Der Weg zu deinen Working Holidays

Working Holidays Teste dich!

Work and Travel Checkliste Planungs-Checkliste

Work and Travel Programme Programme suchen!

Work and Travel Must-Haves Flüge & Co.

Teil 1/2 | 50 Work & Travel Australien-Tipps

50 ultimative Tipps für alle, die Work & Travel in Australien machen möchten - Im 1. Teil dieser Liste findest du Tipp 1-25, Tipp 26-50 warten im zweiten Teil auf dich. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an unser Backpacker-Netzwerk, das uns beim Erstellen der Liste tatkräftig unterstützt und viele hilfreich Tipps beigesteuert hat. Viel Spaß beim Lesen wünscht dein Auslandsjob.de-Redaktionsteam. Falls du noch Ergänzungen bzw. weitere Tipps hast: Immer her damit in den Kommentaren oder auf unserer Auslandsjob.de-Facebook-Fanpage!

Backpacking in Australien | 50 ultimative Tipps für Backpacker

Aboriginal people

Die Situation der australischen Ureinwohner lässt sich sicherlich nicht über einen Kamm scheren. Dennoch fällt auf, dass die aboriginal people in der australischen Gesellschaft immer noch stark ausgegrenzt werden. Vor allem in größeren Städten sieht man sie oft alkoholisiert und obdachlos. Einige von ihnen werden Touristen gegenüber aufdringlich. Besonders häufig kommt das in Alice Springs und in Darwin vor. In diesen Gegenden sollte man vor allem in dunklen Nebenstraße vorsichtig sein. Das Thema aboriginal people ist unter den Australiern übrigens ein Tabuthema und sollte nur unter engeren Freunden angesprochen werden.

Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit

In Australien ist der Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit offiziell verboten. Wenn du dennoch das ein oder andere Bier mit Freunden in einem Park, am Lagerfeuer oder am Strand trinken möchtest, solltest du definitiv vorsichtig sein und es nicht zu offensichtlich machen. Wer von den Ordnungshütern erwischt wird, muss hohe Strafen zahlen!

Australische Rentenversicherung (Australian Superannuation)

Die sogenannte „Superannuation“ (oder kurz „Super“) bezeichnet in Australien eine Altersvorsorge, die von australischen Arbeitgebern in eine Art Rententopf eingezahlt wird. Dabei handelt es ich um ganze neun Prozent deines Brutto-Gehalts, die normalerweise erst im Rentenalter an den Arbeitnehmer ausgezahlt werden. Da Backpacker das Land aber in der Regel nach den Working Holidays dauerhaft verlassen, können sie ihre Rentenbeiträge früher bekommen, nämlich dann, wenn sie das Land verlassen. Daher solltest du am Ende deines Aufenthaltes unbedingt einen entsprechenden Antrag auf Auszahlung deiner Rentenbeiträge beim Australien Taxation Office einreichen!



Work & Travel ganz einfach selbst organisieren!
Melde dich hier zum kostenlosen 11 Schritte E-Mail-Tutorial an und spare Geld, Zeit & Nerven!

Jetzt anmelden und mit deiner Orga starten!



Autofahren in Australien

Der Linksverkehr in Down Under ist nicht das Einzige, worauf sich Autofahrer in Australien einstellen müssen. Eine besonders hohe Unfallgefahr geht von Wildtieren aus, die gern in der Dämmerung und in der Nacht die Straßen kreuzen. Die vielen Kadaver am Straßenrand und die übertrieben scheinenden Stoßstangen australischer Fahrzeuge machen die Gefahr mehr als deutlich.

Auto fahren in Australien - 4-Wheel Drive

Auch die bis zu 50 Meter langen Riesenlaster (road trains) können das Fahrvergnügen in Australien einschränken. Sie sind nicht nur extrem schwer zu überholen, auf staubigen Strecken ziehen sie mitunter auch riesige Staubwolken hinter sich her. Da das die Sicht stark einschränkt, fährt man in solchen Fällen am besten an den Straßenrand und wartet bis sich die Wolke verzogen hat.
Für Touren ins Outback braucht man ein Allradfahrzeug, wenn man auch Gebiete jenseits der Hauptstraßen erkunden möchte. Für solche Touren muss man gut ausgerüstet sein: Ein voller Ersatzkanister, Ersatzrad, Werkzeug, ausreichend Wasser und Proviant für Notfälle werden ausdrücklich empfohlen.

Weitere Informationen zu "Auto fahren im Ausland"

Backpacker-Wohnungen

Wenn du etwas länger in einer größeren Stadt verweilen und möglichst günstig unterkommen möchtest, solltest du versuchen, ein Zimmer in einer der begehrten Backpacker-Wohnungen zu ergattern. Diese Wohnungen liegen oft etwas außerhalb des Stadtzentrums, bieten aber viele Vorteile für Backpacker: Die Zimmer sind komplett möbliert, die Miete ist vergleichsweise günstig und du bist nicht an einen langfristigen Mietvertrag gebunden. Die einfachen, aber möblierten Zimmer werden in der Regel für ein bis sechs Monate vermietet. Adressen und Kontaktpersonen findet man oft über Annoncen in Backpacker-Zeitschriften, die in den meisten Hostels, Internetcafés und Bars kostenlos ausliegen.

Jetzt neu: Der ultimative Work & Travel Australien-Guide

Spare jetzt Zeit, bis zu 600 EUR & Nerven mit Hilfe unseres Work and Travel Australien Guides.

  • Mehr als 550 Seiten + Anhang & Bonusmaterial,
  • Infos und Insider-Tipps zur Planung,
  • Anleitung zur Jobsuche vor Ort
  • Erfahrungsberichte
  • 30 EUR Discount auf die Work and Traveller Starterpackages
  • Geld-Zurück-Garantie

>> weitere Infos & Bestellmöglichkeit "Work and Travel Australien-Guide"

Bankkonto eröffnen

Ein australisches Bankkonto eröffnen ist eines der ersten Dinge, die du als Work & Traveller in Australien erledigen solltest. Zwar kannst du mit einigen Kreditkarten gebührenfrei Geld an den australischen Bankautomaten abheben, zum Beispiel mit der DKB-Kreditkarte, doch wenn du in Australien jobben möchtest, brauchst du auf jeden Fall ein lokales Konto. Schließlich überweist dir der Arbeitgeber bei regulären Beschäftigungen dein Gehalt direkt auf das Konto und Auslandsüberweisungen sind sehr teuer.

>> zum Kreditkartenvergleich für Work & Traveller

Die Kontoeröffnung in Australien solltest du bis spätestens sechs Wochen nach deiner Einreise erledigen, da es danach komplizierter wird und du mehr Dokumente vorlegen musst. Du kannst dieses aber bereits auch schon vor deiner Einreise erledigen. Dabei solltest du eine Bank mit einem möglichst dichten, flächendeckenden Bankautomaten-Netz wählen, wie zum Beispiel die Westpac. . Wichtig ist vor allem, dass du kostenlos Geld abheben, bargeldlos bezahlen und Online-Banking nutzen kannst.

>> So einfach kannst du dein Bankkonto bei der Westpac bereits vor einer Abreise eröffnen

Bed Bugs

Bettwanzen sind beim Backpacking in Australien leider immer wieder ein Thema. In den meisten Hostels wirst du den blutsaugenden Parasiten zwar nicht begegnen, nichtsdestotrotz sind sie eine ständige Gefahr. Meist werden sie von den Reisenden selbst eingeschleppt, zum Beispiel im Reisegepäck und sehr häufig auch in Daunenschlafsäcken. Aus diesem Grund ist es in den meisten Hostels in Australien mittlerweile verboten, im eigenen Schlafsack zu übernachten. Einen Schlafsack solltest du also nur dann mit nach Australien bringen, wenn du häufig campen möchtest.

Book exchange

Sogenannte Book Exchanges sind eine großartige Möglichkeit, günstig an neue Lektüre zu kommen. Man findet sie häufig in Hostels, mitunter aber auch in Cafés und Pubs. Dort kannst du kostenlos oder gegen eine kleine Gebühr ein ausgelesenes Buch gegen ein Exemplar tauschen, das von einem anderen Traveller zurückgelassen wurde. Aufgrund der großen Zahl deutscher Backpacker in Australien gibt es meist auch viele deutschsprachige Titel.

Bring Your Own (BYO)

Zahlreiche Restaurants, Bars und Pubs in Australien sind mit einem Hinweisschild „BYO“ versehen. Das bedeutet, dass diese Lokale keine Lizenz zum Alkoholausschank besitzen und Gäste deshalb ihre eigenen alkoholischen Getränke mitbringen dürfen. Manche Restaurants beschränken diese Möglichkeit auf eine bestimmte Getränkeart, zum Beispiel „BYO wine only“. Gegen ein sogenanntes Korkgeld (corkage fee), meist um die drei bis fünf australische Dollar, kann man das mitgebrachte Getränk dann im Lokal genießen.

Camper mieten oder kaufen

Viele Langzeitreisende mieten oder kaufen sich in Australien einen Camper. Das ist unheimlich praktisch, da man sich günstig fortbewegen und auch gleich im eigenen Fahrzeug übernachten kann. Das spart nicht nur Geld, man kann so auch abgelegene Gebiete erkunden und die Haupt-Touristenpfade verlassen. Wildcampen ist in Australien überall dort erlaubt, wo es nicht durch Schilder ausdrücklich verboten wird. Man sollte jedoch nicht länger als eine Nacht bleiben und den Ort so verlassen, wie man ihn vorgefunden hat.



Unser Tipp für einen günstigen Campervan in Australien!

Es gibt in Australien unzählige Anbieter für die Vermietung und den Verkauf von Campervans. Unser Partner Travellers Autobarn hat jedoch einige Vorteile und Garantien, die dir andere Anbieter nicht bieten können.

Hier gibt es mehr Infos!



Ob mieten oder kaufen ist eine Geld- und Geschmacksfrage. Beim Kauf fallen natürlich höhere Investitionskosten an und man bekommt für kleines Geld auch keine Luxusschlitten. Dennoch kann sich ein Kauf lohnen, wenn du lange in Australien bleibst und beim Weiterverkauf die Investitionskosten zurückholst oder nur kleine Verluste machst. Aber Vorsicht: Der Verkauf des Wagens kann eine Weile dauern, vor allem, wenn du ihn zu einem anständigen Preis weiterverkaufen willst. Für das Mieten spricht die problemlose und schnelle Beschaffung des Wagens, eine meist recht komfortable Ausstattung und der umfassende Versicherungsschutz.

Unbedingt empfehlenswert: Der Campingführer „Camps Australia Wide“ bietet einen großen Überblick über gute und oft kostenlose Campingmöglichkeiten in Australien.



Last-minute-Special: Starte dein Work & Travel Abenteuer in Neuseeland noch dieses Jahr!


Spektakuläre Bergwelten, wunderschöne Strände, Ur- und Regenwälder erwarten dich am anderen Ende der Welt. Das Landing Package Neuseeland lässt dich entspannt ankommen: Flughafentransfer, 3 Hostel-Nächte, Unterstützung bei der Jobsuche und ein Ansprechpartner vor Ort sind bereits für dich organisiert. Ob du in Christchurch oder Auckland startest – das entscheidest ganz allein du!


Work and Travel Neuseeland: Dein perfekter Start ins Land der Kiwis

>> Jetzt noch ins Neuseeland-Abenteuer starten!


Checkliste

Work & Travel Planungscheckliste von Auslandsjob.deWer den mutigen Schritt wagt, einen Work & Travel-Aufenthalt selbst zu organisieren, der braucht auf jeden Fall eine Work & Travel-Checkliste. Damit ersparst du dir selbst viel Arbeit und behältst während der Vorbereitungen für dein großes Abenteuer immer den Überblick. Eine gute Checkliste enthält alle Schritte einer Work & Travel-Planung, am besten in chronologischer Reihenfolge. So weißt du immer genau, wann du was erledigen musst. Mit einer solchen Liste kannst du auch deinen Fortschritt dokumentieren, indem du bereits erledigte Dinge abhakst oder durchstreichst. Das motiviert und gestaltet die Vorbereitungen deutlich angenehmer.

Unser Tipp: Planung und Organisation via interaktiver Planungs-Checkliste

>> Hier mit der Work and Travel Planung via interaktiver Checkliste starten!

 

Distanzen richtig einschätzen

Die Distanzen in Down Under solltest du auf keinen Fall unterschätzen. Das Land ist fast 20-mal so groß wie Deutschland. Bei deiner Reiseplanung musst du das unbedingt berücksichtigen, vor allem wenn du im eigenen Fahrzeug unterwegs bist. Es ist besser, mehrere Zwischenstopps einzulegen, statt große Strecken auf einmal zu bewältigen. So siehst du auch mehr vom Land. Mitunter bieten sich in Australien auch Inlandsflüge an, vor allem für lange, landschaftlich wenig reizvolle Strecken. Oft sind die sogar günstiger als der Bus.

>> Reiserouten in Australien

E-Book

Du willst Work & Travel allein organisieren, aber trotzdem top-vorbereitet in das vielleicht größte Abenteuer deines Lebens starten? Dann findest du hier unseren Work & Travel Australien-Guide mit wirklich allen Informationen, die du als Work & Traveller in Australien brauchst:

Jetzt neu: Der ultimative Work & Travel Australien-Guide

Spare jetzt Zeit, bis zu 600 EUR & Nerven mit Hilfe unseres Work and Travel Australien Guides.

  • Mehr als 550 Seiten + Anhang & Bonusmaterial,
  • Infos und Insider-Tipps zur Planung,
  • Anleitung zur Jobsuche vor Ort
  • Erfahrungsberichte
  • 30 EUR Discount auf die Work and Traveller Starterpackages
  • Geld-Zurück-Garantie

>> weitere Infos & Bestellmöglichkeit "Work and Travel Australien-Guide"

Einfuhrbestimmungen

Die Einfuhr von frischen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Milch- und Fleischprodukte sowie Nüsse nach Australien ist streng verboten. Daher solltest du unbedingt darauf achten, dass du diese Lebensmittel beim Verlassen des Flugzeugs nicht mehr im (Hand-)Gepäck hast oder sie spätestens nach dem Aussteigen in die dafür vorgesehenen Mülleimer wirfst. Ansonsten riskierst du eine saftige Geldstrafe.

Einreise

Folgende Dokumente solltest du bei der Einreise nach Australien bereithalten:

  • Ein gültiger Reisepass, der über deine gesamte Aufenthaltsdauer in Australien gültig ist
  • Das im Flugzeug ausgeteilte und ausgefüllte Einreiseformular
  • Die ausgedruckte Visums-Bestätigung deines Working-Holiday-Visums
  • Bestätigung der Bank über ausreichende finanzielle Mittel (ca. 3.500 Euro)
  • Die Anschrift deiner ersten Unterkunft in Australien
  • Rückflugticket oder einen Nachweis über finanzielle Mittel zum Erwerb eines solchen (etwa 1.000 Euro zusätzlich zu den o.g. 3.500 Euro)

Work & Travel Australien | Einreise-Stempel in Melbourne

Beachte, dass die ausgedruckte Visums-Bestätigung noch nicht das eigentliche Visum ist. Dieses wird dir entweder noch am Flughafen oder beim Besuch eines Einwanderungsbüros (innerhalb der ersten Woche) in den Reisepass geklebt.

Farm- und Rancharbeit

Erlebe Australien bei der Farm- und Rancharbeit

Wer das unverfälschte Australien kennenlernen will, der sollte während eines Work & Travel-Aufenthalts wenigstens einmal auf einer echten Farm oder Ranch im australischen Outback arbeiten. Die riesigen Pferde- und Rinderranches in Down Under sind mitunter so groß wie ein ganzes Bundesland hierzulande. Das ist wahres Abenteuer- und Cowboy-Feeling, echte Arbeit mit den eigenen zwei Händen und definitiv ein Job, der dich fit hält. Bestimmte Programme bereiten dich ideal auf einen Farm- oder Ranchjob vor. Dabei erhältst du vor Ort ein mehrtägiges Ranch-Training und wirst anschließend an einen Arbeitgeber vermittelt. Ein solches Programm ist deine Eintrittskarte für einen gutbezahlten Farm- oder Ranchjob in Australien!

Weiterlesen:

>> Welche Farmjobs gibt es in Australien?

>> Informationen zum Farmstay in Australien

Unsere Rancharbeit-Programmtipps:

Farm and Travel Australien - Farmjobs in Australien Farm and Travel in Australien

Work & Travel Special: Ein Farmtraining machen und dann feste Farmjobs bekommen.

Rancharbeit in Kanada - Infos Ranchstay in Kanada

Mit einem Starterpaket in einen Farm- und Ranchstay nach Kanada aufbrechen.

 Flexible Flüge: Open Return Ticket nutzen

Du kannst für bis zu 12 Monate dein Working Holiday Visum nutzen und in Australien oder auch Neuseeland / Kanada herumreisen & dabei gegen Entgelt arbeiten - aber in der Regel weißt du dies vorher noch nicht, wie lange du wirklich genau bleiben willst. Die Lösung: das flexible Flugticket "Open Return", welches dir den Rückflugtermin offen lässt bzw. die Terminumbuchung kostenfrei ermöglicht. Ideal für Work & Traveller - mehr Flexibilität geht nicht!

>> Hier extrem günstige Flüge mit flexiblem Ruckflug finden!

>> Open Return Tickets

 

 Ford Falcon Station Wagon

Der Ford Falcon Station Wagon ist das beliebteste Backpacker-Auto in Australien. Für lange Roadtrips ist er ideal, denn der Innenraum lässt sich leicht und blitzschnell in einen Schlafraum für zwei verwandeln. Außerdem bietet er ausreichend Platz für bis zu fünf Traveller mit Rucksack, sodass man bei den Benzinkosten für den einzelnen viel sparen kann. Bei Gebrauchtwagenhändlern findet man einen solchen Wagen schon ab 1.000 Euro. Allerdings sind die sehr günstigen Modelle meist nicht im besten Zustand und man hat unterwegs viel Ärger und Kosten mit Reparaturen. Daher ist es meist besser, etwas mehr zu investieren, denn das Geld holst du dir im besten Fall am Ende zurück. Einen Ford Falcon Station Wagon kannst du leicht an andere Backpacker weiterverkaufen.

Hostels

Die mit Abstand beliebteste Unterkunft von Work & Travellern in Australien ist das Hostel. Ein Bett in einem Mehrbettzimmer in Down Under kostet im Schnitt ca. 20 bis 25 Australische Dollar (ca. 14 bis 18 Euro) pro Nacht. Die Preise können jedoch recht stark variieren, abhängig von der Lage des Hostels (Stadt oder Land), der Anzahl der Betten im Zimmer und der Saison. Wenn du keine Mehrbettzimmer scheust, bietet sich gerade dort die Möglichkeit, viele Bekanntschaften mit Gleichgesinnten zu machen. Es gibt zwei unterschiedliche Typen von Hostels: Die YHA-Hostels und „die Restlichen“.

Wenn du einen internationalen Jugendherbergsausweis besitzt, bist du automatisch auch Mitglied bei der Youth Hostel Association (YHA), die in Australien zahlreiche Hostels betreibt. In jeder größeren Stadt sowie in touristischen Orten findest du mindestens ein YHA-Hostel. Die Mitgliedschaft zahlt sich schon nach wenigen Übernachtungen aus, da Mitglieder in der Regel ca. zehn Prozent weniger zahlen. Die YHA-Hostels gelten als sehr sauber, gut geführt und gepflegt.

Die restlichen Hostels, die nicht der Youth Hostel Association angehören, lassen sich schwer über einen Kamm scheren. Da sie kein Mitglied in einem angesehenen Verband sind, müssen sie keine Mindeststandards einhalten. Deshalb kann es passieren, dass du an ein sehr unterdurchschnittliches Hostel gerätst. Solche Situationen lassen sich aber vermeiden, indem man sich vor dem Check-in die Zimmer und Gemeinschaftsräume zeigen lässt oder Bewertungen im Internet aufmerksam liest. Dazu eigenen sich vor allem Online-Buchungsportale wie Booking.com, die eine Vielzahl an Erfahrungsberichten, Bewertungen und Fotos zu den einzelnen Häusern bieten.

Booking.com
 

>> 10 Tipps für die Hostelsuche

>> Wo du als Work & Traveller sonst noch wohnen kannst.

House-Sitting

Eine eher unkonventionelle Möglichkeit, als Work & Traveller günstig unterzukommen, ist das sogenannte House-Sitting. Dabei hütest du die Wohnung oder das Haus von Einheimischen, die gerade verreist sind. Im Gegenzug kannst du in der Regel kostenlos dort wohnen. Aufenthalte können von einer Woche bis zu mehreren Monaten dauern. Meist geht es nur darum, das Haus zu bewohnen, um potentielle Einbrecher abzuschrecken. Manchmal musst du auch kleinere Aufgaben übernehmen, wie den Garten bewässern, Katzen füttern, Gassi gehen und kleinere Botengänge erledigen. Angebote findest du zum Beispiel unter www.aussiehousesitters.com.au.

>> House Sitting Jobs für Work & Traveller

Impfungen

Für Australien liegen für die Einreise aus Deutschland keine spezifischen Impfbestimmungen vor. Allerdings solltest du vor einem langen Auslandsaufenthalt alle Standardimpfungen auffrischen lassen. Dazu zählen alle vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Impfungen für Jugendliche und Erwachsene.  Eine Hepatitis A und B Impfung ist empfehlenswert, wenn man in Australien unter sehr einfachen Bedingungen lebt und reist. Mit den Impfungen sollte man ca. sechs Monate vor der Reise beginnen, da einige Immunisierungen mehrere Spritzen mit einigen Monaten Abstand erfordern. Wenn du nicht aus Deutschland, sondern einem Drittland nach Australien reist, brauchst du bei der Einreise evtl. eine gültige Gelbfieberimpfung, die du mit einem internationalen Impfausweis nachweisen musst. Das ist vor allem bei der Einreise aus südamerikanischen und afrikanischen Staaten notwendig.

>> Informiere dich jetzt über Impfungen, Impfabstände, Kosten und mehr!

Internationaler Führerschein

Wer in Australien Auto fahren möchte, sollte sich vorab einen Internationalen Führerschein besorgen. Dieser ist zwar nicht mehr zwingend vorgeschrieben, er erleichtert aber das Prozedere bei möglichen Polizeikontrollen sowie bei Autovermietern und Behörden. Einen Internationalen Führerschein bekommst du bei deiner Kfz-Zulassungsstelle oder beim Bürgeramt. Er kostet ca. 15 Euro und ist nur zusammen mit deinem EU-Führerschein gültig. Letzteren darfst du also keinesfalls zuhause vergessen!

Internationaler Studentenausweis

Mit der International Student Identity Card (ISIC) kannst du dich auch im Ausland als Student ausweisen und erhältst so zahlreiche Rabatte, z.B. bei Unterkünften, Museen, Shops, Touren, Sprachkursen und Transportmitteln.

>> Hier kannst du die ISIC beantragen

Jobmöglichkeiten

Wer Australien wirklich authentisch und hautnah erleben möchte, sollte zumindest einige Zeit dort arbeiten. Das Visum beschränkt die Art der Arbeit nicht, sodass du alle erdenklichen Tätigkeiten ausüben kannst. Allerdings werden kurzfristige Arbeitskräfte meist in solchen Branchen gesucht, in denen keine besondere Ausbildung oder eine längere Einarbeitungszeit notwendig ist.

Die meisten Work & Traveller arbeiten daher in der Landwirtschaft als Erntehelfer (Fruitpicking) sowie in der Gastronomie und Hotelbranche. Außerdem sind Jobs als Fließbandarbeiter oder auf dem Bau üblich. Je nach Ausdauer und Kreativität bei der Jobsuche, können sich aber auch exotischere Möglichkeiten ergeben, wie zum Beispiel ein Job auf einer Perlenfarm im tropischen Norden des Landes. Da es in Australien einen der weltweit höchsten Mindestlöhne gibt, kannst du auch mit einfachen Aushilfstätigkeiten recht gut verdienen.

>> mehr Infos zum Jobben im Rahmen von Work & Travel

Jobben in Australien | Jobben in Neuseeland | Jobben in Kanada

Jobsuche

In Australien gibt es schon seit vielen Jahren private Arbeitsvermittlungen, die einen höheren Stellenwert besitzen als in Deutschland. Es gibt sie in allen größeren Städten. Die meisten privaten Vermittlungsagenturen haben sich auf eine bestimmte Branche spezialisiert. Die jeweiligen Adressen findest du sowohl in kostenlosen Backpacker-Magazinen als auch in den Gelben Seiten.

Zudem kannst du dich in jeder größeren Ortschaft beim australischen Arbeitsamt über offene Stellen informieren oder auch online nach Stellenangeboten suchen. Auch in vielen Zeitungen und Magazinen gibt es einen ausführlichen Stellenmarkt. Besonders ergiebig sind spezielle Branchen-Magazine, zum Beispiel für die Hotellerie, Seefahrt oder Landwirtschaft.

An den Schwarzen Brettern der Backpacker-Hostels findet man häufig Aushänge mit Jobangeboten und Gesuchen. Manche Hostels haben darüber hinaus einen Job Desk, wo Jobs speziell an Backpacker vermittelt werden. Außerdem sind Hostels die perfekten Orte, um Gleichgesinnte zu treffen und sich nach Tipps und Ratschlägen umzuhören.

Die am weitesten verbreitete und häufig auch erfolgreichste Methode, um in Australien schnell an einen Job zu kommen, ist jedoch die persönliche Bewerbung direkt vor Ort. Du gehst einfach von Tür zu Tür, fragst ob eine Stelle frei ist und ob du deinen (kompakten) Lebenslauf dort lassen kannst. Oft werden freie Stellen auch mit Aushängen in Ladenlokalen ausgeschrieben.

Generell ist es vorteilhaft, Arbeitserfahrung nachweisen zu können. Diese zählt bei Backpacker-Jobs weit mehr als gute Schulnoten. Außerdem ist es sinnvoll, verschiedene Lebensläufe für unterschiedliche Branchen anzulegen. Wenn du z.B. als Kellner arbeiten möchtest, solltest du Arbeitserfahrung speziell in diesem Bereich nachweisen. Es interessiert dann niemanden, ob du vorher schon mal auf einer Farm gejobbt hast.

>> Jobs für Work & Traveller

>> E-Mail-Tutorial: So findest du als Work & Traveller die passenden Jobs für dich

Speziell für Australien:

>> 10 Tipps für die Jobsuche in Australien

>> Hilfreiche Job- & Infoquellen für Australien


Jobvorbereitungen

Jobsuchende in Australien sollten als erstes einen englischen Lebenslauf anlegen (Resumé bzw. Curriculum Vitae, kurz CV). Dieser umfasst im Idealfall nicht mehr als eine Seite und legt den Schwerpunkt auf die praktischen Erfahrungen. Wer schon Berufserfahrungen, eine Ausbildung oder andere Qualifikationen mitbringt, sollte Zeugnisse, Referenzschreiben und andere relevante Dokumente ins Englische übersetzen lassen. Die Bewerbungsunterlagen bereitest du am besten schon vor der Reise vor und nimmst sie in digitaler Form mit. So kannst du sie unterwegs immer wieder aktualisieren, neugewonnene Joberfahrungen einfügen und bei Bedarf vervielfältigen. Ein Foto ist auf australischen Lebensläufen übrigens nicht üblich!

>> Wie bewerbe ich mich als Work & Traveller um Jobs

 

Hier weiterlesen:

>> Teil 2 | 50 Tipps für Work & Travel Australien

Work & Travel Programmtipps für Australien

Work and Travel Starterpaket für Australien Starterpaket für Australien

Mit einem Starter-Package günstig zum Work & Travel nach Australien.

Farm and Travel Australien - Farmjobs in Australien Farm and Travel in Australien

Ein Farmtraining machen und dann feste Farmjobs bekommen.

Fun Package Australien Fun Package Australien

Starterpaket Australien plus 7 Tage Fun Package. Perfekter Australien-Starter!

Starte in deine Working Holidays mit dem Surf Package Australien vom Work and Traveller. Surf Package Australien

Work and Travel plus 7 Tage Surf Package. Dein perfekter Start für Australien!

Au-pair in Australien mit Agentur Au-pair in Australien

Au-pair in Australien mit einer Au-pair Agentur. 6 oder 12 Monate + Work & Travel-Option.

Drucken

Dein Kommentar

Work and Travel Starterpaket für Australien Starterpaket für Australien

Mit einem Starter-Package günstig zum Work & Travel nach Australien.

Fun Package Australien Fun Package Australien

Starterpaket Australien plus 7 Tage Fun Package. Perfekter Australien-Starter!

Farm and Travel Australien - Farmjobs in Australien Farm and Travel Australien

Ein Farmtraining machen und dann feste Farmjobs bekommen.

Starte in deine Working Holidays mit dem Surf Package Australien vom Work and Traveller. Surf Package Australien

Work and Travel plus 7 Tage Surf Package. Dein perfekter Start für Australien!

Work and Travel Australien mit Zielwahl Work & Travel Australien mit Zielwahl

Dieses Work and Travel-Programm ist in jeder Hinsicht absolut flexibel.

Work and Travel Australia - Work and Travel in Australien Work and Travel in Australia

Als Backpacker unabhängig und selbständig durch Australien reisen.

Auslandspraktikum in Australien - Absolviere ein Praktikum in Australien Praktikum Australien

Hier wird dir ein individuelles Praktikum in deiner gewünschten Branche in Australien vermittelt.

Work and Travel in Sidney und Cairns Work and Travel in Sydney und Cairns

Umfassende Betreuung und ein hervorragendes Jobnetzwerk.

Au-pair in Australien mit Agentur Au-pair in Australien

Au-pair in Australien mit einer Au-pair Agentur. 6 oder 12 Monate + Work & Travel-Option.

Au-pair in Australien mit Organisation Au-Pair in Australien

Hier kannst du 6 Monate in Australien als Au pair tätig sein und danach noch weitere 6 Monate reisen.

Kinderbetreuung in Australien | Au-Pair down under Au-pair in Australien

Reise als Au-pair für mind. 6 Monate nach Australien und sei für die Kinderbetreuung in einer Familie zuständig.

Jetzt Work & Travel selbst organisieren

Tutorial | Work and Travel selbst organisieren

  • Innovatives 11teiliges eMail-Tutorial leitet dich durch alle Planungsschritte
  • Spare bis zu 600 EUR
  • Jetzt kostenlos anmelden & direkt starten um Geld, Zeit & Nerven zu sparen
  • Bonus "Die 10 besten Spartipps als Work & Traveller"

Wir hassen Spam und versprechen, dass wir deine Daten vertraulich behandeln. Du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick wieder von unserem Newsletter abmelden. Weitere Informationen findest du auch in unserer Erklärung zum Datenschutz.

Westpac-Konto

Find your trip!

  1. Must-haves
DKB-Kreditkarte