arbeiten machen kannst oder möchtest, gibt es aber meist auch Alternativen.

Ein WWOOF-Aufenthalt bietet in der Regel eine Auszeit vom stressigen Alltag und der ständigen Erreichbarkeit. Dein Einsatz kann einige Tage, Wochen oder Monate dauern, je nachdem wie es dir dort gefällt. Nichtsdestotrotz solltest du deinen Betrieb vorab ungefähr darüber informieren, wie lange du zu bleiben beabsichtigst.

>> Weitergehende Informationen zu WWOOF in Australien

Freiwilligenarbeit

Wenn dir die Arbeit in der Landwirtschaft nicht unbedingt liegt, gibt es noch weitere Möglichkeiten, in Australien gegen Kost & Logis zu arbeiten. Wenn es dir vor allem darum geht, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen und einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten, dann ist wahrscheinlich ein klassischer Freiwilligendienst genau das Richtige. Geht es dir einfach darum, Einheimische zu treffen und tief in die australische Kultur einzutauchen, gibt es noch weitere Möglichkeiten. 

>> Weitere Infos zu Freiwilligenarbeit in Australien

Klassischer Freiwilligendienst

Dein ehrenamtliches Engagement im Ausland sieht nicht nur auf dem Lebenslauf gut aus, sondern trägt auch dazu bei, die Welt ein klein wenig besser zu machen. Außerdem gibst du so dem Land und der Gesellschaft, die dich für ein Jahr bei sich aufnimmt, auch etwas zurück. Einsatzmöglichkeiten für einen Freiwilligendienst in Australien gibt es viele: Egal ob im Umwelt- oder Tierschutz, in sozialen Projekten, Initiativen für Bildung oder die Erhaltung des kulturellen Erbes, überall werden engagierte, tatkräftige junge Menschen gesucht. Wenn du später in eine bestimmte Richtung studieren willst - beispielsweise Soziale Arbeit, Bildungsarbeit oder Umweltschutz - kannst du dir das Ganze auch als Praktikum anrechnen lassen und erste Erfahrungen sammeln. Mitunter kannst du durch einen Freiwilligendienst auch herausfinden, was du studieren möchtest oder auch nicht. Nebenbei lernst du eine völlig andere Tier- und Pflanzenwelt oder beeindruckende Weltkulturstätten kennen und verbesserst in der Regel auch dein Englisch enorm.

Einen Freiwilligendienst in Australien kannst du schon vor der Reise über eine Organisation buchen oder auch erst vor Ort nach einem geeigneten Träger bzw. Projekt suchen. Die Tätigkeiten reichen von harter körperlicher Arbeit bis hin zur Mitarbeit bei wissenschaftlichen Studien. In vielen Fällen bekommst du freie Kost & Logis, allerdings ist das nicht immer eine Voraussetzung. Du solltest dich vorab genau informieren.

Andere Freiwilligendienste  

Eine andere Form des Volunteerings findest du in kleineren Betrieben oder bei Privatpersonen. Oft suchen kleine Unternehmen helfende Hände, die für ein paar Stunden pro Tag mitanpacken können. Im Gegenzug erhältst du freie Unterkunft und manchmal auch Verpflegung.

Mitarbeit im Backpacker-Hostel

Ein typisches Beispiel für Jobs mit Kost und Logis frei sind die Backpacker-Hostels. Hier arbeiten oft Work & Traveller für freie Unterkunft und manchmal auch Verpflegung. Du solltest immer auf ein angemessenes Verhältnis von Arbeit und Leistung achten. Wenn du beispielsweise nur ein Bett im Mehrbettzimmer bekommst, solltest du nicht mehr als zwei Stunden pro Tag arbeiten. Bei mehr Stunden sollte dir zumindest ein eigenes Zimmer und ggf. auch etwas Verpflegung zustehen. An diese Hostel-Jobs kommst du ganz einfach, indem du einfach in den Häusern persönlich nachfragst. Tätigkeiten umfassen in der Regel Putzen, Frühstücksvorbereitung, Shuttle-Service und manchmal auch einfache Arbeiten an der Rezeption.

>> Working-Hostels in Australien

Volunteer Webseiten

Ein weiterer Anlaufpunkt sind Webseiten wie Help Exchange (www.helpx.net) oder Workaway (www.workaway.info). Hier inserieren Privatpersonen oder kleine Betriebe, die helfende Hände suchen – im Austausch gegen Unterkunft und Verpflegung. Dort findest du Listings, unter anderem von:

  • Bio-Bauernhöfen
  • Traditionellen landwirtschaftlichen Betrieben
  • Privatpersonen, die Hilfe im Haushalt benötigen
  • Ranches
  • Backpacker-Hostels
  • Pensionen
  • Segelschiffen

Gegen eine Gebühr von ca. 20 Euro kannst du Mitglied bei Workaway oder Help Exchange werden und dann die potentiellen Gastgeber kontaktieren. Ohne Mitgliedschaft kannst du dir nur die Inserate anschauen, die Leute aber nicht kontaktieren. Es lohnt sich also, vorher erstmal reinzuschauen, ob etwas Passendes dabei ist, bevor du die 20 Euro zahlst. Eine Mitgliedschaft gilt für zwei Jahre. Du solltest mit deinen Gastgebern genau klären, wie viel Arbeitseinsatz von dir erwartet wird und was du dafür bekommst. Einige bieten beispielsweise nur Unterkunft, andere Unterkunft und Verpflegung.

Fazit

Jobben für Kost und Logis ist nicht nur eine gute Möglichkeit, unterwegs Geld zu sparen, sondern stellt für viele auch eine ganz besondere Erfahrung beim Work & Travel in Australien dar. Du kannst einer wirklich sinnvollen Tätigkeit nachgehen, tief in die australische Kultur eintauchen, Kontakt zu Einheimischen aufbauen und deine Englischkenntnisse verbessern. Mitunter entstehen tiefere Beziehungen zwischen dir und deiner Gastfamilie, wenn kein Geld dazwischen steht. Das WWOOF-Programm bietet außerdem die Möglichkeit, etwas über nachhaltige Landwirtschaft und Selbstversorgung zu lernen. Mit einem klassischen Freiwilligendienst gibst du der australischen Gesellschaft etwas zurück, lernst ggf. viel über Flora und Fauna des Landes und kannst dir das Ganze unter Umständen sogar als Praktikum anrechnen lassen.

Work & Travel Programmtipps für Australien

Work and Travel Starterpaket für Australien Starterpaket für Australien

Mit einem Starter-Package günstig zum Work & Travel nach Australien.

Farm and Travel Australien - Farmjobs in Australien Farm and Travel in Australien

Ein Farmtraining machen und dann feste Farmjobs bekommen.

Fun Package Australien Fun Package Australien

Starterpaket Australien plus 7 Tage Fun Package. Perfekter Australien-Starter!

Starte in deine Working Holidays mit dem Surf Package Australien vom Work and Traveller. Surf Package Australien

Work and Travel plus 7 Tage Surf Package. Dein perfekter Start für Australien!

Au-pair in Australien mit Organisation Au-pair in Australien

Hier kannst du 6 Monate in Australien als Au pair tätig sein und danach noch weitere 6 Monate reisen.

Drucken

Dein Kommentar

Work and Travel Starterpaket für Australien Starterpaket für Australien

Mit einem Starter-Package günstig zum Work & Travel nach Australien.

Fun Package Australien Fun Package Australien

Starterpaket Australien plus 7 Tage Fun Package. Perfekter Australien-Starter!

Farm and Travel Australien - Farmjobs in Australien Farm and Travel Australien

Ein Farmtraining machen und dann feste Farmjobs bekommen.

Starte in deine Working Holidays mit dem Surf Package Australien vom Work and Traveller. Surf Package Australien

Work and Travel plus 7 Tage Surf Package. Dein perfekter Start für Australien!

Work and Travel Australien mit Zielwahl Work & Travel Australien mit Zielwahl

Dieses Work and Travel-Programm ist in jeder Hinsicht absolut flexibel.

Work and Travel Australia - Work and Travel in Australien Work and Travel in Australia

Als Backpacker unabhängig und selbständig durch Australien reisen.

Work and Travel in Sidney und Cairns Work and Travel in Sydney und Cairns

Umfassende Betreuung und ein hervorragendes Jobnetzwerk.

Au-pair in Australien mit Agentur Au-pair in Australien

Au-pair in Australien mit einer Au-pair Agentur. 6 oder 12 Monate + Work & Travel-Option.

Au-pair in Australien mit Organisation Au-Pair in Australien

Hier kannst du 6 Monate in Australien als Au pair tätig sein und danach noch weitere 6 Monate reisen.

Kinderbetreuung in Australien | Au-Pair down under Au-pair in Australien

Reise als Au-pair für mind. 6 Monate nach Australien und sei für die Kinderbetreuung in einer Familie zuständig.

Jetzt Work & Travel selbst organisieren

  • Innovatives 11teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"

PROGRAMME

Finde dein Work & Travel Abenteuer

  1. Must-haves

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsjob.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)